HQ CoH - Forum

Company of Heroes / Opposing Fronts / Tales of Valor - Strategien => Strategien => Panzerelite => Thema gestartet von: Cl@nk am 14. September 2007 - 18:08:28

Titel: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Cl@nk am 14. September 2007 - 18:08:28
*NACHMACHER* soooooo will jetzt aber auch langsam dass ihr über OF diskutiert hier Mensch! Also mache ich hier gleich ein Thread auf, wie in CoH Strategien Thread... einfach alles allgemeine hier reinposten über die Spielweise von der Panzerelite! Ich habe hier leider nix zu sagen, da ich OF nicht kenne^^

----> jetzt ihr, einer muss doch anfangen...  ;D


EDIT: Wollte noch mal wissen welche Doktrien ihr nimmt, passt sicherlich auch zur Ergänzung euer Taktiken^^
Titel: Re: Panzerelite Strategien
Beitrag von: NeCron1986 am 15. September 2007 - 13:17:51
Am Anfang immer 2-4 Kettenkräder bauen, die cappen die Points wesentlich schneller als Grenadiere
Titel: Re: Panzerelite Strategien
Beitrag von: Eugen am 15. September 2007 - 13:41:23
das bringt aber nur was auf grossen karten, und mehr als 2 würd ich nicht bauen.
Titel: Re: Panzerelite Strategien
Beitrag von: newbie am 15. September 2007 - 14:45:18
Das mit den mehreren Kettenkrädern hab ich am Anfang auch mal probiert, aber dadurch fehlt dir zu Beginn schon eine kämpfende Einheit, vor allem auf großen Karten und gegen nen Briten der Brens baut.
Bau da lieber als erstes nen zweites PG-Squad und  cap mit dem MP-Points und das eine Krad macht den Rest.
Scout Cars zu Beginn bringen auf großen Karten auch nicht viel, da die, wenn du deinen ersten Kampf hast viel zu lange brauchen, um Schaden azurichten und nichts aushalten.
Titel: Re: Panzerelite Strategien
Beitrag von: Volkskommissar Ts4EVER am 15. September 2007 - 17:46:58
also ich starte folgendermaßen: krad zum cappen schicken (was auch sonst), ein PG-Trupp in Auftrag. Sobald der draußen ist, wird entweder Logistik- oder Kampfgruppe gebaut. In Teamgames ist es eigentlich immer recht angebracht wenn einer auf logistik und der andere auf kampfgruppe geht. Aufklärungsfahrzeuge werden im Earlygame zum harassen und cappen mitbenutzt, ab Midgame bau ich die überlebenden nach und nach zu OPs um (meistens net mehr als 2). Als Kampfeinheiten nutz ich natürlich PGs in rauhen Mengen ;) aber ich bin auch für Infanteriehalbketten zu haben. Es ist einfach geil mit den dingern durch gegnerische Infansammlungen zu fahren, besonders wenn man sie vorher bis obenhin mit PGs vollgestopft hat. Den Marder benutze ich auch sehr häufig, den Panzer IV weniger, dafür hab ich ja meine StG44er... Als Doktrin nehme ich meistens Luftwaffe, gehe dabei natürlich auf den Fallschirmjägerzweig, besonders um das Flugzeug zu kriegen... die andere Seite ist weit weniger attraktiv (der Wirbelwind ist ja ma so scheiße!). Verbrannte Erde nehm ich auch manchmal weil ich die Fallen so geil finde und die Hummel äußerst praktisch gegen Briten ist. Panzerjäger sagt mir nicht so zu... der Hetzer ist der einzige wahre Grund das zu nehmen. Den Jagdpanther find ich jetzt nicht so pralle, der ist mir immer noch zu lahm und entspricht nicht meiner Spielweise. Ich hab sehr gerne irgendeine Form von offmapari in der Doktrin, deshalb auch Luftwaffe (das Flugzeug ist für mich Ari).
Titel: Re: Panzerelite Strategien
Beitrag von: Iball am 15. September 2007 - 18:07:45
1vs1 auf ango mit PE, panzejäger

also ich bau erstmal 2 panzer grennies, dann erforsch ich feuergranaten, danach nochmal 2-3 panzer grennies.
in der zeit cappt das kettenkrad (is logo).
der 4 oder 5 panzergrennie baut dann das T2 gebäude.
wenn der gegner bereits bunker oder mörserstellungen hat, hol ich mir ein halftruck-mörser. wenn er noch keine befestigungen hat, hol ich mir ein oder 2  halftrucks um meine panzer grennies zu unterstützen und aufzufrischen.
danach erforsche ich schrecks und rüste jeden zweiten trupp damit auf.
bunkert sich der gegner weiter ein, und ich brauche schnell panzer ggen die befestigungen, bau ich T3 und hol mit den marder III, wenn nicht, verzichte ich auf T3 und warte auf den hetzer.

mfg iball
Titel: Re: Panzerelite Strategien
Beitrag von: newbie am 15. September 2007 - 18:39:43
@Iball
Wenn du zuerst nur PG baust, sag mir mal, wie du da am Anfang des Spiels einen Bren, maximal nur mit einem G43,  konterst. In der Basis kannst du ja nicht nur rumstehen, da der Brite sonst schon zuviel gecapt und gebaut hat.

@Ts4Ever

Verbrannte Erde ist nutzlos zur Zeit. Ein geübter Briten Spieler weiß spätestens nach der ersten Falle bescheid und kann dann vor dem Auslösen kurz wegrennen. Und die Hummel bekommt maximal etwas Infanterie klein, aber keine Befestigungen und ist zudem leichtes Futter für die britische Artillerie, die bis zum Eintreffen der Hummel meist auch schon da ist.
Titel: Re: Panzerelite Strategien
Beitrag von: Volkskommissar Ts4EVER am 15. September 2007 - 18:55:43
Die Fallen sind in meinen Augen auch weniger zum Töten des Feides da, als um ihn beim Cappen zu verlangsamen... und irgendwann ist jeder mal unvorsichtig, im eifer des Gefechts ;D.
Titel: Re: Panzerelite Strategien
Beitrag von: newbie am 15. September 2007 - 18:58:14
Nur dass es dich umgedreht auch verlangsamt, da du die Dinger ja erstmal anbringen must.
Titel: Re: Panzerelite Strategien
Beitrag von: Volkskommissar Ts4EVER am 15. September 2007 - 18:59:38
Das mach ich mit dem Kettenkrad... das ist ab dem Midgame sowieso eher nutzlos, deshalb vermin ich dann nach lust und laune Punkte.
Titel: Re: Panzerelite Strategien
Beitrag von: newbie am 15. September 2007 - 19:02:17
Fürs Ausspähen der gegnerischen Stellungen ists Krad aber bei der Luftwaffe Doktrin sehr geeignet. Luftwaffe ist überhaupt, meiner Meinung nach die beste Doktrin. Es gibt nichts besseres, als den Gegner dauernd mit Butterflys zu traktieren  ;D
Titel: Re: Panzerelite Strategien
Beitrag von: Volkskommissar Ts4EVER am 15. September 2007 - 19:05:02
Sind die Butterflies gebuffed worden? Als ich die das letzte Mal benutzt hab waren die noch ziemlich scheiße... viel geiler find ich Fallis. Immer schön wenn die hinter nem MG-Nest aus dem Haus gesprungen kommen^^. Einen Gegner hab ich mal so damit genervt, dass der alle Gebäude um seine Stellung mit nem AVRE eingeebnet hat :D
Titel: Re: Panzerelite Strategien
Beitrag von: newbie am 15. September 2007 - 19:08:31
Ich glaub ja, die haben die gebufft. Man darf die natürlich nicht direkt über dem Gegner abwerfen, da die ja sonst abgeschossen werden.
Ist aber sehr riskant die Fallis so abzusetzen, da die zu Beginn ja noch kein FG42 haben und erst damit wirklich gefährlich sind. Deren Brandgranate ist ja eigentlich auch nur gegen Infantrie nützlich und nicht gegen Gebäude.
Titel: Re: Panzerelite Strategien
Beitrag von: Iball am 15. September 2007 - 19:36:27
@ newbie:
was ich gegen einen frühen bren carrier mache?

ganz einfach mit grennies zerschiessen...geht doch ruckzuck...war noch nie ein problem
und gegen tommies hat man ja die geilen flame nades :)
Titel: Re: Panzerelite Strategien
Beitrag von: newbie am 15. September 2007 - 19:41:34
Hä, wenn ich auf den schieße, mit der Standartbewaffnung  (auch von hinten) verliert der nicht viel an HP. Zumal der ja meist noch von Tommies gedeckt wird, die deine Grenadiere zusätzlich noch wegsnipen. Und bis du die Granaten hast hat der ja auch mehrere tommisquads neben dem bren auf dem Feld.
Titel: Re: Panzerelite Strategien
Beitrag von: Iball am 15. September 2007 - 19:47:43
also wegsnipen können die maximal einen, danach loadet das teil erstmal ewig...außerdem wenn der tommie snipt, hat er keine muni für bren guns ...
also bei mir ballern so 4 panzergrennies einen bren carrier ruckzuck runter....
aber viel häufiger seh ich, dass überhauptkein carrier gebaut witrd, sondern nur tommies ( so 2 bis 4 mal) und dann der offizier
Titel: Re: Panzerelite Strategien
Beitrag von: newbie am 15. September 2007 - 19:51:23
Naja, aber bis du 4 Grenadiere hast dauert ja ewig, wenn du nicht bei höchstens zweien anfängst den Briten anzugreifen, hast ja schon vorzeitig verloren. Zumal das G43 ja auch neuerdings 50 und nichtmehr 35 muni kostet.
Titel: Re: Panzerelite Strategien
Beitrag von: Iball am 15. September 2007 - 19:57:08
?

also bei ist das normalerweise so:

das kettenkrad und meine ersten beiden panzergrennies cappen sich voran, der erste feindkontakt ist:
1 x tommies mit sniper vs 2 x panzer grennies mit flame nades

diesen kampf gewinnen die grennies ...
und bis zur nächsten begegung hab ich locker 4 grennies, da der brite ja ziemlich lahmarschig über die karte schleicht und auch noch wh geld für bunker ausgibt

wie es gegen einen bren carrier-spam aussieht weiß ich nicht, so einen gegner hab ich bis jetzt noch nicht abbekommen
Titel: Re: Panzerelite Strategien
Beitrag von: Volkskommissar Ts4EVER am 15. September 2007 - 20:02:16
habt ihr schon mal Infanterie-Halftracks gegen Leutnants eingesetzt? Überaschend effektiv! Hab das grad gemancht und noch nie nen offizier schneller sterben sehen...
Titel: Re: Panzerelite Strategien
Beitrag von: newbie am 15. September 2007 - 20:17:05
@Iball
Das verwundert mich aber. Mir ist zu Beginn noch nie ein einzelnes Tommisquad entgegengekommen. Entweder nen offizier mit Tommies, oder nen Bren mit Tommies.
 

Ja die HT sind sehr effektiv, aber wiederum auch sehr anfällig gegen einfaches Waffenfeuer. Und die Reparatur dauert auch immer ewig lange.
Titel: Re: Panzerelite Strategien
Beitrag von: Gefr. Schinken am 15. September 2007 - 21:05:35
ich bau immer zuerst ein panzergrennietrupp zieh mit denen die kampfgruppe hoch.
Dann bau ich noch nen trupp grennies und warte bis ich dann wieder MP hab für den ersten Infantrie halftrack.
Die truppen schick ich sofort an die front, wenn mans geschickt anstellt kann man locker 2 brttische rifles umhauen ohne nen mann zuverlieren.
(wenn n offizier dabei is, focusfire auf den und der ist in nen paar sekunden geschichte !)
In der zeit nehm ich mitm krad paar punkte ein und fahr los um zu scouten wo der brite seine bunker hochzieht. dann allles cappen was wichtig is und alle grennies in den halftrack und losfahren und verbindungspunkt cappen (geht am besten auf angoville ). nach 4 grennies geh ich meitens schon auf panzerjäger kommandantur und erforsch nen marder ( bei viel inf ein armored car )Die grennies rüst ich dann (fast) alle mit dem STG 44 aus.Der Marder beschiest die mg bunker bzw trucks der britten.
Und dann droppen meine gegner schon meistens ^^. hab so noch nie n spiel mit PE verloren !
Als doktrine (wie nennt man das bei der PE  ??? ) nehm ich eig nichs bestimmtes, ich versuch halt noch n bisschen zu testen !
mfg schinken
Titel: Re: Panzerelite Strategien
Beitrag von: Volkskommissar Ts4EVER am 15. September 2007 - 21:43:19
Als doktrine (wie nennt man das bei der PE  ??? ) nehm ich eig nichs bestimmtes, ich versuch halt noch n bisschen zu testen !
mfg schinken

Bei den Amis heißt das "Companies", bei der Wehrmacht "Doktrinen", bei den Briten "Support Options" und bei der PE "Taktiken".
Titel: Re: Panzerelite Strategien
Beitrag von: Iball am 16. September 2007 - 16:39:15
mir gefallen irgendwie die alten doktrinen besser als die neuen taktiken...
bei den alten war jede fähigkeit im tech-tree gold wert...
bei den neuen kommt es mir so vor, als ob die entwickler nur halbherzig irgenwas rein gemacht haben, damit man nicht gleich die super panzer bekommt
(vorallem bei panzerjägern und verbrannte erde)
Titel: Re: Panzerelite Strategien
Beitrag von: newbie am 16. September 2007 - 18:19:28
Da stimm ich mit dir vollkommen überein. In jeder Taktik ist mindestens die Hälfte überflüssig, bei SE meiner Meinung sogar alles. Wozu brauch ich ne Hummel, welche die brit. Verteidigung sowieso nicht kleinbekommt. Da soll der WM -Spieler, falls einer dabei ist, lieber nen Nebelwerfer oder Stukas bauen.

Das Konzept mit dem nur Angreifen bei der PE, ist zwar mal was Interessantes und Neues, überfordert aber viele Spieler, so wie ich das bis jetzt gesehen hab. Die bauen lieber erst mal was auf und greifen dann an, was aber gegen die Briten eine Niederlage bedeutet.
Was mich aber am Meisten stört ist, dass so ziemlich alle Seiten, besonders die PE, nur mit Infantrie-Spam (die "Blobs" im Englischen) erfolgreich sein können.
Titel: Re: Panzerelite Strategien
Beitrag von: newbie am 17. September 2007 - 07:47:25
Ich bräuchte mal ne Taktik für eine Anfangsverteidigung auf der Etavaux Map. Ich starte als PE oben in der Mitte mit WM als Verbündeten oben links. Gegner sind Briten unten rechts und Ami unten Mitte.
Ich fing an über die Rinne in der Mitte zu capen  und PG squads zu bauen. Der Brite baute zuerst zwei Bren, der Ami nen Sniper und danach Mg. Es kam dann also zum ersten Kampf an der Rinne rechts unterhalb meiner Basis, bei welchem der Sniper durch nen Bren gedeckt wurde und sich dann noch das MG Team in den Kampf mit einklinkte. Selber hatte ich nur PG Squads und nen Inf-HT und war somit zum Rückzug gezwungen. Der WM Spieler war noch damit beschäftigt unten links zu cappen und hatte auch noch nichts groß an Einheiten auf dem Feld und vor allem keine Unterstützung gesendet.
Somit began also wieder das übliche Bauen von Verteidigungsanlagen rechts unterhalb meiner Basis und ich bin nicht mehr über die Rinne gekommen, da der Ami zusätzlich alles mit MG, Pak abgesichert hat. Mein erster Mörser hat die Sache auch nich mehr herumreisen können, da der Brite selber schon  Mörser gebaut hatte und meinen Mörser damit eingedeckt hat.


PS: Ich find das überhaupt am Anfang Mist, wenn der Ami jedes Haus mit Mg vollpflanzt, da die Beta-Maps keine großen Möglichkeiten zum Flankieren bieten und man so zwangsläufig voll ins Feuer reinrennen muss.
Titel: Re: Panzerelite Strategien
Beitrag von: Iball am 17. September 2007 - 13:55:03
also zumindest im 1on1, kann sich der brite gar nicht sooo einbunkern, wenn man gut spielt :P
mit dem schnellen PE imba mörser mit napalm bombe bekommt man alles kaputt...

etavaux gefällt mir nicht :(
is irgendwie von vornherein kalr wo die fronten verlaufen werden...außerdem ist diese komische rinne perfekt zum verteidigen..
also in meinen augen einen klare pro-briten map
Titel: Re: Panzerelite Strategien
Beitrag von: Gefr. Schinken am 17. September 2007 - 16:06:50
Geht ihr eig eher auf logistik oder kampfgruppe, und wenn auf logistik, baut ihr diese muni autos, oder funkwagen ???
Ich bau eig immer kampfgruppe da mir sonst ne gute gegenwaffe zu den thommys mit offizieren fehlt.


Titel: Re: Panzerelite Strategien
Beitrag von: newbie am 17. September 2007 - 16:17:03
Logistik geh ich, außer vielleicht mal im 1*1 so gut wie gar nicht mehr, weil dann zu Beginn von einem Spiel eines der beiden folgenden Gebäude fehlt. Sprich entweder kannst du keine Mörser bauen, oder dir fehlen Assault Grenadiere. Zumal ich die ganzen Einheiten dort eh für nicht so nützlich halte, nur die Upgrades sinds vielleicht Wert das zu bauen.
Es sei denn, man spielt mit jemanden den man sehr gut kennt und mit dem man sich abspricht, dann kann mans evtl. bauen.
Titel: Re: Panzerelite Strategien
Beitrag von: Iball am 17. September 2007 - 16:48:20
machts doch so wie cih mitlerweile
baut ganz einfach NUR t2 :P
grennies mit gewehr 43 unterstützt von halftrucks mit mörser und mg gegen inf (klappt sehr gut)
und grennies mit schreck gegen fahrzeuge (haben die briten eh keine guten)
dann auf hetzer warten und fertig....

ps: vorallem der mörser hats mir angetan...ist eig immer meine erste t2 einheit...auch gegen amis.. :D
so ne napalm mega imba feuergranteaufn rifle- oder tommie mob  ;D
Titel: Re: Panzerelite Strategien
Beitrag von: Gefr. Schinken am 17. September 2007 - 22:07:58
Im 1on1 zuerst auf mortar ?? o.O  (schiest der eig unendlich weiter mit seinen napalm bomben, oder nur 3 schuss ?
Dauert das nicht ein bisschen lang ? Und lohnt sich das Gewehr 43 denn für die PGs ?
Konnte das noch nie testen weil ich mit meinen alten Taktiken immer gut gefahren bin und mich nicht auf was neues einlassen wollte. ^^
Ich geh immer auf T3 da die Marder extrem stark sind.Mit 2-3 Mardern kann man eig. fast jeden Panzer zerschiesen bevor er an dich vorbeigefahren ist (ausspähen nicht vergessen).
Wie findet ihr das Armored Car ?ich habs anfangs immer gebaut aber das fällt ja schon nach ein paar thommy schüssen zusammen.
(hält glaub ich weniger aus als Inf Halftrack)
mfg schinken
Titel: Re: Panzerelite Strategien
Beitrag von: newbie am 18. September 2007 - 07:52:40
Also auf die Assaults würd ich nicht verzichten, weil die G43-PG so anfällig für den Nahkampf sind. Da rennt dann dein Gegener mit Automatikwaffen rein und macht die nieder. Im Gefecht vergisst man die in der Hektik auch manchmal zu bewegen, so dass die von Piats o.ä. getroffen werden. Und als erste Einheit würd ich den Mörser nicht gerad nehmen, weil dann die Briten mit Selbstmord-Brens kontern, die nur darauf aus sind den Mörser auf kurze Distanz zu zerstören. Und ein verlorener Bren tut nem Briten weniger weh, als dir der Mörser.
Armoured Car nur mit Unterstützung, weil der sonst zu schnell weg ist.
Die Marder sind zwar sehr stark, aber man wird auch oft durch die dämliche KI behindert. Da gibt man einen Angriffsbefehl und die Dinger fahren auf den Gegner zu, anstatt zu schießen, oder die drehen sich im Kreis mit dem Heck zu Gegner und fahren dann auf den drauf zu. Letztens ist es  mir passiert, dass ein Marder von mir und ein gegnerischer Pershing mindestens 10 Sekunden lang gegeneinander kollidiert sind und sich immer um die eigene Achse gedreht haben, ohne zu schießen.
Titel: Re: Panzerelite Strategien
Beitrag von: Iball am 18. September 2007 - 14:13:07
den mörser halte ich natürlich immer schön hinter meinem grennie mob ;)
Titel: Re: Panzerelite Strategien
Beitrag von: P1000 am 18. September 2007 - 15:05:32
Baut irgendwer eigendlich: Scout Car, Munitions Halftrack, Vampire Halftrack und Light AT Halftrack, Bergungstiger ?

Das Scout Car find ich recht schwach und baue ich kaum. Den Munitions Halftrack hab ich noch nie benutzt, er soll den Cooldown der Spezialfähigkeiten von Infanterieeinheiten um ~ 95% verringern, z.b. bei den Granaten könnt das evtl. hilfreich sein. Den Vampire Halftrack hab ich auch noch nie benutzt, wie funkioniert der eigendlich genau ? Light AT Halftrack spar ich mir und bau meist nur Marder III wobei dieser recht wenig HP hat (375), dafür aber sehr viel Schaden macht (150 !) mit der Spezialfähigkeit ist er ganz übel, da noch Reichweite, Reload, Schaden erhöht werden. Bei Hetzer und Panzer IV weiß ich nicht nicht genau welcher da nun mehr Sinn macht. Hinweis zum Jagtphanter: Er hat sehr viel HP mit 1800. In der Beta wird der Jagtphanter fälschlicherweise mit nur 5 Stärke gegen Fahrzeuge und Panzer angegeben, was nicht stimmt. Die Stärke müste wie beim Königstiger mit 9 angegeben werden, da beide die gleiche Kanone haben (Schaden 165!) Im Vergleich: Der Königstiger hat 2000 HP und eine bessere Panzerung welche die Penetration um 20% reduziert.


Titel: Re: Panzerelite Strategien
Beitrag von: Volkskommissar Ts4EVER am 18. September 2007 - 16:29:12
Scout Car bau ich ganz gern zum Harassen und Ressourcensteigerung... der Munitions Halftrack ist in der Theorie total geil, weil man nicht mehr mit den ewig langen Wartezeiten nach Einsatz einer Fähigkeit zu kämpfen hat, aber ich bau den selten. Einmal hab ich ihn gebaut, um Mörserbrandgranaten zu spammen (da hatte sich son britischer Scherzkeks bis zur Nase eingegraben) aber sonst ist der einfach zu fragil. Der Vampire funzt folgendermaßen: Ins feindliche Gebiet fahren, aufbauen und schon werden dem Gegner Ressourcen entzogen. Außerdem spürt der feindliche Infanterie im Umkreis auf. Ist eine eher nutzlose Einheit, denn wenn  man ein Gebiet mit dem infiltrieren kann, kann mans auch gleich einnehmen, hat man mehr von. Der AT-Halftrack ist im Zusammenspiel mit dem Marder gar net schlecht... man stellt den Marder in den Nicht-Bewegen-dafür-derbst-schießen-Modus und demobilisiert jedes Fahrzeug, das kommt um ihn zu flankieren. Schönes Teamwork. Wenn man den genauen Schuss einstellt kann man den sogar als Sniper nehmen... hab ich schon mehrmals gemacht, ist äußerst effektiv. Hab keine Ahnung warum das net häufiger gemacht wird. Den Panzer IV und den Hetzer kannste net vergleichen:
Hetzer: Panzerjäger
Panzer IV: Infanterieschredder\Bunkerknacker (am ehesten vergleichbar mit der StuH)
Titel: Re: Panzerelite Strategien
Beitrag von: P1000 am 18. September 2007 - 16:47:22
Ah bringen also wie ich mir gedacht habe die Munition- und Vampire Halftracks recht wenig.
Titel: Re: Panzerelite Strategien
Beitrag von: Eugen am 18. September 2007 - 19:54:20
macht der poanzer iv denn wirklich besseren schaden mit den apcr kugeln?
Titel: Re: Panzerelite Strategien
Beitrag von: Iball am 18. September 2007 - 21:18:49
ich dachte diese apcr munition erhöht den schaden von allen panzerbrechenden waffen?! oO
Titel: Re: Panzerelite Strategien
Beitrag von: newbie am 19. September 2007 - 07:17:56
Wenn ihr auf Panzerjäger-Taktik geht, würd ich aber lieber auf Doppel-Schrecks setzen, als auf Panzer IV oder Hetzer. Den Hetzer kann man ziemlich leicht auskurven, viel Schaden macht der auch nicht gerade und Panzer IV ist eigentlich nur gegen Infantrie nützlich, aber durch die starken britischen AT-Waffen, sowie bei einem ordentlichen Ami Ranger-Spam (wohl mittlerweile Standard) oder Paks, ist der PIV eigentlich eher unbrauchbar.
Titel: Re: Panzerelite Strategien
Beitrag von: Orish am 19. September 2007 - 09:13:24
doppelschrecks sind supereffektiv zusammen gemischt mit mp44 grens ... traumhaft ... rocken alles weg :D ...

pIV fand ich gestern in einem spiel sehr amüsant ... ich war alli und hatte so 4 shermans und 1 pershing und die gegner nur stugs und pIV infknacker ... und der hat sich ziemlich umgeguggt der PE spieler als er sah das die panzerIV keinen bzw kaum dmg an den tanks gemacht haben ... also lieber marder3 oder panzerknacker inf
Titel: Re: Panzerelite Strategien
Beitrag von: newbie am 19. September 2007 - 11:07:40
Das komplette wegsnipen eines Squads in einem Zug, welches sich schon auf dem Rückzug befindet, sollten die auch nochmal ändern. Ist nervig, wenn man durch sowas eine wichtige Einheit verliert.
Titel: Re: Panzerelite Strategien
Beitrag von: P1000 am 19. September 2007 - 13:33:14
Hat eigendlich schonmal jemand getestet wie sich bestimmte Einheiten gegen andere schlagen. Also Ami und Briten Panzer gegen die der Wermacht und Panzer Elite, im direkten 1on1. Falls das mal jemand in der Beta ausprobieren will, stell ich mich gern zur verfügung.
Titel: Re: Panzerelite Strategien
Beitrag von: genervt am 20. September 2007 - 15:44:04
doppelschrecks sind supereffektiv zusammen gemischt mit mp44 grens ... traumhaft ... rocken alles weg :D ...

pIV fand ich gestern in einem spiel sehr amüsant ... ich war alli und hatte so 4 shermans und 1 pershing und die gegner nur stugs und pIV infknacker ... und der hat sich ziemlich umgeguggt der PE spieler als er sah das die panzerIV keinen bzw kaum dmg an den tanks gemacht haben ... also lieber marder3 oder panzerknacker inf
Dem kann ich nur zustimmen. Hatte gestern 2 pIV gegen einen Calliopen. Es ist echt erschreckend wie wenig damage die machen. selbst die panzer-granaten der grenadiere machen mehr damage. für mich lohnt sich daher der pIV nur wenn man unbedingt eine einheit braucht, die auch mal schaden aushalten kann. ansonsten sind Marder und Schrecks die bessere alternative. mit was kann man den pIV eigentlich aufrüsten und bringt das was? baue die wirklich sehr selten.
Titel: Re: Panzerelite Strategien
Beitrag von: P1000 am 20. September 2007 - 16:56:54
Hm ein Panzer IV kann mit Panzerschürzen an der Seite und einem MG Gunner ausgerüstet werden. So soll er besser gegen AT Infanterie gerüstet sein. Gegen alles gepanzerte ist doch der Hetzer um einiges besser auch wenn ich ihn etwas teuer finde zur Zeit mit 600 MP, da machen glaube zwei Marder für das Geld mehr Schaden auch wenn sie nicht soviel aushalten wie die Hetzer. Oder evtl. doch auf das Phanterbatallion sparen ? Ist am Ende sogar günstiger als zwei Hetzer und haben deutlich mehr Power.

Mit zuviel Panzer Grenadiere hab ich in letzter Zeit eher schlechtere Erfahrung gemacht, da die Britten doch Ansammlungen von 2-5 PG Gruppen die mit MG und Schrecks bewaffnet sind, trotzdem ziemlich schnell zerbröseln können. Einheiten wie: Mörser, Artillerie, Flammenpanzer oder Stuart Panzer mit Schrotladung, sind für jede Infanterie ganz übel. Ich bin meist garnicht hinterher gekommen um meine PG wieder mit neuen Männern aufzufrischen .

 :-\
Titel: Re: Panzerelite Strategien
Beitrag von: DvGEnigma am 20. September 2007 - 17:00:16
Panzer 4 mit der stummel kanone ist ja eigentlich gegn inf gedacht ^^ und  nicht alls panzerknacker.
Und das kann er eigentlich ganz gut baut ihn mal gegn mass inf spieler ihr werdet sehn jeder schus 1 - 2 Tote

Gruß Ehni

Titel: Re: Panzerelite Strategien
Beitrag von: EnemyShadow am 21. September 2007 - 14:49:22
toll das kann der ostwind aber wesentlich besser und is nebenher au no luftabwehr und einsetzbar gegen leichte fahrzeuge den panzer 4 kannst ja solang de wirklich nix anders machst als inf killn eingesetzt werden aber sonst kannst den echt in müll werfen ich find des is der letzte witz
Titel: Re: Panzerelite Strategien
Beitrag von: Eugen am 21. September 2007 - 14:50:40
stimt. der bräuchte sowas wie ein langrohr upgrade.
Titel: Re: Panzerelite Strategien
Beitrag von: NoHopeNoFear am 21. September 2007 - 16:56:47
stimt. der bräuchte sowas wie ein langrohr upgrade.

sehe ich auch so, anstatt panzerschürzen lieber langrohr upgrade. allerdings würde der tank dann nichmehr in seine rolle passen, wenns denn einigermaßen historisch korrekt sein soll. mit langrohr, sprich 7,5cm pak40, wäre es dann der pz4 der wehrmacht aus vanilla coh. gegen inf wieder recht nutzlos.

imho sollte das teil deutlich mehr schaden an abwehranlagen wie mg nestern und schützengräben machen, damit würde er seiner rolle als "infantrie unterstützungspanzer" deutlich besser erfüllen. sehe das teil momentan auch als recht nutzlos an...
Titel: Re: Panzerelite Strategien
Beitrag von: Eugen am 21. September 2007 - 17:08:20
hmmmm, auch ne gute idee. aber das mit dem langrohr ubgrade könnte man doch trotzdem machen, oder?
Titel: Re: Panzerelite Strategien
Beitrag von: thomas 42 am 21. September 2007 - 17:43:21
Is zwar OT, aber DÜRFEN wir hier wieklich schon diskutieren?  ???Nen Link wär gut.
Titel: Re: Panzerelite Strategien
Beitrag von: Eclipse306 am 21. September 2007 - 18:39:55
ja, wir dürfen drüber labern...die erlaubnis war in dem thread "Warum wurde mein Eintrag gelöscht".
ist mittlerweile aber gelöscht.
Titel: Re: Panzerelite Strategien
Beitrag von: Volkskommissar Ts4EVER am 21. September 2007 - 19:55:21
Der P4 ist gegen Gebäude doch eigentlich sehr gut, oder hab ich da was verpasst  ???  ich lass den eigentlich ganz gern in die feindliche Basis fahren (natürlich wenn eh schon der Angriff im Gange ist, net allein), mach den schnellfeuermodus an und lass den da stehen... haut immer schön was weg^^ wenn erstmal alle PIATs, Ranger oder Panzerschreckklauer weggebolzt wurden, sind die Gebäude dran.
Titel: Re: Panzerelite Strategien
Beitrag von: Swissman am 22. September 2007 - 00:20:52
[Hinweis HQ-CoH]
Buggo würde jetzt sagen: "Feel free to talk about the opposing fronts beta!". Und Buggo's Meinung = HQ-CoH.com's Meinung.

Jetzt aber schleunigst zurück zum Thema...  ;)
Titel: Re: Panzerelite Strategien
Beitrag von: JogiTiger am 22. September 2007 - 13:10:31
finde den P4 auch nicht schlecht, aber wenn ich 1v1 zocken (nur im Notfall) benutze ich ihn nie, da ich die MP brauche für Grenadiere.....
Er ist durch seine Schürzen besser gepanzert und hält einiges ab und wenn noch im Hintergrund die Marder ballern, dann geht schon was weg..... Ansonsten gegen die Ami und Briten tanks, massiv Wespen oder Greni angriff oder gleich auf Panzerjäger gehn und den  Marder/Jagdpanther aufrufen.....sind schneller und gut gegen jeden Angriffspunkt.
Titel: Re: Panzerelite Strategien
Beitrag von: Eugen am 22. September 2007 - 14:33:50
Welche Wespen?
Titel: Re: Panzerelite Strategien
Beitrag von: Maccy am 22. September 2007 - 14:51:58
meint wohl die hummel^^
Titel: Re: Panzerelite Strategien
Beitrag von: newbie am 22. September 2007 - 16:37:20
Sagt mir mal, wie ihr einen frühen Sniper auf Ami-Seite ausschaltet. Irgendwie fehlt da zu Beginn eines Spiels auf PE-Seite ein entsprechender Konter.
Titel: Re: Panzerelite Strategien
Beitrag von: Volkskommissar Ts4EVER am 22. September 2007 - 16:40:52
Scout Car?
Titel: Re: Panzerelite Strategien
Beitrag von: newbie am 22. September 2007 - 16:53:27
Das zwingt mich dann aber immer auf das T1-Gebäude zu Beginn zu gehen, womit ich dann erstmal auf T2 oder T3 verzichten muss. Und ein Scout Car ist gegen, den Sniper schützende, Rifles nicht gerad zu empfehlen.
Titel: Re: Panzerelite Strategien
Beitrag von: Volkskommissar Ts4EVER am 22. September 2007 - 17:17:42
dann haste nen Problem... du könntest die PGs in nen Halftrack setzen...
Titel: Re: Panzerelite Strategien
Beitrag von: NoHopeNoFear am 22. September 2007 - 21:23:11
dann haste nen Problem... du könntest die PGs in nen Halftrack setzen...

kann es sein dass ein sniper mit nem schuss auf nen vollbesetzen halftrack mehrere einheiten erwischt?
das kam mit letztens in nem 1on1 so vor, imho hatte der gegner nur einen sniper, mein halftrack war innerhalb kürzester zeit komplett leer..
Titel: Re: Panzerelite Strategien
Beitrag von: newbie am 22. September 2007 - 21:33:52
Hab ich mit nem Sniper noch nicht ausprobiert, aber mir hat auch schonmal ein einziger kurzer Flamenstrahl eines Ami-Pioniers einen mit zwei frisch produzierten PG-Squats vollbesetzten HT leergeräumt. Vielleicht ist das ein Bug.
Titel: Re: Panzerelite Strategien
Beitrag von: JogiTiger am 23. September 2007 - 07:55:27
Naja  Sniper entweder mit Scout car erledigen, oder wie ich es gemcht habe mit zwei PG`s und nem SdKfz (Haftrack)  sonst gehen deine PG`s zu schnell zu grunde. Drei schuss und wech sind sie....
Titel: Re: Panzerelite Strategien
Beitrag von: newbie am 23. September 2007 - 08:26:49
Die Scout Cars müssten mal unsichtbare Einheiten entdecken können. Irgendwie kann das ja nur das Krad, was aber ne Verschwendung ist, das immer mit den PGs mitzuführen.
Titel: Re: Panzerelite Strategien
Beitrag von: genervt am 23. September 2007 - 18:47:03
Die Scout Cars müssten mal unsichtbare Einheiten entdecken können. Irgendwie kann das ja nur das Krad, was aber ne Verschwendung ist, das immer mit den PGs mitzuführen.
genau so ist das ja auch gedacht. ich finde eh, dass die sniper in OF massiv an bedeutung verloren haben. schnelleres gameplay und briten mit aufdeckung sprechen alle gegen sniper. mgs in deckung bräuchten aber dringend einen buff. mir fallen die gegen die neuen armeen viel zu schnell.
Titel: Re: Panzerelite Strategien
Beitrag von: newbie am 24. September 2007 - 07:47:13
An Bedeutung verloren? Lass mal nen Ami-Sniper gegen PE im Rang aufsteigen (was zu Beginn in der Hand eines Spielers mit guter Micro sehr schnell geht), der wird dann zur Maschine. Da kannst du dann mit deinen PGs einpacken.
Titel: Re: Panzerelite Strategien
Beitrag von: genervt am 24. September 2007 - 11:31:06
Scoutcar tot. Natürlich wenn der Gegner nur Grens spielt kann es was brringen. Aber PE ist so mobil, dass dein Sniper recht schnell drauf geht. Mörser gegen Sniper ist da auch sehr lustig. Oder nimm mal Briten als Gegner ein 35Mun Scharfschützenschuss und er ist weg. Zumindest das sollte gefixt werden, finde ich. Der Scharfschütze sollte 50% Health verlieren, ähnlich wie die billigeren Leutnants, die sogar 3 Schuss aushalten.
Früher musstest du entweder mit inf nah ran oder halt ein jeep/motorrad hinschicken. aber die brauchten auch ihre zeit den sniper zu killen. in of fällt der einfach viel schneller.
Titel: Re: Panzerelite Strategien
Beitrag von: newbie am 29. September 2007 - 07:59:52
Haben die eigentlich jetzt für die Release-Version von OF wieder das neue Infantrie-Kampfsystem genommen? Zu Ende der Beta wars ja das Alte, aber jetzt beim Spiel hab ich das Gefühl, dass der HP-Balken einer Squad erst runtergeht, ohne dass eine Einheit stirbt und dann sterben plötzlich alle Mitglieder der Squad nacheinander.
Titel: Re: Panzerelite Strategien
Beitrag von: thomas 42 am 29. September 2007 - 17:54:28
Ich hab mal ne kleine Frage:
Wie kann ich es verhindern, dass mich ein Riflespam vorammlem im frühen midgame zu stark zurückwirft?
Mir ist das bei nenm 1v1 gegen nen erfahrenen Allie aufgefallen. Erst als meinen Fallschirmjäger (ich liebe sie) kamen wurds besser. Danach hatte ich noch Probleme mit Panzern, aber die konnten dank Massshrecks gelöst werden. Am Ende hatte ich dann auch Map Control und alles, aber der Punktesttand 76:0 (hab gewonnen  ;D) hat mir nicht gefallen. Also wie kann ich mein MidGame-Loch stopfen? Wie starte ich am besten?
Titel: Re: Panzerelite Strategien
Beitrag von: Iball am 29. September 2007 - 21:18:28
entweder: scoutcar - spam (3-4)
oder : 2x grennies , flame granate,  sehr viele grennies...

dann t2: schrecks erforschen, mörser mit brandgrante gegen riflemobs, infanterie hts zum aufrischen
wenn der ami fuel ausbaut (sieht man ja):
t3 -> marder III bzw tankhunter -> hetzer

grennies sind eig immer in der überzahl, können mit g43 surpressen, sich die rifles mit brand granaten vom leib halten...und sobald du mp44 hast ist das spiel gewonnen...
Titel: Re: Panzerelite Strategien
Beitrag von: newbie am 29. September 2007 - 22:11:04
Ihr könnt auch mal versuchen schnell auf T4 zu techen und dem Ami mit AT-HT einzuheizen. Wenn man bei dem den Präzisionsmodus aktiviert, wird der zum wahren Inf-Killer.
Titel: Re: Panzerelite Strategien
Beitrag von: DaKillerz am 29. September 2007 - 23:15:34
HT= hetzer oder?
Titel: Re: Panzerelite Strategien
Beitrag von: Eugen am 29. September 2007 - 23:17:00
HT=Halftrack=Halbkettenfahrzeug ;D
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Cl@nk am 05. Oktober 2007 - 18:09:13
Kleiner Topicänderung zu den Doktrinen:

Also ich nehme eigentlich fast immer die Panzerjäger-Doktrine (natürlich auch auf die Situation abhängig). Zwei Schrecks gibt gleich +8 gegen Fahrzeuge und Panzer und sind einfach die besten Jäger gegen Panzer. Wenn man dann 2-3 Trupps davon hat kann man auch eine ganze Panzer-Division in den Boden haun. Zudem ist der Jagdpanther sehr verlockend... 3-4 Schüsse und ein Panzer ist weg, dazu ist der zwar teuer (Manpower-Abzug) aber ist sofort erhältlich und kann oft das Spielgeschehen SEHHRRR schnell ändern^^.

