Forum

Thema: Aktueller Status des Spiels  (Gelesen 722362 mal)

e-gon

  • Major
  • ****
  • Beiträge: 1991
  • Fame³
    • Profil anzeigen
Re: Aktueller Status des Spiels
« Antwort #2445 am: 05. Januar 2016 - 16:45:53 »
@ IPC_TWIzZT
willst du damit sagen des Lategame des Ohs ist das schwächste?
srsly
7311
Call of Blobs by Relic
Offizeller Nachfolger von Coh

pope82

  • Sergeant Major of the Corps
  • ***
  • Beiträge: 997
    • Profil anzeigen
    • DaPope - Company of Heroes 2 Live
    • E-Mail
Re: Aktueller Status des Spiels
« Antwort #2446 am: 05. Januar 2016 - 16:55:01 »
Ostheer ist zurzeit die schwächste Fraktion von allen, Was einigen Dingen geschuldet ist:
-Grenadiere sind zu teuer zum reinforcen, durch die 4 Mann Squad-Größe zu einfach zu whipen und das LMG 42 (upgrade) macht zu wenig im Vergleich zu anderen Fraktionen
-Panzergrenadiere haben das selbe Problem: Zu klein, zu teuer, zu nutzlos gegen Infanterie wenn upgegraded (allerdings zu stark gegen Panzer/jäger)
-Keine Eliteeinheit um mit Doppel Bren, Doppel Browning mitzuhalten
-Komplett nutzloses Midgame ( keine leichten Panzer, teure Mittlere Panzer, nur das Stug ist gut für seinen Preis), Ostwind underperformt richtig schlimm zur Zeit
-Lategame zu teuer (wenn man schon vorher Panzer gebracht hat), ansonsten gut, Tiger schlechtester Call-In aller Fraktionen

Vergleichbar schlecht sind nur die USF gewesen, aber seitdem die nun den Pershing haben (und Rangers im selben Kommandant) haben sie eh alles was man braucht

Am stärksten sind zurzeit mmn die Briten: Günstige aber sehr starke Infanterie, günstige aber sehr starke Pioniere, sehr starkes MG mit hohem DMG output und der netten Fähigkeit in Gebäuden/Bunkern, Bofors nach wie vor unfassbar gut, sehr gute Midgamepanzer (Cromwell besser und günstiger als Panzer 4 (meine Meinung)), Firefly viel besser als Jackson (auch bei höherem Preis), Centaur bester Midgame Anti-Inf Tank....) und ebenfalls gute Lategamepanzer (Crocodile, Avre, Comet (der zu viel gegen Inf macht)) und auch sehr gute Kommandanten.

OKW finde ich nach wie vor komisch, besonders da sie immer noch kein richtiges MG haben und die Panzer wieder teurer geworden sind. Im Prinzip hat sich also bis auf den Kübelwagen nicht viel geändert, außer das man keinen Ressourcen-tausch mehr machen kann (was dem Spiel noch mehr Tiefe nimmt) und Volks mehr kosten, im Gegenzug aber Sturmpios weniger.

ums vllt doch noch etwas auszuführen:

Grenadiere sind nicht teuer, wenn man bedenkt was die können. das lmg ist absolut böse, wenn die kerle vet 2 erreichen., doktringebundene g43 sind sogar noch besser.
man muss es halt richtig spielen, d.h. immer auf deckung achten und nich dumm in der gegend rumlaufen damit (lmg feuert nicht in bewegung).
zudem können sie fausten.

Panzergrenadiere sind ebenfalls gut, wenn man sie richtig spielt. auf close/mid-range sind sie auch gegen inf recht stark, haben böse bundle-nades und verlieren eigentlich nur gegen elite-inf wie stoßtruppen etc., die sind ja aber auch viel teurer als ein panzergren.
dass sie scheiße gegen inf sind, wenn man ihnen shrecks gibt stimmt zwar, ist aber auch vollkommen richtig so. sonst hättest du eine op-einheit zu kleinem preis.

mittlere panzer vom ostheer sind scheiße????? also die meinung hast du definitiv exklusiv. der P4 war und ist schon immer gut. sowohl gegen panzer, als auch gegen inf.

