Forum

Thema: Panzerelite vs. Commonwealth  (Gelesen 3858 mal)

thorben55

  • Sergeant
  • **
  • Beiträge: 208
    • Profil anzeigen
Panzerelite vs. Commonwealth
« am: 21. Dezember 2013 - 14:08:53 »
Hey Leute,

spiele grad ein bisschen PE im Ranked und verliere gegen das Commonwealth ziemlich oft.
Ich habe hauptsächlich das Problem, dass ich etwas gegen Emplacements sowie ihre Infanterie brauche, der Lt. wird natürlich immer zuerst gefocused.
Dies ist aber meiner Meinung nach kaum machbar. Habe ich was gegen ihre Emplacements, dann habe ich nix gegen die Infanterie und umgekehrt.
Abgesehen von meinem nicht sehr guten Mikro macht mir das die meisten Probleme.

Wenn ich den Briten im Early die Map wegcappen kann, dann ist das Ganze kaum ein Problem. 2 Gren Squads mit Schreck sowie 'n Inf-HT und dann wird der Truck zerlegt.
Meistens läuft das Spiel jedoch länger und da beginnen bei mir die Probleme.
Habt ihr Tipps und/oder Taktiken?


mfg
Toki

InsaneIII

  • Gunnery Sergeant
  • **
  • Beiträge: 364
  • Dont Flame, Aim
    • Profil anzeigen
Re: Panzerelite vs. Commonwealth
« Antwort #1 am: 22. Dezember 2013 - 17:33:49 »
Early P 4 ist gegen Briten echt super nice :D Meist hat der brite nicht ausreichend Antitank^^ Versuch das mal^^ die schrecks kannste danach immernoch bringen, und gegen den stuart biste auch geschützt wenn du den p4 hast, Ansonsten Halt At HT
Apfel = Vitamine
Vitamine = Kraft
Kraft = Stärke
Stärke = Macht
Macht = Geld
Geld = Frauen
Frauen = Sex
Sex = Aids
Aids = Tod
Na möchtest du nen Apfel haben?

Clan: 3. JägerKompanie:

thorben55

  • Sergeant
  • **
  • Beiträge: 208
    • Profil anzeigen
Re: Panzerelite vs. Commonwealth
« Antwort #2 am: 22. Dezember 2013 - 19:31:34 »
Kay, probier' ich dann beim nächsten Mal.
Danke für die Antwort.
Gegen Briten ist halt der Early Inf-Vorteil der PE schwerer auszuspielen :3

xanto

  • Gunnery Sergeant
  • **
  • Beiträge: 469
  • Nitzer Ebb
    • Profil anzeigen
Re: Panzerelite vs. Commonwealth
« Antwort #3 am: 22. Dezember 2013 - 20:09:40 »
Hi Thorben,

also ich baue meist 4 mal Gren, letzter zieht T2 hoch der Rest geht Cappen. Nachdem das T2 steht erforsche ich die Panzerfaust,  Baue ein HT und gebe zwei mal Panzerfaust aus. Dann suche ich mit dem HT und den zwei Gren´s (mit der Faust) das HQ, wenn ich schaffe das HQ zu zerstören habe ich 2 CP, jetzt gehe ich auf linken Baum "Verbrannte Erde" und vermine  die ganze Karte, wichtig ist auch noch das schnellere Cappen für die Gren´s zu erforschen. Danach ist es abhängig vom Briten wie er mit der Taktik umgeht.