Luftwaffe: Hmm... denk ich immer drüber nach. Obwohl die MG-Flak und die 36mm-Flak auch relativ gut sind, sind diese beide doch etwas defensiv. Die Fallschirmjäger sind sowieso Hammer, siehe Thread "Sind PE imba?"^^ Aber auch der Flugangriff ist sehr gut und anders als der Bombing Run der Allierten. Was mir aber fehlt sind hier ganz einfach Panzer oder Anti-Panzer-Einheiten. Aber keine schlechte Doktrin....

Verbrannte Erde hab ich komischerweise noch nie gespielt. Was mich da stört ist einfach, dass es zu viele Fähigkeiten für Infantrie haben (auch passive oder?). Sie besitzen kein Off-Map-Call oder irgendwie direkte koordinierte Angriffe. Genau deswegen nimm ich sir nur, wenn ich auch wirklich im 2on2, 3on3 oder 4on4 bin. Alleine wirds schwierig da man wie gesagt keine "starken" Einheiten von draußen bekommt. Und die End-Phase für PE (wo die keine richtigen Panzer haben) ist schwierig ohne Verteidigunsanlagen (Luftwaffe) oder Anti-Panzer-Sachen (Panzerjäger). Hummel ist zwar nicht schlecht, aber ist "nur" eine Artillerieeinheit... bitte nicht falsch verstehen, aber man braucht Tanks im Late-Game^^
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: NoHopeNoFear am 05. Oktober 2007 - 19:08:01
ich finde auch, dass SE nur im 2on2 oder höher wirklich sinn macht.
im 1on1 hab ich von den fallis oder vom hetzer einfach mehr, viel mehr cp bekomme ich eh nicht bis das spiel schon definitiv entschieden ist.

was an SE aber wirklich nice ist, ist die sektor arty. hab mich letztens selbst gewundert als ich das mal aus spass ander freude verwendet habe (vorher irgendwie nie genutzt) und siehe da... inf trupp rennt in sektor -> kawumm -> alle tot, nächstes squad hinterher -> kawumm -> kaputt. nochn tank hinterher -> auch kaputt...

hält lange, macht viel schaden kosten sind human. einfach klasse ^^
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Iball am 06. Oktober 2007 - 13:04:54
wer sagt was gegen SE?!  ;D
die isgeil auf ango und co...einfach alle punkte verminen
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: newbie am 06. Oktober 2007 - 14:24:37
In der Zeit, wo du einen Punkt vermint hast, könntest du aber schon einen zweiten eingenommen haben. Gerade bei irgendwelchen Automatikwaffen ist die Chance groß, dass du dein Krad dabei verlierst.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Volkskommissar Ts4EVER am 06. Oktober 2007 - 14:25:39
Hätte echt gedacht, dass mehr Leute Panzerjäger nehmen... ich dachte ich stehe mit der Luftwaffe ziemlich alleine da^^.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: newbie am 06. Oktober 2007 - 14:30:09
Na ich denk mal, die meisten werden die LW nur wegen der Fallschirmjäger nehmen, weil die ja so gut wie jede Inf-Einheit wegfegen.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Volkskommissar Ts4EVER am 06. Oktober 2007 - 14:35:11
Das Flugzeug is ja wohl ma au geil! ;D Aber stimmt schon, Fallis sind der Hauptgrund (also bei mir)
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: maik am 06. Oktober 2007 - 14:41:25
wer sagt was gegen SE?!  ;D
die isgeil auf ango und co...einfach alle punkte verminen

 :P
Dauert doch ewig bis die Fallen hochgehen... da kann man ja noch 100x weglaufen...
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Iball am 06. Oktober 2007 - 17:15:46
noch funktionierts ;)

ab 2on2, sprech ich mich mit meinen teamkollegen ab...einer tank hunters, und einer verbrannte erde mit hummeln
luftwaffe is zwar an sich richtig hammer und sau stark, aber mir sind die fallis viel zu teuer :P
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: deathmatch am 06. Oktober 2007 - 22:17:38
aber die bodentruppen der luftwaffe können ja mal garnichts im kampf.

also meine strategie am anfang ist es schnell meine grenadiere auf 4 mann aufzustocken und aufklärer welche ich logistik gebe und mir mehr resis bringen.  ;)
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Eugen am 06. Oktober 2007 - 22:58:05
aber die bodentruppen der luftwaffe können ja mal garnichts im kampf.


WAS? noch nie fallis mit fg 42 ausgerüstet? die mähen schon von weitem durch die briten und ami-inf.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: maik am 06. Oktober 2007 - 23:38:17
aber die bodentruppen der luftwaffe können ja mal garnichts im kampf.


WAS? noch nie fallis mit fg 42 ausgerüstet? die mähen schon von weitem durch die briten und ami-inf.

er redet von den Bodentruppen... diesen Seppeln die die Vierlingsflak und die 88 hochziehen können ;)
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Freestyler am 07. Oktober 2007 - 01:27:54
dem kann ich nur zustimmen wenn ich die mit einer einheit fallis losschicke sind die im 1-2 treffen mit den gegner mind. um die hälfte dezimiert und die fallis haben nicht mal einen kratzer deswegen verzichte ich meistens auf sie
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Eugen am 07. Oktober 2007 - 11:18:30
die sind ja auch zum bauen un nich so zum kämpfen.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: TheAssist am 07. Oktober 2007 - 18:07:40
Also ich geh fast immer Panzerabwehr.

Gibt doch nichts schöneres als die gegnerischen Tanks und vorallem die britischen Stellungen in Blitzkriegmanier auszunehmen. Der Hetzer ist als Unterstüzung auch ganz net, weils der einzige Tank der PE ist der dem Allrounder Status des Pz4 immer ansatzweise gerecht wird, mal von der Statigkeit abgesehen.

Ansonsten geh ich immer T2 bau mir erstaml 4 PG'S lauf dann mit einer 2-3er Gruppe und nem einzelnen oder 2 zweier Gruppen, je nach Situation über die Map und cappe bzw Zeig der gegerischen Inf erstmal was ne deutsche Harke is  ;) . Dazwischen entwickle ich je nach Situation und Ressourcen die Phosphorgranten und mit dem 5. PG dann T2 Gebäude. Da kommt dann ein Inf HT, ein Mörser und noch ein Inf HT. Daraufhin wieder ein PG. Dann bilden die HT's Fahrgemeinschaften und düsen über die Map und töten alles das nach Inf aussieht. Das geht fix wenn man 2 Gruppen in einem HT hat ( fast schon unfair schnell ), Sollte der Gegner sich irgenwo eingegraben haben kommt der Mörser zur Hilfe. Dann wir noch der Panzershreck entwickelt und auf gehts in die gegnerische Base ( bis dahin vllt schon mit nem 3. inf HT oder Marder ).

Die Taktik funzt zumindesten auf Wolfsheze optimal, da die Briten hier keine Chance haben sich einzugraben. Auf anderen Maps wie Gilroys Hafen schaut natürlich anders aus, da brauchts auch nen Wehrmacht Mate.

Ansonsten versuch ich mich mit PE einfach aus zu großen Gefechten rauszuhalten. Hit and Run ist die Devise. Immer rumfahren, einnehmen, einzeln rumstehnde Einheiten oder solche die grad rumlaufen ( z.B. MG's oder Mörser ) im vorbeifahren töten.

Mir gefällt diese Spielweise der PE.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: juhaf am 07. Oktober 2007 - 18:42:25
Heute zwei mal auf Samolia (oder so ähnlich) im 1on1 gewonnen. Ganz einfach auf der rechten Seite spielte sich alles ab Grennis hinter Hecken gelassen und mit mörser rübergefeuert. Mein Gegner mit zwei Artis, ner Pak,  einer Flak und ein paar Mgs und Gräben in meine Richtung gerichtet und regelmäßig Salven gefeuert.

Ok da kam ich nicht weiter dann ganz billig mit nem Mader und zwei Phantern an der linken Flanke über die Felder und dann in seine Stellung dort direkt auf die Pak und dann die Artis und seine Eiheiten hatte er an einem Punkt konzentriert, die mit einer Phosphorgranate stark dezimiert wurden. Dann kam von ihm schon "gg". Die stark beschädigten Fahrzeuge zurück in die Basis und mit 4 Grenis sein Lager geschrottet, wo nur noch ien Pioniertrupp vorhanden war. Das war irgendwie billig weil von vorne kam man nicht rein und an der Flanke hatte er nichts nicht mal Infantrie.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Iball am 07. Oktober 2007 - 19:02:19
lol
das heißt semois  ;)
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: DaKillerz am 08. Oktober 2007 - 21:15:58
ich hab erst "somalia" gelesen  :o
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: juhaf am 09. Oktober 2007 - 15:01:19
steht da auch aber mir viel der name nicht ein. Ach ja heute schon wieder so passiert das macht Spaß!!
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: SeniorDingDong am 11. Oktober 2007 - 18:31:06
Hi Leute  ;D

Ich spiele es PE meistens so :

BO :
- Ich baue gleich ein 2. Krad mit dem ich die Map schneller cappen kann, gerne sichere ich mir schnell mind. einen Strat Punkt
- Grennis werden gebaut und die kriegen gleich das Sniper up. Die Grennis suchen sich dann ein Gebäude oder gute Deckung um den Strat Punkt zu verteidigen
- Grennis cappen oder greifen Pios und Tommis ohne Leader an
- Grennis bauen Kompanie-Kampfgruppe bebäude
- ab 40 Fuel einen Mörser
- ab 15 Fuel einmal Inf Halbkette

Ab hier verzweigt es sich bei mir zwischen Luft oder Panzer, je nach dem was der Gegner spielt.

Panzer :
- solange Grennis bauen bis man sich das Panzer-Jäger Up leisten kann, teilweise Grennis mit Schrecks uppen
- wenn ich mir viel Fuel sichern konnte dann gehe ich auf Panzer 4 mit Hartkern Geschossen und allen Ups
- wenn ich wenig Fuel hab spare ich auf Hetzer

Luft :
- naja, wenn der Gegner extrem auf Inf spielt (Rager Spam, Commandos) gehe ich auf Fallis mit FG42
- dazu mehr Mörser und ein Munni Halbkette
- Restlichen Grennis Kriegen Schrecks und Granaten

Alles in allem finde ich die PE aber nicht wirklich toll. Marder III und Panzer 4 sind langweilig , nicht gerrade optisch oder spielerisch aufregend und ich vermisse mein geliebtes StuG 4 :( . Deswegen habe ich mich auch CoH nachgekauft für die Wehrmacht.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: juhaf am 11. Oktober 2007 - 19:47:55
jo ich mag die standard panzer auch nicht wirklich... ok panther aber der rockt auch mir fehlt der normale panzer 4
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: minesweeper! am 11. Oktober 2007 - 19:50:45
- Grennis werden gebaut und die kriegen gleich das Sniper up.

Du meinst das G43?
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Eugen am 11. Oktober 2007 - 20:00:52
bestimmt, denn die g43 sind doch mit zielfernrohren ausgestattet. die einzigen "snipereinheiten" der PE.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: minesweeper! am 11. Oktober 2007 - 20:01:51
Sniper?Naja......
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Eugen am 11. Oktober 2007 - 20:03:27
zufrieden?

("snipereinheiten")
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: DaKillerz am 12. Oktober 2007 - 15:55:25
hab erst luftwaffe angekreuzt aber mittlerweile lieber panzerjäger gegen hetzer damit ich nicht extra was für marder erforschen muss usw.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: thomas 42 am 12. Oktober 2007 - 16:09:08
Aslo momentan spiel ich PE fast immer so:
Ich such mir nen gebäude weit forne, z.B. die Kirche auf Semoins oder das Haus beim rechten VP auf Beaux. Mit dem Krad capppe ich den weg dorthin. Während dessen baue ich 2x Grenni, die laufen dann zum bereits festgelegten Gebäude und errichten ne Sanni-Station. Danach Flamenade gegen Inf. Dann noch 3-4 Grinni-Squats hinterher. Jetzt T2 tech. Gegner hat Viel Inf = Mortarht. Wenig Inf = Shrecks. Dann je nach Situation T3 und Stgs (wenn Ammo reicht) + Marder. Der gegner kriegt hier Probleme, weil ich sehr schnell auf alles was er bringt reagieren kann. Man sollte allerdings aufpassen, dass man keine Grennis verliert. Die Dokrie nehm ich auch meistens nach Situation. Gegen Rifles ohne Ende kommen Fallies gegen Panzer hol ich Hetzer.

So und nun muss ich den Wirbelwind noch etwas verteidigen. Das Teil hat mir heute guteDienste geleistet. Beonders als Support für At Grennis gegen Commmandos.

@Iball, jop ich mein Wirbelwind, hab ich vertan.....
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Iball am 12. Oktober 2007 - 16:23:04
du meinst wirbelwind.... ::)
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Gefr. Schinken am 13. Oktober 2007 - 18:53:14
Ich spiel meistens mit meiner selbstentwickelten taktik ^^
ALso :
-Kettenkrad nimmt sofort die nächst besten fuel punkte ein
-1 PG squad wird gebaut > t1 oder t2 ( wie man will) bis jetzt nur 1 PG
-dann wenn man 20 fuel hat SOFORT auf t3 und all die MP in stg44 soldaten setzen > dem anderen mit stg44 aufrüsten
-loslaufen und das cappen anfangen > erster gegnerkontakt meistens schon mit 3 stg44s  ;D und das wird eig immer gewonnen ....
-mehr stg44 bauen und versuchen den gegner in die base zu drengen + Haus ausbauen oder inf halftrack (t2)
-T3 upgrade und auf marder > base zerschiesen
-Gewonnen > sieg freuen

Hab die jetzt schon 7 mal im ranglisten spiel angewendet und hab immer richtig hart gewonnen, die gegner waren zwar nich die besten aber naja ... probierts mal aus !

MfG schinken
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Iball am 14. Oktober 2007 - 12:44:25
hier meine taktik:

hab gegen den 2. besten briten spieler gewonnen :D

http://coh.esgnserver.de/?w=downloads&action=detail&replay_id=318&t=1

kommentare erwünscht

mfg iball
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: newbie am 15. Oktober 2007 - 07:54:53
Nettes Replay. Hab ich auch noch nicht gesehen, dass ein Brite auf der Map Cromwells baut.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Scrooge am 15. Oktober 2007 - 09:20:18
hier meine taktik:

hab gegen den 2. besten briten spieler gewonnen :D

http://coh.esgnserver.de/?w=downloads&action=detail&replay_id=318&t=1

kommentare erwünscht

mfg iball


also wenn das der briten nr.2 war dann versteh ich warum die PE als imba verschrien ist, der hatte ja kaum was drauf, was man bereits bei der hq platzierung sah. Also muss ich dir leider sagen, so gut warst du auch nicht und hast dir auch so einige grobe schnitzer geleistet.

Bitte nicht böse nehemen, war aber so.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Volkskommissar Ts4EVER am 15. Oktober 2007 - 12:31:47
Kleine Frage, benutzt wer diese Straßensperren der Verbrannten Erde? Wenn ja, warum um alles in der Welt?? ;)
Mal im Ernst, die sind eigentlich nur gegen Panzer gut, man kann sie noch viel zu einfach zerstören und sie blocken die eigenen Einheiten... was soll das? Das einzig praktische ist, dass man sie so legen kann, dass die kleinen Kettenfahrzeuge und Spähwagen der PE noch durchkönnen, größere Panzer des Feindes aber stecken bleiben. Das erfordert aber ne Menge Arbeit und nen PG-Trupp der nicht an der Front ist.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Iball am 15. Oktober 2007 - 13:50:04
hier meine taktik:

hab gegen den 2. besten briten spieler gewonnen :D

http://coh.esgnserver.de/?w=downloads&action=detail&replay_id=318&t=1

kommentare erwünscht

mfg iball


also wenn das der briten nr.2 war dann versteh ich warum die PE als imba verschrien ist, der hatte ja kaum was drauf, was man bereits bei der hq platzierung sah. Also muss ich dir leider sagen, so gut warst du auch nicht und hast dir auch so einige grobe schnitzer geleistet.

Bitte nicht böse nehemen, war aber so.

ich weiß dass ich nich der beste bin ;)
200 plätze nach oben gerutscht, nur weil ich gegen den kerl gewonnen hab :D
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Marodeur am 15. Oktober 2007 - 14:59:57
Kleine Frage, benutzt wer diese Straßensperren der Verbrannten Erde? Wenn ja, warum um alles in der Welt?? ;)
Mal im Ernst, die sind eigentlich nur gegen Panzer gut, man kann sie noch viel zu einfach zerstören und sie blocken die eigenen Einheiten... was soll das? Das einzig praktische ist, dass man sie so legen kann, dass die kleinen Kettenfahrzeuge und Spähwagen der PE noch durchkönnen, größere Panzer des Feindes aber stecken bleiben. Das erfordert aber ne Menge Arbeit und nen PG-Trupp der nicht an der Front ist.


na kommt drauf an was man damit machen will.
um eine enge herzustellen und feindliche panzer zu kanalisieren (minen etc) sind die genau so gut wie "normale".
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: newbie am 15. Oktober 2007 - 23:32:16
Sagt mir mal, wie man im Early Game am Besten einen Mörser der Briten wegbekommt. Das Ding kann man ja sofort nach Spielstart irgendwo hinbauen und um es kleinzukriegen braucht man schon Schrecks (Mörser-HT macht keinen Schaden und Panzergranaten sind zu teuer und unnütz). Aber die Schrecks muss man ja auch erstmal erforschen, ausrüsten und das dauert ja etwas. Auf kleinen Maps, wie Angoville kann das schon derb unangenehm werden, da man zu Beginn irgendwie nichts entgegenzusetzen hat und es durch die hohe Reichweite ein großes Gebiet abdecken kann.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Eugen am 15. Oktober 2007 - 23:37:26
lol. alles was du aufzählst, wirkt hervorragend. denn die at-granaten rocken gegen gebüude, mörser ht ist sowieso das beste. aussedem dauert es etwas eh der gebaut ist. du musst nur die tommies bei bau schnell töten, das geht am besten.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: newbie am 15. Oktober 2007 - 23:49:19
AT-Granaten braucht man mindestens 3 Stück und die Mun dafür muss man ja auch erstmal zu Beginn zusammenbekommen und der Mörser-HT ist so gut wie wirkungslos gegen die Mörserstellung der Briten.

Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Eugen am 15. Oktober 2007 - 23:52:26
seit wann ist der mörser denn wirkungslos? einmal flammengranaten damit drauf und die britenbesatzung des mörser dürfte geschichte sein. wenn nicht, einfach mal 2 schüsse mit dem mörser abgeben, wegfahren, von woanders schiessen,usw, usw, dann müsste er bald geschichte sein.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: newbie am 16. Oktober 2007 - 00:18:59
Also ich habs gerad nochmal gegen eine KI ausprobiert. Der Brandschuss des M-HT zieht dem Britenmörser bei einem Volltreffer nur minimal HP ab und auch Normalbeschuss dauert ewig. Bis dahin ist eher der M-HT zerstört, als der Britenmörser. Zumal ein kluger Brite auch weiß, dass man den Mörser bewegt und das Feuer verlagert.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Eugen am 16. Oktober 2007 - 00:23:23
gegen das gebäude richtet er recht wenig an. aber gegen die leute ist er gut. das meine ich. du sollst ja mit den flamm-granaten die besatzung töten.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: MrKaese am 16. Oktober 2007 - 22:10:58
Da kann man doch auch einfach die Flameneedles aus dem HQ für benutzen, oder?
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Eugen am 16. Oktober 2007 - 23:07:59
ja, aber wir reden grad noch über den mörser. da ist dann vielleicht die flammgranate des mörser gut als ablenkung, dann kommt die inf und ärgert die reparierenden truppen ein bisschen oder zerstört den bau ganz.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Rauracher am 16. Oktober 2007 - 23:35:44
Kann man die Dinger eigentlich übernehmen? Wäre ja ziemlich fies, wenn man ne grosse 25er "leeren" könnte...
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Eugen am 17. Oktober 2007 - 00:14:23
müsste gehen. aber das passiert wohl selten, denn die 25 steht ja hinter der def front, zu nahe um auf die eigennen truppen zu schiessen. und ne 25 ist selten unbewacht.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Master of Puppets am 17. Oktober 2007 - 00:47:52
soweit ich das bis jetzt mitbekommen habe kannst du alle "stellungen" der briten übernehmen. man kann sie (wenn sie besetzt sind) sogar reparieren ;)
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: MrKaese am 19. Oktober 2007 - 21:05:59
Das meine ich ja. Wenn die gleich am Anfang 'nen Mörser bauen, räucherst du den mit den Flammengranaten der Grenies aus und schwubs hast du einen Mörser, der vielleicht sogar in Reichweite des Britenhq liegt. Und der Brite hat es ungleich schwerer, 'nen Mörser am Anfang wegzuräumen. Könnte sogar dazu führen, dass er sein HQ ganz wo anders hinfahren muss.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: thomas 42 am 19. Oktober 2007 - 21:50:24
Mal ne kleine Frage: Was ist die Beste Distanz für Grennis? Bei Volks ises ja so, dass sie besser auf Entfernung gehen sollten.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Cl@nk am 20. Oktober 2007 - 14:25:10
Mal ne kleine Frage: Was ist die Beste Distanz für Grennis? Bei Volks ises ja so, dass sie besser auf Entfernung gehen sollten.

Nun ja, also ohne Upgrades sehe ich es genauso wie bei den Volks. Entfernung bis Mittelfeld...

Mit G43 würde ich dann nur noch auf Entfernung gehen. Meistens können Rifels und Tommies mit ihren Gewehren nicht mals so weit schießen. Selten aber nur Mittelfeld wenn noch Nahkampf.

Mit StG44 ist alles zwischen Nahkampf und Mittelfeld offen, wobei Nahkampf besser ist. Allerdings würde ich auf Commandos oder Ranger mit Thompsons aufpassen. Dewegen nicht immer so nah dran wies geht.

Eigentlich irgendwie logisch oda? Meine kleinen Erklärungen  ;D
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: MrKaese am 21. Oktober 2007 - 14:41:28
Hab gerade mal bei CoH-Stats nachgeschaut. Die Werte sind genau gleich, nur dass die Grennies ein bissl mehr Schaden anrichten. Komisch, wo sie doch das gleiche Gewehr haben...
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Eugen am 21. Oktober 2007 - 15:27:55
aber es ist ja die panzer-ELITE ;D :)
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Cl@nk am 22. Oktober 2007 - 14:33:29
aber es ist ja die panzer-ELITE ;D :)

Genau, die haben mehr Adrenalin im Blut^^

Nein Scherz, um mal Eugen zu wiedersprechen ist dieser Begriff totaler Schwachsinn.
1. Die Panzer-Elite hat nix mit Panzer zu tun, hat nur 3 Panzer wovon 2 nur Doktrinenbezogen sind. PanzerIV, Jagdpanther und Hetzer. Ich würde es, Halbkette-Elite nennen  ;D !
2. Die "Elite" ist auch nur eine Sammelbezeichnung und Art von Selbstaroganz^^ Von mir aus kann sich jede Armee der Welt irgendwas mit Elite dranhängen^^. Ist halt so dass man Propaganda macht wenn feindliche Einheiten den Namen hören...

Topic:

Naja, PE-Standard-Infantrie ist schon so Hammer. Nachdem man langsam den 4-Mann-Upgrade und Seargant-Veteran-Upgrade gekauft hat, sind so ziemlich alle auf Ritterkreuzträger-Niveau. 3 PGs mit StG44 sind genauso wie Ritterkreuzträger auf Vet3, und wenn man Upgrade hat und 4 PGs mit StG44? Dann sinds Ritterkreuzträger hoch 4^^

Die einzige Schwäche zeigt sich bei der Sniperverwundbarkeit. Die kleinen 3er Squads am Anfang, sind sehr leicht auszuradieren. Hat man seine Truppe eine Sekunde nicht im Auge, und der Gegner hat zufällig auch noch Sniper, ---> Fullunit Lost
Der Ami-Sniper auf Vet2, kann man schon nicht mehr mit Infantrie verfolgen. Auch fast alle Halbketten kommen da nicht mehr mit, vor allem weil keins so richtig viele unsichtbare Einheiten aufdecken kann.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Eugen am 22. Oktober 2007 - 18:50:53
aber es ist ja die panzer-ELITE ;D :)

Genau, die haben mehr Adrenalin im Blut^^

Nein Scherz, um mal Eugen zu wiedersprechen ist dieser Begriff totaler Schwachsinn.
1. Die Panzer-Elite hat nix mit Panzer zu tun, hat nur 3 Panzer wovon 2 nur Doktrinenbezogen sind. PanzerIV, Jagdpanther und Hetzer. Ich würde es, Halbkette-Elite nennen  ;D !
2. Die "Elite" ist auch nur eine Sammelbezeichnung und Art von Selbstaroganz^^ Von mir aus kann sich jede Armee der Welt irgendwas mit Elite dranhängen^^. Ist halt so dass man Propaganda macht wenn feindliche Einheiten den Namen hören...

Topic:

Naja, PE-Standard-Infantrie ist schon so Hammer. Nachdem man langsam den 4-Mann-Upgrade und Seargant-Veteran-Upgrade gekauft hat, sind so ziemlich alle auf Ritterkreuzträger-Niveau. 3 PGs mit StG44 sind genauso wie Ritterkreuzträger auf Vet3, und wenn man Upgrade hat und 4 PGs mit StG44? Dann sinds Ritterkreuzträger hoch 4^^

Die einzige Schwäche zeigt sich bei der Sniperverwundbarkeit. Die kleinen 3er Squads am Anfang, sind sehr leicht auszuradieren. Hat man seine Truppe eine Sekunde nicht im Auge, und der Gegner hat zufällig auch noch Sniper, ---> Fullunit Lost
Der Ami-Sniper auf Vet2, kann man schon nicht mehr mit Infantrie verfolgen. Auch fast alle Halbketten kommen da nicht mehr mit, vor allem weil keins so richtig viele unsichtbare Einheiten aufdecken kann.



war doch nur ein scherz^^.  und ich finde die beste lösung gegen pe-inf ist und bleibt der sniper.
und gegen den sniper hilf ein aufgestellter vampire ht, der deckt nämlich alle inf einheiten in einem bestimmten radius auf. auch im nebel und wenn sie getarnt sind.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: DaKillerz am 22. Oktober 2007 - 21:24:52
bei mir deckt der nie was auf ( muss der in feindlichen gebiet sein)?
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Eugen am 22. Oktober 2007 - 21:34:58
vielleicht. auf jedenfall muss er aufgestellt sein.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: FuseBox am 22. Oktober 2007 - 21:46:39
Was brint eigentlich die Entwicklung im Panzerunterstüzungshaus, die Unterofiziersentwicklung???
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Volkskommissar Ts4EVER am 22. Oktober 2007 - 21:47:12
Dann werden deine PGs net mehr so leicht unterdrückt.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: FuseBox am 22. Oktober 2007 - 21:51:56
gut zu wissen danke :D
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: DaKillerz am 22. Oktober 2007 - 22:44:53
und können sprinten
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Volkskommissar Ts4EVER am 22. Oktober 2007 - 22:45:36
ne das kommt wenn man alle Weiterentwicklungen für die PGs erforscht hat... da gibts das gratis oben drauf^^
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Königs(blauer)tiger am 22. Oktober 2007 - 22:54:34
Wieß nicht obs schon ma gefragt wurde wenn ja tuts mir leid aber kann mair ma einer erklären wie das mir der Entwicklung funktioniert wo es den Bonus gibt wenn man PGs zu Gruppen zusammenfasst? Meinen die da mehrere PGs; oder Pgs und Fahrzeuge, irgendwie peil ich das nicht. Vielleicht bin ich aber auch nur zu blöde ::)
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Volkskommissar Ts4EVER am 22. Oktober 2007 - 23:07:49
Jeder Panzergrenadiertrupp wird um einen bestimmten Wert stärker für jeden anderen Trupp der in der Nähe ist... der Bonus ist glaubich auf Unterdrückungsresistenz und angriffskraft... wie genau das ist weiß ich au nicht, aber wenn man genug zusammen hat, kriegst du die nicht tot.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Königs(blauer)tiger am 22. Oktober 2007 - 23:24:08
Danke schön jetzt hab ich es kapiert.Wäre ja alles irgendwie einfacher, wenn das " Handbuch" auch eins wäre, aber zum Glück gibts ja dieses Forum, da wirst Du geholfen.
Titel: Gruppenziel!
Beitrag von: Roman_93 am 23. Oktober 2007 - 04:11:08
@Königs(blauer)tiger

http://forum.hq-coh.com/index.php/topic,2988.0.html
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: FuseBox am 23. Oktober 2007 - 15:24:50
Was bring eigentlich bei Panzerabwehr die Zweite Verbesserung auf der rechten Seite die Verbesserte Munition??? ???
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Volkskommissar Ts4EVER am 23. Oktober 2007 - 18:03:50
Ich glaube der Schaden den die anrichten wird erhöht.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Eugen am 23. Oktober 2007 - 18:18:54
ja, der schaden der an panzern angerichtet wird. (erhöt penetration oder so)
aber nur für kwk bzw paks. der pe.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: BauM am 26. Oktober 2007 - 18:34:38
mal ne andere frage
st. mere eglise gegen briten, habt ihr da auch so schlechte erfahrungen gemacht wie ich. durch die enge der map und die vielen häuser kann der brite alle vorteile seiner verteidigung auspielen und man selbst kriegt sie nur schwer kaputt, weil man gar nicht rankommt durch die enge.

gibts da irgendwelche guten idee, wie man auf dieser map gegen nen briten spielen sollte.

Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Volkskommissar Ts4EVER am 26. Oktober 2007 - 18:35:41
kenn kein ste mere eglise
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: BauM am 26. Oktober 2007 - 19:13:00
entschuldigung
ich meinte st. mere dumont, st. mere eglise ist aber auch ne stadt in der normandie sowei ich weiß :)
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: DaKillerz am 26. Oktober 2007 - 19:14:46
stg mere du mont ist doch soo liecht ( wenn man unten spielt  8) )einfach mit 2 trupps das haus/ kirche besetzten und einfach techen
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: BauM am 26. Oktober 2007 - 20:01:01
ja das problem war, dass ich ein haus besetzen konnte, er eine mörserstellung errichtete und selbst eine tommie einheit in einem haus hatte. ich hab die mörserstellung nicht down gekriegt und der hat munter in die kirche + haus geschossen
ich hab dann eine der grennie einheiten verloren und die andere musste ich abziehen. danach nahm alles seinen nicht so positiven lauf
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: DaKillerz am 26. Oktober 2007 - 21:01:33
den mörser musste dann "in der flanke packen und so vernichten"  ;)

dann muss schnell der mörser kommen + feld HQ dann läuft es wie butter
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: juhaf am 28. Oktober 2007 - 18:24:13
BauM auf solchen maps helfen fast nur Phosphorgranaten und Mörser.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Schehofa am 05. November 2007 - 22:23:06
Hey Leute!

So ich will euch heute mal meine 1on1 Taktik mit PE vorstellen. Ich hatte seit gestern 8 Siege in Strähne mit dieser Taktik. Ich hab eigentlich nie ein Game zu ende gespielt weil der Gegner nach rund 15 gequittet hat.

Also:

Doktrin Luftwaffe

Mit dem Kettenkrad hol ich mir gleich mal ne Siegmarke. Und rekrutier nebenbei gleich nen Grennietrupp. Mit dem Grennietrupp baue ich dann das erste Gebäude und gebe ihm g43! Sorry ich weiss die namen der gebäude nich :-\. In der zwischenzeit  hole ich mir mit dem kettenkrad ne 2te siegmarke. Dann baue ich 2 scoutcars im t1. mit den scoutcars hole ich mir fuel,munni,mp und die siegmarken. ich sorge dafür dass ich mit den schnellen fahrzeugen die map so schnell wie möglich kontrolliere. mit dem grennietrupp mit g43 hole ich mir auch einige punkte. dann rekrutiere ich einen 2ten grennie trupp im hq. Dieser baut dann t3. Dieser grennietrupp bekommt kein upgrade. Im t3 bau ich gleich einen panzerwagen. den schicke ich dort hin wos brennt. dann warte ich bis ich 2 command points hab und hol mir fallis. diesen gebe ich fg42 und schlage infantrie zurück. dann teche ich auf marder im t3. dann hol ich mir den ersten marder. und ab diesem punkt war der sieg eigentlich immer auf meiner seite.

gestern habe ich auf semois gegen einen riflespammer gespielt. er hatte auf socken und bar getecht. er kam mit drei rifletrupps und 2 rangertrupps durch die mitte. und hinterher kamen immer wieder rifles. Mit fallis/fg42 und panzerwagen habe ich diese eigentlich recht gut zurückgeschlagen obwohl immer einige fallies und panzerwagen drauf gingen. am ende hat er sich ergeben.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Iball am 06. November 2007 - 14:03:10
Mit dem Kettenkrad hol ich mir gleich mal ne Siegmarke.

gaaanz schlecht  ;)
hol dir lieber high fuel bzw high ammo...siegmarke am anfang bringt eigentlich gar nichts

mfg iball
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: thomas 42 am 16. November 2007 - 13:15:43
Folgende Situation:
Ich PE mit Mate WM auf Wolfhetze gegen Brit und Ami .Spiel geht ausgeglichen los. Ich hol Hts und Grennies. Dann kommen aber die Ami Snipas und dezimieren meine Grennies. Sprich ich kann sie nicht mehr offensiv einsetzen, weil se sonst weggesnipat werden und wenn ich versuche die Snipas zu killen kommt mir son Briten-Blob entgegen. Meine Hts brauchen Reps aber wenn ich mit grennies zu nahe komme wars das....
Dann holn se Stuards und ich als Konter Shrecks. Half nur nich viel da dann die Ranger kamen und den Rest könnt ihr euch denken.....