Tiger die schlechteste call-in-einheit?????? keine ahnung wie du darauf kommst, ganz ehrlich. auch der tiger ist sehr sehr gut, er ist halt keine op-einheit, die man einfach ohne support nach vorne fahren kann und dann das spiel gewinnt. er ist halt kein königstiger, dafür schneller/wendiger.


dass die briten stark sind kann ich unterschreiben. die panzer sind eigentlich alle gut, die inf auch. allerdings darf man auch nicht vergessen, dass die infantriesektion nur wirklich damage macht, wennn sie in grüner deckung steht. dass heißt das early-game, wenn alle einheiten in bewegung sind, ist nicht gerade die stärke der briten.
zudem hast du mgs und vor allem: Sniper, sniper,sniper............

das okw ist sehr sehr gut und die preisanpassung bei den panzern war dringend nötig. vorher kam teilweise nach 7 minuten ein p4, nach 15 ein königstiger. nachdem das ganze angepasst wurde ist die fraktion meiner meinmung nach sehr gut gelungen und auch wirklich sehr stark. gute inf, gute panzer, gute artillerie, was willst du denn noch mehr.
ressourentausch musste in dem zuge dann selbstverständlich weg, sonst hast du wieder das gerade erwähnte problem.

also fazit: nimms mir nicht übel, aber ich glaub echt, dass du da in deiner einschätzung etwas daneben liegst. man muss halt die einheiten entsprechend spielen und gegen briten zb seine taktik anpassen. du hast ja teilweise recht, ein einzelner gren wird von einer infantriesektion in der luft zerissen. das heißt aber nicht, dass man immer gleich op, op schreien muss, das heißt nur, dass du eben einen einzelnen gren nicht alleine kämpfen lassen darfst.

als ich das erste mal gegen briten gespielt habe, dachte ich mir danach auch: "oh mein gott, das is ja hart op". ich glaub ich hab das sogar gepostet. wenn man aber seine taktik anpasst, is das schon ok. in teilbereichen sind sicher noch anpassugen bei den briten nötig (mörser/bofor,...), aber soooo op is das alles auch nicht.


Ich werd demnächst vllt mal ein tutorial machen, auf was man gegen briten so ungefähr achten muss, ich muss nur warten bis ich ein passendes replay finde.
« Letzte Änderung: 05. Januar 2016 - 17:03:46 von pope82 »

MyNameIsNobody

  • Captain
  • ****
  • Beiträge: 1631
    • Profil anzeigen
Re: Aktueller Status des Spiels
« Antwort #2447 am: 05. Januar 2016 - 17:08:41 »
Na, da muss ich wohl wieder häufiger spielen. Balance scheint allg. ganz gut zu sein (was man so liest). Vereinzelte fanboys gibt es natürlich immer. Mich nerven nur solche Fehler wie Panzer blocken geht nicht, weil der Panzer durch den anderen durchfährt oder auch squad wipes bei fuel health. (Ist der Trupp sehr low, dann mag ich das ja verstehen).

Exon_

  • Private First Class
  • *
  • Beiträge: 37
    • Profil anzeigen
Re: Aktueller Status des Spiels
« Antwort #2448 am: 05. Januar 2016 - 17:50:09 »
eigentlich ist ostheer im moment sogar ziemlich stark, auf jedenfall aber nicht underpowered.
ich denke, das kommt dir nur so vor, weil du so lange okw gespielt hast. das ist halt im moment nochmal etwas stärker und grundsätzlich halt etwas anders im gameplay, was mobilität und so angeht.
also klassisches ostheer t1+t2-gameplay mit mgs und paks ist halt grundsätzlich etwas stationärer angelegt, als  okw mit t1/t3 oder t1/t4.
deswegen ist es aber nicht schwach, es ist halt einfach nur etwas anders.

was die fahrzeug-dreh-geschichte angeht hab ich da ehrlich gesagt auch kein problem, muss ich aber mal drauf achten.

