Forum

Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es ihnen alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachten sie, dass sie nur solche Beiträge sehen können, zu denen sie auch Zugriffsrechte haben.


Seiten:
[1]
 2 3 ... 182
Nachrichten - Knoedel
1
Ostheer / Re: Balancing
« am: 18. August 2015 - 15:34:37 »

Investiert eure Energie doch lieber in die Leute die sich helfen lassen wollen. Es gab schon immer die Fraktion User, die grundsätzlich alles aufs Balacing schieben und nicht einsehen das man selber wohl doch nicht so perfekt spielt.
Der wird seine Meinung hier auch nicht mehr ändern.


2
Wehrmacht / Re: gute strategie gegen die total OP Briten
« am: 30. April 2014 - 16:02:08 »

Gegen Stuart hilft Pak. Allerdings ist t1 gegen Briten schon eine Herausforderung. Ein bis zwei gut gespielte Sniper helfen da ungemein, den darf man aber natürlich nicht (so) verlieren.


3
Wehrmacht / Re: Spielneuling: grundlegende Fragen
« am: 12. März 2014 - 14:19:40 »

Mal allgemein gesagt gehört das zur Spielstruktur das der Wmler im Lategame Oberwasser bekommt. Eben wegen techbaren Vet und den starken lategame einheiten.
Deine Aufgabe ist eben dir davor schon nen Vorteil zu verschaffen. Auch auf die Rilfes usw aufpassen das du evlt im Lategame ebenfalls vet einheiten hast. US Vet ist schwer zu bekommen, aber besser.
Inf doc bietet sich an, da du wie schon gesagt gute Arti hast sowie, mit dem Rangern auch ne gute Inf hast. Mit Thompson evlt vet können die auch vet grens gut einheizen, dazu noch At.
Bin kein Fan von US t4 ist aber Geschmackssache. Wenn du nicht Air doc spielst kommst du aber so oder so kaum um t3 herum, eseiden der WMler spielt nur t2.  Wie du siehst gibt's hier so viel verschieden Situtationen das man allgmein kein Kochrezept rausgeben kann. Deshalb --> Replays.

Zum Stuh kann ich noch sagen. Immer in Bewegung bleiben hilft hier schon gut. Das Ding hat keinen Turm und muss sich zum Neuausrichten drehen. Und nicht blobben.


4
Wehrmacht / Re: Spielneuling: grundlegende Fragen
« am: 18. Februar 2014 - 12:00:08 »

Man muss mit jeder Einheit lernen um zu gehen. Selbst wenn du als Ami ganz easy normal 4 rilfe Start spielt kommst du irgendwo an den Punkt wo du dir (wieder) schwer tun wirst. Das geht schon los wenn dann der Wm Gegner besseres Mg Micro hat und mann dann mal flankieren lernen muss usw.
Setzt du von anfang an oft mit nem Sniper spielst wird ja dein Sniper Micro auch im lauf der Zeit besser.
Wenn du immer ohne spielst und dann ab Level 7 oder so plötzlich mal anfängst mit Sniper zu spielen wirst du auch erst mal auf die Schnauze fallen.

Ich hab ja auch nicht gesagt das man als Anfänger mit 1mg + Sniper spielen soll, ich habe nur gemeint das es ne alternative ist falls man mit 2 Mgs nicht klar kommt.
Aber prinzipell gesagt ist das sowieso ne Sache für jeden selbst. Manche beherrschen den Sniper von anfang an besser und manche schlechter. Aber allgemein davon abzuraten das mal auszuprobieren würde ich nicht.

Das am Ende nur üben üben üben hilft ist sowieso klar ;)


5
Wehrmacht / Re: Spielneuling: grundlegende Fragen
« am: 18. Februar 2014 - 00:43:37 »

Das du dich immer wieder neu anpassen musst, wird so oder so immer der Fall sein. Betrifft nicht nur den Sniper. Volx mg volx sniper kann man ja auch im höheren Level Bereich gut spielen. Dein Sniper Micro verbessert sich ja auch. Klar kommt dann plötzlich leute die wissen wie man gegen Sniper spielt, aber genau so werde plötzlich Mgs gut flankiert usw. Sobald das Niveau der Gegner steigt muss man Taktiken ändern und hier und da das Micro verbessern und Erfahrung sammeln.
Von dem her halte ich das Argument für quatsch.

was Pope da anspricht triffts da schon eher. Das natürlich mg Micro auch noch nicht so hoch sein muss. Aber wollte ja damit auch nur das Argument entkräften das einem Anfänger zu raten mal mit Sniper zu versuchen sinnlos sein :D