Frage ist nun was ich tun soll, mir fällt nur schnell T3 ein....
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: juhaf am 17. November 2007 - 18:03:38
Mörser HT würde ich sagen oder ihn mit WM bitten Nebelwerfer oder Stukas zu bauen die dann deine HTs und bewachen. Wie wäre es mit Infantrie in HTs?
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Moonblood am 01. Dezember 2007 - 12:39:27
falls ich mal PE spiele spiel ich fast nur Tankhunter

Meine Anti Infantrieeinheit sind Grennis mit stg44 und je nach situation tech ich auf schnelle 4 mann trupps

meistens schenke ich mir die 50 muni für das G43 und spare sie für mein erstes stg44
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Oberst Schmitt am 16. Dezember 2007 - 12:18:55
gegen die amis erstma 2-3greenis bain dann brandgranate erforschen dann nomma 2greenis t2 baun 2ht baun schreck erforschen einheiten mit schreck ausrüsten in ht rein ins gegenerische lager fahrn mg kaputt machen mit inzwischen upgegradeten greenies inf von schrecks abhalten und dann basis auslöschen
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Marius79 am 27. Dezember 2007 - 13:07:32
Ich weiss nicht, irgdwie komm ich mit PE nicht zurecht.
PE  hat ausser mobilen Möser keine Artillerie,mal abgesehen von der  doktringebundene Hummel die, wenn überhaupt,erst  recht spät auftaucht...die Wh bietet einem  da vielmehr Variation an Infanterie, Panzern , Artillerie  ist im Spiel  flexibler einsetzbar und schlagkräftiger.


Letztesmal wurde meine halbkette+ Panzergrenadiertrupp von nem läppischen Jeep+ Piotrupp zerschossen,ich dacht ich seh nicht recht...

 


Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Goofy44 am 28. Dezember 2007 - 22:33:03
also ich nehme oft panzerjäger  warum? aus dem einen grund weil cih somit das spiel gewinne :D:D wenn cih auf dem schlachtfeld bin brauche ich nur 600Mp um einen hetzer zu holen und verbrauche kein fuel inder zeit baue ich immer panzer 4 und dann habe cih meist 2 panzer 4 und 2 hatzer nach 15 min und das reicht oft um schon einen großen schaden zu machen und nach und nach kommen immer mehr hetzer dazu und somit finde ich es total geil aja und die minen sind auch geil wenn man z.b. lyon spielt oder so da reicht eine mine und ein hetzer und schon it mal so eben ein sherman auseinandergenommen  :P
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: newbie am 29. Dezember 2007 - 08:22:35
Panzerjäger kann aber auf Karten nachteilig werden, wo der Alli irgendwelche Übergänge abriegeln kann, wie z.B Lyon, weils die einzige Taktik ist, wo du keine Möglichkeit für Langstreckenbeschuss ins Hinterland hast. Wenn da etwa ein Priest, oder eine Ami-Haubitze in der gegnerischen Hälfte steht, kommst du eigentlich nicht dazu die auszuschalten.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: newbie am 05. Januar 2008 - 08:58:49
Geht das nur mir so, oder treffen die AT-Waffen der PE gegen die Ami-Panzer seit dem Patch irgendwie nur noch selten. Marder, Schreck schießen selbst aus kürzester Distanz sehr weit vorbei. Ich hab gestern erst wieder ein Match gehabt, wo ein Schreck-Trupp an einem stehenden M8 um Häuserbreite vorbeigeschossen hat, obwohl die PGs direkt davor gestanden haben.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Roman_93 am 05. Januar 2008 - 17:22:21
So weit ich weiß wurden die Ami Panzer nur etwas Schadensresistenter gegenüber den Mardern gemacht.

Aber mir fällt auch auf, das z.B. Jeeps von Mardern regelrecht gesnipert werden während der Hetzer dauernd vorbeischießt.

Zum echten Krampf im Ar*** werden aber die M8, superwendig können alles beschädigen, früh am Start, billig und schwer zu treffen.
Das Ding finde ich schon etwas überbewertet. Zumindest sollten wie bei fast allen leichten Fahrzeugen der PE und WM normale Inf. mit Gewehren auch leichten Schaden verursachen können aber da sind sie ja fast immun die M8 und M3 Fahrzeuge.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Pukovnik Antunovic am 06. Januar 2008 - 12:01:09
Hi Leute,

die PE ist meiner Meinung nach sehr effektiv gerade im early and mid game. Da gibt es paar tricks und taktiken, die ich nicht verraten möchte, wo der Gegner echt ausschaut wie n noob. Habe schon die 7. Siegessträhne mit der PE hinter mir und werde immer besser.Kleiner Tip, nutzt doch die MG und Mörser Kettenfahrzeuge unterstützt mit Inf  gleich am anfang und rusht nach vorne.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: TodesKorps am 06. Januar 2008 - 13:05:37
die beste möglichkeit zum sieg halte ich immo für einen p4 baserush in kombi mit hetzer oder etwas defensiver mit SE sectorari.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Mötschi am 06. Januar 2008 - 17:45:38
So spiele ich immo: Scoutcarspam und dann fast PanzerIV in die Base.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: henele am 06. Januar 2008 - 19:16:01
Ich geh auf scoutcarspam, um die mapcontrol zu erlangen und die gegnerische Inf. zu jagen. Die fällt gegen dieses nette Gefährt wie die Fliegen. Dann wird rechtzeitig (am besten sobald genug Benzin da ist) auf T3 getecht und  Marder gespamt . Da der Gegner sich auf die Scoutcars einstellen musste und keine mapcontrol hat, hat er keine Chance und ist erledigt. habe so jedes Spiel gewonnen (außer die "Sie wurden aus dem Spiel geworfen"-Spiele >:( )
Habe übrigens für Luftwaffe gestimmt. Die Bodentruppen sind echt günstig und können Flaks bauen. Wenn der Gegner keine Panzer bzw.  man selbst schon Marder hat, kann diese Kombo bei der verteidigung der Siegmarken super nützlich sein. ;)
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: newbie am 07. Januar 2008 - 08:46:21
T1/T3 und Luftwaffe ist aber sehr anfällig für frühe leichte Panzer wie etwa den M8, oder bunkernde Briten. Einerseits fehlt eine gute schnelle Panzerabwehr, andererseits die Möglichkeit frühe Verteidigungsstellungen zu knacken. Und bei einem guten Alli-Spieler jagt nicht das SC die Inf, sondern umgekehrt.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: henele am 07. Januar 2008 - 13:48:23
T1/T3 und Luftwaffe ist aber sehr anfällig für frühe leichte Panzer wie etwa den M8, oder bunkernde Briten. Einerseits fehlt eine gute schnelle Panzerabwehr, andererseits die Möglichkeit frühe Verteidigungsstellungen zu knacken. Und bei einem guten Alli-Spieler jagt nicht das SC die Inf, sondern umgekehrt.

Wenn er den m8 hat, hab ich schon längst den Marder ::). Und außerdem spiele ich ausschließlich Ranglistenspiele, sodass die briten sich nicht einbunkern können ;D (Siegmarken!). Und ich spiele nur Karten, wo die wichtigen punkte (high ammo/fuel und die Siegmarken) so liegen, dass es in dem Bereich keine gute Deckung gibt (zb. Angoville) ;)
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Master of Puppets am 07. Januar 2008 - 17:07:19
also mit scoutcar komm ich garnicht klar, außerdem fehlt mir so der frühe infwagen + mörser

und marder gegen m8 kann auch gut in die hose gehen, wenn der gegner nicht blind auf den marder zufährt ;)

meine schwerste entscheidung bei der pe ist im moment die wahl der tactic, kann mich meistens nicht zwischen luftwaffe und tank destroyer entscheiden, haben beide zuviele nette vorteile

Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: RektalRudi am 07. Januar 2008 - 21:15:44
So spiele ich immo: Scoutcarspam und dann fast PanzerIV in die Base.
geil!!! scoutspamm und dann p4rush in die base!!! so macht das spiel spaß
ganz große klasse
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: henele am 07. Januar 2008 - 21:32:55
also mit scoutcar komm ich garnicht klar, außerdem fehlt mir so der frühe infwagen + mörser

und marder gegen m8 kann auch gut in die hose gehen, wenn der gegner nicht blind auf den marder zufährt ;)

meine schwerste entscheidung bei der pe ist im moment die wahl der tactic, kann mich meistens nicht zwischen luftwaffe und tank destroyer entscheiden, haben beide zuviele nette vorteile


Ok, das Scoutcar ist natürlich (wie alles andere auch) Geschmackssache. Aber sollten die m8 (oder der eine, je nach dem) auf die Idee kommen, meine Marder zu flankieren, erleben sie stets eine böse Überraschung. Der Grund: man darf natürlich nicht so dumm sein, Marder nebeneinander aufzustellen, sondern schön gestaffelt, einer hinter dem anderen, sodass flankieren unmöglich ist! ;)
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Charley am 10. Januar 2008 - 19:45:59
T1/T3 und Luftwaffe ist aber sehr anfällig für frühe leichte Panzer wie etwa den M8, oder bunkernde Briten. Einerseits fehlt eine gute schnelle Panzerabwehr, andererseits die Möglichkeit frühe Verteidigungsstellungen zu knacken. Und bei einem guten Alli-Spieler jagt nicht das SC die Inf, sondern umgekehrt.

Wenn er den m8 hat, hab ich schon längst den Marder ::). Und außerdem spiele ich ausschließlich Ranglistenspiele, sodass die briten sich nicht einbunkern können ;D (Siegmarken!). Und ich spiele nur Karten, wo die wichtigen punkte (high ammo/fuel und die Siegmarken) so liegen, dass es in dem Bereich keine gute Deckung gibt (zb. Angoville) ;)


Jo das sind die grössten skiller die nur ganz bestimmte maps spielen ;)
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: thomas 42 am 10. Januar 2008 - 22:05:21
Zitat
So spiele ich immo: Scoutcarspam und dann fast PanzerIV in die Base.

geil!!! scoutspamm und dann p4rush in die base!!! so macht das spiel spaß
ganz große klasse

Naja, das ganz große Klasse sei mal dahingestellt....
Aber ich hatte mal nen schönes match gegen nen P4-Rusher. Ich versuch mir vorzustellen wie sein Gesicht aussah,als seinen P4 nen Crommwell entgegengekommen ist ;D-
Danach stand ich in seiner Base.. ;D

Edit: Hab nachgeguckt wir hatten beide nach 9:30Min unseren Panzer...
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: newbie am 11. Januar 2008 - 08:17:25
Gegen die Briten funktioniert das mit dem P IV Rush doch sowieso nicht gut, da man als Brite immer irgendwelche Panzerabwehr hat um effektiv zu kontern. Das ist eher eine Anti-Ami Taktik. Und man sollte sich da auch nicht so drauf verlassen, da das, wenn so viele darüber rumheulen, bestimmt irgendwann mal derb abgeschwächt wird.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: TodesKorps am 13. Januar 2008 - 13:36:44
bevor der brite AT hat hab ich locker 2 P4, einzige chance ist der cromwell denn man aber sofern man den spawnpoint campt mit dem AT-HT nutzlos macht. siehe zb SoE podcast...
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Schehofa am 13. Januar 2008 - 17:45:41
mit krad punkte einehmen,grennie trupp raushauen und mit g43 austatten,die bauen dann t1. Dann mit grennies an die front und punkte einnehmen,2-3 scoutcars raushauen und punkte cappen bzw. inf killen. dann noch nen grennie trupp bauen,die bauen dann t3 und dort gibts dann erst mal 1 panzerwagen. Dann grennies mit mp44 austatten und front verstärken. wieder nen panzerwagen bauen und an die front schicken. Auf marder techen. marde bauen. Siegen. Entweder mit luftwaffe oder verbrannte erde.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Roman_93 am 13. Januar 2008 - 18:08:05
Mach ich auch gern so.
Das Störende sind da noch frühe Mörser der Briten, weil die ohne Marder schwer zu knacken sind.
Bei den Amis frühe Socken/Bars.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: newbie am 14. Januar 2008 - 07:45:39
Und wie kontert ihr dann z.B einen frühen Stuart ganz so ohne AT. Da braucht der Brite doch nur immer schön auf der Map hin und herzufahren und kann euch da so einiges an Einheiten kosten. Und auf Marder würd ich allein auch nicht setzen, da der Alli auch Minen legen kann. Das mach ich immer mal gerne als Brite, wenn ich mein HQ auf einem Mun-Point parke. Der PE Spieler fährt dann meistens in so ein Ding rein und der Marder hat dann schon ca 1/3 der HP verloren und einen Motorschaden.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Isador am 23. Januar 2008 - 15:16:16
SchrecksTruppen + inf HT > Stuart + StuartSchuss
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Cord am 09. Februar 2008 - 15:05:56
Ich gehe auf bei der PE am Anfang auf Aufklärungsfahrzeuge (etwa 3 -4).

Warum? Nun es ist einfacher dem Gegner alle Ressourcen wegzucappen und ermuss mindestens eine oder zwei Inf Trupps zum Angriff auf die Fahrzeuge abstellen.
Die Briten snd noch weiter im Nachteil, da sie nur Ressourcen von Gebieten bekommen die Anschluss an ihr HQ,  ist es enorm simpel die abzuschneiden. Ich gehe danach direkt auf Panzer IV und schlage in 90 von 100 Fällen den Gegner auf diese Weise. ( Am einfachsten ist das HQ zu plätten und danach die Pios + Inf LKW)

Abgesehen vom schnellen cappen kann ich auch eben den Ressourcen auswurf eines sektors erhöhen und habe noch immer 3 Fahrzeuge die alle Gebiete zurück holen.
Zum Glück können Briten die Gebiete nicht durch Spähposten sichern ^^
Doktrin ist fast immer Panzerabwehr um Früh eine Alternative zum Marder zu haben.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Mötschi am 09. Februar 2008 - 19:11:50
Scoutcarspam halt. Allerdings kann der Brite die Gebiete OP'en mit seinen Trucks  :P
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Cord am 09. Februar 2008 - 21:53:46
Scoutcarspam halt. Allerdings kann der Brite die Gebiete OP'en mit seinen Trucks  :P

Aber nicht alle. Maximal 3. Die restlichen kann er einfach net dauernd verteidigen wenn er auch noch kämpfen muss.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Nordlander am 11. März 2008 - 11:41:49
Scoutcarspam halt. Allerdings kann der Brite die Gebiete OP'en mit seinen Trucks  :P

Müssen diese Gebiete an sein HQ angeschlossen sein, oder können es auch 3 willkürlich über die Karte verstreute Punkte sein ????
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: DaKillerz am 12. März 2008 - 09:18:02
Scoutcarspam halt. Allerdings kann der Brite die Gebiete OP'en mit seinen Trucks  :P

Müssen diese Gebiete an sein HQ angeschlossen sein, oder können es auch 3 willkürlich über die Karte verstreute Punkte sein ????

der brite kann mit jedem wagen einen sichern und er kommt insgesamt 3 :D
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Nightmare am 14. März 2008 - 23:04:07
hab mal ne frage:
da ich eigentlich recht selten pe zocke möcht ich gern wissen was ihr als erstes baut (am besten noch gegen wen ihr was baut, allys oder brits)
geht ihr zuert auf 4 mann truppen oder ht´s?
also ich versuch immer schnell auf 4 mann stormgrennies zu kommen?!
is das ne gute taktik oder nicht? also bis jetzt hats recht gut geklappt weil die tommys weghauen sowei mgs oder rifels und stg44 so früh im game ganz gut sind
also sagt mal bitte ob ich da was ändern sollte oder wann ich spätestens auf at gehn soll?
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Master of Puppets am 15. März 2008 - 02:31:51
hab mal ne frage:
da ich eigentlich recht selten pe zocke möcht ich gern wissen was ihr als erstes baut (am besten noch gegen wen ihr was baut, allys oder brits)
geht ihr zuert auf 4 mann truppen oder ht´s?
also ich versuch immer schnell auf 4 mann stormgrennies zu kommen?!
is das ne gute taktik oder nicht? also bis jetzt hats recht gut geklappt weil die tommys weghauen sowei mgs oder rifels und stg44 so früh im game ganz gut sind
also sagt mal bitte ob ich da was ändern sollte oder wann ich spätestens auf at gehn soll?

baue sogut wie nie t1, mag aufklärungsfahrzeuge nicht (also die spielweise) und nur für 4er trupps lohnt das nicht
also direkt t2 + haftrack um die truppen im feld aufzufüllen, und da der hafttrack auch so sehr nett ist
dazu brandgranaten und ab geht das ;) wenn er sich einbunkert oder viel infantrie spielt relativ schnell nen mortar und dann direkt auf raketenwerfer
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Nightmare am 15. März 2008 - 04:17:00
also ich find gute anti inf sehr gut vs brist die tommys werden sonst mega imba,    gillroys zb kannste mit 1 oder 2 tommys gewinnen (keine def  auf beiden seiten )
gräben und die inf wegholtzen was willst dagengen tun????
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Master of Puppets am 15. März 2008 - 13:50:35
gute anti inf?
hab ich geschrieben, daß ich ohne inf spiele? ;)

nur deine tommies können sich gerne einbuddeln...mitm halftrack und brandgranaten stört mich das nicht wirklich
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Master11388 am 25. März 2008 - 13:31:46
Oke verate ich mal meine Taktik^^

1 GreenSquad machen<Baut erstes Gebäude<Baut im Laufe der Zeit Drittes Gebäude
Erste Gebäude<5-6 Scoutcars<Nehmen die Ganze Map ein (Fast)<Killen die Feindliche Inf
Luftwaffeeinheiten aufs Feld holen<Danach i-wann Wirbelwind
Im 3.Gebäude Marder bauen<Feind töten^^
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Nordlander am 26. März 2008 - 11:52:30
Also ein Scoutcarspam !!!
Ob du anschließend T3 oder T4 baust, hängt von deiner Spielweise ab, viel gehen auch direkt auf Panzer IV und spammen damit den Feind zu.

Ps.: Die Taktik ist nicht neu, sondern wurde sogar schon von Relic erschwehrt (Produtkionszeit um 10 sec. verlängert).
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Cord am 28. März 2008 - 10:50:06
Ps.: Die Taktik ist nicht neu, sondern wurde sogar schon von Relic erschwehrt (Produtkionszeit um 10 sec. verlängert).

Ist aufgrund dieser Zeit inzwischen sinnlos. Effektiver: 4 -5 Grens bauen und T2. Schnelles techen auf Panzer IV/Marder/Panzerwagen und das Spiel ist gewonnen. Zur Not: Hetzer.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Alien am 30. März 2008 - 12:59:51
Also ich für meinen Teil baue gegen Briten "Logistik" und gegen Amis "Kampf". Außerdem gegen Briten Brandnades.
Und ich teche lieber auf Marder als auf Pz 4, denn da habe ich dann meien Schw. Sturmgrenies.

Und meistens auf Panzerdio. Und zunächst auf hetzter und 2 Schrecks pro Trupp. Damit sidn panzer und Briten stellungen schnell weg.:D
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: John Marrington am 08. April 2008 - 15:53:09
hab früher auch nen sc spam gespielt und dann 4 mann upgrade, jäger und 2 squads mit 4 mann stg die inf des feindes durch den wolf gedreht.
aber seit sc spam nicht mehr funzt, bau ich lieber kampf und dann jäger.

der early panzer 4 is ne verdammt riskante sache, wenn ne pak da ist und du bemerkst die erst, nachdem schon 5 socken am panzer kleben, dann gute nacht
das spiel ist dann verloren. gegen richtig gute spieler ist early p4 nicht brauchbar.
early stg rockt besser, vor allem in kombination mit nem panzerwagen + marder oder hetzer, je nach spielweise
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Nordlander am 08. April 2008 - 16:15:05
Die meisten Allies spielen Inf.... man braucht Brandgranaten, Mörser und Schrecks/Hetzer für gelegntlich vorbeikommende Shermans / Stuarts
-> T2-> T3-> T1 (4 Mann) -> T4 (fals man Sprinten braucht)
ist jetzt meine Taktik, war auch sehr effektiv, vor allem gegen Britten (letzter Sieg 1v1 in weniger als 10 Minuten  ;D*stolz* ;D)
 (Panzer IV ist in meinen Augen zu schwach gegen Ranger und Fallies, von Socken mal ganz zu schweigen, ist ja auch ein Inf-Killer, der aber viel zu spät aufm Feld steht).
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Master11388 am 25. April 2008 - 08:12:16
Naja da der Scoutcarspam nicht mehr klappt hab ich mir mal was anderes Einfallen lassen  :D
Krad ---> Cappt
Hq ---> 2Panzergreen's ---> Einer zum Kampf, der andere Baut T1 ---> T3
T1 ---> 2 Scoutcars zum Cappen der Map, Höhere Gruppenstärke
T3 ---> Dieses Antiinf Fahrzeug Spamen, oder Marder bauen  :P

Am besten geht dies mit Panzerabwehr Taktik ---> Früher Hetzer

Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Nordlander am 29. April 2008 - 20:22:11
Das AC würde ich nicht so sehr spammen, denn gegen nen Grehound oder Stuard sieht das kein Land und ein Hetzer wird mal eben schnell umkreist.

Mal ne technische Frage; gibt es eigentlich einen Hotkey um den MarderIII in stationären Feuermodus zu bringen ??? beim Panzer IV ist das ja "R", aber beim MarderIII funktioniert das nicht.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: eichenlaub am 23. Mai 2008 - 10:56:26
eine meiner Taktiken ist so schnell wie möglich Mörser Kettenfahrzeuge + 1 Minitions-Kettenfahrzeug zu bauen. Die haben dann mit den Brandgranaten und Mörsernbombardement ruckzuck die feindlichen Stellungen ausradiert. Geht natürlich nur mit Inf-unterstützung und leichtes Panzerabwehrfahrzeug oder Pak zum Schutz. Wenn das nicht klappt dann auf Panzer IV mit Hetzerunterstützung rein in die Stellung und auf Dauerbeschuss. Bei 2- 3  PIV  haben Bazookas und leichte Panzer keine Chance mehr.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: John Marrington am 23. Mai 2008 - 21:01:37
mörser und muni fahrzeug bedeutet t1 und t2+ enormer mun verbrauch. dazu at-ht bedeutet, dass du auch noch t4 bauen musst
so eine multi gebäude-spielweise is zu recht unbeliebt. da geht viel mp und fuel drauf

mit p4 und hetzer gegen 17p. das klappt niemals!
2 p4 verkacken gegen 2 gut positionierte paks+ socken und das ist wesentlich billiger als die p4s
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Alien am 23. Mai 2008 - 21:29:44
mörser und muni fahrzeug bedeutet t1 und t2+ enormer mun verbrauch. dazu at-ht bedeutet, dass du auch noch t4 bauen musst
so eine multi gebäude-spielweise is zu recht unbeliebt. da geht viel mp und fuel drauf

das lohnt sich erst dann wenn du Map control hast und noch T3 baust ---> Panther Verstärkung
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: John Marrington am 23. Mai 2008 - 21:48:19
alle gebäude erst im lategame, wenn man mapcontrol hat und unbedingt die panther will.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: eichenlaub am 31. Mai 2008 - 17:08:56
mörser und muni fahrzeug bedeutet t1 und t2+ enormer mun verbrauch. dazu at-ht bedeutet, dass du auch noch t4 bauen musst
so eine multi gebäude-spielweise is zu recht unbeliebt. da geht viel mp und fuel drauf

das lohnt sich erst dann wenn du Map control hast und noch T3 baust ---> Panther Verstärkung
Ja klar bei Map-Control. Vorher geht das nicht.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Alien am 01. Juni 2008 - 12:20:47
ich habe vor kurzem mal ein Replay auf St. Mere hochgeladen, dort hatte ich keinen Mapcontrol und habs gemacht ...  ;)
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Alien am 08. Juni 2008 - 14:40:06
Ich weis jetzt kommt gali wider Doppelpost oder so, wollte aber ned extra einen Thread aufmachen. hatte heute im AT das problem gegen einen Briten auf Lorain. Der überall alees mit MGs zugepflastert hat und mich so immer weiter zurück gedrängt hat (dazu noch mörser und später !7 Pfünder). Ich war T1- T3 wie immer und nun mein Prob was kann ich gegen so einen sh*t machen.
Als meine Hummel kam war das Game schon gelaufen weil sein Teamm8 dann schon Priests hatte. Er Commandos!

Hab versucht die MGs zu flankieren, dann kammen aber immer Inf/Arty! habs dann mit den Panzer andes versucht was zureisen ging aber au ned - 5 nades für eine Mörser stellung (!). Mein Kumpel hat dann versucht die mitte zu stürmen, wo aber alls voller BOFORS standen  :-X

sort und jetzt ihr. sry replay habe ich ned  :(
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Nordlander am 08. Juni 2008 - 17:20:57
Bin kein Freund von T1 ;D .

Ich würde die grenis ins HT setzen, hinters MG fahren und ausladen (damit du verstärken kannst). Allerdings kannst du damit nur stationäre MGs umgehen, bei den Amis in Häusern immer mitm HT dich ranfahren, ausladen, Brandgranate schmeißen, einladen, wegfahren, warten ....

Ansonsten großräumig umfahren (wenns denn geht) und schnell auf Marder techen. (bin auch kein Freund vom Mörser, is mir zu teuer ;D)
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: TheGhost91 am 08. Juni 2008 - 17:43:43
ich würds auch so machen ;D
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Alien am 09. Juni 2008 - 08:49:14
aber noch T2 zubauen ist extrem riskant. Aber naja war eh kein gutes Spiel gegen zwei Bunker Briten mit 3 Artys  :-X
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Nordlander am 09. Juni 2008 - 08:51:27
"T2 zubauen"  ?? ;D ich baue nie T1(!), da muss ich T2 bauen um Marder, Panther usw. zu kriegen, oder spielst du nur mit dem HQ ??  ;D
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Alien am 09. Juni 2008 - 13:44:27
"T2 zubauen"  ?? ;D ich baue nie T1(!), da muss ich T2 bauen um Marder, Panther usw. zu kriegen, oder spielst du nur mit dem HQ ??  ;D

ich zocke gegen Briten eig immer 5 Grenns --> T1 dann 4Man Trupps. je nach dem nach die beiden nades und dann Marder. Dann vllt noch ein AC gegen einen Commando spieler  ;)
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Nordlander am 09. Juni 2008 - 14:02:36
ich hab immer Gegner, die an wichtige Stellen MGs postieren, da bin ich mit T1 aufgeschmissen (Da würden dir auch 12 Manntrupps nix bringen) und versuchen mit SCs zu flankieren ist mir zu riskant, da es 1. ewig dauert die Dinger zu produzieren (bloß nicht spammen!) und sie 2. eine Panzerung wien Papierschiffchen haben ...
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Alien am 09. Juni 2008 - 14:44:27
allerdings bist du mit deinen HTs aufgeschmissen wenn auf einmal 3 Inf Trupss und ein Leutnant auf dich zu gerannt kommen  ;)
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Nordlander am 09. Juni 2008 - 15:44:20
He he he  ;D nein bin ich nicht, du glaubst gar nicht, wie schnell die Tommies dezimiert werden (vor allem, wenn der Lui weg ist) ... nur ein Brencarrier kann mich in dem Moment noch aufhalten.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Alien am 09. Juni 2008 - 20:32:21
He he he  ;D nein bin ich nicht, du glaubst gar nicht, wie schnell die Tommies dezimiert werden (vor allem, wenn der Lui weg ist) ... nur ein Brencarrier kann mich in dem Moment noch aufhalten.

naja gegen Pe ist da immer eine Bren dabei. Das heist dein HT schießt schon mal gar ned mehr. Und wenn du dann noch ein Mörser Ht baust. kanns sein, das dir ein Chruchill / Stuart dicke probs macht, da du keinen Marder hast  ;D
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Alien am 22. Juni 2008 - 13:10:20
Sort bin jetzt mal von meiner fast T3 spielweise gegen Amis weggegangen!  ;D
gegen Amis spiele ich jetzt wie folgt:

- 3x PG 1x G53
- Dann T2
- INF-HT
- MÖRSER-HT
- Schrecks
- Dann einen PG Trupp mit schrecks uppen. einen so bauen.
- Dann beide in den HT, der mittlerweile 1x DEF-VET hat
- Minen legen.
- Gayhoundskillen
- T1 und 4 Man Trupps + Nades
- Außerdem Verteidigungsmaßnamen etc.
- zwischen durch immer mal wieder PG + hetzer + HTs
- Dann doppelschreck

was meint ihr dazu? ist T2 - T1 zu riskant, wegen zu viele HTs und komplett auf schreck verlassen  ???
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Cord am 22. Juni 2008 - 13:26:37
Sort bin jetzt mal von meiner fast T3 spielweise gegen Amis weggegangen!  ;D
gegen Amis spiele ich jetzt wie folgt:

- 3x PG 1x G53
- Dann T2
- INF-HT
- MÖRSER-HT
- Schrecks
- Dann einen PG Trupp mit schrecks uppen. einen so bauen.
- Dann beide in den HT, der mittlerweile 1x DEF-VET hat
- Minen legen.
- Gayhoundskillen
- T1 und 4 Man Trupps + Nades
- Außerdem Verteidigungsmaßnamen etc.
- zwischen durch immer mal wieder PG + hetzer + HTs
- Dann doppelschreck

was meint ihr dazu? ist T2 - T1 zu riskant, wegen zu viele HTs und komplett auf schreck verlassen  ???

Diese Taktik kann man auf Semoi oder Sturzdorf sicherlich gut spielen, da dort weniger Raum für die M8 ist.
Allgemein kommt T3/Hetzer recht spät. Der Ami kann erst deine ganzen Truppen mit 2-3 GReyhounds töten und baut dann schnell 2-3 Paks oder Alternativ T4.

Also man kann diese Taktik recht leicht kontern. Vor allem kann der M8 auch Mienen legen und ist dir daher eben bürtig gegen die Hetzer.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Nordlander am 22. Juni 2008 - 13:28:04
Das ist übrigens ein Gewehr 43  ;)

Ich würde mich niemals nur auf Schreks verlassen, du brauchst immer Panzer ( Hetzer ist aber XP-Abhängig), sonst kann er dir ja mit MGs alles versperren (und bei Panzerbrechender Mun sind die HTs ganz schnell weg).
Bei der Spielweise hast du irgendwann Fuel im Überfluss, daraum solltest du dir überlegen, vielleicht doch Marder oder P4 zu erforschen (warum 4 mann-Upgrade?, es gibt soviele Fahrzeuge ...)
Den Mörser würde ich höchstens bauen,m wenn dein Gegner verstärkt auf Inf geht.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Alien am 22. Juni 2008 - 13:37:58
Der Ami geht immer verstärkt auf Inf. Und MGs Mörser ich weg. 4Mann mit 2 Schreck sind besser als 3Mann mit 2 Schrekcs. :D
Aber stimmt ab 30min hab'  ich Fuel im Überschuss. hmm vllt häng ich noch T3 + T4 dran, mit Panther  :o
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: ww2warlord am 22. August 2008 - 11:25:59
Leute ich habe nun eine endgeile Taktik für PE und WM gegen Briten und Amis im 2V2 angewandt.

Der PE Spieler geht T2 und schnell T4. Dann wird ein kleines ATHT aufs Feld geschickt und mit den Grenadieren kann man erstmal gut vorran stoßen. Nervige M8er oder Brencarrier werden schnell dem Gar ausgemacht. Und sobald man etwa 50% der Karte als Achsenamacht besitzt kann auch schon schnell der erste Panzer IV "kurz" mitmischen. Bei mir war es mittlerweile so, dass als ich den panzer IV geholt hatte, der Ami gerade mit einem Greyhound antanzte.

Eine Kettenbrecher-Salve des ATHTs und das Ding ist keine Bedrohung mehr. Die mehreren PAKs meines Wehrmacht-Kollegen zerlegen das Ding dann ohne Probleme. Sollten aber keine Paks vorhanden sein macht der Panzer IV der PE das Ding schnell schrottreif. Antanzende Infanterie wie ranger haben auch mit ihren Bazokas nichts zu melden. Und schon hat man in dem Moment etwa 75% der Karte erobert. Der Brite hingegen versucht sich weiter einzubunkern und die Frontlinie mit irgendwelchen geschützen oder Artillerie zu unterstützen.

Die Paar PAKs und MGs kann man leicht auf offenem Terrain umgehen und sich erstmal das HQ-Gebäude des Amis zu Leibe führen. Sobal der Amerikaner Geschichte ist, wird der Brite schnell fallen. Eine V1 gekoppelt mit einem Henschelangriff und der Krieg ist so gut wie aus. 

Achja der Wehrmachtspieler sollte am Anfang genügend MGs und Scharfschützen produzieren. Zur Not tuts auch ein fachgerechter Pio-Spam. Wenn man genügend Ressourcen hat sollte früh auf T2 gesetzt werden und die Frontlinie des stürmenden PElers mit ein zwei PAKs zu unterstützen, um gegen Greyhounds, Stuats und andere Fahrzeuge schon was zu haben - damit spart sich der PE-Spieler den Gang auf T3 . Ein paar Panzergrenadiere der Wehrmacht ausgerüstet mit MG42 und Panzerschreck sind gut zum Sichern des Hinterlandens da. So können nervige Airbounre Ranger oder RAF Commandos schnell vernichtend geschlagen werden.

T3 der Wehrmacht kann man sich meines erachtens schnell sparen und gleich auf T4 setzen. Wenn man sich geschickt anstellt sind Dinge wie Stugs und Nebelwerfer einfach nur sinnlos und ein Panzher oder zwei Panzer IV dienen sicher besser an der Front, als schwächelnde Stugs...

T3 der PE macht nur dann Sinn, wenn man das STG 44 und die Fähigkeiten erforschen will. Durch die PAKs des Wehrmachtspielers erübrigt sich die Daseinsberechtitung des Marders. Außerdem kann man diese ja nicht tarnen und werden schnell Ziele von Artillerie. Als PE spiele ich mit der Fallschirmjägerdoktrin und baue später näher an der Front 88er und vierlinksfünfziger damit ist man nicht ganz auf die PAks der Wehrmacht angewiesen und in dem Moment gibts auch schon ein paar Panzer ;)
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: poormicromanagement am 22. August 2008 - 11:33:06
a) jemanden den garaus machen

b) was machste gegen nen sniper spam ? da siehste alt aus ohne t1

c) wie willste dir das ami hq zu leibe fuehren wenn der nen wsc start macht was in nem 2on2 mit briten gegen pe nicht selten der fall ist und einfach ein mg ins hq setzt

d) t3 bei pe macht keinen sinn ? marder ist die at waffe der achse schlechthin. und damit kann man sehr viele emplacements schrotten die nicht von einer at17 oder pak gedeckt werden wegen der marder reichweite.
und ein brite hat nem early marder nichts entgegen zu setzen es sei denn der ami geht massiv und konsequent auf pak und rast  mit der gleich zum briten truck oder briten emplacement.
was oft nicht der fall ist wenn der brite zu sehr expandiert hat.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: ww2warlord am 22. August 2008 - 12:27:34
Nun man sieht mit einem frühen Marder schnell kein Land mehr, wenn der Ami nur mit zwei Greyhounds antanzt und da kann man nicht mal eben T3 + T4 aufstellen und nen ATHT ranholen. Das wäre viel zu sprit lastig. Außerdem ging ich davon aus, dass man sich auf seinen Wehrmachtsspieler verlässt und er später 3-4 PAKs unsichtbar mal eben herumschiebt und wenn alle PAks gleichzeitig auf eine 17 Pfünder schießen wars das für den briten auch schon.

Also mit T2 wollte ich später einen HT holen, um meine Truppen an der Front zu verstärken und gleich mit T4 käme ein ATHT zum Einsatz, der eben gut zum Kettenbrechen vorhandne ist und Marder werden dann sinnlos, weil der Wehrmacht T2 mit günstigen PAks zum Verteidigen kommt. Der Marder hält schließlich nicht viel aus und braucht zum Fokussieren ein wenig viel Zeit und Drehbewegungen machen das alles noch schlimmer. Ich merke es zumindest, dass ein Marder locker dreimal den Greyhound treffen muss und das ist oft zu viel, das er den Marder umfährt. Die Taktik, dass ein AC Wagen den M8er aufhält also blockiert und dann zum Abschuss freigibt ist mir zu gefährlich. Dann lieberdie PAKs der WM nutzen und dann kommt auch schon der PIV Stummel, der anrückenden Inf den Wind aus den Segeln nimmt.

Sollte der Ami einen Sniperspam wagen, kommt mein panzer IV zum einsatz, die ganz geschickt die Cowboys überfährt oder abbalert oder vorher vom Kettenkrad aufgedeckt wurden. Außerdem wird der Wehrmachtspieler ebenfalls seine Sniper und MGs in der nähe haben. Sollte das alles nicht hinhaun kommen drei BMWs zum Einsatz.