Im 1v1 finde ich das OH gut aber bei den größeren Setups finde ich im early/mid kein Mittel gegen die ganzen Rifle/Conscript Blobs. 
Der einzige Rückhalt ist da eigentlich das MG aber das wird auch gerne mal umlaufen und dann genaded/molotoved.
222 und Flamer251 finde ich zu weich.... und das 222 trifft eh kaum was. Luchs und T70 sind zu dem Zeitpunkt schon wesentlich effektiver.
...und mit den Mörser andere Stellungen zu kontern ist auch extrem schwierig wegen geringer Range und dem 4 Mann Squad. Der wird, genau wie die Grenadiere, gerne mal instant gewhiped.

Naja, oft ist es auch eine Sache der Map. Auf weitläufigen Maps kann man mit dem OH gut den stationären Vorteil mit Pak und MG ausspielen aber sobald es verwinkelter wird kommen Conscripts und Riflemen schnell zu dicht heran. Da muss man dann gleich wieder zurückweichen :/

Darüber hinaus habe ich auch nur die Standard Doktrinen und die sind alles eher so meeeh. Die Kaufbaren sind da schon echt viel besser aber bisher wollte ich kein Geld dafür ausgeben.

e-gon

  • Major
  • ****
  • Beiträge: 1991
  • Fame³
    • Profil anzeigen
Re: Aktueller Status des Spiels
« Antwort #2449 am: 05. Januar 2016 - 17:54:33 »
Nur das das 222 weit vor dem Luchs/T70 kommt :ugly:
7311
Call of Blobs by Relic
Offizeller Nachfolger von Coh

pope82

  • Sergeant Major of the Corps
  • ***
  • Beiträge: 997
    • Profil anzeigen
    • DaPope - Company of Heroes 2 Live
    • E-Mail
Re: Aktueller Status des Spiels
« Antwort #2450 am: 05. Januar 2016 - 17:58:00 »
@exon: dann empfehle ich die blitzkriegsdoktrin mit g43 und tiger, die ist sehr solide und standard.
oder Festungsunterstützung mit dem mörserhalftrack, das ist auch ganz nett.
mobile verteidigung mit puma und kommandopanzer ist auch solide, da bin ich mir jetz aber nich ganz sicher, ob das ne standarddoktrin is.

IPC_TWIzZT

  • Corporal
  • *
  • Beiträge: 128
    • Profil anzeigen
    • E-Mail
Re: Aktueller Status des Spiels
« Antwort #2451 am: 05. Januar 2016 - 19:22:26 »

ums vllt doch noch etwas auszuführen:

Grenadiere sind nicht teuer, wenn man bedenkt was die können. das lmg ist absolut böse, wenn die kerle vet 2 erreichen., doktringebundene g43 sind sogar noch besser.
man muss es halt richtig spielen, d.h. immer auf deckung achten und nich dumm in der gegend rumlaufen damit (lmg feuert nicht in bewegung).
zudem können sie fausten.
Also ich hab mit dem LMG 42 nicht so gute Erfahrungen, wie z.B. mit Brens, LMG 34 oder Brownings. Und G43 (glaube ich hier mal gelesen zu haben) machen unterm Strich sogar weniger Schaden als das LMG (Vorteil ist allerdings, dass sie in Bewegung feuern). "Fausten" können auch Cons (die ja vorher noch hinsprinten), Rifles, Osttruppen, Fallis und die
Anti-tank Call in Inf der Briten. Das einzig wirklich Gute an denen ist die Riflenade


