Forum

Thema: Gibt es schon erste Mods ? Mods in Planung ? Wird es überhaupt welche geben ?  (Gelesen 15568 mal)

Tiger2008

  • Staff Sergeant
  • **
  • Beiträge: 298
  • Ein Volk das seine Toten nicht ehrt, ist verloren!
    • Profil anzeigen
Blitz Krieg Mod war auch nicht schlecht. Western Fronts habe ich auch ganz gerne gespielt.

Sphinx

  • Master Sergeant
  • **
  • Beiträge: 508
    • Profil anzeigen
    • E-Mail
relic hat mit dem schritt einfach viel zu lange gewartet. es gab zu release ja ein sehr großes interesse. relicnews forum war voll mit anfragen wann man endlich modden kann. inzwischen interessiert es keinen mehr. die leute die da sehr viel zeit reinstecken wollten/würden sind einfach bei coh1 geblieben.

jetzt eine halbe ewigkeit nach release kommt ein kleiner happen von relic und trotzdem ist es noch nicht möglich mit einer umfangreichen freiheit wie in coh1 das spiel zu verändern.

ich kann mich irren aber ich denke in sachen "große modprojekte" kommt nicht mehr viel in bewegung. da müssten mehrere leute echt große begeisterung und sehr viel zeit aufbringen. ( wenn man coh2 dann endlich richtig verändern könnte )


Fanatic

  • Colonel
  • *****
  • Beiträge: 3280
  • Das war ein Bingo!
    • Profil anzeigen
    • Fanatic @YouTube
Du musst das so sehe, wer kauft noch DLC skins wenn er sie auch umsonst bekommen kann, er kauft SP Content wenn er eine gameplay Mod umsonst spielen kann? Das modding ist schlicht aus finanziellen Gründen zu Beginn deaktiviert wurden und wurde nun in Teilen und sehr kontrolliert wieder erlaubt.

Sphinx

  • Master Sergeant
  • **
  • Beiträge: 508
    • Profil anzeigen
    • E-Mail
fühlt relic sich wirklich so bedrohnt von ein paar leuten die in ihrer freizeit ein bisschen an dem game schrauben?

die beweggründe bei relic sind mir klar - aber ich denke der gewinn durch ein paar skins und ein paar sp-missionen hält sich in grenzen besonders im vergleich zu dem was man wegen dieser art von community-support verspielt hat.

coh2 ist doch schon seit release schwer mit pay2win vorwürfen angeschlagen. damals waren fast alle bewertungen über das spiel negativ. absichtlich das modden zu verhindern hat das ganze aus meiner sicht nur verstärkt.
wie gesagt - ich kann mich irren. bin aber davon überzeugt relic hat mit diesen schritten das wachstum der fanbase rund um coh2 geschädigt.

die einzige konkurrenz wären andere skins gewesen. fans von sp-missionen hätten so oder so die originalen missionen von relic gekauft den vergleichbares wie joint operations ist sehr selten. auch commander hätte es nur von seiten relics geben können.

diese dlcpolitik funktioniert wenn man der große fisch ist - cod - battlefield. die können für ein paar maps 15 euro verlangen und die leute rennen ihnen die bude ein. relic fischt viel viel weiter unten und es hätte ihnen aus taktischer hinsicht sehr geholfen von beginn an zu sagen - wir ermöglichen es den fans mods und maps zu machen wie sie es wollen.
damit häte man positive werbung gemacht - dann wären diese p2w verwürfe nicht so groß gewesen - viel mehr leute aus coh1 wären auch mit coh2 glücklicher gewesen und ich denke die spielerzahlen wären heute deutlich höher.

naja hätte hätte fahrradkette...
vllt liegt es auch an sega keine ahnung.

es ist jedenfalls zu hoffen, dass sie bald das umfangreiche modden zulassen. im moment ist das ganze noch sehr oberflächlich.