Aber du hast recht.Die einzige Schwachstelle wäre ein Sniperspam oder Artillerie, aber dem kann man wohl vorbeugen ;)

Nun das Ami HQ steht nach einer V1 und Feuerstürmen ganz schön wackelig wie ein Kartenhaus   ;D

Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: poormicromanagement am 22. August 2008 - 13:12:09
Nun man sieht mit einem frühen Marder schnell kein Land mehr, wenn der Ami nur mit zwei Greyhounds antanzt und da kann man nicht mal eben T3 + T4 aufstellen und nen ATHT ranholen. Das wäre viel zu sprit lastig. Außerdem ging ich davon aus, dass man sich auf seinen Wehrmachtsspieler verlässt und er später 3-4 PAKs unsichtbar mal eben herumschiebt und wenn alle PAks gleichzeitig auf eine 17 Pfünder schießen wars das für den briten auch schon. 

also bis der ami 2! m8 hat schiess ich schon den briten truck zu klump und hab vorher schon nen vickers und nen moerser geschrottet.

fuer die early m8 und stuarts hat mein bruder 3-4 volks auffem feld die hinterher ruecken die den angeschlagenen gegner locker wegfausten.
der  stuart schrotschuss stellt auch keine gefahr da weil der stuart meinen marder umkreisen sollte und die volks gestaffelt agieren (im idealfall)
 und eine frisch gebaute und nachgerueckte  pak im stealth  deckt den oder die marder ab damit die nicht umkreist werden.


gefaehrlich find ich da recoil airborner mit aufstacheln.

klar gegen doppel amis hau ich natuerlich zuerst at hts raus.  aber gegen briten ist der marder der absolute overkill wenn man schnell und gezielt agiert und die ersten emplacements und den exponierten hq truck crasht.

der marder ist ne schnell fahrende pak und da kommt die wm pak nicht hinterher.
wird dann zu statisch und defensiv.
und das ist der tod gegen ami/briten kombo.

Zitat
Also mit T2 wollte ich später einen HT holen, um meine Truppen an der Front zu verstärken
was auch bitter noetig ist, wenn man bis ins spaete midgame mit 3 mann squads agieren muss

Zitat
und gleich mit T4 käme ein ATHT zum Einsatz, der eben gut zum Kettenbrechen vorhandne ist und Marder werden dann sinnlos, weil der Wehrmacht T2 mit günstigen PAks zum Verteidigen kommt. 

siehe oben...´marder sinnlos und briten in einem satz passt hinten und vorne nicht meiner meinung nach

Zitat
Der Marder hält schließlich nicht viel aus
das stimmt der marder haelt nicht viel aus.  aber in der phase wo der early marder brachial wirkt hat der brite erstmal nur bren zum pinnen, bren carrier mit panzerbrechendem feuerstoss die man mit kombinierten waffen gut vernichten kann.
inbesondere wenn der wmler ein mg42 und ein paar volks mitfuehrt geht das ratz fatz.

 oft hat von der zeit her der brite eine at17 die natuerlich absolut toedlich fuer den marder (und auch gegen andere panzer ist)
die kann man aber gut umfahren und die emplacements und trucks schrotten die zwischen marder und feuerreichweite der at17 stehen und platz fuer den panzergrennie blob zu machen.

und schon mal gesehen was 4-5 grennies mit ner at 17 machen wenn die anti tank minen auf selbige werfen ?
instant down -> platz fuer marder


Zitat
und braucht zum Fokussieren ein wenig viel Zeit und Drehbewegungen machen das alles noch schlimmer.
briten truck und briten emplacements und ein mg im haus ...die fahren nicht weg  (ok der truck schon, aber bis der abgebaut ist faehrt er noch 2 meter und explodiert dann)

Zitat
Ich merke es zumindest, dass ein Marder locker dreimal den Greyhound treffen muss und das ist oft zu viel, das er den Marder umfährt.
nicht wenns dem gayhound in den arsch kracht.  marder macht heftig damage.
und wie gesagt.  100% hitchance faustvolks....getarnte pak hinter dem marder.....oder at ht bei nem doppel pe machen dem marder ein umfahren unmoeglich.

at nades sind auch bitter gegen einen immobilisierten m8


Zitat
Die Taktik, dass ein AC Wagen den M8er aufhält also blockiert und dann zum Abschuss freigibt ist mir zu gefährlich.
ist ja auch nur ne notloesung und wohl bei keinem eine taktik.
funktioniert aber ...auch mit anderen einheiten.

Zitat
Dann lieberdie PAKs der WM nutzen und dann kommt auch schon der PIV Stummel, der anrückenden Inf den Wind aus den Segeln nimmt.

Sollte der Ami einen Sniperspam wagen, kommt mein panzer IV zum einsatz, die ganz geschickt die Cowboys überfährt oder abbalert oder vorher vom Kettenkrad aufgedeckt wurden. 

panzer 4 kostet aber 40 fuel mehr bis zum ersten.
bis dahin steht auf jeden fall ne at17
danach kostet jeder weitere panzer 4 120 mp und 20 fuel mehr.

gegen nen churchill  oder sherman hat der p4 schlechte karten und muss sich verduennisieren.
wirft der ami frueh pak raus kannst du nicht einfach so zwischen inf fahren und geschmeidig den p4 aufbocken.
dann ist der schneller down wie du "scheisse ne pak" im ts sagen kannst.

aber der elemtare hauptnachteil bei dem p4 wenns gegen briten geht und der grund, warum ich auf t3 zuerst gehe wenns briten gibt-> mit dem brichst du keine emplacements auf, die von ner at17 gedeckt werden.
ganz einfach weil die feuerreichweite des p4 zu gering ist und er dann so dicht an vickers/moerser/bofors ran muss, dass ihn die dahinter gelegene at 17 zu klump schiesst.
und richtig bitter wird der p4 erst wenn er aufgebockt wird (wie der marder natuerlich auch, aber er kassiert dann keinen schaden)


Zitat

Außerdem wird der Wehrmachtspieler ebenfalls seine Sniper und MGs in der nähe haben. Sollte das alles nicht hinhaun kommen drei BMWs zum Einsatz.

ja ein bmw ist nicht verkehrt ..vieleicht nicht gerade 3, aber ein bike zuerst um beim emplacement bau zu nerven ist geil.
sollte der ami zuerst nen sniper bringen ist das auch nicht verkehrt.
danach sollte der wmler aber volks rausklotzen und 1 oder max 2 mgs und mit mir zusammen druck machen gehen.

Zitat
Aber du hast recht.Die einzige Schwachstelle wäre ein Sniperspam oder Artillerie, aber dem kann man wohl vorbeugen ;)

also mit sniperspam hab ich im moment auch so endkrasse probleme.
hab nun 2 games nach gang verloren weil der ami nen harten sniper spam gefahren hat und zwischen den briten emplacements jeglichen grennie einsatz zu nem verlustreichen waffengang gemacht hat.
aber in beiden faellen lag es daran, dass wir das early game verkackt haben und ich nicht schnell genug zum briten schrotten gekommen bin.
die konnten sich festkrallen und in ruhe ihr spiel aufziehen.
der beste weg nen sniper spam zu verhindern ist es total offensiv vorzugehen und zu verhindern, dass sich der brite beispielsweise erst mal an irgend nem high ress punkt einnistet und nen strongpoint aufbaut, der eine sniperjagd mit acs oder klausen verhindert und meine grennies pinnt.


Zitat
Nun das Ami HQ steht nach einer V1 und Feuerstürmen ganz schön wackelig wie ein Kartenhaus ;D

also sorry aber das klingt mir dann doch sehr nach nem "2 stunden high ress bunker game auf lyon"

in nem richtigen vp spiel gegen gute gegner wirst du sicherlich nicht munition scheissen und sicherlich nicht das ami hq zu klump bomben mit ner v1 und feuerstuermen.
wobei ich als wmler auch gerne gegen briten den rechten terrorbaum zuerst raufgehe wenn du munition passt, weil ein v1 schlag auf angeknackte briten stellungen mit einem schlag einen korridor fuer die achse aufbrechen kann, durch den man durchbricht und das feld von hinten oder der seite aufrollt.


http://rapidshare.com/files/134198634/2p_langres.2008-07-30.10-04-04.rec.html <- hab ich mal vor ner zeit im replay forum gepostet.  ist zwar 1vs1 aber marder > all


wenn ich heute nacht von der arbeit komme poste ich mal ein paar 2on2 at bei denen wir  nen marder pak volks spam hingelegt haben

Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: ww2warlord am 22. August 2008 - 13:55:31
Ja hört sich ja alles sehr gut an und es geht auf nur kenne ich das alles mit dem Marder in und auswendig. Ich wollte halt mal wieder was neues mit dem PIV versuchen und die 150 Muni für eine V1 kann ein WMler schnell auf Flusstal oder St. Hillaire sowie Point du Hoc auftreiben.

Das mit den Panzerabwehrgranaten stimmt soweit. Die hauen richtig gut rein aber wenn ich die Fallschirmjägerdoktrin einschlage kann jeder Trupp nur eine Granate werfen oder man holt nen MunitionsHT aber das setzt so oder so T1 vorraus, was nur gegen briten was wirklich bringt. Zum glück bin ich meistens mit den Amis als erstes im Konflikt. Der Brite wird versuchen schließlich eh immer weit zu rushen und sich sonst wo aufzubunkern aber da unterstütze ich im early game den WMler mit Grens + Phosphor-Granaten und wenn der erste briten Spähtrupp im eimer ist kümmer ich mich um einen Angriff auf der Ami Seite.

Naja das mit den Panzerfäusten der Volksgrenadiere ist auch so eine Sache gegen die M8er. Aber es kostet die Munition, die man gerne für eine V1 spart oder MG Bunker. Außerdem wird die Arbeitskraft der Volks immer gern für die Observationsposten benutzt. Das ist meinem Kollegen einfach nur wichtiger und dem muss ich zustimmen. Mir langt es wenn an meiner Frontseite ein paar MGs und Sniper stehen und mit T2 Beginn gleich ne Pak anrollt. Den Marder kann ich mir dann vorerst schenken und auf Flusstal war mein PIV immer eher an der Front als die 17 Pfünder und wenn war die grade in Bau. Ich musste den nichtmal aufbocken um die englischen Pioniere zu vernichte. Aber oft hört man dann vom Briten ein gg, wenn es der Ami nicht schaft mit Paks Einhalt zu gebieten. Wenn die Infanterie weg ist, kann nur noch ein Churchill kommen aber der ist ja so schön langsam und wird von 3 PAks auseinander genommen.

Mit deiner Taktik hast du oft Recht, aber setzt auch die Panzerjäger Doktrin und T1 + T3 vorraus aber gegen Amis ist man schnell aufgeschmissen mit den Scout Cars - da hilft nichtma der 4. Mann.

Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: poormicromanagement am 22. August 2008 - 20:12:31
Ja hört sich ja alles sehr gut an und es geht auf nur kenne ich das alles mit dem Marder in und auswendig. Ich wollte halt mal wieder was neues mit dem PIV versuchen und die 150 Muni für eine V1 kann ein WMler schnell auf Flusstal oder St. Hillaire sowie Point du Hoc auftreiben. 

v1 ist aber schon nicht mehr early game und da wird der schluessel gelegt.
gut gelaufenes early game = hohes ressourcen einkommen und ordentlich techen.
bis man die v1 hat ist viel wasser den rhein runter geflossen.
und flusstal vire ist ne funmap

Zitat

Das mit den Panzerabwehrgranaten stimmt soweit. Die hauen richtig gut rein aber wenn ich die Fallschirmjägerdoktrin einschlage kann jeder Trupp nur eine Granate werfen
zwar wirft jedes squad nur eine granate in der tat
aber wenn du nen blob mit 4-5-6 grennies hast reicht das um gerade das emplacement zu killen was dir den weg versperrt.
zb eine at 17 als paradebeispiel.

du hast ne stellung mit ner at 17 und davor steht ne vickers und ne bofors...du gehst mit dem marder so nahe ran, dass du die vickers und die bofors killen kannst aber gleichzeitig nicht von der at17 getroffen wirst.
wenn die 2 down sind, was mit nem marder nur ne sache von ner minute ist, dann ziehst du die grennies hinterher und nukest die at17 mit at nades weg (und eroberst im besten fall noch die at17) und rollst mit dem marder hintendrein.

der panzer 4 bringt dir da garnichts nicht ^^

Zitat
oder man holt nen MunitionsHT aber das setzt so oder so T1 vorraus, was nur gegen briten was wirklich bringt.
 

oeh.....4 mann squads bringt deiner meinung nach nichts gegen amis ? 33,33% mehr damage/leben und ne niedrigere full unit kill chance fuer laeppische 25fuel global ?



 
Zitat
Zum glück bin ich meistens mit den Amis als erstes im Konflikt.
ja und ? dafuer brauchste ja kein t2
die ersten amikontakte kannste mit nem gren g43 spam zurueckschlagen und nen guten fuel grundstein legen


Zitat
Naja das mit den Panzerfäusten der Volksgrenadiere ist auch so eine Sache gegen die M8er. Aber es kostet die Munition, die man gerne für eine V1 spart oder MG Bunker.
also ich find die volksfaeuste gegen m8 ne geile sache.
erstens mal halt 100% trefferchance....und zweitens ....bringt der ami oder brite KEINEN early stuart oder m8 hab ich mir die muni fuer schreck (die ich nicht so mag) oder die mp fuer zu viel paks gespart und kann mir da etwas zeit lassen und habe eine notfallreissleine.
man weiss ja nicht ob der m8 kommt oder nicht.
bei vielen kommt er nicht.
abgesehen davon mag ich lieber nen medicbunker mit mg drinne, wie einen mg bunker.

Zitat
Außerdem wird die Arbeitskraft der Volks immer gern für die Observationsposten benutzt. Das ist meinem Kollegen einfach nur wichtiger und dem muss ich zustimmen. Mir langt es wenn an meiner Frontseite ein paar MGs und Sniper stehen und mit T2 Beginn gleich ne Pak anrollt. Den Marder kann ich mir dann vorerst schenken und auf Flusstal war mein PIV immer eher an der Front als die 17 Pfünder und wenn war die grade in Bau. Ich musste den nichtmal aufbocken um die englischen Pioniere zu vernichte. Aber oft hört man dann vom Briten ein gg, wenn es der Ami nicht schaft mit Paks Einhalt zu gebieten. Wenn die Infanterie weg ist, kann nur noch ein Churchill kommen aber der ist ja so schön langsam und wird von 3 PAks auseinander genommen.

ja observation points mag ich auch gerne, man darf aber ueber die nicht das early game vernachlaessigen und selbiges verkacken.
und wenn erstmal so ein britenblob mit gewehrgranaten vor nem oppoint steht ist der in 15 sekunden weg und dann waren 200 mp fuer den poppes.
die frage ist....was machst du mit dem p4 wenn die allierten ne at17 mit emplacement absichern ?
und sach bitte nicht "mit pak auseinander nehmen"
paks kann man nicht so offensiv einsetzen.

Zitat
Mit deiner Taktik hast du oft Recht, aber setzt auch die Panzerjäger Doktrin und T1 + T3 vorraus aber gegen Amis ist man schnell aufgeschmissen mit den Scout Cars - da hilft nichtma der 4. Mann.

  na ja ich mach ja keinen scout car spam.
vieleicht mal einen im early game um pios zu jagen oder um hinter ein mg welches auf freier flur steht zu fahren.
oder mal nen sektor zu sperren [durch das upgrade) auf einigen maps sehr geil
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Karpador! Recht hasse am 22. August 2008 - 21:02:22
Kann mir jemand mit viel Erfahrung mal die Vorteile von SE erklären :D
Ich benutz die eig im 1on1 nie, ab aufwärts evtl mal auf Arigefechten oder just 4 fun gegen Bot.
Ich finde die Sprengladungen nicht soo effektiv, hauen bei mir nie ne Einheit weg, in das Gebäude wo man die reinsetzt läuft mit 12891739527185%er
Wahrscheinlichkeit eh keiner rein. Sektorari kommt mMn zu spät und ist etwas teuer, bis dahin das halbe 1on1 gelaufen. Und Hummel hab ich bisher auch nicht so besonders gut eingesetzt bekommen. Mir fehlen da irgendwie die Durchschlagskraft der AntiTank-Doc oder die Tricks von der Luftwaffe...
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: ww2warlord am 22. August 2008 - 22:11:10
v1 ist aber schon nicht mehr early game und da wird der schluessel gelegt.
gut gelaufenes early game = hohes ressourcen einkommen und ordentlich techen.
bis man die v1 hat ist viel wasser den rhein runter geflossen.
und flusstal vire ist ne funmap

Tja das habe ich auch nicht bestritten, aber ein guter Wehrmachtspieler kann im Early Game auch ohne diesen Hokuspokus und Offmap Artillerie den Briten vertreiben. Wenn die V1 noch nicht bereit sein sollte, kann auch ein Feuersturm auf den Feind niederprasseln. Und du kannst mir jetzt nicht sagen, dass man am Anfang keine 200 Muni zusammen bekommt. Man sollte halt sparsam umgehen und was eine PAK reist, können 3 Panzergrandiertrupps mit je einer Panzerschreck nicht reißen. Außerdem werden die perfekt getarnt und damit hat's sich. Gib's zu. Ein guter US Spieler fährt deinen Volksgrenadieren immer davon und da kannst du gleich die weiße Fahne hissen.

Zitat
zwar wirft jedes squad nur eine granate in der tat
aber wenn du nen blob mit 4-5-6 grennies hast reicht das um gerade das emplacement zu killen was dir den weg versperrt.
zb eine at 17 als paradebeispiel.

Blobs sind meines Erachtens der größte Schrott den je ein Spieler auf den Bildschirm zaubert.... so ein Blob ist außerdem schnell Opfer von Artillerie, Bombingruns und irgendwelchen Angriffsflügen. Neindanke da lieber fahrzeuge, die wissen was sie tuen. Und da hilft es auch nicht die Typen wie Schlachtvieh in irgendwelche Fahzeuge zu deponieren.

Zitat
oeh.....4 mann squads bringt deiner meinung nach nichts gegen amis ? 33,33% mehr damage/leben und ne niedrigere full unit kill chance fuer laeppische 25fuel global ?
 

Naja ab ein gewissen Zeit setze ich eh nicht mehr auf normale Grenadiere. In den meisten Fällen leben in der letzten Minute noch die Grenadiere aus der ersten Minute und mit einem G43 muss ich mich auch nicht fürchten. Auch wenn es nur drei Soldaten sind, dafür können die zumindest geradeaus schießen und festnageln ;)

Später regelt dann eh der Wirbelwind kombiniert mit zwei PIVs die Treffen mit Ami Inf. Aber ich lasse die nicht alleine und denke vom hinterland aus an 88er und 50mmer Geschütze, die von der Luftwaffe gesponsort wurden.

Sollte dann der Ami eine Pak heranschieben wird diese von einer  oder mehren 88ern aufs Korn genommen und von den nötigen Einhetien umzingelt. Aber naja Opfer sind nie umgängnlich.


Zitat
erstens mal halt 100% trefferchance....und zweitens ....bringt der ami oder brite KEINEN early stuart oder m8 hab ich mir die muni fuer schreck (die ich nicht so mag) oder die mp fuer zu viel paks gespart und kann mir da etwas zeit lassen und habe eine notfallreissleine.
man weiss ja nicht ob der m8 kommt oder nicht.
bei vielen kommt er nicht.
abgesehen davon mag ich lieber nen medicbunker mit mg drinne, wie einen mg bunker.

Wenn der Brite auf nem großen Treibstoffdepot sitzt und gesicherte Ressourcen anwendet - wobei das nichtmal zwingend erforderlich ist - geht der Ami zu 90% auf T3 und holt auf die schnelle ein oder zwei M8er sowie ein paar AT-Guns. M8er sind mittlerweile so sicher wie das Amen in der Kirche, wenn ein PEler auf der Bildfläche erscheint. UND da kann gerade kein Volksgrenadier-Trupp etwas reißen, wenn der Ami auch nur ein bisschen Micromanagement aufweist. Ich finds besser, wenn ein AT HT dem das Fahrwerk zerballert und dann kann meinet wegen ein Volkstrupp ran aber sonst sehe ich null Chance für die Leute.

Zitat
ja observation points mag ich auch gerne, man darf aber ueber die nicht das early game vernachlaessigen und selbiges verkacken.
und wenn erstmal so ein britenblob mit gewehrgranaten vor nem oppoint steht ist der in 15 sekunden weg und dann waren 200 mp fuer den poppes.
die frage ist....was machst du mit dem p4 wenn die allierten ne at17 mit emplacement absichern ?
und sach bitte nicht "mit pak auseinander nehmen"
paks kann man nicht so offensiv einsetzen.

Heh bei wichtigen Übergängen bringt mein Kollege ja zum Glück ein MG 42 und das pinnt jeden Briten Blob wunderbar ;)
Da kann wenndan nur Artillerie, wobei der Brite eh kaum Muni für sowas hat, oder Sniper etwas gegen machen, aber bei sowas wird man schon nicht untätig sein ;)

Aber mit deinem Schlussatz stimmt was nicht so ganz. Wenn ich drei PAks getarnt in die Näge von der 17 Pfüner schiebe und alle feuern im selben Moment, da steht das Teil nicht mehr lange ;)
Die Gefahr kann man also doch sehr gut mit PAKs bannen. So sehe ich das zumindest.
 
So meinte ich es zumindest. Ich weiß schon, dass der PIV Stummel keine Wunderwaffe ist, aber dafür können schnelle Spieler echt ein wenig beruhigter spielen - so kam es mir zumindest vor.

@ luk

Ich sehe den einzigen Vorteil von Se nur in einem 1on1, wenn man die Sprengfallen richtig an den Siegesmarken platziert. Da können wenige Sekunden manchmal entscheident sein. Was du mal versuchen solltest, ist die verbrandte Erde in der Nähe des gegnerischen Startgebietes. Wenn dein Kettenkrad flink ist, ist der Gegner einige Zeit mit der Sicherung der eigenen Ressourcen beschäftigt und das gibt dir schließlich auch Luft zum überlegen deiner nächsten Schritte.

Sektor Artillerie oder die Hummel sind in einem ressourcen knappen 1on1 echt nicht wirklich geeignet. Von daher muss man sich auf die wenigen Fähigketien der Sprengfallen beschränken.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Alien am 22. August 2008 - 22:34:23
hab mir jetzt nicht die ganze unterhaltung durch gelsesen. Aber was machst du wenn sich der Btie z.B. auf Wolfheze, oder Lorrain sich ein gräbt. etc.
im 2v2 gibts zu viele Variablen dass man ne feste Taktik spielen kann ...  ;)
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: poormicromanagement am 22. August 2008 - 22:41:00
Kann mir jemand mit viel Erfahrung mal die Vorteile von SE erklären :D
Ich benutz die eig im 1on1 nie, ab aufwärts evtl mal auf Arigefechten oder just 4 fun gegen Bot.
Ich finde die Sprengladungen nicht soo effektiv, hauen bei mir nie ne Einheit weg, in das Gebäude wo man die reinsetzt läuft mit 12891739527185%er
Wahrscheinlichkeit eh keiner rein. Sektorari kommt mMn zu spät und ist etwas teuer, bis dahin das halbe 1on1 gelaufen. Und Hummel hab ich bisher auch nicht so besonders gut eingesetzt bekommen. Mir fehlen da irgendwie die Durchschlagskraft der AntiTank-Doc oder die Tricks von der Luftwaffe...

hi

damit hast du wirklich die nachteile schon aufgezaehlt

- pros fressen seltenst booby traps (kann aber passieren....jemand hier aus dem board der nen ganz doller pro ist (den ich aber nicht verpetzen mag) hat mal mit seinem briten squad nen booby trap an nem vp gefressen und es gab nen fullkill he he :D )

- fuer sektor arti fehlt dir teilweise mun (kommt auf die map an)

- hummel kommt eventuell zu spaet

- dir fehlt der doktrine gebundene damage shit


vorteile gibts aber auch

a) ganz klar die panzersperren
b) booby traps fuer haeuser koennen spielentscheidend sein und booby traps an punkten fordern auch ihren tribut und klauen aufmerksamkeit und bringen zeit.
c) sektor arti kann  auch spielentscheidend sein wenn der gegner blobt und ein paar lucktreffer dabei sind.
d) hummel kann auf einigen kleineren maps verdammt boese sein wenn man fast die gesamte map abdecken kann
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Karpador! Recht hasse am 22. August 2008 - 22:59:51
Also ist es ne potenzielle Alternative zu den anderen beiden?
Bevorzuge im Moment Luftwaffe linker Baum, allerdings benutze ich da nur die Kettenkradtarnung und ab und zu Fallis, zu dem Rest komm ich in normalen Spielen nicht. Seltener, wenn ich mich nicht entscheiden kann und ich gerade 4 Cps habe auch maln Hetzer.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: poormicromanagement am 22. August 2008 - 23:23:01
Tja das habe ich auch nicht bestritten, aber ein guter Wehrmachtspieler kann im Early Game auch ohne diesen Hokuspokus und Offmap Artillerie den Briten vertreiben. Wenn die V1 noch nicht bereit sein sollte, kann auch ein Feuersturm auf den Feind niederprasseln. Und du kannst mir jetzt nicht sagen, dass man am Anfang keine 200 Muni zusammen bekommt.
bevor du deine 3 cp fuer feuersturm zusammen hast, hab ich schon den briten zurueck nach england mit dem marder geschossen.
und sorry...wenn du dir 200 mun fuer den feuersturm zusammensparen wuerdest (der eventuell total in die hose geht ) wenn wir 2 zusammen zocken wuerd ich erst mal fragen ob du eingeschlafen bist.
und der eigentliche casus knaxus ist immer noch deine aussage, dass t1-t3 fuern arsch gegen briten ist und t2-t4 mit dem p4 die goldloesung.



Zitat
Man sollte halt sparsam umgehen und was eine PAK reist, können 3 Panzergrandiertrupps mit je einer Panzerschreck nicht reißen. Außerdem werden die perfekt getarnt und damit hat's sich.  

jo und was ne pak reisst wenn sie von airbornes mit aufstacheln oder riflern oder tommys ueberrannt wird wissen wir auch....im gegensatz zu den volks und panzergrennies. die koennen sogar noch gruene deckung fuer grennies/pe grennies/mg42 bauen wenns dem briten vorm hq an den kragen geht und der ami einen entsatz versucht.
paks rocken schon die bude so ist es nicht. aber fuer einige wenige minuten ist der marder mit ein wenig support der absolute herr auf dem schlachtfeld wenn briten dabei sind und der marder bestimmt das spiel.
und im gegensatz zur pak koennen volks und grennies offensiv mit nach vorne gehen und mit druck machen.
der marder feuert schon auf den briten truck waehrend der p4 noch im bau ist.



Zitat
Gib's zu..Ein guter US Spieler fährt deinen Volksgrenadieren immer davon und da kannst du gleich die weiße Fahne hissen.

ja darum genau gehts doch.
der m8 soll sich verpissen und nicht um meinen marder rumkreisen.
dafuer die volks
wenn ers doch probiert -> klatsch ...faust...ende

und das preis leistungs verhaeltnis ist sau sau geil.
fuer 70-105 mun nen early m8 wegklatschen und damit den marder retten ist fuer die achse nen gluecksgriff und fuer die allierten der anfang vom ende.
insbesondere wenn der marder weiter wueten kann.

was bringen dann 3 paks die irgendwo fuer spaeter in stellung stehen
von nem klaus, nem halbkettenfahrzeug und ner menge volks+mg42+flammenpios die mit dem marder und den g43 grennies vorruecken hat man viel mehr und ist gegen alles gewappnet und kann die allierten wenns gut laeuft vor sich her treiben wie kleine schweinchen.

in der zeit spam ich marder weiter und schick sie ratz fatz hinterher oder lass nen ac anrollen und equippe grennies weiter mit stgw44.



Zitat

Blobs sind meines Erachtens der größte Schrott den je ein Spieler auf den Bildschirm zaubert.... so ein Blob ist außerdem schnell Opfer von Artillerie, Bombingruns und irgendwelchen Angriffsflügen. Neindanke da lieber fahrzeuge, die wissen was sie tuen. Und da hilft es auch nicht die Typen wie Schlachtvieh in irgendwelche Fahzeuge zu deponieren.

jein.....blobs sind so ne sache.
panzerelite hat zum beispiel gruppenziel.
da addieren sich bestimmte werte, um so mehr panzergrennies da sind.
wenn der gegner eine gewisse anzahl squads hat, musst du ebenfalls eine gewisse anzahl squads ins gefecht werfen, ansonsten ziehst du den kuerzeren.
man sollte sicher nicht mit nem haufen squdas ohne ruecksicht auf deckung durch die gegend zergen.
aber eine gewisse dichte braucht man schon.
frei nach guderian -> klotzen nicht kleckern


Zitat

Naja ab ein gewissen Zeit setze ich eh nicht mehr auf normale Grenadiere. In den meisten Fällen leben in der letzten Minute noch die Grenadiere aus der ersten Minute und mit einem G43 muss ich mich auch nicht fürchten. Auch wenn es nur drei Soldaten sind, dafür können die zumindest geradeaus schießen und festnageln ;)

wie du setzt nicht mehr auf grenadiere ? son voll aufgetechter haufen pe grennies mit hohen veteranen werten ist meines erachtens nen krasser haufen motherfucker.
was machste sonst ? nur p4 bauen ? :D

Zitat
Später regelt dann eh der Wirbelwind kombiniert mit zwei PIVs die Treffen mit Ami Inf. Aber ich lasse die nicht alleine und denke vom hinterland aus an 88er und 50mmer Geschütze, die von der Luftwaffe gesponsort wurden.

spaeter....spaeter  reissen dir fireflys, cromwells, churchills, m10, shermans so krass den anus auf, dass es nur so kracht  :D ^^
oder commandos klauen die 88
oder arti holzt dir die 88 weg
oder sniperspam holzt dir den flakvierling weg

Zitat
Sollte dann der Ami eine Pak heranschieben wird diese von einer oder mehren 88ern aufs Korn genommen und von den nötigen Einhetien umzingelt. Aber naja Opfer sind nie umgängnlich.

klar und die amis haben nix besseres zu schaffen als ihre paks freundlicherweise vor deine 88ger zu rollen :D
ps: ami paks sind ne krasse gefahr fuer 88ger


Zitat

Wenn der Brite auf nem großen Treibstoffdepot sitzt und gesicherte Ressourcen anwendet - wobei das nichtmal zwingend erforderlich ist - geht der Ami zu 90% auf T3 und holt auf die schnelle ein oder zwei M8er sowie ein paar AT-Guns. M8er sind mittlerweile so sicher wie das Amen in der Kirche, wenn ein PEler auf der Bildfläche erscheint.
oehm ne...finde nicht, dass es so sicher wie das amen in der kirche ist das ein m8 kommt.
ich hab in der letzten zeit viele level 11-13ner spieler in der kombination gehabt und die stellen sich schon auf die pe ein.


Zitat
UND da kann gerade kein Volksgrenadier-Trupp etwas reißen, wenn der Ami auch nur ein bisschen Micromanagement aufweist. Ich finds besser, wenn ein AT HT dem das Fahrwerk zerballert und dann kann meinet wegen ein Volkstrupp ran aber sonst sehe ich null Chance für die Leute.
haeng dich doch nicht so an dem m8 auf.
du musst bedenken, dass der marder immer noch da ist.
der ami kann nicht beides. entweder macht er micro und faehrt vor und zurueck um die volks zu natzen (die du eh mindestens auf vet 2 bringst im laufe des spiels als wmler) und kassiert trotzdem noch faeuste oder er umkreist den marder.
wenn der marder gebockt ist hat der ami keine zeit fuer maetzchen.
entweder er umkreist und bringt den marder zum drehen oder er wird geschnetzelt.
und oft beisst der erste marder ins gras, hat aber vorher den briten in die steinzeit geschossen wenns gut gegangen ist.

Zitat
Heh bei wichtigen Übergängen bringt mein Kollege ja zum Glück ein MG 42 und das pinnt jeden Briten Blob wunderbar ;)
Da kann wenndan nur Artillerie, wobei der Brite eh kaum Muni für sowas hat, oder Sniper etwas gegen machen, aber bei sowas wird man schon nicht untätig sein ;)

ok also...sobald airborner oder ranger mit aufstacheln da sind oder der leutnant genug xp gesammelt hat wars das eh mit den mg42.
sicher...bis zu nem gewissen zeitpunkt rockt das die bude wenn man ein mg42 aufbaut und damit erst mal den gegner ordentlich pinnt und unter druck setzt.
aber irgendwann (beim erscheinen des m8) sollte man als achse auf  die absolute offensive umschalten und die gunst der stunde  nutzen (brite hat zuerst keinen oder nur wenige counter gegen den m8 zur hand oder hat seine at17 so platziert, dass der m8 den hq truck und erste emplacements gefahrlos schnetzeln kann)  und alles nach vorne werfen.

hab ich nun  einen p4 der bedeutend spaeter kommt  wie der marder und wm pakt ist bei der ersten at17 mit bren squad ende weil ich mit dem p4 auch nicht an das restliche emplacement vom briten ran kann.
folge -> allierten beissen sich fest und ziehen ihr ding ab und es kann ein langes spiel werden.

denke daran....laut deiner aussage atht + p4 > marder  bei ner ami briten kombo.

Zitat
Aber mit deinem Schlussatz stimmt was nicht so ganz. Wenn ich drei PAks getarnt in die Näge von der 17 Pfüner schiebe und alle feuern im selben Moment, da steht das Teil nicht mehr lange ;)  

jo und wenn meine tante eier haette waer sie mein onkel :D
ist ja nicht so, als ob ich das nicht selber alles schon ausprobiert und gemacht haette.
a) bau erst mal drei paks
b) fahr die auch noch im stealth zum einsatzort ohne das der gegner das mitbekommt und dir mit inf ueber den weg laeuft
c) schiess die at17 kaputt mit pak die von inf , graeben UND ganz arg....moerser gruben gesichert wird.

sry aber da kannst du mich wirklich nicht ueberzeugen

Zitat
Die Gefahr kann man also doch sehr gut mit PAKs bannen. So sehe ich das zumindest.
welche gefahr ? die m8 gefahr.
ja sicher.
aber die inf spam gefahr ?
die briten festkrall und sim city shit gefahr ?
ne sicher nicht
da brauchts schon mehr.....offensives vorgehen.

 
Zitat
So meinte ich es zumindest. Ich weiß schon, dass der PIV Stummel keine Wunderwaffe ist, aber dafür können schnelle Spieler echt ein wenig beruhigter spielen - so kam es mir zumindest vor.
na ja ich bin vom eraly p4 abgekommen gegen briten
p4 issen nahkaempfer
volles potential nur aufgebockt
mit bren pinnen und ami pak und at17 hat der p4 ratz fatz schlechte karten.
p4 kommt zu spaet
fuer einen p4 gibts 1,5 marder mit dem ich gefahrloser (auf keinen fall gefahrlos ) aus einiger entfernung frueh den briten unter druck setzen kann und mit dem sich mit etwas teamplay auch fruehe bedrohungen herr werden laesst.

sicher gilt das auch fuer den p4.
aber an der ersten at17 mit support ist schluss.



Zitat
Sektor Artillerie oder die Hummel sind in einem ressourcen knappen 1on1 echt nicht wirklich geeignet. Von daher muss man sich auf die wenigen Fähigketien der Sprengfallen beschränken.

wenn man die hummel als werkzeug benutzt kann sie auch im 1vs1 gold wert sein.
beispiel -> kleine map...gegner hat nen punkt an dem er zb ne bofors/mg nest/mg/paks stehen hat, die mir den weg fuer zb inf oder panzerfahrzeuge versperrt.

ich zerschlage gezielt zb ein mg nest und mache dadurch platz fuer meine panzergrenadiere, die sich nun um die at17 kuemmern, damit meine panzerfahrzeuge platz haben.

Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: poormicromanagement am 22. August 2008 - 23:27:27
Also ist es ne potenzielle Alternative zu den anderen beiden?
Bevorzuge im Moment Luftwaffe linker Baum, allerdings benutze ich da nur die Kettenkradtarnung und ab und zu Fallis, zu dem Rest komm ich in normalen Spielen nicht. Seltener, wenn ich mich nicht entscheiden kann und ich gerade 4 Cps habe auch maln Hetzer.

ist halt so ne sache...
im 1vs1 ist se auf jedne fall haerter
tendentiell spiele ich gegen amis eher luftwaffe im 1vs1 und gegen briten entweder se oder at.

doppelschreck und doppel at nades schrotten emplacements in sekundenbruchteilen.

je nach lust und laune.

Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Karpador! Recht hasse am 24. August 2008 - 15:53:06
Hab heute mal wieder an meiner Firewall gebastelt, man testen ob ich wieder spielen kann, ohne dass das ganze Port-Gedöns wieder anfängt zu spinnen.

Naja, hatte Bock auf 1v1 Ranked, hab PE bekommen gegen Brit auf Wrecked Train. Habe mir gedacht, schön große Map, tese doch mal das was du hier in dem schicken Forum gelesen hast : Scout-Car-Spam. Lief richtig sauber, konnte ihm so ziemlich alles wegcappen, und er konnte sich nur mit blobben meiner Fahrzeuge erwehren. Zwischendurch mal eins auf nen 10er Sprit gesetzt, und just in dem Moment als mein P4 die Base verlassen hat kam der Commando Gleiter vom Himmel. Ab da wars eigentlich für ihn verloren, bin allerdings dann wieder rausgeflogen  -_-.

Naja, ich hatte eigentlich am Ende 3 Gren-Squads, ne ziemlich lange Zeit nur einen. Falls man sowas exotisches anwendet, brauch man die Inf dazu nicht? Oder wenn ja,  wieviele? Einer zum Bauen, klar. Aber ansonten finde ich die in der Strategie nicht mobil genug, und erwehren können sich die Scoutcars im Rudel ja auch ziemlich gut. Sogar Bren-Carrier nudeln die weg wie nix.