Panzergrenadiere sind ebenfalls gut, wenn man sie richtig spielt. auf close/mid-range sind sie auch gegen inf recht stark, haben böse bundle-nades und verlieren eigentlich nur gegen elite-inf wie stoßtruppen etc., die sind ja aber auch viel teurer als ein panzergren.
dass sie scheiße gegen inf sind, wenn man ihnen shrecks gibt stimmt zwar, ist aber auch vollkommen richtig so. sonst hättest du eine op-einheit zu kleinem preis.
Naja sie verlieren halt gegen einiges: Fallschirmjäger, Stoßtruppen, Inf mit Brens, Schwere Pios mit Brens, Rifles mit Brownings. Das ist aber auch gut so, es wäre ja unfair wenn man da 0 Muni ausgeben würde und trotzdem alles mit 120 Muni Upgrade zerlegt. Das Problem ist der Preis der Einheit und das reinforcen. Das könnte ruhig ein wenig günstiger sein (z.B. 340/36). Früher waren Pgrens auch mit Schrecks noch (begrenzt) gegen z.B. Rekruten oder Flamerpios zu gebrauchen. Ich will ja nicht das man sie hart bufft, aber vlt nen kleinen Accuracy- Bonus für die Stgs wenn sie mit Schrecks ausgerüstet sind (Dagegen war die Entscheidung, Schrecks gegen Inf genauer zu machen lächerlich).
Was die geballte Ladung angeht.... Ich weiß ja nicht. Oft genug Mitten im Gegnertrupp explodiert, keiner gestorben. Das sind die Nades der Amis besser: Haben zwar ne kleinere Explosion aber nen wesentlich größeren Schaden
mittlere panzer vom ostheer sind scheiße????? also die meinung hast du definitiv exklusiv. der P4 war und ist schon immer gut. sowohl gegen panzer, als auch gegen inf.
Also ich würde den Panzer 4 jederzeit gegen nen Cromwell tauschen, den Ostwind sowieso. Nur das Stug ist gut
Tiger die schlechteste call-in-einheit?????? keine ahnung wie du darauf kommst, ganz ehrlich. auch der tiger ist sehr sehr gut, er ist halt keine op-einheit, die man einfach ohne support nach vorne fahren kann und dann das spiel gewinnt. er ist halt kein königstiger, dafür schneller/wendiger.
Kaum Panzerung, lahme Rotation, nicht besonders schnell und die Reichweite ist vor Vet 2 auch schlecht. Das Ding ist nur wegen den 1040 Lebenspkt. gut.
Gute die Kanone ist nicht schlecht, aber das wars dann wirklich. Früher hat sich das Ding mit nem IS2 messen können, aber nachdem der jetzt ja 375 Panzerung hat?
dass die briten stark sind kann ich unterschreiben. die panzer sind eigentlich alle gut, die inf auch. allerdings darf man auch nicht vergessen, dass die infantriesektion nur wirklich damage macht, wennn sie in grüner deckung steht. dass heißt das early-game, wenn alle einheiten in bewegung sind, ist nicht gerade die stärke der briten.
zudem hast du mgs und vor allem: Sniper, sniper,sniper............
Der Coverbonus wurde aber im letzten Patch entschärft. Die machen jetzt ohne Deckung auch mehr Schaden (Dafür mit weniger). Gegen den Sniper kann der Brite aber gut was machen. US hingegen weniger (gegen die bring ich auch fast immer nen Sniper). Zudem hat der Brite auch nen Sniper und MGs
das okw ist sehr sehr gut und die preisanpassung bei den panzern war dringend nötig. vorher kam teilweise nach 7 minuten ein p4, nach 15 ein königstiger. nachdem das ganze angepasst wurde ist die fraktion meiner meinmung nach sehr gut gelungen und auch wirklich sehr stark. gute inf, gute panzer, gute artillerie, was willst du denn noch mehr.
ressourentausch musste in dem zuge dann selbstverständlich weg, sonst hast du wieder das gerade erwähnte problem.
Ja es wurde doch nix geändert?? Sie haben den Income erhöht, im Gegenzug dazu wurde aber alles was Fuel kostet teurer => unterm Strich gleicht sich das in etwa wieder aus (weiß hier jemand ob man jetzt effektiv mehr oder weniger Fuel braucht um z.B. nen Panther zu bauen im Vergleich zu vorher?) Effektiv geändert hat sich wirklich nur der Kübel (und halt die Einheiten in den Gebäuden) => Zweck des Patches, die Fahrzeuge fürs OKW günstiger zu machen, wurde also irgendwie verfehlt
also fazit: nimms mir nicht übel, aber ich glaub echt, dass du da in deiner einschätzung etwas daneben liegst. man muss halt die einheiten entsprechend spielen und gegen briten zb seine taktik anpassen. du hast ja teilweise recht, ein einzelner gren wird von einer infantriesektion in der luft zerissen. das heißt aber nicht, dass man immer gleich op, op schreien muss, das heißt nur, dass du eben einen einzelnen gren nicht alleine kämpfen lassen darfst.
Das ein Gren von seinem Gegenpart gekontert wird, sollte aber nicht so sein. Der Brite hat es dadurch wesentlich einfacher am Anfang und vor allem im Lategame, wenn seine 5-Mann Bren Sektionen alles auseinander nehmen was man als OH hat. Und die Teile sind im Unterhalt auch günstiger wie Grenadiere. 35 MP zum Auffüllen wären in Ordnung gewesen
als ich das erste mal gegen briten gespielt habe, dachte ich mir danach auch: "oh mein gott, das is ja hart op". ich glaub ich hab das sogar gepostet. wenn man aber seine taktik anpasst, is das schon ok. in teilbereichen sind sicher noch anpassugen bei den briten nötig (mörser/bofor,...), aber soooo op is das alles auch nicht.
Ich habe ja nie gesagt, dass das alles OP ist und unter den Nerfhammer muss, aber ich spiele seit Release fast nur noch gegen Briten wenn ich als OH/OKW spiel (Oh Wunder, ist ja auch die stärkste Fraktion) und die eine oder andere Taktik ist aufgegangen, aber das war alles nie Verhältnismäßig. Ich muss fast jedes Spiel einen höheren Aufwand als der Brite betreiben, damit ich überhaupt ne Chance hab. Wenn ich mir die Casts von z.B. ImperialDane anschau, fühl ich mich fast jedes mal bestätigt.

