Forum

Thema: [DEAD] Strong Volition 1945  (Gelesen 453856 mal)

Red Tide

  • Sergeant Major of the Corps
  • ***
  • Beiträge: 968
  • Vorwärts Genossen!
    • ICQ Messenger - 492650779
    • Profil anzeigen
[DEAD] Strong Volition 1945
« am: 02. März 2010 - 19:59:55 »


Das Szenario
Obwohl einige Informationen und Daten durch aus realen Tatsachen entsprechen, wird denoch grundlegend nicht für die historische Richtigkeit der Informationen garantiert, da einiges angepasst und frei erfunden ist.
Vorgeschichte an der Westfront 1944

Nach Hitlers Tod gelang es der deutschen Wehrmacht die Situation der deutschen Streitkräfte deutlich zu verbessern. Die Lage an der Ostfront konnte dank Guderian stabilisiert werden und Rommel gelang es durch schnelles und entschlossenes Handeln im Westen den Alliierten vom 6. Juni bis zum 20. Juni den entscheidenden Schlag zu versetzen in dem er sie an die Strände zurück drängte und letzt endlich zum Rückzug zwang. Dies war ein harter Schlag für die Alliierten, aber auch Rommels Kräfte waren abgekämpft und seine Mittel stark strapaziert.
Dennoch setzten die Alliierten nochmals alles auf eine Karte und führten trotz erheblicher Bedenken im August die Operation Dragoon durch und verlegten Truppen aus dem ins stocken geratenen Italienfeldzug nach Südfrankreich, darunter sind auch die 7th US Army und die 8th British Army. Obwohl diese Landung im Vergleich zur gescheiterten Operation Overlord sehr viel kleiner war gelang es den alliierten dennoch einen Brückenkopf zu sichern von dem aus sie schnell in das Landesinnere vorrücken konnten.
Bis zum Ende des Jahres 1944 nahmen die Alliierten große teile Südfrankreichs ein, allerdings wurde der deutsche Widerstand mit der Zeit deutlich härter da sich diese wieder Erholt hatten und sogar im Stande waren nun eine respektable Gegenoffensive zustarten.



Die Westfront 1945: Vorstoß aufDeutschland
Die Alliierten sind sich dessen bewusst, das sie schnell Raum gut machen müssten, wenn sie Deutschland vor der Sowjet Union erreichen wollen. Denn auch Stalins rote Armee bereitet 1945 eine erneute gewaltige Sommeroffensive vor die das Ziel hat über Polen und Tschechien nach Deutschland vorzustoßen.
Deshalb müssen die in Frankreich kämpfenden deutschen Truppen so schnell wie möglich vom Reich isoliert und eingekesselt werden um jeden Versuch der Deutschen noch einmal wieder die Oberhand in Frankreich zu gewinnen zu unterbinden.
Dazu startet die 3th US Army unter Patton im Frühling 1945 eine gewagte Offensive in Richtung der deutschen Grenze. Patton plant von Lyon aus bis nach Dijon vorzurücken und von dort aus nach Paris und an die deutsche Grenze.  Da die Linie während dieses Vormarschs stark gestreckt sein wird soll die 8th British Army unter Montgomery die linke Flanke vor deutschen Gegenangriffen Rommels schützen. Jedoch steht Patton selbst niemand geringeres als Gerd von Rundstedt mit den Elite Korps gegen über sowie weitere Verbände des deutschen Volksheeres die alle samt den Amerikanern stark zusetzen können.
Die ganze Operation ist sehr gewagt, gelingt es jedoch sind die alliierten im Stande Rommel und Rundstedt von Deutschland und so von sämtlichen Nachschub und Verstärkungen abzuschneiden. Es wird jedoch ein schweres Unterfangen, schnell genug vorzustoßen und Nachschub nachzuliefern ohne die eigenen Stellungen im westen Südfrankreichs zugefährden. Die Alliierten sind daher bemüht permanent neue Truppen und Nachschub auf den französischen Kriegsschauplatz zuliefern und verrichten damit eine weitere logistische Meisterleistung.
Rommel sieht in dieser Offensive jedoch weniger eine Gefahr, sondern eher eine Chance.
Wenn es ihm gelingen würde während des Vorstoßes durch die Flanken zu brechen, könnte er die komplette 3te US Armee und den großen Teile der 8ten britischen Armee selbst einkesseln und somit den Alliierten erneut einen schweren Schlag versetzen. Tatsächlich verfügt Rommel mittlerweile über die entsprechenden Kräfte um einen solchen Plan auszuführen, da er seit neusten über eine große Anzahl schwerer Panzerverbände verfügt, welche von der Ost an die Westfront verlegt worden sind. Diese als „Eiserne Legion“ bekannten Panzerverbände sind sehr Kampferprobt und waren an der Ostfront unter Guderian sehr erfolgreich.
Dem stehen die britischen Panzerverbände der 8ten Armee entgegen, auch diese wurden mit der Zeit immer weiter aufgerüstet und soweit es möglich war modernisiert um den Herausforderungen die noch bevor stehen gewappnet zu sein. Bis zu einem Kräftemessen scheint es nicht mehr lange zu dauern.