Meine Fragen :
 
Was baut man denn nach den 3-5 Scoutcars. Antitank? Glaube wäre da statt Commandos der Churchill gekommen hätts böse für mich enden können.
Wenn Antitank, in welcher Form? At-Dok, linker Baum mit Hetzer, Minen und T1-Nades? Das hätte ich gemacht, hab sowieso At-Dok gewählt, zwecks reparierendem Ketten-Krad. Oder lieber T3-Marder?
Wobei ich eigentlich soviel Sprit hatte, dass der P4 doch verdammt  früh kommt.

Kann mir da jemand ein paar Tipps geben?^^

mfg luk
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Nordlander am 24. August 2008 - 16:47:03
Ähm ... du hast da was verpasst SC-Spam wurde von Relic genervt, ich verwende die nur noch zum sichern ....
Was man buen kann ??? also ich baue eigentlich immer gerne den Marder, und danach gleich noch einen, dann gehe ich zum Gegner und brauche in der Regel noch nen Marder und HQ-Heilung. Danach folgen 4-Mann-Truppen und Gruppenziel (fals nicht noch ein Marder benötigt wird).
Je nachdem wies läuft kommt jetzt Hetzer oder Hartkernmunition ....
Entweder muss ich jetzt dauernd nachproduzieren oder ich baue noch T2 und T4 und erforsche allmählig Panther (zwischendurch kommt auch maln Panzer IV, ist halt alles situationsbedingt).

Wie gesagt, bei keiner anderen Fraktion gibt es so viel zu erforschen wie bei der PE, und wenn du ein SC aufnem Sprit stehen hast, limitiert nur die Manpower  ;)
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Xyklop am 24. August 2008 - 17:35:16
Ich hab noch nie in einem Match 5 Scoutcars gebaut, die sind vielleicht anfangs sinnvoll gegen Briten-Inf um denen de Lui wegzuschnippen, oder um nen Sniper aufzugabeln, aber später gehe ich dann doch zu nem gepflegten AC über. 
Außerdem ist ein PE Panzer4 eher Anti-Inf geeignet , wenn du bei der PE richtig at spielen willst, dann at-doktrin (mit hetzer, jagdpanther etc) sowie marder. At-nades sind eigentlich nur spaßig wenn das Fahrzeug steht, eher als Notnagellösung zu gebrauchen falls man schon Alternativen aufm Feld hat.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: poormicromanagement am 24. August 2008 - 17:51:32
also ich mach eigentlich keine scoutcarspams.
ab und an bau ich mal welche aber meistens hau ich 4-5-6 grens raus und klotz dann so schnell es geht nen marder an den briten ran

Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Bach am 27. August 2008 - 21:12:19
Ich hatte mal das Problem, dass mein Gegner(US) die wichtigsten Strategischen Punkte gleich zu Anfang mit MG´s gesichert hatte.. Meine Truppen hat der Typ niedergemäht, und auch meine 20mm Fahrzeuge mussten den Rückzug antreten.. Sobald ich aber meine Brandgranaten eingesetzt habe, hat er Verstärkung geschickt, welche die Stellung solange halten konnte, bis das Haus wieder begehbar war. Ihm gelang es das ganze solange durchzuziehen, bis er die ersten Panzer bauen konnte(ich konnte wegen der wenigen Ressourcen noch keine bauen), und mit denen hat er mich dann geplättet...
Was hätte ich da machen können?
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Guava am 27. August 2008 - 21:16:03
Mörser benutzen. :D
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Bach am 27. August 2008 - 21:22:26
Mörser benutzen. :D

Hahaha, stimmt.. Blöd das ich da erst jetzt draufkomme... Naja, mit Mörsern arbeite ich auch beinahe nie.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Guava am 27. August 2008 - 21:31:56
Jo manchmal lässt man die einfachsten Lösungen außer acht. ^^

Mörser könn schon ziemlich hilfreich sein.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: poormicromanagement am 27. August 2008 - 23:25:38
oh ja
auch bei nem pak spam
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Alien am 30. August 2008 - 16:53:38
Also da ich auf Maps wie Ango meine Early Marder Taktik gegen Briten vergessen kann. Spiel ich jetzt anders gegen GB:

- Ketten capt
- 2x PGs, erster bekommt G43
- 3 PG baut T2
- 2 HTs
- Schreck + PG
- 2, oder 3 Inf Trupps mit Schreck aufrüsten (je nach Muni)
- HT

Das war Phase 1

- Dann T3 bauen
- AC bzw Marder, je nach Situation
- PGs nachbauen
- Verteidigungsmaßnahmen

Das is Phase 2

Sollte das Spiel dann immer noch ned zu ende sein.

- T1 Nach bauen
- 4-mann Squads mit Stg

Doktrinen Panzer Jäger, je nach dem auf Doppel Schreck oder JP  ;)
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: John Marrington am 22. September 2008 - 11:47:12
jo, das is ziemlich weit verbreitet. ich hab damit nur probleme gegen overrep cromwells oder min 3 overrep tetrachs.

die marder sucken gegen alle schnellen einheiten, der schreck ist gegen tetrüstung oder overrep ziemlich nutzlos un die HTs werden zerbröselt wie nix

und cromwells oder tetrachs können im midgame schon auftauchen.

ich spiel eigentlich was ähnliches, nur baut bei mir erst der 5te pg das gebäude und es gibt wohl insgesamt mehr HTs als bei dir und t3 kommt später (dafür mehr schrecks)

t1 bau ich selten nach, das stört den spielfluss und kostet mir zuviel auch wenn der 4te mann sehr wichtig und stark ist.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Karpador! Recht hasse am 22. September 2008 - 17:58:25
Meine Taktik :

Krad fängt early Mg's ab... oder cappt.
4 Grenstart, einer baut irgendwann T2 -> evtl Mörser, evtl HT
Nur G43, machen Rifles locker fertig.
T4 -> AT-HT gegen M8
Falls kein M8 kommt
P4 -> Inne Base fahren und Pardy machen.
T2 -> Schrecks gegen Sherman.

Doktrin eigentlich Luftwaffe, oder gegen Armor-Amis Tank-Buster.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: mulch am 27. September 2008 - 21:18:08
ich baue nur grenadiere und cappe mit denen und noch einem kettenkrad alles wo sich mir ein feind in den weg stellt schick ich solange grens hin bis er weg is dann noch flammennades und dann bau ich meistens marder und hummel um seine base zu zerstören
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: poormicromanagement am 27. September 2008 - 22:03:22
und wie kommste gegen stuart/m8/churchill/early sherman + cromwell an ?
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Freestyler am 27. September 2008 - 22:06:55
dann spammt er halt net g43, sondern spamt schreks  ::) yeah so lame mag ichs  >:(
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: poormicromanagement am 27. September 2008 - 22:11:30
was aber net so pralle ist wenn der gegner nen rifle spam auffaehrt ^^
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Freestyler am 27. September 2008 - 22:18:42
naja die 20 g43 sind ja auch noch da um die 19 schreks zu schützen  ::) panzer? was isn das, ich glaub sowas hat die pe nicht  ::)
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: PATR10T am 27. September 2008 - 22:32:51
luftwaffe :D ich liebe diese doktrin
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: poormicromanagement am 27. September 2008 - 23:09:53
paar luftwaffen sachen sind schon sau geil

leider kommen viele luftwaffen sachen nicht richtig zur geltung

wirbelwind kommt einfach zu spaet, da wird das schlachtfeld schon von at17 pak und kampfpanzern beherrscht.

die 88er ist schon ne fiese brumme aber auf wievielen maps und mit welchen gegnerkonstellationen ist die wirklich richtig effektiv ?
bei fiesem briten arti spam und offmap arti spam von ami inf doktrin ist die 88ger ratz fatz weg oder im schlimmsten fall in feindeshand.
aus dem grund braucht die 88 auch immer ne ordentliche defense um gegen commandos und airborner und whatever einen gewissen schutz zu haben.
da bringt die 88 in wehr haenden doch mehr weil die in sachen defense besser sind.


dann hab ich die fallschirmjaeger....jo sau geil...ich liebe die...aber nur wenn die das fg42 upgrade bekommen....und das kostet 75 mun.
so nun kosten die butterflies 100 mun....die fallifaust kostet mun...die fallibrandnades (die ja auf jeden rocken) kosten mun.
fuer nen richtigen waffengang mit hohen verlusten nicht unbedingt das wahre.
wobei das aus dem nichts in nem haus auftauchen schon fies rockt aber was auch nicht auf allen maps der knaller ist.


dann die butterflies....sau geil auf jeden fall....wenn aus dem nichts auf einmal ne xp zahl aufblinkt weil grad ein feindsniper in ne butterflie getreten ist  einfach nur geil...aber nur wenn man mun scheisen kann.


flakvierling...jo schon ne fiese sau aber na ja mal ehrlich...die halbe zeit unter sniper und arti feuer und am ende in feindeshand wenns scheisse laeuft.


henschelattacke....na jaaaaaaaaaaaaaaaaa.....mun scheisser sache mal wieder...
btw...hab die tage beinahe gekotzt weil ich in einem !!!!!!!!!! match einen ostwind und einen angeschlagenenen panther durch ne henschel verloren habe...wtf



fallschirmbaubitches .... koennen gut reparieren und flaks bauen und aeh...sandsaecke ziehen...toll....billig reinforcen und was noch ? ach ja schnell sterben ^^



getarntes kettenkrad -> noch das beste an der doktrin...richtig eingesetzt ne fiese moep.



alles in allem zock ich lieber verbrannte erde oder anti tank doktrin
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: mulch am 28. September 2008 - 13:34:32
der vorteil an meiner taktik is ja das sie garnich azu kommen weil die maximal mit stewarts und m 8 rumgurken wenn ich den zweiten marder in bau habe und die häuser vermine ich immer mit verbrannte ere docktrine damit die mgs nich nerfen
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Iball am 28. September 2008 - 18:00:40
istewarts

 ;D  :D du meinst wohl stuarts^^
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Mötschi am 28. September 2008 - 19:24:59
Habe gerade ein nervenaufreibendes Spiel mit US gegen nen PE-Smurfer namens "HarvRussia" gemacht und ich muss sagen dass mich die Sprengfallen, Hummeln und Sektorarty echt jede Menge Männer gekostet  :-\ Dazu noch Kettenbrecher und jede Menge StGs mit AT-Nades, das ist in meinen Augen echt hart zu kontern. Und als er nur noch ein paar VP's übrig hatte, hatte er andauernd den Mittleren VP auf Langres lahmgelegt, dessen Reperatur mich auch noch nen Haufen Manpower gekostet hat.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Xyklop am 28. September 2008 - 19:36:56
Jap, bin seit neuesten auch der totale Scorched Earth Fan, die geht teilweise so derbe ab, wenn der Gegner vor lauter Sprengfallen, Sektorarty gar nicht mehr weiß wohin. Hab damit schon extrem gute Erfahrungen gemacht, zumindest  hat man keine allzu großen Probleme mehr mit Airborne oder Commandos, die im Hinterland anlanden und angreifen.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Satyriker am 29. September 2008 - 00:09:32
es geht schob ab des stimmt, aber es kostet viel zeit.

zB auf montargis, ich spielemeistens die 5 und probier mitm Wm auf 6 die muni einzunehmen. bis ich da oben alles vermint hab und eventuell auch alle häuser in der Mitte eventuell gepflastert hab stehen meine mates entweder schon in der gegn. Base oder der Gegner ist irgendwo anderst durchgebrochen. Brauchst mindesten 1 Kampftrupp der alles vermint und n haufen klicks weil des verminen iwie bei mir buggy ist. Außerdemmusste die Pkt verminen bevor sie geopt werden.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: poormicromanagement am 29. September 2008 - 00:13:07
ja es kostet viel zeit

und man muss auch auf schlagkraeftige sachen aus anderen doktrinen verzichten

aber es gibt nix besseres gegen ami und briten inf blobs wie se

und das verminen ist manchmal so krass und fordert einen wahnsinnigen blutzoll.

Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: John Marrington am 29. September 2008 - 00:25:47
was genau ist eigentlich der unterschied zwischen den sprengfallen des kettens und derjenigen der pgs?

auslösetimer geringer? wie viele explosionen mehr? mehr schaden pro explosion?

poormicro, du kennst dich doch aus  :D
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Mötschi am 29. September 2008 - 00:41:04
Ich kann natürlich keine genauen Werte nennen, aber die der PG's hauen mir manchmal mit einer Explosion ein ganzes Riflesquad weg. In der Regel explodieren die so 6 mal.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Satyriker am 29. September 2008 - 01:05:53
Die kettenkradfalle explodiert nur einmal. wenn mans so klicken hört kann man einer kettemkradfalle durch simples weiterrennen enkommen. eine PG-Falle explodiert öfters, ich glaube es sind nur 4mal ( muss nochmal in nem Replay schaun) und die Explosionen verfolgen den gegner. Also sobald er anfängt zu cappen und es klickt und er dann geradeaus weiterrent ( gegen kettenkradfallen) kommt die nächste exlosion auf der seite wo der gegner nun steht. Meine auch mal gesehen zu haben, dass die Fallen nicht genau auf dem Punkt explodieren sonder auch in nem Umkreis von sagen wir mal 5 m wenn der gegner sich wegbewegt.
und ich muss nochmal drauf achten: wenn man ne kettenkradfalle auslöst explodeirt se auf jeden fall. Ne PG-falle explodiert nicht unbedingt, wenn der gegner des cappen früh genug abbricht, habe schon öfters einen berührten punkt wieder verminen wollen, bis mir aufgefallen ist, dass die mine noch steht. ( weiß nicht ob das jetztn Bug ist).

Spiele auch sehr gerne mit SE. Macht Spass und du hebts dich als spieler vom normalen PE-Lastigen rumgeblobbe ab, bleibst so in erinnerung :D

Viel viel toller find ich aber die häuserminen, weil die fornern eigentlich immermindesatens ein opfer, allein schon bis des squad ins haus geht , die falle auslöst, es klickt, gegner geht raus, aber durch lag/delay ist die zeit schon um oder das mg muss erst wieder abbaun usw
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: John Marrington am 29. September 2008 - 01:08:23
die pg minen verfolgen das squad, selbst wenn es auf die andere seite der flagge läuft nachdem es geklickt hat?

echt? das hab ich noch nie gesehen. dann könnte man ja gar nicht mehr ausweichen, was unfair wäre.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Satyriker am 29. September 2008 - 01:10:32
 doch man kann ausweichen. es geht schon, wie gesagt muss nomma schaun vll täusch ichmich auch.während dem spiel auf sowas zu achten nud sich dann später au dannnoch dran zu erinnern bei solch selbstverständlichen sachen is schon ne leistung :)

Auf jeden Fll explodieren PGfallen haufiger, die kettenkradfalle nur einmal
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Mötschi am 29. September 2008 - 01:19:44
Man kann natürlich ausweichen, einfach nur auf die andere Seite des Punktes gehen, aber wenn man gerade irgendwo anders beschäftigt ist wirds schwierig, dies zu machen bevor eine Ladung explodiert.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: poormicromanagement am 29. September 2008 - 03:18:08
aaaaaaaaaaaaaaaaaalso  *aushol*

es gibt 4 arten von traps

1) haeusertraps mit brand...

bei betreten loesen die aus und das haus geraet in brand und macht langsam damage auf zeit.

2) haeusertraps mit einzelnen sprengladungen

bei betreten gibts mehrere kleinere explosionen

der schaden ist bei beiden von mal zu mal unterschiedlich.
ab und an ueberleben mg squads mal oder es sind noch 3-4 Mann aus  einem Briten Squad am leben.


erwaehnenswert ->  britengraeben kann man verminen wie haeuser


3) die kettenkrad minen

sind kleine minen die wie ne phosporgranate funktionieren und  ein wenig explosionsdamage  aber hauptsaechlich damage ueber zeit machen.
lui geht  ratz fatz drauf. wenn er angeschlagen ist reicht schon die explosion.

die lassen sich leicht umgehen wenn man einfach beim ausloesen schnell ein kleines stueck nach vorne ueber die flagge laeuft und dann weiter cappt.

sind nicht so pralle und die meisten spieler ab nem gewissen level nehmen da kaum schaden ...
briten sind allgemein so lahm, dass sie schon ein wenig schaden kassieren selbst wenn sie direkt beim ausloesen den rueckzug antreten.
ist fuers erste gefecht manchmal sehr geil weil man dann bessere karten hat.

.aber WENN der brite/ami nicht weggeht und das squad in der flamme stehenbleibt gibts gruene xp zahlen und der brite kann eigentlich schon gg schreiben.



4) die panzergrennie minen

auch die "wtf wo ist mein ami/briten squad geblieben ?" traps genannt ^^
werden von grennies gelegt und wenn die ausloesen heisst es sofort retreat fuer den briten.
mehrere kleine explosionen die ein dicht gedraengtes squad in sekunden komplett killen kann.

die explosionen finden meines erachtens zufaellig in einem bestimmten winkel statt, von dem punkt aus  gesehen wo die falle ausgeloest wurde.
ich glaube man kann die flagge auch ueberlaufen... das problem ist halt nur, dass dann die nachzuegler von dem squad die zuletzt ueber die flagge laufen damage kassieren und die soldaten in coh bei explosionen ja immer ein wenig hin und her stolpern und dadurch fressen andere wieder noch ne explosion.
bei den minen muss man konzentriert cappen was im lategame einfach nicht mehr drin ist wenn das game ausgewogen ist.



erfahungswerte ->


a) die uebergangsphase von kettenkrad traps auf grennie traps ist fuer den feind oft sehr verlustreich weil die sich erst mal auf die neuen minen einstellen muessen

b) ich rase immer mit kettenkrads  (2 gegen briten; 1 gegen amis;  2 im 2on2 wenn briten dabei sind)vor und vermine die ueblichen verdaechtigen high ress punkte...manchmal sogar nur ohne die zu cappen und dann cappe ich von vorne nach hinten durch.
in der regel checkt ein guter spieler das und frisst keinen schaden.
aber ab und an fordern die minen doch ihren tribut weil der brite zum beispiel gerade bei seinem truck beschaeftigt ist oder oder...
selbst 11er und 12er fressen "manchmal" die erste kradmine.

gegen amis ist die kettenkrad mine erst mal  nicht so der burner weil die fixer sind (wobei ein startpio verlust natuerlich auch sehr schlecht ist fuer den ami kommt aber selten vor )  aber gegen briten holt man sich immer ein wenig schaden raus und kann dann mit 2 grennies (1g43)  mit besseren karten ins gefecht einsteigen.

und selbst wenn der gegner keinen schaden kassiert...es haelt ihn wenigstens fuer ein paar sekunden auf...eventuell genau die sekunden die das mg42 braucht um ins haus zu kommen oder bis der moerser aufgebaut ist oder whatever.

c)  falls der ami auf panzerdok geht und mit jeep, m8 und ht cappt...die pe grenni minen machen auch damage an denen.
hab mal nen m8 beobachtet der hatte ne cappingorder drinne und bei der dritten flagge isser geplatzt.
bren mit inf drin kocht die inf weg bei kettenkrad minen.


d) flaggen die ueber die faehigkeit verbrannte erde lahm gelegt wurden lassen sich auch verminen.
diese dann vom gegner reparieren lassen was ihn noch ordentlich was kostet und dann selber cappen und gleich nochmal verminen ^^


e) was den gegner total konfus macht ->  immer konstant und mit nachdruck die ausgeloesten flaggen gleich wieder verminen falls es moeglich ist.
wenn irgendwo ne trap ausgeloest wird schau ich wer da ausloest (wieviele truppen und welche halt ) und was er an damage frisst.
isses nur ein lui reicht ja ein squad....dann gleich hin und die reste aufwischen und sofort wieder verminen.
oft fliehen die wenn sie es bemerkt haben und kommen dann wieder weil sie ja nun denken die trap waere weg und -> bam...xp xp ^^

das heisst man muss schon seine gesamte taktik auf die doktrin abstimmen.
versuche immer auf der map verstreut squads zu haben die nur cappen,cappen und nochmals cappen  und trappen  bis der arzt kommt und immer nadelstichartig zuschlagen wenn sich ne gelegenheit bietet.

in den stats am ende des spieles habe ich mit der pe immer wahnsinnig hohe flaggen erobert/eingenommen zahlen.
selbst wenn es ein doppel pe war.

bei bedarf ziehe ich die zusammen und versuche eine position auszuknipsen.
verbrannte erde spielt  sich eher guirillia style im 2on2 im gegensatz zu at doktrin.
da gibts die schlagkraft ueber die einheiten und den schreck-boost  und bei SE ueber die dirty tricks und sektor arty.

manche spiele kannn ich sehr viele xp nur ueber die traps farmen und habe dann sehr schnell sektor arti die gerade dann erscheint  wo noch viel inf und ein paar leichte panzer rummurksen und in der phase  absolut spielentscheidend sein kann.



f) haeuser traps ...

auf vielen maps sind die haueserfallen absolut gold wert. insbesondere wenn der ami nen wsc start macht...und in nem 2on2 ami/brite kommen fast immer mgs. durch bauen und kaempfen und sterben kommt der erste cp schnell zusammen und man kann die ueblichen haeuser verminen in die halt immer mgs reinkommen.

auf einigen karten wo es immer zu harten inf gefechten in den haeusern kommt ist das absolut gold wert wenn man in der zeit wo man das gebiet beherrscht alles vermint.
st hilaire zb ist so mittlerweile ganz ertraeglich geworden.

wenn beide achsen pe/wm (besser wegen mg )  oder doppel  zu zweit in die stadt reinrushen kann man sich einige minuten da gut halten und ueber 3 fuelpunkte massig fuel abgraben.
frueher oder spaeter wird man aber dank moerser/sniper/moersergrube auf jeden fall wieder zurueck geworfen aber in der zeit kann ich in der regel alle haeuser da verminen.
nun hat man massig sprit und ordentlich gebaut und getecht und kommt mit dem schweren geraet, waehrend ami mgs in den haeusern krepieren.
briten gehen erfahrungsgemaess auch gerne mal in die haeuser da rein.
und ab und erwischt es auch nen sniper der sich vor dem klaus mit nem hauseinstieg retten will.

im gegensatz zu frueher ist meine st hilaire sieg/verloren quote dank dieser vorgehensweise weitaus positiver.

linden stadtgebiet ist auch ne recht dankbare haeusertrap map.

zuerst werden die haeuser vermint die den besten feuerwinkel bieten und wo die wahrscheinlichkeit das der feind da sein mg reinsetzt oder die im falle einer mg besetzung eine sehr grosse gefahr fuer die achse darstellen wuerde.
ich ueberlege mir einfach immer wo ich das mg reinpacken wuerde.

ich vermine im laufe des spieles auch immer haeuser die am arsch der welt sind und wo man eigentlich in dem moment niemals einen sinn sehen koennte.
aber oft dreht sich das ganze gefecht einmal um 360° und 20-30-40 minuten spaeter knallts dann auf einmal und die trap hat schaden gemacht.

oder in einem stadtgebiet wird auf einmal ein inf gefecht gefuehrt.
die achse kann jedes haus als deckung nutzen und die allierten erwartet der tod in den gebaeuden wenn sie schutz suchen.
insbesondere wenn der allierte seine einheiten simultan in die haeuser einsteigen laesst und auf einmal ueberall trapwarnungen auftauchen und er manuell wieder schoen einzeln die squads wieder rausfischen darf.




Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Nordlander am 29. September 2008 - 08:26:53
Können eigentlich verbündete Einheiten in verminte häuser ??
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: poormicromanagement am 29. September 2008 - 09:48:24
klar
ohne probleme

man kann auch headquarter auf verminten haeuser errichten.
ich glaube die minen snd auch noch vorhanden wenn die allierten das feldquartier auch einnehmen
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Satyriker am 29. September 2008 - 12:26:30
des mit den gräben ist ja interessant ^^
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: nífðgað™ am 29. September 2008 - 12:53:00
1. rechnet man nich damit, dass sein graben vermint wurde, weils auch kaum jemand weiß
2. gibts ersma n schock, wenn man sieht "Eine Sprengfalle wurde ausgelöst" und man dann auf den Graben geworfen wird ;D
3. Die briten wieder da rauszubekommen so schnell :(

btw: poor, wir sollten ma ausprobieren, wie das is, wenn man den graben löscht :D
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: poormicromanagement am 29. September 2008 - 12:59:07
ja koennen wir machen
aber heute erst wieder nach 23 uhr muss nun zur arbeit
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: John Marrington am 29. September 2008 - 14:22:03
ja koennen wir machen
aber heute erst wieder nach 23 uhr muss nun zur arbeit

danke für die tipps  ;D. sehr hilfreich. geile sache mit den gräben

braucht ein pg typ eigentlich länger um ne sprengfalle zu legen als ein volles pg squad mit 3 leuten?

auslösetimer bei ketten und pg sprengfallen unterschiedlich?

auf häusermaps gegen wsc ami hat man als pe eh weniger probleme. g43er ins haus und der gegner blutet
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: poormicromanagement am 29. September 2008 - 19:50:41


braucht ein pg typ eigentlich länger um ne sprengfalle zu legen als ein volles pg squad mit 3 leuten? 

glaube nicht kanns aber nicht mit sicherheit sagen

koennte man auch mal austesten

bin mir aber da relativ sicher vom feeling her


Zitat
auslösetimer bei ketten und pg sprengfallen unterschiedlich?


das gleiche wie oben.
glaube nicht bin mir aber nicht zu 100% sicher.


Zitat
auf häusermaps gegen wsc ami hat man als pe eh weniger probleme. g43er ins haus und der gegner blutet

jo idr schon
aber man kann ja auch in die situation kommen, dass nur ein haus da ist und da hockt der ami mit feiem schussfeld drin.
oder ein brite hat nen moerser dahinter aufgebaut
oder der ami hat nen moerser dahinter
oder der ami sniper und flammpios zur hand
oder der ami hat nade werfende rifler am start und du musst aus dem haus raus.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: ..::Kira::.. am 12. Oktober 2008 - 15:07:36
Hai zusammen.

Also ich mache es wie folgt:   
 Luftwaffe/ Panzerabwehr  (kommt auf Spielweise der Allis an.) Dann baue ich nen grenni und baue das 2. Gebäude für Ht´s und 2 weitere Grenni Trupps. Dann ziehe ich mit den 3 Grennis los und besetze strategisch wichtige plätze um die allis  ein bisschen abzulenken und auch schon gut zu dezimieren. (wenn 2 grennis G43 haben gehts super mit zusätzlichem Phosphor). Das Krad capt natürlich und schnellstmöglich kommt das Ht mit MG42 zur Hilfe um evtl Verluste auszubügeln. Mein Wehrmacht Team8 baut in der Zeit Infant aufgewertet und PAK usw. und hält die andere Seite in Schach. Ein Schnell nachrückendes Mörser Ht ist super um Infant massierung zurückzuschlagen und frühstehende Britenstellungen auszuräuchern ;)  (was ich von hier habe danke^^ ) Jedenfalls gehen die 3 Grennis imemrweiter und Cappen mit, wärend in der ganzen Zeit 3 weitere Grennis gebaut werden. Die Taktik Punkte hebe ich mir auf und setze dann im Afeckt ein was ich brauche. Ich halte den Feind unter Druck und schon ist man ratz fatz an der allibase und diese sind nurnoch mit verteidigen und zurücklaufen beschäftigt  ;)  Irgendwann kann man dann noch auf Marder 3 oder Hetzer setzen aber soweit kommts meistens nicht. ( Bevorzugte MAP: Mc Geachens Kreek  (oder so ) . Wenn ihr noch Tipps o.ä. habt bin ich gerne ganz ohr.

Sry wenn ich unübersichtlich oder so schreibe ^^ 

mfG. Kira
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: mopedfahrerKlaus am 02. November 2008 - 14:46:47
Ich seh zur zeit immer wieder in replays, dass viele high-levler das anti-panzer fahrzeug aus T4 bauen. Ich kenn mich mit der PE nicht wirklich gut aus, da ich OF noch nicht sehr lange habe, aber ich finde dass das AT-HT nicht wirklich schaden macht und auch nicht viel einsteckt, da bau ich lieber ein marder der teilt mMn gut aus.
Wenn dem aber nicht so ist dann belehrt mich bitte eines besseren

MfG
Klaus
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Karpador! Recht hasse am 02. November 2008 - 14:52:41
Also, das AT-HT, was du meinst, ist ideal um frühe leichte Panzer der Allies zu knacken.
Beispiel früher M8 Greyhound der Amis im 1on1.
Nen Marder ist dagegen unnütz, der wird umfahren, das At-HT dagegen ballert erst die Ketten kaputt und
nach weiteren 3-4 Schuss ist der M8 Geschichte.
Gegen schwere Panzer ist das Ding (bis auf den Kettenbrecher) nicht zu gebrauchen, das stimmt.
Da nimmt man dann lieber Marder + Schrecks.

Aber im Normalfall kommt der Ami im 1on1 nicht zu schweren Panzern, bis dahin isser längst kaputt.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: mopedfahrerKlaus am 02. November 2008 - 15:08:56
ok danke für die schnelle antwort. Wenn dann aber ein panzer kommt dann macht man backtech auf T3 mit marder, hab ich das richtig verstanden?
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Karpador! Recht hasse am 02. November 2008 - 15:16:01
Grundsätzlich sollte man mit 3-4 Grennis starten und dann flexibel auf den Gegner reagieren,
d.h T1/T2 bauen und die jeweiligen Stärken ausnutzen. Also sich für eins entscheiden, muss mana abwägen, bietet beides Vorteile.
Die Ami-Inf zerhauts eh gegen Grens, also dann schnell weiter techen auf T3/T4.

So, jetzt muss man ein Gefühl für das Fuel-Income des Gegner haben...
Wie lange geht das Spiel schon?
Macht er nen Rifle-Spam?
Mit Upgrades?
Kommt gar nix fueltechnisches, pure Rifles? -> Dann kommt aller Wahrscheinlichkeit nen M8.
Marder ist gegen M8, wie gesagt, unnütz. Man sollte dann eher auf T4 techen und besagtes AT-HT rausbringen.
Nachh T3 braucht der Ami MINDESTENS 90+ Fuel für nen Tank, also ne ganze Ecke.
Das reicht um 5-10 min im Spiel zu bleiben, sollte das Spiel dann nicht vorbei sein, sollte man aber schon lange T2/T3 nachgetecht haben.

Merkt man aber, der Ami spielt Rifle-Spam, mit 3 Upgrades und will wahrscheinlich gar kein T3 bauen, tja, ihn auslachen, seinerseits T3 baun und nen AC bauen.
Das versohlt ihn dann schön den Hintern und das Spiel ist vorbei.

Merke : IMMER die Initiative behalten, sprich so viel Sprit wie möglich sichern und deine überlegen Inf ausspielen.
Deckung und Gebäude nutzen (PG's in Gebäude kann man nur mit Mörsern oder Sniper vertreiben).

Gegen Ami ist es eigentlich easy mode als PE'ler zu gewinnen.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: mopedfahrerKlaus am 02. November 2008 - 15:24:32
ok danke werd es gleich mal ausprobieren
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: KoRnflakes am 21. November 2008 - 22:57:00
Ich nehm sogut wie immer das Luftwaffendoktrin
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Nightmare am 09. Januar 2009 - 13:08:33
Hab bemerkt man kann mit meherern Trupps Punkte/Häuser gleichzeitig vermienen, so wird der Feind wie immer einmal ancappen zurücklaufen und die erste Ladung ins leere feuern lassen- nun denkt er es sei frei und geht hin cappt ohne Angst weiter dann gehn die restlichen Ladungen hoch- hatte so gestern nen 4 Truppen Rifel- blobb ausgelöscht :D
Das selbe in Häusern, find das immer witzig da sie denken der Trick mit ,,ancappen- weglaufen- weitercappen,, klappt immer aber wenn 2 oder mehrere Ladungen dran sind wirds meist böse da der Rest ca. ab der Hälfte des Punktes hochgeht und meist FUK´s reist ;)
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Umaril am 09. Januar 2009 - 13:13:12
D.h wenn ich 3 Grennis an den selben Punkt gleichzeitig eine Ladung anbringen lassen gehen die nicht gleichzeitg hoch sondern versetzt?
Das ist ja mal geil :D
Cutpoint cappen 3 Traps hin und BAM!
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Nightmare am 09. Januar 2009 - 13:13:56
Also 1 geht beim Ancappen hoch der rest erst bei der Hälfte des eingenommen Punktes ;)
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Umaril am 09. Januar 2009 - 13:16:56
WoW, das werde ich mal testen :D
Funktioniert das auch mit Kettentraps :D ?
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Nightmare am 09. Januar 2009 - 13:17:54
Jede Einheit kann nur 1 ladung an nen punkt setzen.... Bau halt ma 5 Kettenkläuse und versuchs :P
(gleichzeitig anbringen sonst gehts nich)
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Umaril am 09. Januar 2009 - 13:19:46
Naja heute Abend bin ich wieder daheim, da wirds dann getestet  8)
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: John Marrington am 09. Januar 2009 - 13:24:40
wenn das geht, isses ein guter trick der doktrin. problem wird sein, immer mehrere grensquads da zu haben. schließlich braucht man auch kampfkraft
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Umaril am 09. Januar 2009 - 13:27:28
Naja zum Beispiel Langres:
Man rusht meistens zum Cutpoint im Norden und da sollte man doch 2-3 Grens haben.
Problem dürften nur die 2 CPs sein =(
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: nífðgað™ am 09. Januar 2009 - 13:33:31
Bist du dir sicher? Ne normele PG Sprengfalle explodiert 3-4 Mal zeitversetzt. Wenn du jez 3 PGs hast, dann müssten das ja 9-12 Explosionen sein? Das kann ich mir nicht vorstellen ???
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Umaril am 09. Januar 2009 - 13:35:15
Wieso denn nicht.
Gleichzeitig anbringen geht, dass hab ich schon mal gesehen, aber die Explosionen beobachte ich nie.
Einfach mal heute Abend testen ;D
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Nightmare am 09. Januar 2009 - 13:38:50
Okay nochmal so das es alle verstehn:
5 Grens bringen zeitgleich 5 ladungen an, ally capt hört das klicken und geht nen paar meter zurück - bumm- daneben nochimmer 4 ladungen an dem punkt.... er capt nochmal jetzt aber kein klick mehr zu hören erst ab der hälfte des punktes hört man *klick*klick*klick* BADABUMM dan gehn alle restlichen ladungen hoch habe das gestern gegen papa versucht, er verlor 80% seiner truppen (inf only)
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Umaril am 09. Januar 2009 - 13:40:39
Ist ja dann fast besser als Deffari.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: nífðgað™ am 09. Januar 2009 - 13:42:39
Ich hab das schon so verstanden, ich bin nur unschöüssig ob da wirklich die anderen Ladungen hochgehen oder einfach nur die "Rest"Explosionen der ersten Ladung. Aber wir können das gerne nochma genauer testen ;)
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Nightmare am 09. Januar 2009 - 13:45:44
Trotzdem aber erkennbar an dem *klick*klick*klick* nur achtet fast niemand mehr auf die ,,capper,, nachdem sie einmal sahen wie es *click-bumm* gemacht hat, weil sie davon ausgehn das es nur 1(!!) falle war und nicht 4, also nach dem man das  *klick*klick*klick* danach hört würd ich weit weg oder gar den rückzug antreten!



Ich hab das schon so verstanden, ich bin nur unschöüssig ob da wirklich die anderen Ladungen hochgehen oder einfach nur die "Rest"Explosionen der ersten Ladung. Aber wir können das gerne nochma genauer testen ;)
also nach dem ersten mal wo die trap hochgeht ist immernoch das zeichen der falle am punkt und sie geht danach immernoch hoch obwohl die erste ladung weg ist!!!!
klrtext nach der falle die hochging 8die man sieht hört usw) ist der punkt immernoch vermient und gefährlich
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: nífðgað™ am 09. Januar 2009 - 13:49:55
Moment. Die PG fallen explodieren öfters. Es gibt also generell mehrere (3-4) Explosionen, durch EINE Falle.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Chaser am 09. Januar 2009 - 14:31:13
Yapp man kann nur eine Falle an einen Punkt anbringen. Die Fallen der grens explodieren generell 3-4 mal!
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Nightmare am 09. Januar 2009 - 14:37:54
Habt ihrs immernoch nicht verstanden? soll ich erst nen Comic malen damit ihrs versteht ?