Exon_

  • Private First Class
  • *
  • Beiträge: 37
    • Profil anzeigen
Re: Aktueller Status des Spiels
« Antwort #2452 am: 05. Januar 2016 - 19:47:25 »
@exon: dann empfehle ich die blitzkriegsdoktrin mit g43 und tiger, die ist sehr solide und standard.
oder Festungsunterstützung mit dem mörserhalftrack, das ist auch ganz nett.
mobile verteidigung mit puma und kommandopanzer ist auch solide, da bin ich mir jetz aber nich ganz sicher, ob das ne standarddoktrin is.

Blitzkrieg und Lightning War Doctrine sind 2 verschiedene ^^ Du meinst die Lightning War Doctrin und die ist auch sehr gut aber leider nicht Standard. Die Blitzkriegdoctrine ist Standard und leider ziemlicher Mist.
Aber ja, Festungssupport spiele ich fast immer da ich den Mörser HT extrem cool finde - was wiederum auch daran liegt, das ich den Standard-OH-Mörser sehr kacke finde ^^

Zum Rest:
Britten sehe ich in letzter Zeit eher selten. Ich würde sagen, dass 50% meiner Gegner USF spielen und die restlichen 50% teilen sich SU und Britten. Darüber hinaus finde ich die Britten auch garnicht sooo sehr schlimm. Einzig und allein die Fähigkeit Infanterie zu crushen und der Speed von Cromwell & Comet gehen mir auf den Keks.

Zum 222:
Ja, es kommt eher als T70 und Luchs aber auch später als das Russenclowncar. Es kommt eigentlich genau dann, wenn die Gegnerische Infanterie sich schon gut dagegen verteidigen kann.

pope82

  • Sergeant Major of the Corps
  • ***
  • Beiträge: 997
    • Profil anzeigen
    • DaPope - Company of Heroes 2 Live
    • E-Mail
Re: Aktueller Status des Spiels
« Antwort #2453 am: 05. Januar 2016 - 20:29:54 »
@IPC_ usw.....

ich hab jetz keine lust da wieder nen endlos langen post aufzumachen, daher nur noch kurz ein paar sachen:

- du sagst es kann nicht sein, dass der gren von seinem gegenpart (infanteriesektion) gecountert wird, vergisst dabei aber halt, dass die briten-inf 40 MP teurer ist.