6
Wehrmacht / Re: Spielneuling: grundlegende Fragen
« am: 17. Februar 2014 - 17:11:50 »

Gegen Ki spielen halt ich für recht sinnlos.

einem anfänger zu sagen er soll mit sniper spielen ist allerdings auch recht fragwürdig ;D

was willste mit Sniper im Anfänger Bereich groß falsch machen? Als ob den einer Vernünftig mit Jeep kontert...  führt dann zu ner Menge rilfe kills oder zu t2 beim ami und Counter sniper, was den tech verzögert.
Und wenn ami so oder so t2 geht hast du schon mal automatisch nen Counter Sniper und kannst die Mgs und Mörser leer räumen. Selbst wenn du den Sniper dann doch an nem Jeep verlierst oder irgendwie anderst, ist im Anfängerbereich noch nicht so wild, weil es nicht auf jedes MP ankommt.
Problematisch wird's dann erst wieder wenns in die etwas Erfahreneren Bereiche geht, wenn dann oredentlichs Micro dazu kommt und es auf jede Mp ankommt.

Ich halte es auf jeden Fall für einfacher als 2 Mgs zu microen. (Wohl gemerkt Anfänger gegen Anfänger)
Kommt natürlich immer auf die Spielweiße an und wie man gut man mit was umgehen kann, aber im Anfängerbereich halt ich nen Sniper für enorm wirkungsvoll bei wenig Aufwand. Ich bin damit früher immer gut gefahren. Vorallem weil er psycholigisch ne große Wirkung hat und sich viele dann sehr auf den Sniper fokussieren.


7
Wehrmacht / Re: Spielneuling: grundlegende Fragen
« am: 15. Februar 2014 - 11:35:09 »

.

Jeder lernt das Spiel auf andere Wege....

so siehts aus. Muss jeder selbst herausfinden.


8
Wehrmacht / Re: Spielneuling: grundlegende Fragen
« am: 13. Februar 2014 - 20:44:25 »

Gegen Ki spielen halt ich für recht sinnlos. Das ist ok um die Einheiten kennen zu lernen und die Maps, mehr aber auch nicht. PvP ist am anfang zäh, aber ki ist was völlig anderes. Da lernt man die Grundmechanik, mehr aber nicht,


9
Wehrmacht / Re: Spielneuling: grundlegende Fragen
« am: 11. Februar 2014 - 17:30:27 »

Vielen Dank für die schnellen Antworten! Respekt!
Die Tipps klingen sehr nützlich, werde das heute gleich mal testen. Weil mich das mit den MGs auch nur am Anfang oder gegen schwache Gegner wie meinen Bruder  ;D überzeugt hat, habe ich mir ausgedacht, so ne Art mobiles MG Nest zu bauen, falls das von der Map-Geographie her sinnvoll ist. Also MG auspacken und ausrichten, dann großzügig Stacheldraht in den Rücken und Sandsäcke vorne; Rückzugslücke nur auf der Vorderseite (sodass der Gegner halt nicht rankommt, ich aber im Notfall rauskann). Wenn genug Muni da ist: Mine zusätzlich vor den Stacheldraht. Ist aber ne Menge Aufwand und dürfte daher nur in bestimmten Situationen sinnvoll sein.

keine gute Idee. 1on1 ist allgmein mal sehr dynamisch aufgebaut. Was du vorhast kostet dich 1mg und ne ganze weile nen Pio der das alles aufbaut. Im Normalfall startet der Ami mit 4 rifles und du z.b mit 2volks und 2mgs. Wenn du davon 1 mg schon mal irgendwo eingräbst fehlt es dir im Gefecht. Dazu lässt sich ein MG sehr leicht flankieren. Der Pio fehlt dir beim Cappen wärend er das alles aufbaut.
Ist im Prinzip das selbe wie beim Mg im haus, nur noch schlechter ;D. Wie schon gesagt, der Gegner weiß wos steht, kann es umgehen, oder flankieren. Auf den meistn 1on1 maps capt der dann einfach groß drum herum während du mit 2 volks wenig ausrichten kannst.
Ist prinzipell der Anfängerfehler schlecht hin, den ich selber sehr lange gemacht habe :D

2 mg zu microen ist dann aber auch nicht ohne, deswegen (wie schon gesagt) volks mg volks sniper als start order. Damit fährt man am anfang recht gut. Zumal bringt man dann (Anfänger) Amis oft dazu t2 hoch zu ziehen, was vorallem wenn du 50% der map halten kannst, nicht so optimal ist.