Tech- und Ressourcensystem
 
Getecht wird im Allgemeinen über den Doktree, der Treibstoff spielt dabei, im Gegensatz zu VCoH, keine Rolle mehr.
Euch stehen 9 Divisionsupgrads und die 3 Nachschubphasen zur Auswahl. Über die Nachschubstufen erhaltet ihr Zugriff auf neue grundlegende Einheiten, wzb. Mg-, Panzerabwehr- und Mörsertrupps sowie Paks usw. und auch auf neue Gebäude in dem ihr wiederrum neue Einheiten anfordern könnt die ihr meistens mit euren Divisionsups frei schalten könnt, die grundlegenden Einheiten könnt ihr im Hq bauen, aber auch diese können sich von Division zu Division unterscheiden;
z.B. hat die Division Rheinwacht als leichte Pak die Pak36 die schweren Panzerverbände haben jedoch die Pak38.
Zu dem unterscheiden sich die Infanteriesquads und ihre Eigenschaften oftmals sehr deutlich, so dass ihr mit jeder Division etwas Neues habt.
Des weitren steigern die Nachschubphasen euer Treibstoff einkommen welches euch ermöglich Panzer einzusetzen. Oftmals ist es daher ratsam sich erstmal auf die erste Nachschubphase zukonzentrieren, bevor man die Divisionsups ins visier nimmt.
 
Bevölkerungslimit:
Das Bevölkerungslimit wird durch die Einnahme von Kontrollpunkten erhöht,  im Grunde ist es also mit vCoH vergleichbar nur das es in StroVo sehr viel extremer steigt, wie hoch genau muss allerdings noch erprobt werden.

Kontrollpunkte:
Durch die Einnahme von Kontrollpunkten, steigt euer Munitionseinkommen und euere Cps.
Um also Fähigkeiten einsetzen zukönnen und zu Techen müsst ihre die Karte unter eure Kontrolle bringen. Besonders ist dabei dass alle Punkte gleich groß sind es genügt also nicht mehr nur bestimmte Punkte zuhalten.

Das Arbeitskrafteinkommen:
Einer der größten Änderungen ist das steigen unseres Arbeitskrafteinkommen.
Dieses steigt nämlich mit der Zeit. Das heißt ihr müsst keine Punkte einnehmen oder etwas Techen. Euer Arbeitskrafteinkommen steigt von 100 an ganz von selbst in gleichgroßen Zeitabständen von jeweils 5 Minuten, bis es den wert 220 erreicht hat. Das heißt also euer 100er einkommen steigt nach 15 Minuten auf 220er und hört dann ganz einfach auf zusteigen.


Schadenssystem

Infanteriegefechte

Die Standarteichweite der Infanteriebewaffnung liegt in Strong Volition bei 60, sie wurde also ungefähr verdoppelt und auch die die Wurfreichweite von Handgranaten wurde deutlich erhöht. Besonders ist jedoch das alle Infanterieeinheiten in StroVo die gleiche Anzahl Hitpoints besitzen (15) und alle Infanteriewaffen den gleichen Schaden machen. Der unterschied zwischen den besseren und schlechteren Infanteriegruppen äußert sich oft in speziellen Fähigkeiten und den besseren Umgang mit den Waffen. Auch das Sichtfeld der Infanterie ist nun größer da es der Reichweite der Waffen angepasst wurde, in Bewegung verringert es sich jedoch um die hälfte.
Zudem besitzen alle Infanteriesquads in Strong Volition drei Grundlegende Fähigkeiten (Sprinten, Medikit und Position Halten) er gibt keinen Squad der diese Fähigkeiten nicht beherrscht.
Wichtig ist auch das man den Anti-Mob-effekt berücksichtigt, dieser sorgt dafür das dicht zusammen stehende Infanterie mehr schaden nimmt also normal. Deshalb sollte man das bilden eines Mobs eher vermeiden, den jemehr es sind um so schlimmer wirkt sich der Effekt aus.