Die Taktik habe ich aus den PE-Guide, klappt ganz gut damit. Gewinne so 75% meiner spiele gegen den Briten,  muss aber dazu sagen das ich mit der PE nur Level 8 war, da ich gegen den Ami doch mehr Probleme habe.
« Letzte Änderung: 22. Dezember 2013 - 20:12:05 von xanto »
It´s better to burn out, than to fade away.

enigma1933

  • Lance Corporal
  • *
  • Beiträge: 97
    • Profil anzeigen
Re: Panzerelite vs. Commonwealth
« Antwort #4 am: 08. März 2015 - 01:00:38 »
Wichtig gegen den Briten ist, dass der PE spieler sich gegen roos schützt, viele setzen piats in kanguroos rein wogegen sogar ein Panther Probleme bekommen kann. Daher als TIpp:

nicht dringend benötigte Zugänge mit Panzersperren blockieren, ich mache das so, dass ich gleich 2 Reihen Sperren lege, Kreuz und quer, eine Doppelreihe und dahinter eine Hilfssperre, so dass die Roos gar nicht in die Basis reinrushen können.

Mit Stoßtruppen und Doppelschreck gehe ich dann auf Panzerjagt, die hauen mies rein und sind dazu noch unsichtbar d.h.perfekt für Hinterhalt!

Die Stoßtruppen sind dazu  prädestiniertm sich an Stellungen wie Arty oder Calliope oder Pershing tank anzuschleichen und ihnen den garauszumachen!
« Letzte Änderung: 08. März 2015 - 03:12:30 von enigma1933 »

Alien

  • Brigadier General
  • *****
  • Beiträge: 4991
  • ¡Hala Madrid!
    • ICQ Messenger - 392965074
    • Profil anzeigen
Re: Panzerelite vs. Commonwealth
« Antwort #5 am: 08. März 2015 - 02:10:09 »
Ja PE Storms sind wirklich nicht zu unterschätzen - vorallem sind die so unsichtbar, dass bisher die meisten glauben es gäbe sie gar nicht - so wie Nessi im Loch Ness!

relaxed_egesius

  • Sergeant
  • **
  • Beiträge: 151
    • Profil anzeigen
Re: Panzerelite vs. Commonwealth
« Antwort #6 am: 28. Dezember 2015 - 20:49:29 »
Ich habe gerade auf Semois die unschöne Bekanntshaft mit dem Stuart der Briten gemacht.... Dieses Ding ist, bei allen eigenen Fehlern, *etwas* OP. Hat mir mit einem Schuß einen Schreck-Trupp gefukt und von einen zweiten Trupp nur noch einen Mann übrig gelassen. Mit dem zweiten Schuß, der natürlich auch ein Volltreffer war, der zweite Fuk, womit alle meine Schreks tot waren. Zu diesem Zeitpunkt kam auch schon der zweite Stuart aufs Feld...
Zum Hintergrund: Gegner hat mit MGs die Engstellen dicht gemacht. Mapcontrol war erstmal vorhanden, aber auf Semois reicht es dem Briten, seinen HQ-LKW auf den 10er Fuel zu setzen, um genug für zwei Stuarts zu haben. Mehr braucht der nicht...
Ich habe wie immer T2 lastig gespielt, also Gren(G43)-Krad-T2-Gren-Schreck-Gren-Schreckupdate-mehr Grens mit G43/dritter Schreck falls nötig. Klappte bsiher immer ganz gut, aber diese Stuarts sind mörderisch. T4 mit AtHt war meilenweit weg, und um nur einen Stuart zu zerlegen, kratzen so viele Grens ab, dass mit dem 2. Stuart schon GG ist. Gibts irgendwas, was gegen fast Stuart (was hier gar nicht zwangsläufig der Fall war, Gegner hätte ihn sogar noch früher bringen können) hilft?
EDIT: replay. Ich weiß schon, mein Micro war nicht so der Wahnsinn...
« Letzte Änderung: 28. Dezember 2015 - 20:51:10 von relaxed_egesius »
"Ich bin Historiker. Da geht man immer mit ganz niedrigen Erwartungen an die Menschen ran."
-- Don Alphonso