Allgemein fand ich Amis am anfang einfacher. Da man eben "nur" 4 Rilfes microen muss im early und kein Mg. Da wir ja vom Anfänger Bereich reden ist 1 rifle einem Volk meistens überlegen, da das ganze Longrange halten etc selten angewand wird. Das ist aber Geschmackssache.

Bei Paks gilt schlicht ergreifend. Bewegen sobald der Gegner weiß wo sie steht. WM paks sind auch noch getarnt, ist also nicht so einfach für den Ami bei nem Angriff Pak treffer zu vermeiden, zumindest den ersten. Minen an den Flanken und ne Pak ist schwer zu flankieren. Wobei man mit 1er Pak natürlich schlecht gegen 2-3 M8 ankommt.


10
Vereinigte Staaten / Re: M8 Greyhound oder T17 Panzerwagen
« am: 03. Januar 2014 - 14:38:45 »

Ist man eben nicht, aufgrund des enormen MP Drains fehlt einem nicht der Fuel, sondern die MP. Nur ausweichen anstatt zu kämpfen klappt lediglich bis zu einem gewissen Punkt.

Beim M8 muss man sich nicht ständig fürchten in eine Pak zu fahren und damit automatisch das Game zu verlieren, ich kann agressiver vorgehen und behalte das Spiel in der Hand, anstatt vom WMler an der Leine geführt zu werden.

Ich verstehe die Argumentation von Kasten durchaus, aber spielt mal ne ordentliche Portion mit US, jeder Hampelmann baut momentan Sniper und geht dann auf StuH, wenn man da einen Fehler macht ist das Spiel direkt vorbei, auch wenn der Gegner eigentlich 3x schlechter ist. Solche Spiele will ich aber nicht verlieren, weil sich diese Leute dann auch noch für die Wehrmacht in Frankeich halten. Also lieber auf Nummer sicher gehen.

Das mag stimmen. Aber nur wenn die Gegner auch damit umgehen können. 2 Sniper zu microen ist auch nicht ohne, mit nehm Jeep kann man oft genug mal nen Sniper erwischen.


11
Vereinigte Staaten / Re: M8 Greyhound oder T17 Panzerwagen
« am: 02. Januar 2014 - 14:45:47 »

Ja aber dann bist du ja meistens auf t3 weit bevor er t2 hat und dann spielt es eh keine rolle m8 oder t17.
Ich tendier aber auch zum m8. Der erlaubt auch mal nen Fehler.


12
Großbritannien / Re: Schildkröte
« am: 17. Mai 2013 - 17:49:46 »

Taugt doch nur auf Flußtal, Schelde und usw. Und dann graben sich beide ein und das Spiel endet irgendwann nach 4 stunden arti geballer.
Auf normalen Karten gewinnst du damit nie und vorallem ist es auch sau langweilig zu spielen.
Folglich halte ich gar nix davon ;D


13
Strategien / Re: vs volx spam auf semois
« am: 23. Februar 2013 - 11:10:14 »

hat man das gleiche problem nicht auch mit bars/nades?  ;D

mhh ja schon ;D

aber ich ging jetz davon aus das er erst rilfes baut und dann noch auf wsc umsteigt. Ich würde eben weder bars noch wsc holen und versuchen gut zu capen und schnell auf t3 kommen. Finde mit normalen Rifles kann man gegen Volx gut gegen halten. Mg und co fehlen dem Wmler ja auch.


14
Strategien / Re: vs volx spam auf semois
« am: 13. Februar 2013 - 16:58:28 »

Problem ist eben das der, wenns gut gespielt ist sehr schnell t3 stehen hat und dann bist am Arsch wenn dus mit wsc nicht geschafft hast ihn schnell genug von Sprit weg zu bekommen.


15
Wehrmacht / Re: ranger mit thompson upgrade
« am: 13. Februar 2013 - 16:55:16 »

Vet grens auf Abstand halten und falls er in short range Bereich kommt mp40 volx.
das starke an ranger mit thompson ist, dass wenn sie nen ordentlichen impact haben sollen, so früh wie möglich kommen müssen. am besten gegen vet 0 inf. solange sie kein vet haben sind sie mit mehreren truppen oder vet units kein problem mehr.
kommt aber auf die situation an, hast du viel spielraum (res,mp, tech-stufe etc) oder halt keinen...

auch wahr. Aber grens ohne vet + mg und mp40 volx gehen so auch ganz gut. Kommt eben, wie bei allem darauf an wie der Gegner kombiniert. Aber nur Ranger in normalen mengen sind eigentlich kein Problem würd ich mal behaupten.


Seiten:
[1]
 2 3 ... 182