Panzerschlachten

In Strong Volition könnt ihr große Panzerschlachten führen mit dutzenden von Panzern. Die Reichweite der Panzer hat sich extrem erhöht und liegt jetzt bei 100. Das Sichtfeld liegt in der Regel bei 60 in Bewegung verringert es sich auf 20 deshalb ist eine gute Aufklärung auf jedenfall sehr hilfreich.
Durch die hohen Reichweiten werden Gefechte auf Distanzen von bis zu 1500m simuliert, das heißt das die Penetrationsleistung einiger Panzer auf der Distanz sehr stark abnehmen kann und man erst näher heran muss um ihnen ernsthaft schaden zu können.
Panzer sind aber in der Regel auch sehr langsam, viele Panzer besitzen daher auch eine Fähigkeit mit der sie ihre Geschwindigkeit erhöhen können, um schnellere Manöver durchzuführen
Das Schadenssystem ist den Panzern oftmals nur nach empfunden und orientiert sich eher an der Balance als an realistischen Werten, jedoch wirkt es dennoch sehr authentisch.
Neu ist auch das Panzer nun in der Lage sind Punkte einzunehmen allerdings in der regel 10mal langsamer als die Infanterie. Der Vorteil ist jedoch das Panzer trotz Artillerie Beschuss Punkte einnehmen können da Artillerie kaum eine Wirkung gegen Panzer zeigt.
 
 



Support Waffen

Schwere Maschinengewehre:
Bei den schweren Maschinengewehren gibt es große qualitative unterschiede zwischen den einzelnen Fraktionen da die jeweiligen Reichweiten zwischen 65 und 80 liegen. Das hat aber keine Auswirkung auf ihre Effektivität, auf den einzelnen Distanzen, ein Mg34 ist auf Reichweite 40 genauso effektiv wie ein Mg das insgesamt eine höhere Reichweite hat, eine höherer reichweite führt einfach nur zu einer höheren Ungenauigkeit. Die hohe Reichweite bringt natürlich vorteile, es ist daher auch in der Lage angreifende Truppen besser zu unterstützen bzw es kann aus einer sichereren Entfernung angreifen, zudem sind Mgs die einzigen Waffen die neben den Minen und Sniper in der Regel überhaupt Supression können.
Das klingt sehr Extrem, ist aber aufgrund einer ganz einfachen Tatsachen nochlange nicht so gefährlich wie man glauben mag. Die Infanterie weis entsprechend mit einer solchen Situation umzugehen, da jeder Infanterist über die Standartfähigkeit „Sprint“ verfügt mit der er in der Lage ist das Suppression des Mgs zu ignorieren.
Mann sollte ein Mg also möglichst zusammen mit den Truppen führen um das bestmöglichste Ergebnis zu erzielen, nicht zuletzt weil ein Mg 20-25 Sekunden zum nachladen benötigt was dem Feind die Chance bietet es zu überrennen.

Mörser und Halbkettenfahrzeuge
Der Mörser ist eine gute Waffen um Mgs, Paks und Infanterie im allgemeinen auszuschalten, sein Schaden ist aber nicht allzu hoch dafür hat er aber sehr hohe Reichweiten, so das er in der Lage ist den Feind permanent zuschwächen.
Die permanenten Verluste die der Gegner durch seine Mörser anrichtet, sind aber auch entsprechend leicht zu beheben, da das Refreschen nun nur ein drittel des Ausgangspreises kostet, dafür wird jedoch die Bauzeit beim Refreschen um 50% erhöht. Um das Refreschen dennoch zu erleichtern, könnt ihr Halbkettenfahrzeuge bauen die in der Regel sehr wenig kosten, dafür aber über eine sehr geringe Angriffsstärke verfügen.