39 ? weniger reichen auch aus - Kastenbrot
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Umaril am 09. Januar 2009 - 14:40:00
:D lustig.
ALSO eine Gren Falle explodiert 3-4 mal!
Wenn man aber 2-3 Grennisquads GLEICHZEITIG eine Falle anbringen lässt sind 3 Fallen an dem Point.
Wenn der Gegner jetzt cappt explodiert nur EINE dieser DREI Fallen.
Wenn der gegner wieder cappen geht explodieren die restlichen ZWEI Traps ungefähr bei der Hälfte...
Für die ganz schnellen :D
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Nightmare am 09. Januar 2009 - 14:41:01
DANKE!   ich hab echt grade in paint angefangen!  :-\
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: nífðgað™ am 09. Januar 2009 - 14:43:24
Das Problem ist, dass die erste Falle auch mehr oder weniger Zeitverzögert explodiert.. die macht ja nich nur einmal "bumm", sondern 3-4 mal....Ich wäre dafür, wir testen das ;)
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Umaril am 09. Januar 2009 - 14:45:02
Ja eben :D
Probieren geht über Studieren!
aber ich glaube nightmare hat schon genug Erfahrung um das beurteilen zu können  ;)
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: nífðgað™ am 09. Januar 2009 - 14:46:00
Naja ich hatte auch schonmal mit 2 PGs ne Trap angebracht, aber mir is da nix auffälliges aufgefallen :D
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Nightmare am 09. Januar 2009 - 14:49:54
es geht doch ums prinzip, wenn du als ally ne trap auslöst und das klick hörst gehste weg und nach dem boom wieder hin weil du NICHT damit rechnest das es nochmal BOMM macht diesmal aber dann wenn du zur hälfte eingenommen hast.... du wiegst dich mit deinen jungs in sicherheit dann aber bäng alles asche.... verstehst du.... du achtest nach dem 1tem bomm nichtmehr drauf!
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: nífðgað™ am 09. Januar 2009 - 14:52:11
Ja, das verstehe ich, aber wie gesagt: Die PG Trap explodiert MEHR ALS EINMAL :-* Es wäre also nix ungewöhnliches, wenn es nach dem ersten "boom" noch ma "boom" macht.....
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Nightmare am 09. Januar 2009 - 14:53:29
nochmal boom= wenn der feind nochmal den punkt cappt fazit    ungewöhnlich......
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Wodan am 09. Januar 2009 - 15:03:49
Klar macht eine Sprengfalle mehrmals BUMM - jedoch innerhalb sehr kurzer Zeit. Wenn der Rest erst losgeht, wenn der Punkt zur Hälfte genommen ist, ist auch etwas mehr Zeit vergangen als gewöhnlich. Fazit: Geiler Trick!

Und jetzt kombiniere das ganze mit nem Graben. Meines Wissens nach kann man 2 Drei-Mann-Trupps in einen Graben bringen, richtig? So, und wenn die jetzt zwei Sprengfallen an den Graben setzen und wieder verschwinden, kommt ein netter Allie und denkt sich: "Toll, ein leerer Graben" - und immer rein mit den Jungs. Dann macht es BUMM und er schaut blöd, weil die Hälfte der Leute weg ist. Also raus mit den Krüppeln und retreat. Damit der Graben aber nicht leer rumsteht packt er warscheinlich nen anderen Trupp rein und denkt, jetzt ist es save - BUMM zum zweiten. Ich glaube da würde ich als Allie kotzen. ;D
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Ra11 am 09. Januar 2009 - 15:11:46
wer nen Punkt als Allie ancappt und nach dem Klicken wegläuft um dann nach der Explosion wieder draufgehen is selber schuld...

wenn ne Trap ausgelöst wird hingehen und drüberlaufen auf die andere Seite der Falle und von da aus cappen,  es sei denn sie geht wie ihr sagt 9-12 mal hoch...
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Umaril am 09. Januar 2009 - 15:40:23
Das sagst du nochmal wenn der Lag des Todes dich pwnd ra :D
Und bei den Ketten Fallen ist das noch easy mode. Da läuft man einfach durch, aber die PG Fallen gehen fast instant los und da bleibt oft nur Zeit auf Retreat zu hämmern.
Und nach einem langen game übersehen das selbst manche Pros...
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Lichtensteiner am 17. Januar 2009 - 00:38:59
entweder ich gebe die falschen suchbegriffe ein, oder...

bin ich der einzige, der grenzenlos vom luftangriff der luftwaffe enttäuscht ist? ich meine, verstehe ich da was falsch, benutze ich es falsch oder rigendwas? ich hab selten gesehen, dass das ding irgendwas tötet, ich freue mich ja schon, wenn es überhaupt trifft. ich weiß, dass es NUR auf fahrzeuge geht, aber das ding kann doch nicht ernsthaft so gedacht sein. wenn ich mir da den fliegerangriff der amis angucke, laufe ich vor neid an.

selbst wenn der computer vollgestopft mit panzer auf 1 haufen ist, ziehts nicht. was soll das? das ding ist so unendlich  mies, ist da ne änderung in sicht? oder war das früher imba und wurde darum so unglaublich verschlechtert?
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Freestyler am 17. Januar 2009 - 16:57:15
der henschel is verbuggt, wird beim patch ( falls er irgentwann ma kommen sollte^^) behoben
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Lichtensteiner am 17. Januar 2009 - 23:17:27
achso heißt der flieger so?
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Freestyler am 17. Januar 2009 - 23:19:04
jap der fleiger der pe isn henschel
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: hawkstaR am 19. Januar 2009 - 14:38:21
jap der fleiger der pe isn henschel
..und trifft nie :P
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: John Marrington am 19. Januar 2009 - 15:55:29
also luftwaffe is zur zeit wirklich underpowered:

- bodentruppen sind müll, kämpfen schlecht, dauern ewig zum reinforcen und können nur reppen sonst gar nix. stattdessen kann ich mir auch die verbesserten reperaturen kaufen. davon profitieren auch die grens und ich bin nicht von den luftwaffen-spinnern abhängig.
- wirbelwind hat schrottpanzerung, verliert gegen m8 und stuart, kommt zu spät und is zu teuer (AT doc hat mit 4 cp schon hetzer, der wesentlich geiler is)
- 88 is nur selten wirklich gut, wird zu schnell von arty ausgeschaltet oder vom feind geklaut, was ne katastrophe is
- fallis sind ganz passabel, aber sauteuer und ohne fg nutzlos. der SR frisst sie genauso zum frühstück wie die normalen grens
- gleitminen sind nett, reissen aber nix raus
- henschel is imo völlig unbrauchbar

da haben die anderen doktrinen echt bessere sachen. jagdpanther, hetzer, hummel, sektor arty als einzige offmap arty der pe, die saugeilen und kostenlosen sprengfallen, die superstarken AT minen und doppelschrecks nebst verbesserter wolfram munition, die churchills und shermans zum frühstück frisst.

dagegen is der luftwaffenmüll echt nicht zu gebrauchen.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Umaril am 19. Januar 2009 - 15:57:30
Du hast aber das getarnte Ketten vergessen, genial gegen Bunkerbriten.
Und Fallis sind das geilste Ever.
Der Rest ist ziemlicher Schrott, stimmt.
Bodentruppen lohnen sich nur mit scoutcarspam.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: hawkstaR am 19. Januar 2009 - 15:59:42
Nunja, so 2-3 Falli-Squads mit FG rocken schon, aber wesentlich zu teuer und nunja, wann hat man die schonmal..
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Iball am 19. Januar 2009 - 16:04:43
gegen ami entscheid ich je anch nach gegner spiel stil zwischen luft und tank...
kommen massen an rangern angeblobt müssen wohl fallis in verbindung mit butterfly minen ran...
is eig dass einzige was mir gegen nen brutalen inf spam einfällt (außer natürlich vorher zu gewinnen ;D )
(ACs sterben wie die fliegen und pz4 sind megaanfällig vs paks, sau teuer, kommen spät, und ohne seitenschürzen für 75 ammo ranger futter)

tank nehme ich praktisch nur wenn mich der ami mit t4 überrascht udn ich hab nix außer at hts  :-X
dann muss der hetzer herhalten

scorched earth wird einfach standard mäßig gegen Briten genommen...2 krad start, fuel harassen, fast t3, amrder, aus ende.
fall es nicht funzt auf hummel warten...sprengfallen sind mit 2 krads auch sehr schnell über die halbe map verteilt :D

zu luftwaffe:
sehr gut finde ich luftwaffe gegen einen WSC start des Amis...das getarnte ketten tanrt ohne jede gefahr für sich selbst den sniper auf und amcht ihn damit zum AC/Inf HT/ Mörser Ht/G43 opfer...

mfg
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: John Marrington am 19. Januar 2009 - 16:28:36
Du hast aber das getarnte Ketten vergessen, genial gegen Bunkerbriten.
Und Fallis sind das geilste Ever.
Der Rest ist ziemlicher Schrott, stimmt.
Bodentruppen lohnen sich nur mit scoutcarspam.

naja, mit luftwaffe hat man halt auch wenig um die bunkerbriten dann auszuschalten, wenn man sie auch aufdecken kann. der mörser-ht hilft nicht gegen RE emplacements, schrecks hat man als luftwaffler nur eine pro squad und die 88 wird dir von 25p zu klump geschossen. im 2v2 is das ketten ein super stuka/hummel-scouter, aber im 1v1 hat man nix um die sicht für arty auszunutzen.

fallis sind ganz passabel, aber sehr teuer, ohne fg nutzlos und kriegen auch recht schnell FUK, vor allem gegen SR. die fg is längst nicht mehr so stark wie früher. SC spam spielt niemand mehr seit die bauzeit erhöht wurde.

die fg is ne nahkampfwaffe. da nimm ich mir aber lieber stg, denn die grens kosten nur 255mp anstatt 420mp und ich brauch keine doktrin dafür.

die fg42 is schlechter als das k98 der we grens, schlechter als bar oder bren.

ich find einfach, dass das getarnte ketten es nicht rausreisst.

wscler besieg ich auch ohne dank g43
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Devastor am 21. Januar 2009 - 22:14:12
ich finde Luft eigenlich total ok da ich wen keine At schnell genug auf dem Feld habe die Faust Fähigkeit benutzen JA ich weiß das ist Sehr Riskant
aber Meißt At doc da ich den Hetzer super finde besonders wen der vor dem Curchill kommt
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Pfuscher am 21. Januar 2009 - 22:25:31
ich finde Luft eigenlich total ok da ich wen keine At schnell genug auf dem Feld habe die Faust Fähigkeit benutzen JA ich weiß das ist Sehr Riskant
aber Meißt At doc da ich den Hetzer super finde besonders wen der vor dem Curchill kommt

Naja kommt ja erst nach 3cp,dann lieber Minen nach 1 cp oder Hetzer nach 4cp.
Marder kommt aber meist früh genug oder Schrecks
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: hänker am 21. Januar 2009 - 22:32:11
Apropos Churchill, mir gings schon in paar mal so, dass es durch den beschissenen Churchill noch einmal richtig knapp wurde, obwohl das Spiel quasi schon gewonnen war!

Selbst mit 2 Shrecksquads verliert man haushoch gegen ein so ein beschissenes Teil und mit einem Marder muss man auch nicht ankommen. Bis man den 2ten hat, hat der Chruchill den ersten schon zerstört oder der brite hatte genug zeit um 17 Pounder hochzuziehen!

MfG hänker
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Devastor am 21. Januar 2009 - 22:34:10
da ist der Hetzer ne Lebensversierungs
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: hänker am 22. Januar 2009 - 18:00:24
Jaa, stimmt schon, auch die AT Minen sind nice gg Churchill, aber wenn du den Briten dann nicht in kürzester Zeit knackst, kannst du auch einpacken, da man als Tankhunter ja mal so gar keine ARI hat!  :-\

MfG hänker
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Devastor am 22. Januar 2009 - 18:26:45
deswegen muss der schnell kommen
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Karpador! Recht hasse am 22. Januar 2009 - 18:35:56
Hetzer kommt nach 4 CP, Church nach 3.
Der Brite bekommt außerdem mehr XP (emplacements), also musste dir gegen den Churchill ne Alternative suchen.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: hänker am 22. Januar 2009 - 18:41:09
Zitat
...also musste dir gegen den Churchill ne Alternative suchen.


Schwer zu finden. Gestern hatte ich schon fast gewonnen, als der Brite mit seinem ersten Churchill meinen ersten Marder zerstörte. Er fuhr direkt in meine Basis und zerstörte den zweiten Marder, der gerade aus der Fabrik kam. Daraufhin habe ich Shrecks entwickelt und 2 Squads damit aufgerüstet! Die kannste ja total vergessen. Inf wird sofort gepinnt und dann von der Scharfschützenkanone eliminiert.

Also musste ich AT gehen, aber da schon 3 Churchills in meiner Basis standen, habe ich mir den Hetzer gespart und stattdessen, lauter AT Minen zwischen die Churchills gelegt. Die haben dann die Panzer erledigt. Hätte ich nicht vorher die totale Mapcontrol gehabt, hätte es schief gehen können, da er mir 2 Gebäude zerballerte und mein HQ schwer beschädigte.

Leider sehe ich wenn ich andere Doktrinen wähle keine wirklich effektiven Konter!

MfG hänker
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Karpador! Recht hasse am 22. Januar 2009 - 18:52:20
Stimmt, ist leider so, früher Churchill tritt dir gewaltig innen Arsch, weil er einfach so abartig viel aushält/Inf pinnt.
Und je mehr du dem Gegner wegnimmst desto mehr XP bekommt mehr, irgendwie scheisse.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Königsberg am 31. Januar 2009 - 11:57:22
Was man versuchten könnte bzw. was ich für sinnvoll halte sind diese AT-fahrzeuge die diesen Kettenbrecher haben oder wie das heißt, da kann man den Churchill unter umständen gut von hinten bearbeiten...
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: GuteMine am 08. Februar 2009 - 21:58:18
Ich finde den Churchill kann man gut mit dem AT HT und Minen sowie einem Marder erlegen. Schrecks höchstens als Finish.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Umaril am 08. Februar 2009 - 22:03:40
Marder reicht doch schon.
dann noch eine Schreck als Support und fertig.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Freestyler am 08. Februar 2009 - 22:05:58
1 marder reicht eben nicht  ;) der chruchill hält eben sehr viel aus und der marder nicht. da brauchste schon mehr als 1 marder
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Umaril am 08. Februar 2009 - 22:08:07
Darum ja die Schreck als Support.
Der Churchill koster aber auch  doppelt soviel wie der Marder.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Freestyler am 08. Februar 2009 - 22:22:57
ah ja das mit dem schreks zusammenhang hab ich falsch gedeutet -.- jo schrek sollte reichen, allerdings mit dem inf-sturm kann wieder eng werden
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Umaril am 08. Februar 2009 - 22:23:44
naja, dann blockt man eben mit AC :P
Marder+ Schreck sollte doch gewinnen.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Ruler92 am 09. Februar 2009 - 10:06:27
Ja das denke ich auch, denn das Geschütz des Churchill ist auch nicht so stark, jedoch macht dies die Panzerung wieder wett.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Wodan am 09. Februar 2009 - 17:25:45
Ich finde den Churchill kann man gut mit dem AT HT und Minen sowie einem Marder erlegen. Schrecks höchstens als Finish.
^^Bracht man dann nicht T3 und T4? Ist das überhaupt praktikabel? Normalerweise entscheide ich mich doch entweder für T1+T3 oder T2+T4.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Umaril am 09. Februar 2009 - 17:29:18
t2t4 funktioniert recht gut mit tb.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: John Marrington am 09. Februar 2009 - 17:32:22
in der praxis sind die we paks der beste konter gegen die dicke lady:

1. billig und aus t2, was nahezu jeder we'ler baut.

2. gute penetration beim first strike

3. super zielgenauigkeit auch auf long range. die fette lady is idR zu langsam fürs umfahren

4. unempfindlich gegen panzersturm

marder penetriert keineswegs immer (AT doktrin rechter baum is die ausnahme), kostet mehr und is sichtbar und geht gegen ranger übel drauf.

schrecks werden gepinnt, selbst auf dem rückzug

At-Ht durchschlägt die panzerung nicht (gegen OR bringt selbst kettenbrecher nix). minen sind zu unzuverlässig
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Umaril am 09. Februar 2009 - 17:36:02
Aber im 1on1 kommt wohl nur der marder in Frage.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Iball am 09. Februar 2009 - 17:38:10
oder gewinnen bevor der chruchill kommt :D

ganz ehrlich, ich amch 3 kreuze wenn ich nen churchill sehe...dann gibts wenigstens keine &%$§{ commandos
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: John Marrington am 09. Februar 2009 - 17:42:54
jo richtig.

dann geh ich aber zügig auf doppelschrecks um den damit fast immer verbundenen emplacementspam zu kontern. sonst hat pe ja nix anständiges gegen OR RE emplacements mit captain.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Iball am 09. Februar 2009 - 17:45:31
eventuell eben 4 mann squads (überleben länger) und anti tank nades werfen...

allgemein heißt es aber bei der Pe, zumindest für mich, rush or die.
klappt der marder rush, und ich kann mehrere briten gebäude zerstören -> win
klappt der rush nicht, bunkert der brite sich ein, und nach zig verlustreichen anläufen sim city + commando support auszuhebeln, geh ich mit "gg" aus dem spiel raus...
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Karpador! Recht hasse am 16. Februar 2009 - 17:58:45
Kann man mit den SC's Inf schieben wie mit dem Jeep z.B?
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Iball am 16. Februar 2009 - 17:59:55
glaubs chon
das wichtigste am sc ist aber für mich, dass es gebiete uncapbar macht (aufn cut point draufsetzen) egal wo es in dem gebiet steht
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Karpador! Recht hasse am 16. Februar 2009 - 18:12:22
Ich übelege wieder gegen Ami bisserl mit SC zu zoggen.
Sollte man damit schieben können wärn SC-Spam ja hart unfair^^
Einen noch aufn Fuel und nen T3 hinterher... hört sich kewl an.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Nordlander am 16. Februar 2009 - 18:14:42
Deswegen war der Sc-Spam ja mal schwer in Mode, durch die längere Bauzeit (+10 sec. pro Einheit) hat ihn jetzt aber schwieriger gemacht ;)
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Freestyler am 16. Februar 2009 - 18:42:14
sc is gegen us nutzlos, steckt sehr viel schaden von rifles ein und wenn die bars haben, dann is das sc gänzlich nutzlos. allein gegen brit inf is es ok, aber da muss nur nen geschützter  brenn carrier stehen und das sc is auch weg.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Alien am 16. Februar 2009 - 20:54:17
Wenn du ein SC festsetzt hat es +1000% Supression...
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Freestyler am 16. Februar 2009 - 20:56:11
stimmt, aber dazu muss es im eigenen gebiet sein und du kannst damit nich in gegners land operieren. also 1 is ja vollkommen ok, aber mehr würde ich nicht unbedingt bauen
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: John Marrington am 16. Februar 2009 - 20:58:48
Wenn du ein SC festsetzt hat es +1000% Supression...

sind sogar +1400%

reicht trotzdem nur für rifles und engis. den tommies isses eher egal. geiler sind die +50% health

http://www.coh-stats.com/factions/panzerelite/abilities/scoutcarsetup.html (http://www.coh-stats.com/factions/panzerelite/abilities/scoutcarsetup.html)
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Alien am 16. Februar 2009 - 21:00:14
stimmt, aber dazu muss es im eigenen gebiet sein

ftfl? musste genauso in deinem Land sein...
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Freestyler am 16. Februar 2009 - 21:01:20
1. steht das grad nich zur disskusion und 2. bekommt deine gesammte inf die boni und nich nur 1 sc
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: nífðgað™ am 16. Februar 2009 - 21:02:17
Aber vom Prinzip her hat er Recht, wobei WM eher bunkert und Angriffe erwartet und PE ja selbst die Initiative ergreift, wobei ein festgesetztes SC wohl eher hinderlich ist...
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Karpador! Recht hasse am 16. Februar 2009 - 21:06:42
Festgesetztes SC =  mehr Ress = frühe große Dinger = Initiative.

Finds gut, dass meine Frage hier wieder SC-Spam aktuell gemacht hat^^
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Umaril am 16. Februar 2009 - 21:07:03
Man kann Scoutcars auch festgesetzt offensiv einsetzen.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: nífðgað™ am 16. Februar 2009 - 21:13:13
Das stimmt schon, allerings muss man trotzdem im eigenen Territorium kämpfen...Aber ich bin ja nich dagegen...
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Umaril am 16. Februar 2009 - 21:14:07
Ich denke gerade an Point du Hoc beim 10er Muni Punkt.
Da wird SEHR viel gekämpft.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Haggi am 16. Februar 2009 - 21:23:34
wenn da 1400% supression draufkommt...pinnt das ding dann überhaupt vernünftig, wenn es fährt? oder nur nach 10 minuten dauerfeuer?
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Freestyler am 16. Februar 2009 - 21:36:30
es ist festgesetzt, wenn die 1400% supression kommt und rifles werden sehr schön gepinnt und bekommt 50% lebensbonus
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: nífðgað™ am 16. Februar 2009 - 21:48:40
Wenn es fährt pinnt es eig nicht, nein.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Haggi am 16. Februar 2009 - 21:49:24
Wenn es fährt pinnt es eig nicht, nein.

danke, mehr wollte ich net wissen ;)
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: togashie am 10. März 2009 - 11:35:10
mal ne doofe frage, aber was macht ihr wenn der ami nur paks mit ein paar ranger spamt? oO

dazu vlt noch ein croc. habe mich da echt schwer getan^^


gruß togashie
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Freestyler am 10. März 2009 - 14:42:21
mörser gegen paks. hetzer/marder gegen croc und halt g43/stg44/fg42
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: togashie am 10. März 2009 - 15:18:56
mörserht wurde von den paks zerschoßen, habe es mit stg grens gegen die paks versucht, da hat mir der croc und die ranger den arsch versolt und die ami sniperpak räumt unter inf auch gut auf ;)


gruß togashie
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Freestyler am 10. März 2009 - 15:30:33
hecken, häuser uä nutzen und ihn natürlich nicht alleine rumstehen lassen. panzer + inf kombinieren und focusen, dann kann es was werden.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: ManOWar am 10. März 2009 - 18:08:05
Was wäre eigentlich damit, cutpoint erobern(mit sc) und so 2-3 dinger da hinstellen-bis der at hat ist dasSpiel gelaufen,müsste funktionieren oder?
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Freestyler am 10. März 2009 - 18:12:47
hmmm der kann dann mitn bren-carrier + bren alles killn. du hinggen kommst nich an hin heran, da er sich sofort in die base zurück ziehen kann
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Karpador! Recht hasse am 10. März 2009 - 18:13:39
Bren, MG's etc. sind dann die gute Wahl gegen feste SC's.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: ManOWar am 10. März 2009 - 18:20:35
Ja aber 1 muss man ihn erst finden und b) immer ma wieder abschneiden stört gewaltig und zockt rec...war auch gegen ammis gedacht.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Freestyler am 10. März 2009 - 18:28:04
btw briten kann man net abschneiden
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: ManOWar am 10. März 2009 - 19:02:13
doch,kann man,nur nie von allen sektoren.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Freestyler am 10. März 2009 - 19:21:15
pfff der sitzt auf mun u/o fuel und da reichen ihm 3 sektoren zum überleben. problem is da nur die popcap
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: JaegerGI am 21. März 2009 - 16:27:01
Meine Frage ist wie ich den Anfang am besten gestalte.
Die alte Variante war 2 Grenn möglichst schnelll mit k98 ausrüsten. Allerdings war der Nachteil das ich im späteren Spiel mit dem Gewehr nich viel anfangen kann. Dazu brauch man schon das Sturmgewehr.
Also geh ich mit 2-3 Grenns und der Brandgranate nach vorne. Baue sobald ich genügend Ressourcen habe, direkt T1 und T3. Rüste die Grennis mit Stg aus und hau den Marder hinterher.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Freestyler am 21. März 2009 - 16:36:55
hmmm k98 haben sie eh standartmäßig, du meinst g43. mit off vet sind se immer gut, egal zu welcher zeit. 3 grens sind eigentlich zu wenig, um gegen briten bestehen zu können. marderrush is eh aus der mode -> zuviele konter. spiel ma heavy t2 mit ht-mörser und schreks, t3 für acs. danach erst marder oder gleich auf hetzer gehn
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: mulch am 25. März 2009 - 16:22:30
probier doch auchmal t1-t4 mit der kann man ganzschön was reissen
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: pwnzel am 25. März 2009 - 16:29:19
ohne mikro nicht :D
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Umaril am 25. März 2009 - 16:32:12
t1t4 halte ich persönlich für Müll im 1on1.
Das 4 Mann Upgrade kostet zu viel im early und AT wird nur noch mehr verzögert.
Gegen den m8 kann man sich "vielleicht" mit AT-HTs wehren, aber sobald eine AT-Gun ankommt war es das auch für die papteile.
Der Gegner Muss auch nur WSC nachbauen und 2 Sniper holen - Counter hast du ja nicht- und fröhlich deine Grennis umschießen...
Gibt einfach zu viele Konter dazu.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: mulch am 25. März 2009 - 17:50:13
sry ich meinte t2-t4 ... wär ja auch schön bekloppt t1 zu baun^^
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Karpador! Recht hasse am 25. März 2009 - 18:03:39
So schlecht ist T1 nicht mit 4-Mann Squad und SC.
Aber du wärst doof T2 nicht zu baun, das HT rockt ohne Grenzen gegen alles auf 2 Beinen.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: mulch am 25. März 2009 - 18:05:46
t1 ist nicht schlcht aber amn sollte nicht t1 baun bevor man t3 hat weil erst dann bringts wirklich was
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: pwnzel am 25. März 2009 - 18:09:40
3 SC's early treten dir aber ziemlich in die eier .... ade mapcontroll -.- die cappen dir alles weg so schnell kannste net gugn in ver bindung mir nem pg trupp sind dich am anfang echt voll mies und später kannste sie benutzen um deine  ress bissl zu pushen ...
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Freestyler am 25. März 2009 - 18:15:49
2v2 ja, 1v1 nein. im 1v1 werdn die zu schnell zerhexelt
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Karpador! Recht hasse am 25. März 2009 - 18:32:36
HTs sind besser.
Die Dinger rotzen und pinnen Rifles wie nix und auch Tommies sterben gerne.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: mulch am 25. März 2009 - 19:19:56
und auch Tommies sterben gerne.

goil  ;D  ;D  ;D
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Umaril am 25. April 2009 - 20:49:55
Was mir heute wieder aufgefallen ist:
Das AC zerreißt Rifles wieder in der Luft.
als er damit ankam dachte ich mir nur, grüne Deckung, dann passt das.
10 Sec später hatte ich nen FUK  :-\
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Knoedel am 27. April 2009 - 20:32:26
Mhh also in Grüner Deckung gewinnen bei mit 2rifles gegen AC   hatte schon seid längerem kein FUK wenn er mich net auf offenem Feld erwischt hat.
Wh auch wieder son glücksspiel xD
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Falrach am 01. Mai 2009 - 10:04:15
Mal ne Frage, da ich mich mit PE nicht gut auskenne:
Schiessen Schrecks in Inf-HTs irgendwie schneller? Hab irgendwie so das Gefühl^^
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Iball am 03. Mai 2009 - 22:42:35
das sie nicht, wie sonst, mittem im nachladen rumhüpfen, und daher das nachladen imemr wieder abbrechen, um dann neuanzufangen, sodnenr eingepfercht in einem engen raum stehen:

ja
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Knoedel am 04. Mai 2009 - 09:41:54
Nur schießen sie im moment lieber erst mal gar nicht aus dem Ht :D
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: poormicromanagement am 04. Mai 2009 - 12:26:20
sie streiken :D
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: OberstHansLanda am 04. Mai 2009 - 12:28:26
nettes deutsch in der umfrage  :D
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: imbasucks am 12. Juni 2009 - 23:26:53
Jemand hat gefragt ob der sniper mehrere soldaten in einer einheit mit einem schuss ausschalten kann. ich weiss nicht ob das schon beantwortet wurde aber was solls ;D
Antwort: Ja. ich habs selber erlebt, mit  meinen sniper im multiplayer und mit einen feindlichen sniper im gefecht gegen comp
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: poormicromanagement am 12. Juni 2009 - 23:53:46
toll finde ich das nicht btw
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Umaril am 12. Juni 2009 - 23:54:38
Aber nur in HTs, sonst geht das nicht.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: JaegerGI am 13. Juni 2009 - 00:14:18
nettes deutsch in der umfrage  :D

wer nichts nettes zu sagen hat, sollte besser überhaupt nichts sagen
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: imbasucks am 13. Juni 2009 - 14:31:13
Aber nur in HTs, sonst geht das nicht.

Also im HT hab ich es noch nie erlebt, sondern nur auf freie felder und beide waren wehrmacht sniper. Könnte es sein das es mal ein bug war?
 
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Mystic-Car am 13. Juni 2009 - 14:42:45
Vor OF war das ein Feature von Wehrmacht Sniper Vet3 Doppelschuss, er schoß gleich nach dem Schus noch einmal! :O



Grüße
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: imbasucks am 13. Juni 2009 - 14:50:18
na gut, dass es sowas nicht mehr gibt ;). schlimmer ist es aber wenn eine mörser granate einen direkten treffer aufs HT landet :O. dann sind alle PE-grenadiers, die da drinnen waren tot und der HT hat auch ein motorschaden.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: ManOWar am 13. Juni 2009 - 15:04:13
Minen auch nix gut für Ht  :(

Mfg
ManOWar
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: poormicromanagement am 13. Juni 2009 - 15:52:33
und was ist mit minen  ?:D
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: ManOWar am 13. Juni 2009 - 18:11:45
Fahr ma mit nem vollen ht über ne Miene,der Ami wird sich freuen.

Mfg
ManOWar
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Knoedel am 13. Juni 2009 - 19:14:19
Er wollte darauf anspielen das du Minen mit ie schreibst ;)
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Umaril am 13. Juni 2009 - 19:56:08
Was mir aufgefallen ist:
Die erste Mine verursacht meistens nur nen Motorschaden und 25% Schaden.
Die 2. bewirkt dann aber entweder einen Schaden um weitere 50%, oder einen zerstörten Motor+den Schaden.
=> Immer Minen in 2.er Packs gegen die Hts legen.
Wobei die ja inzwischen wieder gegen Rifles in gelber Deckung abstinken.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: imbasucks am 13. Juni 2009 - 20:20:54
2 minen zerstören doch kein HT oder? und wenn er noch defensiver vet. (wie nennt man das eig richtig??) hat kann er noch laufen ;)
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Umaril am 13. Juni 2009 - 21:34:33
Wenn du meinen Post gelesen hättest.
2 Minen zerstören kein HT, sie beschädigen es aber extrem.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: imbasucks am 13. Juni 2009 - 22:12:47
ein fahrzeug mit zerstörten motor und schaden seh ich als verloren. die minen stehen wohl nicht alleine da.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Knoedel am 14. Juni 2009 - 12:21:22
Der Ht aber auch nicht :P
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: imbasucks am 14. Juni 2009 - 17:56:25
 ;D stimmt auch wieder, obwohl ich es in mid-late game es als aufklärungsfahrzeug benutze und dann ist es alleine.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: John Marrington am 14. Juni 2009 - 19:50:42
lol, nen Ht als aufklärungsfahrzeug?

es gibt viel bessere aufklärungsfahrzeuge, z.B. ketten (kann sich evtl tarnen, is billiger, braucht kein t2, is schneller und beweglicher, kann nicht auf minen fahren, wird schlechter getroffen usw.)

wenn du jetz sagst, dass du die HTs im mid- lategame eh nicht mehr verwenden kannst, dann ist das unsinn. der Ht ist dank reinforcefähigkeit auch später noch nützlich. neuerdings soll sein MG mist sein. dann sollte man ihn aber nicht im midgame verschrotten, sondern gar nicht erst bauen

Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: poormicromanagement am 14. Juni 2009 - 20:11:12
jetzt kann ich wieder guten gewissens t1 spielen :D
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: JaegerGI am 14. Juni 2009 - 20:52:07
mach ich sowieso. Das SC mit insg. 220 Arbeitskraft und ressourcenerweiterung für nur 25 mun is perfekt fürs early. Sobald ich Benzin hab geh ich direkt T3 um mit 3 Grennsquad (dank T1-4-Mann) alles an Inf direkt zur Hölle zu schicken.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Iball am 14. Juni 2009 - 20:57:42
lol, nen Ht als aufklärungsfahrzeug?

es gibt viel bessere aufklärungsfahrzeuge, z.B. ketten (kann sich evtl tarnen, is billiger, braucht kein t2, is schneller und beweglicher, kann nicht auf minen fahren, wird schlechter getroffen usw.)

wenn du jetz sagst, dass du die HTs im mid- lategame eh nicht mehr verwenden kannst, dann ist das unsinn. der Ht ist dank reinforcefähigkeit auch später noch nützlich. neuerdings soll sein MG mist sein. dann sollte man ihn aber nicht im midgame verschrotten, sondern gar nicht erst bauen



das mgs des ht ist alles andere als mist D:
alles was ncith in deckung steht wird in sekundenschnelle gepinnt :o

ein gut gemircoter ht konnte vor dem patch 3 rifles alleine aufhalten...jetzt isses nicht mehr ganz so krass, aber auf deckungsarmen maps wie ango rechts sind die immer noch übel stark
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: poormicromanagement am 14. Juni 2009 - 23:36:27
warum auch nicht


Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: derschwarzehai am 06. Juli 2009 - 16:36:22
der panzerwagen aus t3 ist für mich ein gutes mittel zsm mit stg trupps gegen ammis aber nur solange er bars UND M8 hat.....die letzten 3 spiele hatte ich das vergnügen das die 2 sachen im doppelpack aufgetreten sind..... :-\
 :'(WAS KANN ICH TUN ?????????? :-[
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Knoedel am 06. Juli 2009 - 16:41:54
Marder dazu? Oder Schrecks aus t2...

Wenn er Bars und m8 hat kannst du auch Ac und Schrecks, bzw sogar Ac und Marder haben.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: JaegerGI am 06. Juli 2009 - 20:52:20
Panzerabwehrdok. ---> Panzersichtung und AT-Minen, ansonsten gegen inf kann ich echt nur Stg empfehlen. 3 Squads auf Vet----> OFFensiv, unbedingt ! Dann rennst du nur noch an Feinden vorbei und alles is weg  8) Sonst eben Marder bzw. AT-HT
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: shyroX am 06. Juli 2009 - 21:35:18
Wieso Offensiv? Die zerschnetzeln doch schon ohne OFF-Vet jede INF. Da geb ich lieber Def-Vet und kann länger Schaden machen.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: JaegerGI am 06. Juli 2009 - 21:41:50
auf keinen Fall- hast du stg-trupps 2-3,  mal erlebt wie die auf Vet3 durch feindliche Inf laufen.... Grün Grün Grün Grün Grün Grün Grün Grün  +++++++++++++++  ;D
Auch deshalb weil man so immer in Bewegung bleibt und relativ geschützt vor Arti bzw. Luftangriff ist
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Umaril am 06. Juli 2009 - 21:44:36
Falsch.
Der Offensiv Bonus bringt kaum etwas, die Stgs rocken trotzdem auch mit 3*offvet nur auf Shortrange, mid oder long treffen sie kaum/gar nicht.
Mit Deffvet kommen sie immerhin in den Nahkampf und können da richtig rocken. Habs heute mit der Cheatmod getestet, 10 STG 4 mann Squads ohne Deffvet zerlegen 10 Rifles und danach stehen noch 80%.
Wenn du denen Offvet gibts werden die einfach auf Longrange schon zerschossen und kommen halbtot an.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: poormicromanagement am 07. Juli 2009 - 01:06:20
stgw44 mach ich fast immer 2 mal def 1 mal off

g43 2 mal off 1 mal def oder 3 mal off

wobei 2 zu 1 immer besser ist glaube ich
der dritte punkt wirkt nur noch zu 50%  wenn ich mich nicht irre
zumindestens bei den fahrzeugen
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: nífðgað™ am 07. Juli 2009 - 01:09:53
NUR bei Fahrzeugen...

Allgemein halt ich es so:

G43: 3x Off
Shreck: 3x Off
StG: 3x Def
Fallies: 3x Off oder Mixed
LwTruppen: 3x Off oder Mixed

Bei Fahrzeugen geb ich eig nur gerne ma dem JP 3x Deff.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Knoedel am 07. Juli 2009 - 01:20:52
AC geb ich nur OFF  das ist so oder so aus Pappe.... 
Mit 3* off kommt da keien At-inf mehr ran...  mit 3mal def wird er aber td noch von Pak gefrühstückt^^

bei Inf:
g43: 3mal off
stg44: 3mal def   da bringt off wirklich rein gar nichts.

Bei schrecks bin ich mir immer nicht sicher  ???
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Nudl am 07. Juli 2009 - 01:24:26
3 Offvet schießen die ihre Schrecks verdammt schnell hintereiner ab.
Darum geb ich denen auch immer nur Off.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: poormicromanagement am 07. Juli 2009 - 01:24:49
ich 2 mal def 1 mal off

die geschwindigkeit mehr health und die gesunkene trefferwahrscheinlichkeit machen sich schon bemerkbar finde ich

mit 2 acs kannste dann auch nen ranger squad einmotten und verlierst vieleicht bei einem 50% hp


@ nur bei fahrzeugen
kk...
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: nífðgað™ am 07. Juli 2009 - 01:33:33
Schreck sein Problem is, dass er nich trifft. Also wird die Treffergenauigkeit durch Off Vet gesteigert.

Def Vet bringt in meinen Augen nix, da ein Sherman z.B. trotzdem noch 2 Mann auf einmal wegrotzen kann. Also lieber schneller und sicherer ballern
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Pfuscher am 07. Juli 2009 - 01:37:42
Acs geb ich lieber 3 Def.
Vorgelagerter Sniper+Pak killt jedes off vet Ac, ohne das man Zeit zum reagieren hat. Dann ist triple Vet fürn Arsch.
Mit Def halten sie eher Stickies aus.
Speed ist besser zum flüchten und umkreisen.