- ja g43 macht weniger schaden als lmg, aber dafür ist es auf closerange und auf long gut und feuert auch im laufen. Daher g43>lmg.
und den vergleich mit conscripts versteh ich auch nicht. ja, sie haben auch ne at-funktion, aber ganz ehrlich: die kosten genauso viel wie ein gren, aber wenn ich die wahl hätte würde ich immer nen gren nehmen, schon allein wegen den upgrades. cons sind im lategame ziemlich sinnfrei, wohingegen die grens mit vet echte killer werden. ein conscript killt auch auf vet 3 im lategame nix mehr.
 

- und das mit den panzern: naja, da kommen wir wohl einfach nicht auf einen nenner, aber macht ja auch nix. das stug ist tatsächlich nicht schlecht, aber der p4 ist trotzdem bei weitem besser, weil er auch sehr effektiv gegen infanterie ist. und der tiger, naja, seh ich halt anders.
es ist halt auch ne ganz witzige aussage, wenn du sagst, dass er "wegen seinen lebenspunkten gut ist und wegen seiner kanone, aber das wars dann auch schon". ich mein , was willst du denn noch???

ich sag ja auch garnicht, dass die briten nicht sehr stark sind, vllt auch aktuell stärker als ostheer, da sind wir denk ich garnicht weit auseinander. aber darum gings ja auch garnicht. deine grundaussage war ja ursprünglich, dass ostheer momentan die schwächste fraktion ist, mit der man garnichts reisst und das kann man halt einfach so nicht sagen.

 

- achja, und as mit dem sniper: wen du nen wehramchtssniper mit nem britensniper counterst, bist du gut ;-)
der brite feurt nämlich so langsam, dass das fast unmöglich ist, wenn der deutsche ihn in deckung stehen hat und einigermaßen damit umgehen kann.





« Letzte Änderung: 05. Januar 2016 - 20:43:03 von pope82 »

IPC_TWIzZT

  • Corporal
  • *
  • Beiträge: 128
    • Profil anzeigen
    • E-Mail
Re: Aktueller Status des Spiels
« Antwort #2454 am: 05. Januar 2016 - 22:22:09 »
Ja gut mit Ost kann man schon was reißen, aber ich finde halt zurzeit am wenigsten/schwierigsten. Schützen und Inf. Sektionen sind zwar 40 teurer, allerdings gleicht sich das irgendwann wieder aus (Durch Reinforcementkosten). 

Irgendwie fehlt mir bei Ost die Initiative, ständig ist man am reagieren. Das Ostheer hat nur den Vorteil, dass es die größte Strategische Vielfalt hat und mir deshalb auch am meisten Spaß macht. Aber ich versteh das Problem bei dem ganzen, man kann schlecht Grens und Pgrens buffen, ohne das z.B. die Russen dabei vernachlässigt werden würden.

Gut ein paar Sachen gibt es dann doch, wie das gefailte Warspoilsystem, die Minen Hinweisschilder, Das Pathing, Einheitenklumpen, technische Mängel usw.
Ich frag mich nur ob Relic (besonder beim Warspoilsystem) da noch nachbessert

pope82

  • Sergeant Major of the Corps
  • ***
  • Beiträge: 997
    • Profil anzeigen
    • DaPope - Company of Heroes 2 Live
    • E-Mail
Re: Aktueller Status des Spiels
« Antwort #2455 am: 05. Januar 2016 - 22:41:12 »


Irgendwie fehlt mir bei Ost die Initiative, ständig ist man am reagieren. Das Ostheer hat nur den Vorteil, dass es die größte Strategische Vielfalt hat und mir deshalb auch am meisten Spaß macht.

ja, das ist halt leider so, das liegt aber einfach am fraktionsdesign. das war in coh1 auch schon so. wenn dir aber die initiative fehlt, dann probier dich doch einfach mal an snipern.
das schöne daran ist, dass man damit den gegner dazu zwingt, darauf zu reagieren, so dass du ein stück weit den spielverlauf bestimmst.
problem ist halt aber auch, dass es eben nicht einfach zu spielen ist. zudem ist es riskant, weil der sniper halt sehr teuer is.