Paks und sonstige Panzerabwehr
Paks sind deutlich weniger Widerstandsfähiger als Panzer. Dafür besitzt die Pak einige deutliche Vorteile. Der Panzer hat eine 3mal geringerer Wahrscheinlichkeit die Pak zutreffen, die Pak wiederum ist zweimal präzisier als der Panzer und kann auch noch fast doppelt soschnell nachladen.
Zudem gibt es noch Panzerabwehrstellungen. Der Vorteil ist natürlich die höhrer Widerstandsfähigkeit da sie mit Panzern sehr schwer und mit Artillerie nur sehr kostspielig ausgeschalten werden können, da man mehrere oder besonders schwere Schläge benötigt. Das beste Mittel sind hingegen Handgranaten und werfbare Sprengladungen der Infanterie, da diese einen hohen Schadensbonus gegen über Stellungen besitzen. Einige wenige davon sind nötig um eine Stellung komplett zu zerstören und einem die umkosten der Artillerie ersparen.
Im Nahkampf gegen Panzer kann man auch auf die Panzerabwehrtrupps zurückgreifen, diese haben aber im Gegensatz zu den Paks eine deutlich geringere Reichweite schießen dafür aber auch kaum daneben, die Reichweite liegt in der regel zwischen 20 und 40. Diese Panzerabwehrwaffen besitzen allerdings auch noch einen deutlichen Nachteil, ihre Nachlade zeit ist sehr sehr hoch und dauert zwischen 20-30 Sekunden deshalb sollte man sich nach einem Schuss immer erst wieder zurückziehen um den Panzer Mgs zu entgehen.




Team und Credits
Modleader, Modder:
Red EX (Red Tide)

Skinner:
evilSpike

Special Thanks:

Skins:
Slayerknecht, Halftrack, Xalibur, Wiking

Modelle:
Roebenx3, Halftrack, Tankdystroyer, Eliw00d, loran korn, Beefy, DMz, Georider, Lost Soul, Lethal Dosage, Aidas2, Medes

Nachocheese, Roebenx3, Jorge2125 and burtondrummerNY for the Infantryweapons

Translation:
Danilow

Ideen und Hilfe:
Hier noch mal ein großes Danke an die gesamte deutsche Comunity die uns zur Seite stand.



« Letzte Änderung: 11. Januar 2012 - 02:49:26 von Red Tide »

Charger

  • Private First Class
  • *
  • Beiträge: 40
  • Flugzeugmod
    • Profil anzeigen
Re:[RECRUIT] Strong Volition 1945
« Antwort #1 am: 02. März 2010 - 20:15:01 »
Hey

an sich find ich die Idee nicht schlecht, aber du solltest vielleicht noch mehr vom Grundspiel variieren, da es sonst schnell langweilig wird. Außerdem solltest du die Fraktionen komplett neu aufbauen und nicht die alten als Grundlage benutzen. Für Russen passt das britische Grundgerüst finde ich überhaupt nicht

lepias

  • Sergeant
  • **
  • Beiträge: 205
    • Profil anzeigen
Re:[RECRUIT] Strong Volition 1945
« Antwort #2 am: 02. März 2010 - 20:29:35 »
Ich würde dir bei Mod-Fragen unter die Arme greifen( angenommen es übersteigt nicht mein wissen)!

Nur wenn du Flak88 auf modelle Schraubst, bin ich mir nicht sicher ob das neu "Gemodelt" werden muss?!

Klingt aber nach etwas neuem In Sachen WW2; finde die Idee gut!

PS: Lass dich nicht von Anemerkungen abhalten wie:"Du kannst das nicht", "Mag eh keiner".
Deine Meinung zählt! Und wenn es auch nur 100 Leute sind die die Modifikation gut finden!

Red Tide

  • Sergeant Major of the Corps
  • ***
  • Beiträge: 968
  • Vorwärts Genossen!
    • ICQ Messenger - 492650779
    • Profil anzeigen
Re:[RECRUIT] Strong Volition 1945
« Antwort #3 am: 02. März 2010 - 20:31:32 »
Im Grunde verschwinden die Alte Grundlage ja auch zum größten teil. Ich wollte hier blos nicht mein ganzes Konzept auflisten (Währ sonst viel zulang). Zum Beispiel wird es bei den Sowjets auch Upgrads geben wie wie bei der Wehrmacht (Gefechtsphase, Angriffsphase u.s.w)

Ausserdem waren die Sowjets bei ihrem vormarsch, so wie die Deutschen zu beginn des Krieges, ständig auf achse da find ich mobile Quatiere schon sinn voll
« Letzte Änderung: 02. März 2010 - 20:42:05 von Red Tide »

lepias

  • Sergeant
  • **
  • Beiträge: 205
    • Profil anzeigen
Re:[RECRUIT] Strong Volition 1945
« Antwort #4 am: 02. März 2010 - 20:34:57 »
Wenn du die Sowjets aus CoH: EF nimmst, dann frag lieber vorher!

