Forum

Thema: Strategie gegen Brite im early und gegen Briten-Blobbs  (Gelesen 4148 mal)

enigma1933

  • Lance Corporal
  • *
  • Beiträge: 97
    • Profil anzeigen
Strategie gegen Brite im early und gegen Briten-Blobbs
« am: 09. Juni 2014 - 12:22:54 »
In einem replay wurde gesagt, dass gegen Brite VOlx und Mg wenig bringen, da sie vom MG nur gepinnt werden die Mannstärke jedoch nicht wesentlich dezimiert wird, der blobb kehrt zurück und reinforced, danach baut der Brite neue units, under blobb wird immer größer! Ebenso wird ein MG vom blobb einfach überrannt.

Wäre es erfolgsversprechender mit Grens + Vet nud Minen zu arbeiten (evtl ein Sniper im Hintergrund) ? + Medic Bunker für Zombies.

Sollte ich gegen Brite im 4 vs 4, vor allem wenn ich gegen 2 Briten Spiele gleich auf T2 gehen und Grens + Vet bringen`? (siehe Muskelpaketstrategie gegen Brite)

Sogar die Volx + Vet upgrades bringen gegen Brite rein gar nix, vor allem dann nicht wenn der Brite die Bren Gun hat, und im blobb auftritt. Ebenso die mp40 gegen die Briten ist wirkungslos. Wäre es eine Idee mit grenadieren + Granaten die Briten stark zu dezimieren und im Notfall ihre Waffen aufsammlen, bis man genung Muni für Schrecks hat?
Puma gegen den Briten im early ist zwar auch eine Idee, erfodert aber viel Micro, und man muss aufpassen dass der brite nicht die Ing+ Panzerabwehrgewehr bringt.

danke für Tipps

EDIT: als Alternative zur Grenblobb strategie habe ich eben die SSSS (4S) Strategie ausprobiert: http://www.youtube.com/watch?v=XGmmCB6lOhE&index=10&list=PLlpJh5GEQRLVKkVUl7vLcUk0ol1PdPiof Hier baut man 1 Schwimmwagen + 3 Sniper, damit kann man den US sehr gut dezimieren, und sogar gegen kleine britische truppen 2-3 Units stärke klappt es sehr gut, wenn die 3 snips von einem MG gedeckt werden, und wenn der brite nicht direkt auf die snips zulaufen kann, ich habe recht oft einen FUK geschafft bei US und beim Briten, daher hat sich der kauf von 3 snipern schon extrem ausgezahlt. - Außerdem wir der Gegner gezwungen einen Counter zu machen, Jeeps oder counter snips, auf die ich mit PAK + Schwimmwagen reagiere + Grens mit Schrecks oder ganz einfach: den Weg verminen. Die dezimierte manpower durch die Snips merkt man enorm, da der gegner weniger capping Power hat, nicht so schnell hochtechen kann, und ihm die manpower am Ende fehlt um anzugreifen. Während die Wehrmacht weiter ausbauen kann (grens oder Panzer).
« Letzte Änderung: 09. Juni 2014 - 14:37:45 von enigma1933 »

Konsumpartisane

  • Private
  • *
  • Beiträge: 20
    • Profil anzeigen
Re: Strategie gegen Brite im early und gegen Briten-Blobbs
« Antwort #1 am: 09. Juni 2014 - 14:57:17 »
Was mir gegen Angelsachsen immer gut hilft ist:
Nen zweiten Pio bauen, dann zwei Schwimmwagen/zur Not auch ein doppelten Klaus und dann ein MG und einen Herr König
Mit dem ersten Schwimmer versuchen den Lui zu jagen, klappt gut wenn der Brite den Truck neu gesetzt hat. Die Schwimmer machen mit Overrep viel Schaden an den Tommys und schaffen zu zweit auch einen Carrier.
Da man ja im Optimalfall den Lui ausgeschaltet hat oder so krankenhausreif geschossen hat, kann das MG gut arbeiten, und man kann mit dem Sniper auch gut den Inselaffen ausbluten lassen, da die Tommys mit 455MP nicht grade günstig sind.
Richtig gefährlich wird es mit einem Bren in Bren, da hilft nur Faust mit MG und Schwimmer.
Versuch das Spiel in die Breite zu ziehen,da der Brite mit seinem Blob nur auf einer Seite sein kann, da die Jungs ohne Lui in der Offensive sehr sehr langsam sind. Je nach Karte hilft auch Defdoc + Bunker.