P.S. und wenn ich jedesmal nen euro bekommen würde, wenn ich "halt" schreibe oder sage, dann wär ich ein reicher mann ;-)
« Letzte Änderung: 05. Januar 2016 - 22:44:07 von pope82 »

Jansen

  • Staff Sergeant
  • **
  • Beiträge: 319
  • Astartes Loyalist
    • Profil anzeigen
Re: Aktueller Status des Spiels
« Antwort #2456 am: 06. Januar 2016 - 15:08:16 »
Zitat
Festungssupport spiele ich fast immer da ich den Mörser HT extrem cool finde - was wiederum auch daran liegt, das ich den Standard-OH-Mörser sehr kacke finde
Ist ja auch die stärkste Einheit des OH. Man kann es ja gegen alles einsetzten und eig. immer gebrauchen.

Zitat
Irgendwie fehlt mir bei Ost die Initiative, ständig ist man am reagieren. Das Ostheer hat nur den Vorteil, dass es die größte Strategische Vielfalt hat und mir deshalb auch am meisten Spaß macht.
Wenn du 2 P4 hast nen bischen Inf kann man sich die schon holen ...viele benutzen die Nebel Funktion der Mörser auch nicht.
Klar wenn man einfach ohne irgendwas in die Rifles reinläuft und feststellt das es nicht ganz so geil ist.... hmm naja.

e-gon

  • Major
  • ****
  • Beiträge: 1991
  • Fame³
    • Profil anzeigen
Re: Aktueller Status des Spiels
« Antwort #2457 am: 10. Januar 2016 - 19:52:25 »
Ich finde die balance im großen und ganzen gut, nur die Briten einen Tick zu stark
7311
Call of Blobs by Relic
Offizeller Nachfolger von Coh

pope82

  • Sergeant Major of the Corps
  • ***
  • Beiträge: 997
    • Profil anzeigen
    • DaPope - Company of Heroes 2 Live
    • E-Mail
Re: Aktueller Status des Spiels
« Antwort #2458 am: 10. Januar 2016 - 20:49:24 »
was am meisten nervt ist, dass die stellungen wie bofor, mörser und co halt einfach mal unzerstörbar sind. keine ahnung was die sich dabei gedacht haben.
ich mein, da kann man halt sogar  mit nem panzerwerfer wie ein irrer draufholzen und das ding geht trotzdem nich down........

KillerOne

  • Private First Class
  • *
  • Beiträge: 28
    • Profil anzeigen
Re: Aktueller Status des Spiels
« Antwort #2459 am: 11. Januar 2016 - 18:58:46 »
Viel schlimmer ist es, dass das Ding im 2vs2 über die halbe Map feuern kann und so überall kontinuierlich Manpower zieht bzw. Truppen bei einem Treffer zum Rückzug zwingt. Meistens werden die Mörserstellungen hinter den feindlichen Linien, also hinter einem Waldstück oder Gebäuden gebaut (indirektes Schussfeld, normale Arty bringt nichts )... als wäre der Kampf um die Siegmarken/Sprit nicht schon schwer genug muss man jetzt auch einen gefährlichen Rush mit der ganzen Streitmacht vornehmen. Nicht mal die große Stuka Bombe richtet etwas aus (die leider nur gegen Inf gut ist und nicht mal Equipment (MG/PAK) zerstören kann.  :ugly:). PS: In Verbindung mit der Elefant Doktrin ein Witz!

Wenn man es ohne große Verluste zur Stellung schafft, tja dann steht man da locker noch eine Minute vor dem Ding und ballert wie verrückt drauf, weil der Brite die Stellung mit der Spezialfähigkeit schützt. Nebenbei zieht der Brite alle Verstärkungen zusammen und boxt dich wieder zurück und nullkommanix ist die Stellung wieder bei Full HP und repariert.

Nur mit schweren Tanks oder bei einem direkten Schussfeld lässt sich die Stellung einigermaßen bekämpfen.
Unser Teamspeak-Server: ts.rw23.de