Red Tide

  • Sergeant Major of the Corps
  • ***
  • Beiträge: 968
  • Vorwärts Genossen!
    • ICQ Messenger - 492650779
    • Profil anzeigen
Re:[RECRUIT] Strong Volition 1945
« Antwort #5 am: 02. März 2010 - 20:40:14 »
Nur wenn du Flak88 auf modelle Schraubst, bin ich mir nicht sicher ob das neu "Gemodelt" werden muss?!

Mmm hab ich wohl ein bisschen missverständlich formuliert  ;D
meinte das eigendlich so:
Das Rückrad der Ostlegion ist das Kaliber 88, welches auch nah zu in jedem größeren Panzermodell wendung findet. ;)

Wenn du die Sowjets aus CoH: EF nimmst, dann frag lieber vorher!

Ja klar da wollt ich sowieso hofflich anfragen, ich brauch ja auch eigendlich nur ein paar sachen und würd nicht gleich alles übernehmen: Soll ja kein EF clone werden  ;)

lepias

  • Sergeant
  • **
  • Beiträge: 205
    • Profil anzeigen
Re:[RECRUIT] Strong Volition 1945
« Antwort #6 am: 02. März 2010 - 20:46:59 »
Sorry, vielleicht hatte ich mich da auch Verlesen!

Bin mal gespannt ob du das Jetzt angehst?!

Jagd

  • Major General
  • ******
  • Beiträge: 8114
  • 7311 never forget
    • Profil anzeigen
Re:[RECRUIT] Strong Volition 1945
« Antwort #7 am: 02. März 2010 - 20:51:47 »
Ich will dich jetzt in deiner freude den mod zumachen trüben.

Ist alles bedacht?
 Eine gute Mod zumachen, kostet verdammt viel zeit und aufwand und ist bestimmt nicht immer eine freude.

Mods die nicht mit dem hohen Standart mithalten können werden nicht gespielt.
Also am besten früh überlegen ob sich der Aufwand und alles lohnt.

Hier sind glaube ich genug noch offenen Mods, vllt kannst du ja erst einmal einer von denen joinen und dort deine ideen einbringen ;)
...so Sally can wait, she knows it's too late
As we were walking on by
Her soul slides away, but don't look back in anger
I heard you say...

Heinrich89

  • Private First Class
  • *
  • Beiträge: 44
  • Nach Frankreich fahr ich nur auf Ketten!
    • ICQ Messenger - 425042717
    • Profil anzeigen
Re:[RECRUIT] Strong Volition 1945
« Antwort #8 am: 02. März 2010 - 21:13:06 »
Hey!,

endlich mal ne klasse Idee! ;) 8)

Mich langweilt der ganze historisch korekkte kram auch langsam.

Ich könnte dir ein Modell eines Panzerkampfwagen VIII "Maus" zur verfügung stellen!

Wieviel leute hast du denn schon ins Boot gezogen?  ;)

mfg

Super_Blizzard

  • 1st Lieutenant
  • ****
  • Beiträge: 1259
  • Über Kimme und Korn,immer nach vorn!
    • Profil anzeigen
Re:[RECRUIT] Strong Volition 1945
« Antwort #9 am: 02. März 2010 - 21:20:38 »
klingt nicht schlecht
Die Wehrmacht ist das Deutsche Volk unter Waffen

Die Deutschen sind Hunde und Barbaren, aber hätte ich bloß ein Paar dieser SS- Divisionen.