Naja das fällt mir grade dazu ein, jetzt aber an die Sonne bei 30°

enigma1933

  • Lance Corporal
  • *
  • Beiträge: 97
    • Profil anzeigen
Re: Strategie gegen Brite im early und gegen Briten-Blobbs
« Antwort #2 am: 09. Juni 2014 - 19:50:09 »
Ich habe meine Strategie gegen die Briten (auch gegen US) erweitert: ich dezimiere gezielt die Infanterie des Gegners, und schicke im mid- game 3 Paks um panzer zu stoppen + Panzersperre (für alle Fälle).
Wenn der Gegner wenig Infanterie für den Angriff hat, kann er die panzer kaum unterstützen, lediglich mit arty kann er sich helfen.

ich gehe wie folgt vor: T1: MG, Sniper, Sniper, Sniper, Schwimmwagen (nur gegen US als Sniper Counter)
                       dann auf T2: Grenadiere mit leichtem MG 42, pro Spiel habe ich mal geschafft 25 Infanterie Einheiten zu killen damit  + 2 Packs
dann T3 Panzerwagen als Hard Konter gegen Panzer

Beim Retreaten des briten habe ich mit 3 snipern draufgehalten und so einige kills verzeichnet, vor allem ist die britische Infaterie sehr teuer und das Kostet dem Gegner extra viel Manpower! Damit kann er seine Panzer erst später, und nicht in großer Zahl bringen, da er ständig reinforcen muss, da ich mit den Grens mit dem MG42 und snips seine infanterie kille (oft full unit kill).

Früher hatte ich versucht mit 3,4-5 volx Einheiten die Briten zu töten, die sind trotz Vet2 gefallen wie die Fliegen weil der Brite aus der Deckung mit dem Bren geschossen hat, mit einem Sniper nützt keine Deckung und die Briten fallen wie die Fliegen, hab mir sagen lassen dass mit der Terror Doc, mit dem Beflügelten Angriff die Sniper alle 1.5 bis 2 Sekunden schießen, damit kann man einen blobb sehr schnell dezimieren! Da sieht der Brite kein Land mehr im Spiel.
« Letzte Änderung: 09. Juni 2014 - 23:14:31 von enigma1933 »

Konsumpartisane

  • Private
  • *
  • Beiträge: 20
    • Profil anzeigen
Re: Strategie gegen Brite im early und gegen Briten-Blobbs
« Antwort #3 am: 10. Juni 2014 - 01:12:24 »
Der Brite cappt dir so einfach die Map weg...

Fanatic

  • Colonel
  • *****
  • Beiträge: 3280
  • Das war ein Bingo!
    • Profil anzeigen
    • Fanatic @YouTube
Re: Strategie gegen Brite im early und gegen Briten-Blobbs
« Antwort #4 am: 10. Juni 2014 - 09:16:40 »
In einem replay wurde gesagt, dass gegen Brite VOlx und Mg wenig bringen, da sie vom MG nur gepinnt werden die Mannstärke jedoch nicht wesentlich dezimiert wird, der blobb kehrt zurück und reinforced, danach baut der Brite neue units, under blobb wird immer größer! Ebenso wird ein MG vom blobb einfach überrannt.

Kommt drauf an.

Was meiner Meinung nach wenig Substanz hat ist mehr als ein MG zu bauen gegen Briten. Volx haben schon einen Effekt. Auch wegen der Faust gegen einen Carrier und der Möglichkeit dein MG mit Volx wieder zu besetzten. Die Schwächen der Volx müssen dir aber bewusst sein, sprich dass der Standard Infanterie Trupp der Briten eben in ziemlich jeder Beziehung stärker ist.

Sollte ich gegen Brite im 4 vs 4, vor allem wenn ich gegen 2 Briten Spiele gleich auf T2 gehen und Grens + Vet bringen`? (siehe Muskelpaketstrategie gegen Brite)

Ich kann nur etwas zum 1gg1 sagen, 4gg4 spiele ich grundsätzlich nicht.

Die Muskelpaket Strategie kannst du spielen. Du kannst auch ein T1 mit rein nehmen um dann auf ein heavy T2 zu gehen, also Grens mit Vet 2 oder sogar Vet 3 und Schrecks. Das sollte gut funktionieren. Im Endeffekt gibt es viele erfolgversprechende Ansätze. Das Blob Problem kannst du alleine mit einem gut gespielten Goliath lösen.

Sogar die Volx + Vet upgrades bringen gegen Brite rein gar nix, vor allem dann nicht wenn der Brite die Bren Gun hat, und im blobb auftritt.

Wie oben schon erwähnt, Volx < Briten Infanterie Trupp. Von Luis wollen wir gar nicht reden. Schau dir das Vet der Volx einfach mal an:

Vet 1
Health Regeneration:  +10.56/min
   
Vet 2
Received Suppression: 0.75
Received Damage: 0.95
Sight Radius: +10   

Vet 3
Maximum Health: 1.2

Wie du schon festgestellt hast bringt das wenig. Viel weniger als bei den Grens in jedem Fall. Die MP40 können das Problem sogar noch verschlimmern, da sie short range Waffen sind, die Briten aber auf mid bis long kämpfen.