Sputnik

  • Major
  • ****
  • Beiträge: 1906
    • Profil anzeigen
Re: Panzerelite vs. Commonwealth
« Antwort #7 am: 29. Dezember 2015 - 01:27:32 »
Ohne das Replay gesehen zu haben: AT HT. :P
Es gibt garkeinen Grund so früh auf Schrecks gehen, das ggf erste Fahrzeug (Stuart/M8) lässt sich im Normalfall sowieso nicht damit erwischen. Erst ein AT HT bringen, damit kannst du dem ersten Stuart schonmal kurzzeitig Herr werden (oder wenn dein Gegner es zulässt sogar gleich die Kette zerschießen und finishen).
Mit dem Teching Tempo der PE eigentlich kein grosses Problem unabhängig von der Map dein AT HT  zumindest zeitgleich mit ersten richtigen Fahrzeug auf dem Feld zu haben. Um nen direkten Hardcounter in Form von Schrecks, Hetzer, was auch immer kannst du dir dann immer noch Gedanken machen.

Und sollte kein Stuart kommen kann man mit der Fähigkeit des AH HT auch gut anstürmende Rifles und Tommies dezimieren, umsonst ist ein AT HT eigentlich nie. Probiers aus und tüftel mit den Techs ein wenig rum, PE kann viel mehr als nur Grens mit Schrecks und mitm Kopf durch die Wand.
« Letzte Änderung: 29. Dezember 2015 - 01:38:01 von Sputnik »

relaxed_egesius

  • Sergeant
  • **
  • Beiträge: 151
    • Profil anzeigen
Re: Panzerelite vs. Commonwealth
« Antwort #8 am: 30. Dezember 2015 - 10:07:37 »
Ja AtHt wäre sinnvoll gewesen. Aber da es realtiv wenig Schaden austeilt, auch kein Allheilmittel - die Grens können trotzdem ganz schön leiden, wenn der Brite einfach mal ne Runde drauflosfährt. Ein oder zwei Schrecks sind m.E. also auch mit AtHt nicht verkehrt, zumal es gegen nen Briten eigtl. immer praktisch ist, welche dabei zu haben: gräbt er sich ein => Schreck als Hardcounter. Blobbt er Tommies => HQ-LKW harassen (auch wenn ich da max. einen Schreck bringen würde).
Dass PE mehr ist als ein Infblob ist mir schon klar. Das muss man aber auch spielen können, und wenn das Mikro für ein gutes AC nicht reicht, sind die Ress dafür nur rausgeschmissen ;)
"Ich bin Historiker. Da geht man immer mit ganz niedrigen Erwartungen an die Menschen ran."
-- Don Alphonso

Fanatic

  • Colonel
  • *****
  • Beiträge: 3280
  • Das war ein Bingo!
    • Profil anzeigen
    • Fanatic @YouTube
Re: Panzerelite vs. Commonwealth
« Antwort #9 am: 31. Dezember 2015 - 11:05:05 »
Ja AtHt wäre sinnvoll gewesen. Aber da es realtiv wenig Schaden austeilt, auch kein Allheilmittel - die Grens können trotzdem ganz schön leiden, wenn der Brite einfach mal ne Runde drauflosfährt.

Das ATHT reicht völlig aus um den Stuart zu schlagen. Natürlich vernichtet er ihn nicht sofort aber das ist auch gar nicht nötig. Wenn du mit einem nicht zu recht kommst, bau zwei.

Ein oder zwei Schrecks sind m.E. also auch mit AtHt nicht verkehrt, zumal es gegen nen Briten eigtl. immer praktisch ist, welche dabei zu haben: gräbt er sich ein => Schreck als Hardcounter. Blobbt er Tommies => HQ-LKW harassen (auch wenn ich da max. einen Schreck bringen würde).
Dass PE mehr ist als ein Infblob ist mir schon klar. Das muss man aber auch spielen können, und wenn das Mikro für ein gutes AC nicht reicht, sind die Ress dafür nur rausgeschmissen ;)

Wenn das für dich funktioniert, spiel es so. Der Preis dafür ist allerdings der mp drain und ein späterer Panther. Ich würde dir eher raten an deinem AC micro zu arbeiten als dir so eine Krücke zu schaffen.