General Patton 1944

Schwejk

  • Gunnery Sergeant
  • **
  • Beiträge: 388
  • Mark it Zero!
    • ICQ Messenger - 437961853
    • Profil anzeigen
Re:[RECRUIT] Strong Volition 1945
« Antwort #10 am: 02. März 2010 - 21:21:51 »
Ich fände als Elite so Soldaten in Kampfpanzerungen nicht schlecht ;D


MfG Schwejk

Wehrmachtler

  • Master Gunnery Sergeant
  • ***
  • Beiträge: 758
    • ICQ Messenger - 486105256
    • Profil anzeigen
    • E-Mail
Re:[RECRUIT] Strong Volition 1945
« Antwort #11 am: 02. März 2010 - 21:34:44 »
Sind schon gute Ideen dabei, ich würd aber mehr auf tatsächliche Prototypen setzen (z.B. StG 45 da gibts glaub ich sogar schon ein Model) ;) Wie wärs mit nem Tiger III Ausf. L (E-100 mit Adlerturm) da gäbs viele coole sachen:







Der Thread: http://forums.relicnews.com/showthread.php?t=240382

Achja: Der Porsche Maus wahr ein ungünstig gebauter Panzer Seiten sind nicht abgeschrägt und leicht zu durchschlagen gewesen. Der E-100 wahr 40 Tonnen leichter und doch besser Gepanzert wegen der schrägen Seiten ;) Ich mag den Maus nicht ;D E-100 FTW!
« Letzte Änderung: 02. März 2010 - 21:37:39 von Wehrmachtler »

Sig by PhoenixOne - Danke ^^

Red Tide

  • Sergeant Major of the Corps
  • ***
  • Beiträge: 968
  • Vorwärts Genossen!
    • ICQ Messenger - 492650779
    • Profil anzeigen
Re:[RECRUIT] Strong Volition 1945
« Antwort #12 am: 02. März 2010 - 21:42:54 »
Hier sind glaube ich genug noch offenen Mods, vllt kannst du ja erst einmal einer von denen joinen und dort deine ideen einbringen ;)

Nur leider ist mir nichts vergleichbares bekannt, deshalb versuch ichs ja genau umgekehrt ;) und fang auch ers später an weil ich schaun will ob ich ein paar leute für die idee gewinnen kann,
Die können dann ja auch eigene Ideen mit einbringen es ist ja noch nichts in Granit gemeiselt ;)
Mir is ja schon bewust das ich das net alleine stemmen kann

Ich könnte dir ein Modell eines Panzerkampfwagen VIII "Maus" zur verfügung stellen!

Wieviel leute hast du denn schon ins Boot gezogen?  ;)

mfg

Jep super Ne Maus kann ich gut gebrauchen  ;)
währe schon net schlecht *Daumen Hoch*

Noch bin ich hier die Ein-Mann-Armee  ;)
hoff aber das ändert sich die Tage noch

Ich fände als Elite so Soldaten in Kampfpanzerungen nicht schlecht ;D

MfG Schwejk

Ist aufjedenfall mit dabei ;)


@ Wehrmachtler

Hey kannte ich beides noch nicht
Ich find vor allem die Stg 45 ganz interessant ;D
Mit den E-Serien hab ich mich noch nicht so befasst. :P

Sind schon gute Ideen dabei, ich würd aber mehr auf tatsächliche Prototypen setzen
Deshalb hab ich mich auch für die sowohl als auch variante entschieden da kann man sich dan auch ein wenig austoben ;)
« Letzte Änderung: 02. März 2010 - 21:47:45 von Red Tide »

Armalion

  • Private
  • *
  • Beiträge: 14
    • Profil anzeigen
Re:[RECRUIT] Strong Volition 1945
« Antwort #13 am: 02. März 2010 - 21:44:34 »
Ich finde die Grundidee der Mod wirklich sehr gut! Endlich mal was neues anstatt immer nur das alte CoH. Allerdings wird die Umsetzung wirklich nicht einfach, vielleicht solltest du mal bei Leuten nachfragen die schon länger im Geschäft sind ob sie dir vielleicht helfen wenn sie der Idee auch zustimmen.

mfg Armalion

Wehrmachtler

  • Master Gunnery Sergeant
  • ***
  • Beiträge: 758
    • ICQ Messenger - 486105256
    • Profil anzeigen
    • E-Mail
Re:[RECRUIT] Strong Volition 1945
« Antwort #14 am: 02. März 2010 - 21:45:13 »
Ich fände als Elite so Soldaten in Kampfpanzerungen nicht schlecht ;D


MfG Schwejk



Die rocken alles in Grund und Boden xD

Sig by PhoenixOne - Danke ^^