EDIT: als Alternative zur Grenblobb strategie habe ich eben die SSSS (4S) Strategie ausprobiert: http://www.youtube.com/watch?v=XGmmCB6lOhE&index=10&list=PLlpJh5GEQRLVKkVUl7vLcUk0ol1PdPiof

Das ist, wie Eingangs im Video erwähnt, eine reine troll Strategie. Wenn sie für dich funktioniert oder dich inspiriert hat ist das natürlich ok aber der Ursprung sollte dir vielleicht bewusst sein.

relaxed_egesius

  • Sergeant
  • **
  • Beiträge: 151
    • Profil anzeigen
Re: Strategie gegen Brite im early und gegen Briten-Blobbs
« Antwort #5 am: 17. April 2015 - 21:11:42 »
Ich hab nur so zum Spaß grad mal zwei Lobbyspiele gegen nen Briten auf Langres Süd gespielt. So ein klassicher "ich-spiele-die-eine-Troll-Strat-die-ich-mal-gesehen-hab-und-die-immer-klappt" Spieler...Setzt sich sofort nah an der Base am cut fest, setzt nen Graben und Mörser auf die Strasse und verhindert so, dass man die rechte Maphälfte wegcutten oder effektiv aus der Base gehen kann. Sein Ziel ist, durch die Gräben und den Mörser dahinter beide Cutoffs schon in den ersten Minuten zu kontrollieren, wenn der WMler noch keinen effektiven Konter auf dem Feld hat. Meine allgemeine Taktik war fast T3 und Grenspam, also Standard. Als ich im ersten Versuch mit meinen Pios auf seine Tommies gelaufen bin und gesehen hab, was er da macht, hab ich mich (zu spät) entschieden, doch T1 nen Sniper zu bringen. Blöde Idee, den hat aber bald sein Counterniper erwischt. T3 kam dann zu spät und es fehlte die Muni für Shreks, die Grens wurden von den Tommies in den Gräben zerlegt. Ach ja, er hat nach dem zweiten Tommy nen Bren gebracht, der hat Pios gejagt und später die Grens genrvt.
Im zweiten Versich hab ichs mit nem Piospam probiert, aber der ist auch abgesoffen.Was kann man in so nem FAll machen? Nicht gegen so jemanden spielen, OK, aber irgend eine Taktik muss doch klappen...würde mich interessieren.
(Replay anbei)
"Ich bin Historiker. Da geht man immer mit ganz niedrigen Erwartungen an die Menschen ran."
-- Don Alphonso

Sputnik

  • Major
  • ****
  • Beiträge: 1906
    • Profil anzeigen
Re: Strategie gegen Brite im early und gegen Briten-Blobbs
« Antwort #6 am: 17. April 2015 - 23:16:30 »
Krad als erste oder zweite Einheit bringen und der kommt nichtmehr dazu irgendwas hochzuziehen. Schon garnicht an deinem eigenen Cutoff.

relaxed_egesius

  • Sergeant
  • **
  • Beiträge: 151
    • Profil anzeigen
Re: Strategie gegen Brite im early und gegen Briten-Blobbs
« Antwort #7 am: 18. April 2015 - 21:23:11 »
OK danke! Aber wird das Krad nicht von den Tommies oder spätestens vom Bren zersägt?
"Ich bin Historiker. Da geht man immer mit ganz niedrigen Erwartungen an die Menschen ran."
-- Don Alphonso

Harrison

  • Private
  • *
  • Beiträge: 23
    • Profil anzeigen
Re: Strategie gegen Brite im early und gegen Briten-Blobbs
« Antwort #8 am: 19. April 2015 - 00:15:57 »
OK danke! Aber wird das Krad nicht von den Tommies oder spätestens vom Bren zersägt?

Nicht wenn Du drauf achtgibst und es immer rechtzeitig zum reppen schickst. Wenn Du dir noch unsicher bist nimm halt Schwimm. Der hält mehr aus und hat auch nen Rückwärtsgang und kann sich somit besser zurückziehen. Außerdem sind zwei Krads + ein Volks mit Faust deine Lebensversicherung gegen Bren in Bren  :)

relaxed_egesius

  • Sergeant
  • **
  • Beiträge: 151
    • Profil anzeigen
Re: Strategie gegen Brite im early und gegen Briten-Blobbs
« Antwort #9 am: 19. April 2015 - 11:03:00 »
Der Schwimmwagen ist ein guter Tipp, danke. Simmt, die Volksfaust ;) vergisst man leicht, grade gegen Briten wenn man fast T3 fixiert ist...
"Ich bin Historiker. Da geht man immer mit ganz niedrigen Erwartungen an die Menschen ran."
-- Don Alphonso