Stg:3Def, is klar

G43: 3 Off

LFTruppen: 3 Def, die sollen nur reparieren, machen eh keinen Schaden und wenn sie dauernd heimrennen hat man nix von.

P4: mind 2 Def, dann bringen Bazookas richtig wenig

Schreck: 2 off, 1 def  offensiv taugt mir da mehr und def, damit sie auch wieder heimkommen

@ Umaril: Wieviel bringt 3xDef für Stgs geger Unterdrückungsfeuer der Rifles? Evtl mit Offizier
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: DieHappy am 25. Juli 2009 - 22:01:23
Wie spielt ihr grad?
Baut ihr T2 nach?

T1/t3 oder t2/t3 und TH/Luftwaffe scheint mir so das gängigste zu sein im moment
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Knoedel am 25. Juli 2009 - 23:37:05
Gegen amis spiel ich t2/t4 und schieb nach 2 at-hts t3 nach.
Doc hab ich meistens SE, weils einfach so geil :)
Sonst Luftwaffe. T1 bau ich höchst selten.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: nífðgað™ am 26. Juli 2009 - 00:36:48
Welchen Modus? 1v1 oder 2v2? Im AT nehm ich gerne als PEler SE, da es atm zu vielen Blobbildungen auf Seiten der Allies kommt.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Knoedel am 26. Juli 2009 - 00:42:07
1on1
Ich nehm SE eigentlich nur weils einfach richtig schön abwechslungsreich zu Spielen ist.
Oft wär zwar ein Wibelwind oder Hetzer an der richtigen Stelle ein sicherer Sieg. Aber SE ist einfach nur geil :)
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Umaril am 26. Juli 2009 - 01:45:32
Ich hasse solche Leute im 2on2, die direkt am Anfang "Blitz" oder "SE" schreiben. Man muss das doch situationsbedingt wählen.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: CaptainKraut am 26. Juli 2009 - 08:09:20
wie spielt man eigentlich SE richtig ?
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Grunts Friend am 26. Juli 2009 - 11:59:55
Ich hasse solche Leute im 2on2, die direkt am Anfang "Blitz" oder "SE" schreiben. Man muss das doch situationsbedingt wählen.


Nun wenn man Se spielt ist es meiner Meinung nach sinnvoll sie schon zu beginn zu nehmen, da man so schon die Falle des Kettenkrades nutzen kann und auch so diese Doktrin von anfang an ausnutzt.
Das man dies dann seinen Mate sagt find ich eher nett als belästigend oder dumm.

Natürlich zählt dies nicht für alle Dotrinen!

Mfg.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Knoedel am 26. Juli 2009 - 14:24:02
Ich hasse solche Leute im 2on2, die direkt am Anfang "Blitz" oder "SE" schreiben. Man muss das doch situationsbedingt wählen.


Und ich hasse die Leute die meinen das es immer nur ums Gewinnen geht und der Spaß keine Rolle spielt ;)
Aber wenn ich spaß will wähl ich die Doc auf die ich Bock hab.
ich spiel sowieso selten Pe und dann nur damit ich mal wieder SE spielen kann.
Bei US und WM wähl ich meine Doc auch Situationsbedingt.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: poormicromanagement am 26. Juli 2009 - 14:34:09
seh ich genau so

scorched earth ist nur wirklich effizient wenn man alsbald wie moeglich schon die kettenkrad oder schwimmwagenfunktion (sau geil) funktion benutzt und sofort nach erreichen der ersten 2 commanderpunkte die punkte und gebaeude verminen

wenn ich erst warte bis ich 5 punkte habe fuer sector arty weil ich merke das der gegner blobbt ist das auch bloedsinnig
denn einer von den 2 allierten blobbt zu 100%
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Umaril am 26. Juli 2009 - 14:37:04
Ne ist es nicht.
Man kann nie wissen was der Gegner macht, und wenn er direkt ne BobbyTrap sieht kann er seine Spielweise umstellen.
genauso ist es bei Wehr. Was nutzt einem Deff, wenn der Gegner auf Ari geht? Genau, nix.
Manche wählen das schon 10 sekunden nach Spielbeginn und das ist einfach nur falsch.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Knoedel am 26. Juli 2009 - 14:58:04
In der richtigen Ranked Spielweiße ja.
Aber wenn ich einfach mal Bock hab SE zu spielen dann mach ichs auch. Drauf geschissen ob ich dann verlieren könnte oder nicht. Und Se ist im early richtig fies  spätestens wenn man die Punkte richtig verminen kann und gebäude. Das rockt schon richtig ;)
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: animalhouse am 26. Juli 2009 - 16:59:55
Ich habe mal ne ganz andere Frage.
Ich spiele meistens PE oder Brite.Wenn ich PE nehme dann graben sich die Gegner (Briten) meistens ein. Man denk zwar gut die bauen einfach nur ein paar Abwehrstellungen, nein die mauern sich komplett ein mit Panzerabwehrgeschützstellungen, MGs, Minen, Artillerie, Gräben. Und ich habe heute die Erfahrung gemacht man kann irgendwie als PE nichts machen. Kaum hat man mal einen Stellung zerstört und stößt weiter ins innere des feindlichen Gebietes schießen wieder die nächsten Stellungen auf einen.

Was kann man da als PE mache?

Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Chaser am 26. Juli 2009 - 17:21:12
Finde SE auch am schönsten durch die starken Artys und Sprengfallen. Das braucht zwar alles viel Micro aber bei der PE is das halt so *g*


@ animalhouse

Dann nimm SE und geh auf Hummel, dann bombst du den Briten weg.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: JaegerGI am 26. Juli 2009 - 18:22:29
Ich habe mal ne ganz andere Frage.
Ich spiele meistens PE oder Brite.Wenn ich PE nehme dann graben sich die Gegner (Briten) meistens ein. Man denk zwar gut die bauen einfach nur ein paar Abwehrstellungen, nein die mauern sich komplett ein mit Panzerabwehrgeschützstellungen, MGs, Minen, Artillerie, Gräben. Und ich habe heute die Erfahrung gemacht man kann irgendwie als PE nichts machen. Kaum hat man mal einen Stellung zerstört und stößt weiter ins innere des feindlichen Gebietes schießen wieder die nächsten Stellungen auf einen.

Was kann man da als PE mache?



Entweder du lässt dem Briten keine Chance sich einzumurmeln und spielst sehr offensiv, oder du nutzt die Mittel die zur Verfügung stehen. zb.
Luftwaffe- mit krad infiltrieren und Marder zerschießen Stellungen
Brandnades gegen Gräben oder einfach Mörser-HT (2 davon mit Munitionsnachschub rocken derbe)
oder eben wie wie Chaser schon sagte, Hummel...
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Knoedel am 26. Juli 2009 - 21:44:56
Naja bei nem VP spiel kommt die Hummel normal zu spät um dann erst Anfangen die Stellungen auszulöschen.
Marder mit Krad und Mörser Ht(für die rependen Pios) oder schreckgrens wenn man ran kommt.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: CaptainKraut am 27. Juli 2009 - 12:42:22
welches gebaude baut man bei SE eigentlich am anfang ?

und wieviele grens macht man ?
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: nífðgað™ am 27. Juli 2009 - 12:54:38
Is egal :D Entweder 4-5 Gren Start mit T1/T2 -> T3 oder 3 Gren Start mit T2 -> T4 oder was auch immer. Wenn du SE von Anfang an ausnutzen willst, leg die Kettenfalle an einen Punkt, den der Gegner unter Garantie cappen wird.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Umaril am 27. Juli 2009 - 13:00:13
Finde SE auch am schönsten durch die starken Artys und Sprengfallen. Das braucht zwar alles viel Micro aber bei der PE is das halt so *g*


@ animalhouse

Dann nimm SE und geh auf Hummel, dann bombst du den Briten weg.

Hmmja, Fallen legen braucht ne Menge micro. Punkte ausschalten auch.Henschel braucht auch ne MENGE Micro, man muss immerhin in die Nähe der Tanks klicken. Straßensperren sind auch sehr microlastig, immerhin muss man sie richtig ausrichten. Sektorari,hmm... den blob finden und auf den Sektor klicken.

Allein die Hummel braucht etwas micro, da man sonst nix trifft.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Knoedel am 27. Juli 2009 - 13:49:58
Schade das der Henschel nicht im SE doc ist ;D

SE braucht hald viel "Micro" weil man immer schauen muss/sollte das alle Punkte vermint sind und (noch geiler) schaut das man auch wichtige Gebäude vermint. Unglaublich geil auf St Mere ;D

Mal so ne Frage am Rande. Wenn ich ein Gebäude vermine, geht die Falle dann auch los wenn meine eigene Inf ins gebäude geht?
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: nífðgað™ am 27. Juli 2009 - 13:51:17
Natürlich nicht :D
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Umaril am 27. Juli 2009 - 13:54:14
Uah Henschel ist natürlich Luft, aber ich rechne sie immer zu SE, keine Ahnung weshalb =(
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Devastor am 27. Juli 2009 - 18:18:12
Ich werfe dann auch mal was in den raum  ;D

Wass halttet ihr vom Wirbelwind finde ihn ganz gu ihn fun games aber meine meinung ist seine Panzerrung ist viel zu schwach P4 Chassis aber wird vom Stuart fontal Durchschlagen. -.-

Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Umaril am 27. Juli 2009 - 18:42:46
Hast recht.
Das Ding ist nur zum pinnen da, im 1gg1 verkackt es sogar gegen Ranger auf Shortrange und gegen Inf hinter grüner Deckung kommt fast gar kein Schaden mehr an.
Für 480 MP zu teuer, wenn der Gegner Rifles spammt aber sicherlich ganz gut, da es eben extrem gut pinnt.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Chaser am 27. Juli 2009 - 19:24:26
@ PEler

Hab ich ja schonmal geschrieben, wenn das ding mehr HP hätte wäre es echt cool zu gebrauchen, ich glaube auch gegen blobs ziemlich gut wenn man 2 davon hat.

Aber leider reichen 2 PAK Schüsse und das ding ist weg. Du musst es im mom dauernd reppen...
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Knoedel am 27. Juli 2009 - 20:47:24
Mit support gegen Inf Blobs ist er echt gut. Pinnt unglaublich schnell und dann kann man ja mit Ac, stg grens oder so aufräumen.
Man muss hald (wie auf beinah alle PE fahrzeuge) unglaublich drauf aufpassen.
Find 480mp eigentlich oke.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: poormicromanagement am 27. Juli 2009 - 23:19:49
jo ist halt nur ne pinning maschine
den schaden machen die fallis

die ami packs zersprengen den wirbelwind so ratz fatz
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: derschwarzehai am 27. Juli 2009 - 23:33:08
wirbelwind sollte auf 300 mp runtergesetzt werden meiner meinung nach ..... dann ist der frühe bzw leichte ausfall der einheit gerechtfertigt
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Knoedel am 27. Juli 2009 - 23:33:54
Ne 300mp ist viel zu wenig. Wenn dann 400 oder 450  aber 480 find ich eigentlich oke.
Er kann mit support schon derb wüten.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: derschwarzehai am 27. Juli 2009 - 23:36:56
wüten ist der falsche ausdruck den selber killt der ja eig wenns hoch kommt 3 rifles ohne support:D
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Knoedel am 28. Juli 2009 - 00:03:28
Naja das stimmt jetz auch nicht.
Wenn die Rifles nicht gerade in grüner Deckung sind gehn schon ordentlich welche drauf.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Kingcoolcat am 28. Juli 2009 - 00:24:21
Mit nen Wirbelwind hab ich immer 15 Kills bevor der drauf geht :P.
Allerdings wie gesagt nur als Support, wer den offensiv einsetzt kann gleich goodbye sagen ;).
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: poormicromanagement am 28. Juli 2009 - 00:38:49
vorteil ist halt das man damit mgs umfahren kann bzw mg feuer aushalten kann im gegensatz zum armored car
geraet halt nicht in surpression

aber 480 mp ist schon happig
denn wenn ich eines nicht hab isses mit luftwaffe mp ^^
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: nífðgað™ am 28. Juli 2009 - 01:31:53
Entweder billiger, also 50-80 MP oder halt vll ein CP weniger. Ich finde er kommt auch recht spät. Und M8/T17 zerlegt er nicht soooo gut, wie er eig sollte. Oder irre ich mich?
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: shyroX am 28. Juli 2009 - 02:47:59
Er macht meines Wissens nach keinen bzw nur Schaden an der Heckpanzerung
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Chaser am 28. Juli 2009 - 09:00:12
Nein, nicht billiger oder früher, sondern einfach mehr HP geben. (Das ist das einzige Prob an dem ding)

Momentan hat er nur 400 HP, nen P$ hat 600 HP.

Wenn man ihn jetzt auf 500 HP anheben würde dann könnte man ihn besser einsetzen.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: animalhouse am 28. Juli 2009 - 18:09:06
Den Wirbelwind finde ich nicht schlecht aber nur wenn man gegen einen Gegner spielt der viel Infanterie hat. Mehr HP wäre wirklich gut.
Am besten ist immer wenn die Gegner neben Ihn Fallschirmjäger absetzen. Die werden dann alle in der Luft vom Wirbelwind zerfetzt. Muahhhhh...


Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: JaegerGI am 28. Juli 2009 - 18:46:50
den Wirbelwind nehme ich gerne als Vierlings-ersatz um ne 88 abzusichern. Die Vierling hält nur 2 pak-schüsse aus und Wirbelwind ist mobil und hält 3 aus. Ansonsten hab ich ne gute Kombo...
Man nehme start mit t2, 3 Grennis und HT. Nach genügend erfahrung für Wirbelwind und Panzerschreck für alle 3 Grennsquads und evtl. verbesserter Rep is das ne agressive Mischung, die immer zusammen bleibt und gut was zerlegt :D
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: animalhouse am 28. Juli 2009 - 20:56:22
Was kann man den eigentlich mit diesem Panzerwagen der deutschen sinnvolles anfangen. Der geht sogar bei MG Feuer schnell kaputt. Und treffen tut er auch nicht gerade gut.

Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Karpador! Recht hasse am 28. Juli 2009 - 20:59:26
Der Panzerwagen aus dem selben Gebäude wie der Marder?
Well, auf Entfernung halten, aufpassen, um MG's rumkurven.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: animalhouse am 28. Juli 2009 - 21:21:49
Ja den meine ich danke!
Der macht gut die Infanterie weg, wenn er den trifft.

Ich habe mal noch ne Frage. 2 MGs schmettern auf einen Trupp Tommies aber eh da mal welche sterben. Find ich ein bisschen unrealistisch. Wenn ein deutsches MG42 drauf hält auf den trupp dann müssten die umfallen wie Streichhölzer. Ich ärgere mich nämlich öfters wegen sowas. Ist das so gewollt?


Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Devastor am 28. Juli 2009 - 21:24:13
Ja ist es weil die Volks den schaden machen die MGs pinnen nur.

und haben als Passiven effekt halt eine Abnormal schnelle supressen
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Knoedel am 29. Juli 2009 - 01:44:53
Wäre einfach aus Balacing technischen Gründen scheiße wenn die mgs gut killen würden. Dann könnte man im early mit 3 mgs und einem Volx trupp alles klar machen.

Es gilt eben  Balacing >> Realismus  und das ist auch gut so :)
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: poormicromanagement am 29. Juli 2009 - 18:53:13

Es gilt eben  Balacing >> Realismus  und das ist auch gut so :)
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: CorporalFlo am 30. Juli 2009 - 14:49:29
Hi ich wollte mal fragen ob diese http://www.gamereplays.org/companyofheroes/portals.php?show=page&name=pe_t2t3strat (http://www.gamereplays.org/companyofheroes/portals.php?show=page&name=pe_t2t3strat) Taktik noch aktuell ist und ob sie auch was im 2vs2 hilft. Ich bin PE Spieler im lvl 9 bereich und merke : Oh langsam wirds schon schwerer , deswegen will ich verschieden neue Strategien testen, deswegen wollt ich mal Fragen was ihr davon haltet.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Knoedel am 30. Juli 2009 - 15:29:05
Spiel zwar 1on1 und kein 2on2 aber da ist die Taktik natürlich noch aktuell.
Ist ja ganz normale fast AC mit tank doc.Allerdings spiele ich so nur gegen Briten, gegen Amis kommt mir da At zu spät und allein auf die Minen würd ich mich nicht verlassen.

Und gegen Briten geh ich dann meistens auf Marder und nicht auf Schrecks.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: maik am 02. August 2009 - 01:17:34
ich persönlich neige mit der PE gegen amis zu einem schnellen AC in jedem fall. kommen BARs, bau ich noch ein zweites.
kommen keine, geh ich auf t4, hol nen AT-HT und dann entweder ein zweites AC oder nen mörserHT ;)
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: poormicromanagement am 02. August 2009 - 01:23:40
da brauchste aber ne menge fuel fuer :D

1vs1 hab ich lange nicht mehr gespielt (+1 jahr) 

aber von t3 und ac (+vorher t1 oder t2) auf t4+ at-ht ist schon ne krass riskante nummer finde ich

setzt aber schon mapcontrol vorraus oder?

beim zweiten ac haste schon nen m8 oder staghound am sack und dann biste am rudern.

Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: maik am 02. August 2009 - 01:27:41
auf den AT-HT zu gehn ist billiger als auf marder. zusätzlich dazu ist der AT-HT gegen t17/m8 ungefähr 1000x besser als der marder... ich hatte neulich ein spiel auf ango, in dem ich die zeit total vergessen habe, da kamen auf einmal m10 und croc vor meine base gefahren. was soll ich sagen, ein AT-HT und ein schreckgrennie haben gereicht.

erst den m10 lahmgeschossen, in die base zum aufladen, den croc lahmgeschossen, mit fallis die reppenden pios gekillt und dann lustig mit einem schreck beide panzer gekillt. cheers, das war geil :D

natürlich immer eine einigermaßen gute fuelausgeglichenheit vorausgesetzt ;)


meiner meinung nach ist der marder momentan im 1on1 ein vernachlässigbares fahrzeug. allenfalls beim teching auf panther mal schnell zwischenschieben
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: poormicromanagement am 02. August 2009 - 01:38:42
jojo kloar
marder gegen amis im 1vs1 ist echt ne riskante nummer :D
ich kann mich noch an das "hehe ich blocke den m8 mit meinem armored car fuer meinen m8 (was ich sogar nach tov noch manchmal gemacht hatte :D ) weil ich sonst den hintern versohlt bekomme" coh blog beitrag entsinnen :D

nen at ht kann nen croc geil zertruemmern
ins heck reichen xy schuesse  auf den immbobilisierten croc und der croc ist im eimer und kann nichts machen.


@ tech auf panther
hab ich im 1vs1 gegen amis eigentlich nie gemacht
hatte meistens nicht genug manpower :D

grenspam mit g43 + 4 mann squad aus t1
+
2x at ht  oder ganz dreist gleich auf early p4 wenn der ami rax + bars + ranger gegangen ist
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: maik am 02. August 2009 - 01:46:53
ich mag grennspam nicht so. ich hol mir lieber zwei fallis, das spart mir auch das 4-mann-upgrade. abgesehen davon gehen die fallis viel mehr ab :D

panther hol ich natürlich nur wenn kein t3 kommt, ich also mit vielen panzern zu tun habe. ich find echt dass die sich ab nem bestimmten panzeraufkommen lohnen, sind einfach nicht so fragil wie die restliche AT der PE
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: poormicromanagement am 02. August 2009 - 01:52:34
wie gesagt
1vs1 hab ich schon fast nen jahr nicht mehr gezockt
und damals gegen amis in 9,5 von 10 faellen scorched earth
war zwar nicht das effektivste aber hat mir einfach zu sehr gefetzt (weils die ally  inf so schoen fetzt :D )  :D

im 2on2 hab ich zuletzt auch des oefteren mal  luftwaffe gezockt

erstmal um den ally infblob 2.0 abzuwehren  (was mit fallis ganz geil kommt ) und spaeter die henschel+88 gegen die ros am start zu haben

scorched war zwar immer noch meine fav doktrin, aber wenn der britenblob erstmal in kangs hockt kannste mit sector arty auch nur noch bedingt was anfangen
erst recht wenns vorher schon mies lief
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: derschwarzehai am 03. August 2009 - 00:51:41
kann mir bitte bitte jemand sagen was man gegen die amis tun kann im 1on1?? Wsc ist nicht das problem aber der Rifle spam macht mich noch wahnsinnig >:(
also einfach mal eine kleine taktik beschreibung würde genügen vielen dank
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Knoedel am 03. August 2009 - 01:14:18
Entweder 5 gren start und die grens auf jeden Fall zusammen halten. Nur wichtige Punkte cappen bzw halten. Kannst du den Rifles so gut paroli bieten t4 für At-Ht, wenns eng wird musst du wohl auf t3 fürAC... solltest dir damit aber dann genug fuel sichern können um t4 und At-ht schnell nach zu schieben.

Oder du spielst mit t2 und baust 1-2 inf hts dazu g43 grens und dann at-ht.

Im Prinzip egal was du machst es gilt immer deine Einheiten zusammenhalten und nicht versuchen die ganze Map zu cappen. Da hast du gegen Ami keine chance.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: maik am 03. August 2009 - 01:15:43
ich hol n 2. ketten, dann 4 grenns, sooft wie möglich g43 upgraden.
dann n bisschen fuel und mun cappen und das mit den grenns schützen. nicht zu viel und nicht zu weit auseinander, die grenns reißens nur im verbund.

luftwaffe gehn und schön mit den ketten nerven.
sobald als möglich t2 -> t3 -> AC
hat der gegner jetzt bar/nades -> AC
andernfalls bzw. nach dem 2. AC auf t4, nen at-ht holen.
basisheilung upgraden
fallis holen, mir reichen im normalfall 2
rest hängt vom weiteren verlauf ab... wenn du weißt der gegner hat viel fuel --> marder
wenns nich so viel is, tech langsam auf panther

gegen paks helfen mörser-hts, gegen m8 die AT-HTs

ich komm klar :P
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: MeChewie am 24. August 2009 - 12:38:07
Habe glaub ich seit dem Patch nur einmal nen Marder geholt... für 80 Fuel (weil 40 für UP) ist der einfach zu teuer und reist nicht genug. Wenn man AT geht einfach schrekgrens raushaun. Die machen mehr DMG und halten länger durch.... darüber hinaus lässt sich ein  Marder circeln und grens nicht
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Knoedel am 24. August 2009 - 13:36:28
Dafür sterben die Schreck grens gegen den AI support der Tanks :P
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Freestyler am 24. August 2009 - 18:42:57
halte mich für verrückt, aber ich bin jetzt top20 pe im 1v1 mit der bo gren-gren-gren-gren-gren-t2-t3-t4
der erste gren bekommt ein g43, die anderen 4 bekommen schrek. als anti inf nehme ich acs. dauert das spiel länger, dann geh ich noch auf marder + p4.
bis auf siegeengine, habe ich jeden us besiegt ( egal ob mit m8 oder t17 ), seit ich mit dieser strat spiele.
als geheim tipp hab ich das fhq mit heilung für mich entdeckt. vorallem auf maps wie langres oder sturz gibts häuser an den brennpunkten der map und wenn da n fhq steht, dazu noch g43 im haus, schreks gegen tanks und dazu luft doc, kann die us noch soviel dagegen anrennen, fhq fickt ihn.
kommen da callies, habe ich schon ziemlich viel aufn feld und kann ihn inner base attackieren und steht da ne howie, rennen da kurz ma 4 schreks rein und retreaten danach ( auf jeder map is es möglich reinzukommen, da man oft seitlich ans vickers ran kommt und mit 4 schreks auch ziemlich schnell in der lage ist,  es zu schrotten )
is natürlich jetzt sehr theoreitsch, aber so inder art habe ich bisher gegen viele us lv12-15 gewonnen
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Godkiller am 24. August 2009 - 18:49:34
Lohnen sich eig 4 Schrecktrupps bei der Luftwaffendok ueberhaupt? da das Squad ja nur eine einzige Schreck in der Hand hatt.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Knoedel am 24. August 2009 - 18:50:15
Mag durchaus möglich sein das das funktioniert, das bezweifle ich auch nicht.
Aber ich halte es eben für sicherer zumindest noch 1-2 At-ht zu haben, oder eben nen Marder, als die gesamte At auf Inf auszulegen.

Grade dann lohnen sich 4 Trupps ja noch eher, weil du ja sonst noch weniger Schrecks hast^^
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Freestyler am 24. August 2009 - 18:51:11
darfst halt net alle 4 aufn fleck haben. dann kann ne doc dir gar nix
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Godkiller am 24. August 2009 - 18:53:31
Ich hatte letztenz mitn Usler lvl 9 zusammen gespielt.

GegnerPE zieht den gleichen Buildingorder wie du ab, der Ging unter wie nischt gegen meinen Riflespam + PAKs
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Freestyler am 24. August 2009 - 19:00:58
ich gühre dafür mal 2 punkte auf
1. ich wette, dass es random war -> der peler isn micro-nub und ich kann mit der tak micromäßig besser umgehen
2. 1v1 is was anderes als 2v2
3. hat er bestimmt ohne mörser usw gespielt
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: nífðgað™ am 24. August 2009 - 19:11:13
2. 2v2 is was anderes als 2v2

Halt ich fürn Gerücht *hust* ;D
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: derschwarzehai am 25. August 2009 - 22:17:39
da steht doch 1vs1 :D:D lern lesen :D
ich kann eig schon immer davon ausgehen das wenn ich mit der pe gegen ami spiele das es dann ein massaker gibt-.-und ich am ende mit nichts mehr da stehe
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Knoedel am 26. August 2009 - 02:51:49
Dann machst du was falsch.
Ich finde Pe vs Us eigentlich relativ ausgeglichen.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: togashie am 26. August 2009 - 09:54:46
naja erst hat der eine einen leichten vorteil, dann der andere; aber das passt schon so ;)



gruß togashie
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: PhoenixOne am 26. August 2009 - 11:44:29
da steht doch 1vs1 :D:D lern lesen :D
Lern du lieber lesen....guck mal, was unter Freestylers Post steht....und jetzt guck dir an, wann Nifdgad seinen Beitrag geschrieben hat... ::)
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: derschwarzehai am 21. September 2009 - 19:51:22
ich hab mir grade was überlegt taktik gegn briten mit anti tank dok
4 grens bauen cappen auf ein bisschen munni und viel fuel dann t2 da dann inf-ht die panzerminen aus der dok holen. dann einen oder 2 trupps in den ht einsteigen lassen und dahin fahren wo der truck der briten rauskommt da dann alles mit den minies zupflastern und dann möglichst schnell auf marder den vor dem ausgang positionieren und eben auf den truck warten.wie findet ihr das?
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Freestyler am 21. September 2009 - 20:09:03
brit baut pios mit minensucher und du hast nix :P nee nee dann lieber auf straßen und engen stellen auf der map n paar at minen. vorm hq, wo er es sieht, nich mehr als 1 mine, um den stuart  zu verzögern
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Moxxignum am 21. September 2009 - 21:22:13
ich hab mir grade was überlegt taktik gegn briten mit anti tank dok
4 grens bauen cappen auf ein bisschen munni und viel fuel dann t2 da dann inf-ht die panzerminen aus der dok holen. dann einen oder 2 trupps in den ht einsteigen lassen und dahin fahren wo der truck der briten rauskommt da dann alles mit den minies zupflastern und dann möglichst schnell auf marder den vor dem ausgang positionieren und eben auf den truck warten.wie findet ihr das?
der marder sollte nen fahrenden lkw schaffen denk ich, da kannste dir die minen sogar sparen :)
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: JaegerGI am 21. September 2009 - 21:23:07
Jetzt musst du nur noch an den LKW rankommen  ;D
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: MeChewie am 21. September 2009 - 22:00:52
Und ich glaube am Spampoint können kein Mienen gelegt werden. aber die Diekussion hattenwir schonmal und sind zu keinem Ergebniss gekommen.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: togashie am 21. September 2009 - 22:39:31
doch aber gehen net hoch, erst nen paar meter danach.




gruß togashie
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Freestyler am 22. September 2009 - 08:56:56
minen am spawnpunkt geht.panzersperren gehen nur nich direkt vorm punkt
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: togashie am 22. September 2009 - 12:57:49
ja aber wenn man die genau da hinlegt, wo die trucks rauskommen, fährt er einfach rüber ohne das die hochgehgen, habei ch doch schon selber probiert ;)



gruß togashie
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Pfuscher am 22. September 2009 - 14:51:10
Geht mir genauso
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Jagd am 22. September 2009 - 17:19:19
legse die minen vllt nicht direkt an den spawn punkt...

2 meter weiter reicht ja auch noch locker :D
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: togashie am 22. September 2009 - 17:25:07
das weis ich selbst, danke ging mir ums prinzip ;)



gruß togashie
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Pfuscher am 22. September 2009 - 17:52:30
Das mag von Map zu Map unterschiedlich sein, aber als ich es zuletzt getestet habe, haben 2Meter nicht ausgereicht, nichtmal 10Meter.
Werd ich mal wieder öfter machen müssen, um hier nicht komplett falsch zu liegen.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Godkiller am 21. Oktober 2009 - 16:44:22
Gestern mal Ami gespielt, vs PE.

Bekannterweise sind die Rifles erst bei gruener Deckung wirklich bruachbar. Gemacht, getan.
Nur hab ich nicht mit der Gegnerguide gerechnet die ich als recht effektiv vs Me sah.

Er geht auf Muncapping. G43 Squads geholt, und gleich zu Anfang Brandnades erforscht.
Ich nichtsahnend geh in Gruene btw mind. gelber Deckung, und denke mir die machen das G43 Squad platt, fliegt mir auf einmal ne Brandnade entgegen.
1 Rifle faellt durch G43 dann haut die Nade das 1. Squad auch noch auf 2/3 der Hp runter. Ich retreate, er cappt dadrauf zack zack.

Nach einigen verlorenden Kaempfen, dank Brandnades -> Retreat wegen fehlender weiter Deckung und G43 als Gegner.
Gehe ich auf Bars + Flamer um ihn endlich paroli zu beiten.
Was kommt natuerlich dank Mapcontrol? erst einmal nen AT-HT was nochmal schoen abraeumt und kurz dadrauf nen P4Stummel, und ich ohne AT...
Den Rest kann man sich denken. Ich fluche, er lacht, und ich ne neue PE vs Ami Guide schlauer. oO

Was haltet ihr davon?
Die Grens waren immer relativ mittig der Map, damit er schnell reagieren konnte und mich auch abschneiden, die Nades haben mich aus der Deckung gezwungen, wordurch ich Verluste wegen des G43 bekam, und retreaten musste. Wodurch er seine Mapcontrol weiter ausbauen konnte, waehrend ich refreshen musste.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Pfuscher am 21. Oktober 2009 - 16:55:08
Nächstesmal Pio mit in dem Kampf nehmen. G43 versucht immer longrange zu bleiben, sobald sie näher kommen ist sofort die Brandnade verdächtig. Dann einfach ausweichen->dann bist du auf shortrange=optimal.
Kannst auch mal Jeepstart ausprobieren und sein Krad jagen.
Musik ausmachen und im Fog of war die üblichen Punkte belauschen. Hört man recht deutlich.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Godkiller am 21. Oktober 2009 - 17:05:33
Das mit dem Krad jagen hab ich probiert, nur war dieses immer in Naehe der G43 Squads...

War ne recht Eng gehaltene Map, 2 Ausgaenge an der Base, mir faellt der Name nur gerade nicht ein, neben der Base unten rechts ist gleich sehr nahe nen 16 Munpunkt, und oben Rechts, glaube 2x10er Fuel und 2x10er Mun.

Pio auf short bringen hab ich auch versucht, dann hatte er sich auf diese konzentriert. Und beim Anlauf starben schon 2 von denen. Man muss dazu sagen das er recht flott nach dem Brandnadeupgrade nen 4-Mannsquad erforscht hat.

Meinst du, ich haett die Rifles auch auf Short bringen sollen? Bei Anlaeufen sind da auch nicht unselten 2-3 Rifles bei verreckt, die treffen im Lauf ja nicht mehr wirklich.   :-\
Wenns zu brennslich(Flamerpios) wurde, retreatet er halt, ich cappe, muss die Truppen dabei aufteilen und schnappt sich dann nach und nach die Squads, die ich dann retreaten musste. AT-HT hat mit einen Schuss auch gerne mal 2 Rifles zugleich zerfetzt.

Und als Ami blobbt man net wirklich, man versucht eher an allen Ecken und enden zu cappen (vorallem im Normalfall vs PE), was irgendwie mislang btw nur kurz Erfolg hatte.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: John Marrington am 21. Oktober 2009 - 17:21:44
der hat scheinbar echt viel sprit rausgehauen um seine inf upzugraden.

ich würde mich ja gegen pe egal welche taktik die verfolgt nicht auf große kämpfe einlassen, sondern ihn dauernd cutten und outcappen (geht gut dank 150% capspeed der rifles). dann extrem frühen m8 oder t17 bringen und seine inf niedermetzeln.

wenn er früh auf brandnades ging und t1 für 4 mann baute, dann kriegt er bei so ner caplastigen taktik nicht genug fuel um seinen at ht schnell genug zu kriegen, vor allem nicht, falls er noch def-maßnahmen erforscht, was sehr wahrscheinlich ist, wenn er brandnades spammen will.

mMn ist das frühe fahrzeug immer noch das beste gegen pe. die inf upgrades machen einen sehr unflexibel und der gegner hat sehr gute konter dagegen (p4, AC, AT-HT konz feuer, mehrere inf-hts usw.)
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Godkiller am 21. Oktober 2009 - 17:47:59
Um den M8 hatte ich wegen des ATs verdammt viel Angst.

Ausserdem kostet der M8 mich ganze 130 Fuel nachdem ich die Baracke errichtet habe.
An die ich nur schwer rankam, da waren die 60 Fuel irgendwie einfacher.  :-[
Mein Cappower habe ich ebenfalls versucht einzusetzen, doch war dies nicht ohne Verluste (wieder Manpoweraufwand). Und kurz dadrauf hatte er es wieder zurrueckgecappt.

Ich denke mal sein Skill war auch um klassen hoeher als meiner, hatte noch kein lvl 9er erlebt, der mir so viel Stress gemacht hat.

Sogar 16er Mates spielten schlechter als er.  :-\ (ebenfalls gleicher Tag Wehrmacht lvl 16, LiangLou oder so[Piospam, 3-4 Paks, zu Anfang Bunker, KT.. mehr sah ich von ihn nicht]). Kann dieses 2vs2 mal online stellen, ist noch als "temp" gesaved.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: togashie am 21. Oktober 2009 - 19:18:36
ich finde gegen pe t1-t2 ab ziemlich übel ;)

wsc start allein gegen pe is schwer, also t2 nachbauen und mit sniper und mg(die holen auch mal die leichten fzg der pe)

durch ab kriegt man at inf und pak sowie sr.



gruß togashie
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: InvalidNick am 21. Oktober 2009 - 22:05:09
Da brauchst du aber erstmal 2 MGs sonst wirst du umfahren.
Muss ich aber auch mal ausprobieren.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: togashie am 21. Oktober 2009 - 23:13:42
naja hast ja auch noch rifels, aber stimmt schon, wenn de nicht im haus bist is schwer mit 1mg



gruß togashie
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: JaegerGI am 30. Oktober 2009 - 19:50:25
Gelten die Verbesserungen der Grendiere auch für die Fallschirmjäger, zb. Gruppenziel ? Und was findet ihr bei den Fallis besser- off oder def ?
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: XvR am 31. Oktober 2009 - 17:31:25
Also ich nehme meist Off Vet, weil die halten echt zimlich wenig aus und so ist es bei mir ich finde die halten genauso wenig aus wenn sie Def vet haben.

Außerdem sind sie am effektivsten in Long Range und mit Tarnung unf Off Vet sind die schon echt Krass.

lg
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Umaril am 31. Oktober 2009 - 19:20:48
Fallis halten extrem viel aus. Sie haben 240 HP und die relativ gute Soldier Armor, in grüner Deckung sind die wirklich sehr ausdauernd.
Man muss nun aber ihre Aufgabe betrachten. Sind es Sturmtruppen wie die STG Grenadiere, oder doch longrange Spezialisten wie die G43 Grenadiere.
=> Sie können beides. Auf Longrange hat das fg42 zwar nur eine Trefferquote von 20%, aber man muss bedenken, dass man 4 Waffen hat, im Vergleich zur BAR also deutlich mehr Feuerkraft im Squad vorhanden ist. Der Nachteil an der Sache ist, dass direkt 25% der Feuerkraft verloren gehen wenn ein Mitglied des Trupps stirbt. Da haben Rifles wieder Vorteile.
Als Fazit: Geübte Spieler sollten Offvet verteilen, dann werden die Fallschirmjäger auf longrange besser und auf Mid/Short absolut verheerend. Sie müssen auch nicht wie die STG Soldaten einen Anlaufweg überleben, was ein weiterer Grund für Offvet ist.
Wenn man aber gegen eine Übermacht von Allierten Truppen antreten muss ist Defvett besser.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: togashie am 31. Oktober 2009 - 19:25:20
finde auch, es kommt ziemlich auf die pers spielweise an. wenn sie auf long hält und in deckung stehen lässt, dann ganz klar off! ansonsten kamm ein mix nicht schaden. viele schwören ja auf 3off vet g43er, finde einmal def is pflicht, die sterben ja sonst wie die fliegen.




gruß togashie
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Jamizz am 31. Oktober 2009 - 19:30:30
So,, ich hab die mickrige Führung um 1 Punkt für Panzerjäger Doc zu verantworten ...
Ich denke Verbrannte Erde ist ziemlich Nutzlos außer vielleicht gegen Bunker Briten oder Schelde spiele.Sprengfallen, wer fällt da schon noch drauf rein ? Häuserfallen ganz nett aber welcher ami geht schon auf wsc und benutzt häuser auch noch ? Punkte ausschalten, mal ganz nett aber nur Verbindungspunkte. Sektor arty is zu teuer wann hat der pe, der seit den Verpatchen vorallem auf Inf geht und sein ammo für Waffen verpulvert noch so viel amo übrig für so ein Risiko Ding. Der gegner haut dann genauso ab und freut sich dann man dafür keine G43 gekauft hat. Und auch hummels sind ned so der Bringer (außer gegen Brücken) die werden viel zu schnell gestellt undgeschrottet. Ach ja und seit der Schwimmwagen diese dummel Brandfallen hat, gibt es auch kaum mehr einen Grund das zu nehmen im 1vs1. Vielleicht im 2vs2 noch ganz nette Doktrin sonnst die beschissenste im ganzen Spiel.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: John Marrington am 31. Oktober 2009 - 21:18:51
jo, im 2v2 rockt verbrannte erde dafür ordentlich die bude.

hatte heute 2 matches auf McKrieg gegen doppel ami und die sprengfallen, brandfallen + minen haben alles zum teufel gejagt.

hier das match, fands lustig.

http://www.file-upload.net/download-1981514/4p_mcgechaens-war.2009-10-31.15-05-54.rec.html (http://www.file-upload.net/download-1981514/4p_mcgechaens-war.2009-10-31.15-05-54.rec.html)
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Jamizz am 31. Oktober 2009 - 22:32:13
Jo das stimmt ich mag die eigl (SE) aber die rettet ein selten den Arsch. Panzerdoktrin hat mir schon oft den Arsch gerettet, deswegen hab ich die gewählt (Luftwaffe ist gleichwertig wenn ned sogar minimal besser) hier der Beweis:

http://www.file-upload.net/download-1981618/2p_semois.2009-10-31.22-17-24.rec.html

Is nen schnelles Ding, 18min nur aber es stand sowas wie 50 : 500 für den common, doch dann gings für ihn Bergab ...
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: InvalidNick am 31. Oktober 2009 - 23:02:43
SE ist nice jamizz. Man kann sich überall grüne Deckung hinbauen, für PE-Grens mit ihren 2 HP ein Segen. Die Traps sind mittlerweile ziemlich gut, die wurden glaube ich geändert, sie machen auf jeden Fall Schaden.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Jamizz am 31. Oktober 2009 - 23:15:10
Was laberst du ??? Traps bieten keine Deckung. SE ist eine "Schön - Wetter - Doktrin". Wenns läuft is das alles gut, man kann schön sprengfallen anbringen und häuser verminen und sich auf den Ansturm vorbereiten. Doch wenns mal ned läuft, is die ned zu gebrauchen ...
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: John Marrington am 31. Oktober 2009 - 23:41:19
die straßensperren bieten grüne deckung.

naja, sicher ist die doktrin besser, wenn alles gut läuft. sie funktioniert aber auch sonst.

beispiel: man kann in lorraine den oberen flügel sichern.

- mit tank doktrin kann ich ein paar tellerminen legen und das wars mit der verteidigung. is saumäßig muniaufwendig und wird vielleicht sogar billig entschärft

- mit luftwaffe hat man die nicht ganz billigen, aber brauchbaren paraminen (die aber auch erst nach 4cp kommen) und kann zumindest wire ziehen. 88 und vierling wird in so ner position höchstens vom gegner übernommen.

- mit SE leg ich erstmal kostenlos pe-sprengfallen an jedes depot, dann noch für billige 15 muni brandfallen in die anlaufwege und in die häusereingänge. zusätzlich versehe ich die häuser noch gratis mit sprengfallen und bau die zufahrt mit straßensperren und wire voll. meistens hab ich noch muni-HT, der noch minen ohne ende legt. greift der gegner an, gibts sektor arty. dafür brauch ich ein einziges, halbtotes low HP grensquad, das an der front sowieso nur FUK kriegt und hier richtig nutzen bringen kann.
Man bedenke, dass die sprengfallen die einzige fähigkeit im spiel sind, die kostenlos töten können. sonst kostet alles was.

==> keine doktrin kann sich so gut auf nen gegenangriff vorbereiten und mit wenig einheiten aber massig doktrinfähigkeiten bei mäßigen muni-ausgaben so lange standhalten. im 1v1 nicht der bringer, aber im 2v2 der Hammer, auch wegen der starken Hummel und dem Blobb-Stopper Sektor arty.
die straßensperren sind das beste, wenn man alle panzer dauerhaft vom betreten eines bereichs abhalten will. viel besser als die we und ami panzerfallen.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Conklyn am 31. Oktober 2009 - 23:46:04
Was laberst du ??? Traps bieten keine Deckung. SE ist eine "Schön - Wetter - Doktrin". Wenns läuft is das alles gut, man kann schön sprengfallen anbringen und häuser verminen und sich auf den Ansturm vorbereiten. Doch wenns mal ned läuft, is die ned zu gebrauchen ...

Naja du bist halt in Pfiffikus, was will man erwarten ...

Definition von Pfiffikus: Jemand der immer alles besser wissen will, also kein Besserwisser weil er es nicht wirklich besser weiß

Null Begründungen, toller Post..

Invalid hat Recht und schreibt öfter mal was brauchbareres, als du.

Bei langen Matches sind die Boobys einfach nur hart.

Wenn die Konzentration des Gegners nachlässt verliert er Squad um Squad
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: John Marrington am 01. November 2009 - 00:17:14
Jo das stimmt ich mag die eigl (SE) aber die rettet ein selten den Arsch. Panzerdoktrin hat mir schon oft den Arsch gerettet, deswegen hab ich die gewählt (Luftwaffe ist gleichwertig wenn ned sogar minimal besser) hier der Beweis:

http://www.file-upload.net/download-1981618/2p_semois.2009-10-31.22-17-24.rec.html

Is nen schnelles Ding, 18min nur aber es stand sowas wie 50 : 500 für den common, doch dann gings für ihn Bergab ...

an dem match kann ich gar nix erkennen. dein gegner war ein unfähiger emplacement-noob mit ner unmöglichen truckposition, die ihn prompt das spiel gekostet hat (obwohl es auf der map eine absolut ideale position gibt (10er fuel ganz oben, gedeckt durchs Vickers, OP auf größten verfügbaren sprit sektor!))

sein schlimmster fehler war jedoch, sich partout zu weigern, seinen 10er fuel zu cappen, wodurch er praktisch überhaupt nicht techen konnte.
und warum hast du deinen 10er fuel auch nicht gecappt und 6 minuten gewartet? das kostet einem gegen nen vernünftigen gegner ohne wenn und aber das spiel.

dann baust du t1, bringst keine einzige einheit daraus. dann schiebst du überflüssiger weise t2 nach, was dir zerstört wird und baust t3, was du auch nicht wirklich nutzt. bei so infanterielastigem spiel will ich mindestens 4 mann-squads sehen. wo war der AT-HT, der in zusammenarbeit mit hetzern super funktioniert?

dann spielst du mit hetzern, die in der aktuellen version ein mieses preis-leistungsverhältnis haben und normalerweise gegen einen tetrarch oder piat sapper draufgehen (von firefly will ich gar nicht reden). was sollte die aktion, ewig lang vor seinem truck mit der gesamten inf rumzustehen und mit g43 draufzuhalten, was null schaden macht, anstatt dass du mal die map cappst, denn mehr als die hälfte gehörte dem gegner. tellerminen haste auch nicht gelegt.

doppelschrecks hätten dir auch nix gebracht, weil du t2 verloren hattest und nichtmal schrecks erforscht hattest, was locker gegangen wäre, solange das gebäude stand.

jede menge Full Unit Kills auf deiner seite, die hälfte davon überflüssig. warum nimmst du als AT doktrin den schwimmwagen, wenn du keine minen legst? dann nimm lieber das ketten, das kann zumindest reppen. wenn du schon t1 baust, dann leg die minen mit dem muni-ht, das is billiger.

dein gegner hat ein win-loss verhältnis von 6 zu 7, steht aktuell auf platz 20.417. du hast in pe 1v1 Ranked ebenfalls mehr niederlagen als siege (wenn du dir die oben genannten fehler vergegenwärtigst, weißt du auch warum). Dein Win-Loss Verhältnis im Ranked ist insgesamt auch negativ.

sei mir nicht böse, aber ich denke, dir fehlt die Kompetenz, um SE zu einer schlechten Doktrin zu erklären.


Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Jamizz am 01. November 2009 - 00:27:07
ja ok immerhin nett das du es geschaut hast.
Ich habe ammo bevorzugt, deswegen hab ich den erstmal außen vor gelassen.
Doch ich hatte schrecks erforscht. Einen Schreck Trupp hatte ich der war in dem haus der auf seine cromwells geschossen hatte und auf sein HQ, nachdem er noch mit viel Glück abtziehen konnte. Damit lagst du falsch das hab ich direkt danach gemacht als es gebaut wurde und so war mir das Gebäude auch egal ich wollte einfach meine inf retten. Und das ich da stand war nur für den fall das er einheiten produziert.

Ich bin eben auch ned unfehlbar, wußte ich ned genau wegen der grünen Deckung bei Tank Traps. Vielleicht ist er besser als ich, kann schon sein.

Ich bin nur froh das ich mir das nun ned als Podcast anhören musste, obwohl das wohl eher eine ehre gewesen wäre. Nungut, vielleicht werde ich ja noch mal besser. Danke für deine Typische Art. kritik kann ich vertragen.

Ich versuche mal die Fehler aufzuschlüsseln und sie zu verbessern weil du sagst das es daran liegt. Möglicherweise verbessere ich mich so mal, das wäre ja nen Schritt in die richtige Richtung. Das wie du es vermittelst, also dieses Beispielgebundene an der SE, das vermittelt echt viel und ich werds mir mal merken. Natürlich kann ich es nicht beurteilen aber das ist ja auch alles Subjektiv hier. Du vermittelst objektive Einsichten, die das alles einfacher begreifbar machen. Danke dafür.

mfg

SE ist nice jamizz. Man kann sich überall grüne Deckung hinbauen, für PE-Grens mit ihren 2 HP ein Segen. Die Traps sind mittlerweile ziemlich gut, die wurden glaube ich geändert, sie machen auf jeden Fall Schaden.

sry das war ned meine Absicht ich dachte du willst mir weiß machen das tanktraps Schaden machen. Doch du meinst die Sprengfallen. Is OK, tuh mir den gefallen und tritt ned weiter drauf rum ich habs kapiert  ::)
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Pfuscher am 01. November 2009 - 00:30:49
Fallis:
Man spart sich mit ihnen ja immerhin T1 und 4 Mann Trupps, welche 220 Hp haben.(Fallis 240)
Die Bastarde cappen auch schneller als die Grens(1 statt 0,75), was für mich ein immenses Argument ist, da die räudigen Grens cappen wie schwuchteln.

Dicker Nachteil: Zeal, Veteran Seargent, Fiel Craft funktioniert bei ihnen nicht.
Sind also abgesehen von ihren 5 hp mehr, geger strafe dank mangelndem zeal/vet offi  geger strafe ziemlich gearscht.

Wenn die grenadier upgrades bei ihnen funktionieren würden, wären sie der hammer, aber so irgendwie nicht so toll.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: InvalidNick am 01. November 2009 - 21:23:30
Die Fallis sind gayl, keine Frage, nur würde ich niemals nur wegen denen Luftwaffe nehmen. MMn eine Doktrin für Leute mit zuviel Ammo oder aber natürlich für jedermann der ohne T2 spielt ein Segen.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: togashie am 01. November 2009 - 22:43:37
alter gerade gegen ultraaaaa m10 spam gespielt, da bleibt einem auch die spucke weg Oo
mit den pappfzg der pe is man da schnell am arsch, gerade weil der m10 auch ordentlich überfahren kann.

is das eigentl iwi in mode nur dumm eine einheit zu spammen?



gruß togashie
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: shyroX am 02. November 2009 - 00:52:39
Gegenfrage: Wann war das nicht in Mode?
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Pfuscher am 02. November 2009 - 01:13:57
Mit Schrecks kommt man prima dagegen klar. Hat man natürlich nicht immer.
Überfahren bringt wenig, wenn der erste fast instant von Schrecks stirbt.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Peertel am 02. November 2009 - 14:41:13

naja 1 SR und die Schrecks liegen am Boden oder sind schon total im Eimer...

ich hatte neulich ein Game wo ich durch 2 Strafing Runs jeweils 2 Full Kills hatte, also 4 Gren Squads total ausgelöscht (waren mindestens bei 75% Health und 4 Mann Trupps)

das waren mal eben 1000 MP...bzw. mehr da 2 Squads STG44 Grens waren...

Die PE Infanterie ist so derbe anfällig gegen SR und Arty Feuer, dass man echt die Lust verliert...und blobben tu iich nun wirklich nicht, aber

2 Squads muss ich schon mal zu sammen fassen....

Mittlerweile können sich die Allies schon freuen wenn ein PEler gegen Sie spielt....
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Weste am 02. November 2009 - 15:21:05
dann pack sie halt ins Inf-HT^^
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Bengs am 02. November 2009 - 15:51:30
was wenn er t3 ht un ne pak?  :P
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: John Marrington am 02. November 2009 - 16:00:51
das is wirklich ein problem.

bis der ami pak auf dem feld hat, kann man mit pe echt viele sachen machen:

HT-Spam, SCs, AT-HTs, ACs, p4

sobald pak da is

==> nix, besonders nicht, wenn auch noch t17 da is. nur mörser hilft zumindest etwas
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Weste am 02. November 2009 - 16:28:26
Socken reichen auch schon...
Bis aufn P4 vllt.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: JaegerGI am 02. November 2009 - 18:54:43
Schon, so is es nun eben. Deshalb habe ich auch nie mehr als 2-3 Grenadiertrupps zusammen. Im Early AC nutzen und sobald Paks da sind mit Panzern hinter Infanterie. Der Marder is sehr gut  :D Einen gut geführt und immer hinter Infanterie, kommt er gegen mehrere Panzer klar (solange es kein Sherman is...) da is einer schon ne harte Nuss. Aber mir Luftunterstützung durch Henschel, kann man auch immer gut kritische Situationen entschärfen.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Weste am 02. November 2009 - 20:29:58
mmh, ich weiß ja nich warum der Sherman die gesonderte Nuss darstellen soll...
Cromwell und Pershing sind für mich keine besseren Alternativen...

Und den M8/T17/Stuart würd ich nun nicht wirklich als "richtige" Panzer ansehen (naja, den Stuart eigentlich schon, aber egal xD )
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: JaegerGI am 02. November 2009 - 20:40:36
Klar, dann kann auch der Henschel helfen. Aber zwei Marder zerlegen schon einiges, mit Henschel würde ich sagen das sie es mit nem Pershing. 3 Sherman und evtl noch einen Firefly aufnehmen können.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Bengs am 02. November 2009 - 20:42:27
wenn du mir dass als replay zeigst wo 2 marder+henschel es mit nem pershing,3 sherman und nem firefly ausnehmen dann kriegste nen platz in meine sig.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Weste am 02. November 2009 - 20:49:11
Klar, dann kann auch der Henschel helfen. Aber zwei Marder zerlegen schon einiges, mit Henschel würde ich sagen das sie es mit nem Pershing. 3 Sherman und evtl noch einen Firefly aufnehmen können.


ich will nicht altklug rüberkommen, aber dafür hat die Marderkanone einfach zu schlechte Stats...
Sie macht zu wenig damage, schießt schwerfällig und hat ne ziemlich mittelmäßige Penetration.

Und auch die Henschel ist kein ultimativer Panzerkiller.
Man braucht immer Sicht auf die Ziele und auch dann ist ein Erfolg nicht immer garantiert.


Mal von den Schrecks (und später Panthern) abgesehen ist die PE ziemlich schwach mit AT ausgerüstet...
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: JaegerGI am 02. November 2009 - 20:50:54
Der Aufwand is mir zu groß  ;D Keine Ahnung wieviel, das kann man schlecht sagen. Kommt auf die Mapgröße an wegen Anflug und auf Sichtweite der Marder (getarntes Krad)usw. Hat aber nach meine Erfahrungen gute Ergebnisse erziehlt.

Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Peertel am 02. November 2009 - 20:58:59
lol die Henschel kommt so spät da machst Du schon Dein Drittes Game mit PE und denkst Dir "scheisse wie OP sind die Drecks Amis eigentlich"

ein M10 haut Dir jeden Marder weg, 3 Pak Treffer und Marder is schrott...

man muss natürlich spielen können mit US....bei Frontalangriff in ne Marderstellung  geht der Ami hopps

PE hat wirklich massive AT schwäche und inf. ist schweine teuer mit 45MP refresh



Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Flash Gordon am 05. November 2009 - 15:04:00
Generell ist die PE doch zur Zeit für n'Arsch....

Ich find die wurde dermassen verschlechtert, dass man mit ihr keinen Blumentopf mehr gewinnen kann.Das einzige was noch sehr geil ist, sind die 4llings Flaks und die Bodentruppen(die für 420 man power)
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: togashie am 05. November 2009 - 15:16:40
du meinst die fallschirmjäger bodentruppen sind die anderen nach 1 cp für 260^^




gruß togashie
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Moxxignum am 05. November 2009 - 15:28:38
Generell ist die PE doch zur Zeit für n'Arsch....

Ich find die wurde dermassen verschlechtert, dass man mit ihr keinen Blumentopf mehr gewinnen kann.Das einzige was noch sehr geil ist, sind die 4llings Flaks und die Bodentruppen(die für 420 man power)
naja die 4ling ist schon nicht übel, wird aber von 2-3 bartrupps überrannt und eingenommen...
das einzig geile ist nen early p4-zumindest hatte ich damit immer die größten probs.
da brauchste schon paar paks +nen t17-meist hab ich aber die mp in der inf drin und eine pak allein reisst nix vs p4.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: togashie am 05. November 2009 - 16:58:55
1 sniper und dein vierling geht flöten + kann vom ami bemannt werden -> du hast kein sniper=verluste beim zurückerobern(sofern du keine pzer hast^^)

baue nie den 4ling und wenn dann vermine ich den mit den sd2



gruß togashie
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: JaegerGI am 05. November 2009 - 17:56:53
Eine Vierling sollte man auch nie alleine lassen. Die sicherste Lösung ist fallis getarnt einige Meter vor der Vierling zu haben. So hat man erweiterte Sicht, kann Sniper töten und ggf. die Vierling mit Phosphorgranaten hinterlassen. Bis die ausgebrannt sind, dauert es ewig !
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Flash Gordon am 05. November 2009 - 18:19:03
Nartürlich kann ein sniper ein vierling ausschalten. Aber gegen normale inf und leichte fahrzeuge geht es mega ab.

Das man damit keine schlacht gewinnt ist mir schon klar, aber in der verteidigung-von ein paar einheiten unterstützt- leistete es mir immer gr0ße dienste
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Knoedel am 05. November 2009 - 19:18:18
Es bleibt hald immer die Gefahr das der Gegner es bekommt und dann siehts übel aus.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Kingcoolcat am 06. November 2009 - 16:45:14
Naja wenn man dann wirklich mal dazu kommt ne 4ling zu bauen, dann am Hauptsammelpunkt.
Ist aber eher selten das man mit PE gegen Ami Mapcontrol hat und es sich lohnt ne 4ling zu bauen.
Im späteren Verlauf wenn man das Match unter Kontrolle hat, aber nett wenn der Ami Inf spamt.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: XvR am 06. November 2009 - 18:06:43
Map Control ?

Die ganzen Rifels cappen dir doch nacheinander alles weg.

Und wenn die mal mit nem riesen mob deine 4lings überrennen ist ende, sowas ist dann echt übel.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Nudl am 06. November 2009 - 18:24:12
Wenn du mit deinen Riesenmob auf eine Vierling zu läufst bist du nicht mehr lange am grinsen, wenn du siehst wie deine
Rifles wie die Fliegen fallen.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Kingcoolcat am 06. November 2009 - 18:27:23
Map Control ?

Die ganzen Rifels cappen dir doch nacheinander alles weg.

Und wenn die mal mit nem riesen mob deine 4lings überrennen ist ende, sowas ist dann echt übel.

Lesen bitte, nicht überfliegen.
Ich sagte ist aber eher selten das man mit PE gegen Ami Mapcontrol hat.

Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: 1stAble am 07. November 2009 - 10:47:51
also nochma zum thema flak...
wenns geht würde ich immer vermeiden einfach flakin die gegend zu bauen..die werden mit mörsern/snipern freigeschossen und dann von den allies eingenommen
wenn du dann mit PE keine Tanks hast oder der allie die flak mit pa schützt , kannste einpacken...
flak stellen meiner meinung nach nur ein unnötiges risiko dar..
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: hänker am 07. November 2009 - 11:40:59
Mit 3-4 Rifles kann man durchaus ne 4ling überrennen ohne viele Verluste, vorrausgesetzt die Rifles haben BAR....^^

Ansonsten hol ich mir lieber nen Mörser per nachschubabwurf, der die 4ling wegbombt!^^
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: JaegerGI am 07. November 2009 - 11:42:54
Die Vierling und 88 sind beide äußerst effektive Verteidungsmaßnahmen, die auch nach hinten los gehen können... klar. Aber wenn man sie so aufstellt das sie in die eigene Richtung zb. ein Haus haben und dann noch FHQ und Fallis schnell rauslassen für Phosphor usw. mal abgesehen das eigentlich auch immer andere Einheiten vor Ort sind.

Wenn ne Vierling off-vet hat, is vorbei mit Inf überrennen und Mörser ist zwar gefährlich genau wie auch Sniper aber schließlich hat man auch noch genügend Zeit um zu reagieren...
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Grunts Friend am 07. November 2009 - 14:11:34
also, wenn der PEler mal 1-2 88-er baut, hat man nur noch nen sehr engen radius für seine fahrzeuge und, da dieser meist noch massig inf hat, ist es auch schwer diese zu überrennen. Insofern kann sich 1-2 88-er als AT mit genügend inf (+ evt. FHQ) sehrwohl lohnen. bei der vierling ist es wohl etwas kritischer, da sie meist mehr schaden macht (mehr inf als fajrzeuge auf feld).

Mfg.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Karensky am 07. November 2009 - 16:22:16
1-2 88er?
In diesen Luxus bin ich bis jetzt nur selten gekommen. Selten baue ich überhaupt eine 88. Die haut zwar ordentlich gegen Panzer rein, ist aber doch eher stationär. Es gibt Maps, auf denen das nicht so viel ausmacht (Langres würde ich da anführen, oder Wrecked Train), auf anderen geht das aber nicht so gut.
Angoville ist da z.B. zwiespältig: Links ist zwar offenes Feld, dafür aber auch nur ein VP.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: pwnzel am 07. November 2009 - 16:59:24
du kannst die hecken einfach mit der 88 kaputt schießen und gut is ;) dann is da überall offenes feld xD
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Karensky am 07. November 2009 - 17:09:11
Genau, und die Häuser auch.....
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Nudl am 07. November 2009 - 17:10:05
Über zerstörte Häuser kann man nicht schießen.
Gilt immernoch als Wand.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: John Marrington am 07. November 2009 - 17:28:21
ich mag die 88 generell nicht, weil ich statische einheiten nicht mag. sind nur arty-zielscheibe, laufen gefahr vom feind übernommen zu werden und sind sauteuer.
man is dann immer an diese position gebunden, sonst holt der feind sich die 88
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Karensky am 07. November 2009 - 17:30:56
Über zerstörte Häuser kann man nicht schießen.
Gilt immernoch als Wand.
Ich weiß. Darum ja mein Kommentar ;)

Btw: Das, was John sagt.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Grunts Friend am 08. November 2009 - 11:29:44
das sich eine 88-er nicht auf jeder map lohnt ist natürlich klar, aber z.b langres bietet sich eig. sehr gut dafür an.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: JaegerGI am 22. November 2009 - 20:08:55
Gelten die Verbesserungen der Grenadiere auch für die Fallis, schließlich bekommen die auch die Springfähigkeit... ?
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Karensky am 22. November 2009 - 20:25:59
Jein.
Sie profitieren zwar von den Gruppenziel-Boni, geben aber keine. Beispiel: 2 4er Squads StG + 1 Fallisquad zusammen. Für die Gruppenzielboni ist nur die Anzahl der Grenadiere relevant, die Fallis bekommen nur den Bonus, tragen aber nicht zu ihm bei.
VetUffze hilft ihnen nicht, Felderfahrung weiß ich nicht genau (kann man ja selbst auf CoH-Stats nachsehen ;)), denke aber auch nicht. Verbesserte Reparaturen ebenfalls nicht, da die Fallis nicht reparieren können. Brandgranaten können sie ebenfalls nicht werfen (dafür haben sie ja ihre Anti-Gebäude-Ladung).

Also in kurz: Nein, bis auf dass sie die Boni vom Gruppenziel erhalten.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: JaegerGI am 23. November 2009 - 18:07:32
Und wie schaut es aus wenn ich bspweise 3 Falli-squads hätte und Gruppenziel ? Würde das dann gelten ?

Danke !
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Knoedel am 23. November 2009 - 18:27:56
Nur wenn grens dabei stehn
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Karensky am 23. November 2009 - 18:41:36
Und die Fallis hätten nur die Boni, die die Grens geben würden.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: JaegerGI am 23. November 2009 - 19:32:20
so ein dreck...
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: nexos am 25. November 2009 - 00:58:01
hallo,

hm... meine taktik..naja, das krad wird sofort cappen geschickt, was auch sonst, dann werdn 2 bis 3 pg's gebaut, wovon 2 ebenfalls cappen un 1 anfängt die base zu errichten, dabei lege ich ein besonderes augenmerk auf die möglichst schnelle rekrutierung von schreck-pg's. sobald das entsprechende gebäude fertig ist werdn sofort einige schreck-pg's gebaut und die anderen pg's mit schrecks bzw g43 ausgerüstet un dann folgt eigentlich ein permanenter schreck-pg-spam un nebenbei werdn noch fähigkeiten a la brandgranate, gruppenziel, veteranengedöns, etc erforscht. wenn ich damit ma nich zurande komme hol ich zum supporten entweder die hummel aus der verbrannten erde taktik oder 2 oder 3 marder iii, aber auf keinen fall p4 stummel, die kosten mir zuviel un teilen dafür zu wenig aus

mfg

nexos
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Karensky am 25. November 2009 - 10:22:26
Viel Spaß gegen Rifle- und Rangerspam.
Ich finde es auch extrem suboptimal die PGs cappen zu schicken. PGs kämpfen besser als Rifles und cappen schlechter. Die Schlussfolgerung daraus sollte sein deine PGs kämpfen zu schicken und damit die Rifles (zumindest teilweise) am Cappen zu hindern oder den Ami nach gewonnenem Kampf abschneiden.
Panzer IV finde ich gegen infanterielastige Gegner sehr gut. Wenn man den vorsichtig einsetzt (IST=Infantery Support Tank - nicht omgwtfpwn Rambo) haut der ordentliche Löscher in Rifles und Ranger. Gegen Airborne ist er deutlich schwächer, da tut's das AC.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Knoedel am 25. November 2009 - 17:03:13
hallo,

hm... meine taktik..naja, das krad wird sofort cappen geschickt, was auch sonst, dann werdn 2 bis 3 pg's gebaut, wovon 2 ebenfalls cappen un 1 anfängt die base zu errichten, dabei lege ich ein besonderes augenmerk auf die möglichst schnelle rekrutierung von schreck-pg's. sobald das entsprechende gebäude fertig ist werdn sofort einige schreck-pg's gebaut und die anderen pg's mit schrecks bzw g43 ausgerüstet un dann folgt eigentlich ein permanenter schreck-pg-spam un nebenbei werdn noch fähigkeiten a la brandgranate, gruppenziel, veteranengedöns, etc erforscht. wenn ich damit ma nich zurande komme hol ich zum supporten entweder die hummel aus der verbrannten erde taktik oder 2 oder 3 marder iii, aber auf keinen fall p4 stummel, die kosten mir zuviel un teilen dafür zu wenig aus

mfg

nexos

sry...  aber ehrlich gesagt: Schrott


p4 ist übrigens prima :)
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: nexos am 25. November 2009 - 18:21:22
hm....ihr scheint meine "taktik" kacke zu finden  ;D aber naja, eig isses ja auch keine, ich mein, ich zoch nich nach taktik aber so mach ichs meistens un bis jetz bin ich damit ziemlich gut hingekommen  :D warscheinlich warn meine gegner noobs oder sonst was, aber es hat funktioniert  :)
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: GuteMine am 25. November 2009 - 19:01:12
Gren Spam ist nicht schlecht, wenn dein Micro deutlich besser ist als das deines Gegners. Der P4 ist richtig gut.

PG Spam suckt gegen:

- Minen
- Strafe
- Counter-Spam (da gegnerische Einheiten stärker)
- 2-4 Sniper
....
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: togashie am 25. November 2009 - 19:28:25
Gren Spam ist nicht schlecht, wenn dein Micro deutlich besser ist als das deines Gegners. Der P4 ist richtig gut.

PG Spam suckt gegen:

- Minen
- Strafe
- Counter-Spam (da gegnerische Einheiten stärker)
- 2-4 Sniper
....

was? welche gegnerische inf is bitte stärker? gegen ne pe gren spam kann kaum was anstinken!!



gruß togashie
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: GuteMine am 25. November 2009 - 19:37:38
Ami mit Medic-Tent, Nades und Vet2-3 sowie Minen (Inf-Doc) ist der PE überlegen, wenn Micro gleich gut. Außerdem kann der Ami als Inf ja auch noch Sniper bringen. Außerdem kann der Ami sehr günstig reinforcen und bekommt Zombies. Mit Flamern ist man auch im Nahkampf unschlagbar. 3-4 Flamer sind doch normal.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: togashie am 25. November 2009 - 19:39:22
hmmm also ich finde bis aufs medic zelt alles icht unbedingt besser, wenn man pe spielen kann ;)

aber was reinhaut gegen pe und zwar nicht nur gegen spam is die drecks ari, weil die einheiten alle aus pappe sind.




gruß togashie
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Alien am 25. November 2009 - 19:42:01
hallo,

hm... meine taktik..naja, das krad wird sofort cappen geschickt, was auch sonst, dann werdn 2 bis 3 pg's gebaut, wovon 2 ebenfalls cappen un 1 anfängt die base zu errichten, dabei lege ich ein besonderes augenmerk auf die möglichst schnelle rekrutierung von schreck-pg's. sobald das entsprechende gebäude fertig ist werdn sofort einige schreck-pg's gebaut und die anderen pg's mit schrecks bzw g43 ausgerüstet un dann folgt eigentlich ein permanenter schreck-pg-spam un nebenbei werdn noch fähigkeiten a la brandgranate, gruppenziel, veteranengedöns, etc erforscht. wenn ich damit ma nich zurande komme hol ich zum supporten entweder die hummel aus der verbrannten erde taktik oder 2 oder 3 marder iii, aber auf keinen fall p4 stummel, die kosten mir zuviel un teilen dafür zu wenig aus

dann spielt der ami 4-5x Riffel mit Bar und T3 für PAK und du hast verloren ...
der Briten sowiso da der dann nur auf Inf + Roo setzt...
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Karensky am 25. November 2009 - 21:22:33
Oder der Ami mischt noch Ranger dazu, dann kann deine Infanterie öfter mal einpacken, wenn er sich nicht blöd anstellt.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Jagd am 25. November 2009 - 22:21:26
Im 2vs2 kann es sich durchaus lohnen die grens am anfang cappen zu schicken... es müssen ja nur connections sein während das ketten vorne cappt.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Karensky am 25. November 2009 - 22:55:33
Ja, Stratpoints und VPs cappe ich auch oft mit den PGs. Tun sich allerdings irgendwo Ziele auf geht es sofort auf die Jagd ^^
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: togashie am 25. November 2009 - 23:03:16
Oder der Ami mischt noch Ranger dazu, dann kann deine Infanterie öfter mal einpacken, wenn er sich nicht blöd anstellt.

hmm g43er verlangsamt die ranger und stg oder flame nade rein ;) kannst di gleich retreaten und die zu reinforcen is auch net billig!



gruß    togashie
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Karensky am 25. November 2009 - 23:59:23
Ich würde als Amerikaner nie mit meiner Infanterie eine Stellung stürmen, in der G43er UND MP44s stehen. Jedenfalls nicht ohne Vorbereitung oder massiver Überlegenheit.
Ich sage ja nicht, dass man automatisch verloren hat, sobald Ranger + Rifles zusammen unterwegs sind. Aber reiner Grenspam kann auch böse nach hinten losgehen.

Naja, ich freue mich immer, wenn ich Infanterie- oder Panzerkompanie sehe. Kein Strafe und OffVet für die G43er!
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Knoedel am 26. November 2009 - 19:50:07
Find calli 100mal schlimmer als Strafe, auch als PE
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Godkiller am 26. November 2009 - 20:36:53
Gerade als PE.
Fast alles nur leichte Fahrzeuge, die vom Calli schnell ausgeschaltet werden. Bei 2 Callis ist das Game schon so gut wie aus, nen Strafe kostet immerhin noch 150 Mun und kommt somit nicht so oft wie nen Callianschlag, der zudem mehr DMG macht, auf einer grösseren Fläche, und das nicht nur gegen Inf.

Die Inf ist überanfällig dafür, und joa das wars eig schon was son PEler hat, Calli = good vs Alles was die PE hat, ausser vllt Jaghtpanther und Pantherbattlegroup, der Hetzer ist als Heavytank ja nen schlechter Witz(Gabs eig mal ne Zeit wo der stark war? Nur mal so aus Interesse).
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: togashie am 26. November 2009 - 21:09:05
...
Die Inf ist überanfällig dafür, und joa das wars eig schon was son PEler hat, Calli = good vs Alles was die PE hat, ausser vllt Jaghtpanther und Pantherbattlegroup, der Hetzer ist als Heavytank ja nen schlechter Witz(Gabs eig mal ne Zeit wo der stark war? Nur mal so aus Interesse).

ja gab es, da wurde er auch gerne mal gespamt, soweit möglich ;)



gruß togashie
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Fall Of Liberty am 27. Dezember 2009 - 14:27:18
bei 600 manpower ,wie willst du die teile "spammen" ?
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: togashie am 27. Dezember 2009 - 15:53:45
naja panther kann man ja auch mehrmals im spiel holen, sagt ja keiner, dass alle auf einmal kommen müssen ;)



gruß togashie
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Fall Of Liberty am 27. Dezember 2009 - 15:55:13
ok ,einigen wir uns auf ,in serie bauen  ;D
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: togashie am 27. Dezember 2009 - 15:56:29
jep, zumal man die dinger gerne mal verliert und später mit dem berge reaktiviert ;)



gruß togashie
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Karensky am 29. Dezember 2009 - 10:59:58
Der sollte endlich mal normal vetten und nicht wied er Jagdpanther. Dass er mit seiner Kanone Inf nicht mehr richtig trifft ist ok - ist ja ein Jagdpanzer.
Aber man könnte vllt sein MG ein wenig verbessern (bessere unterdrückung z.B.).
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: 1stAble am 29. Dezember 2009 - 11:09:18
ich hab n mate mit dem ich öfters spiele.. und der spamt die dinger heute noch. er ist damit sogar recht erfolgreich! ich find hetzer sind zwar keine übereinheiten aber ne gute panzerrug haben sie...und churchill knacken sie auf jeden fall!(churchill ballert 10 mal auf den hetzer und zieht im fast garnichts ab ;D)
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: togashie am 29. Dezember 2009 - 12:43:05
ja weil der so lahm is und den hetzer net circeln kann, da profitiert der von seiner frontpanzerung, aber alles was von hinten/seite kommt is übel, da der auch relativ wenig hp hat.


gruß togashie
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: hänker am 29. Dezember 2009 - 12:57:07
ich hab n mate mit dem ich öfters spiele.. und der spamt die dinger heute noch. er ist damit sogar recht erfolgreich! ich find hetzer sind zwar keine übereinheiten aber ne gute panzerrug haben sie...und churchill knacken sie auf jeden fall!(churchill ballert 10 mal auf den hetzer und zieht im fast garnichts ab ;D)

Chruchill verliert gegen jeden Tank.
Ein Vet0 Stug gewinnt sogar, weil der Churchill fast NIE penetriert, er schafft es zwar das Stug zuerst auf circa 5% runterzuballern, da der letzte finale Schuss aber penetrieren MUSS um das Stug zu töten, schafft man das vllt in 1 von 100 versuchen, ansonsten gibts Abpraller auf Abpraller hintereinander und das Stug schießt den Church zusammen, ebenso ist es mit dem hetzer! ;)
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Fall Of Liberty am 29. Dezember 2009 - 13:02:06
wobei gefühlt der aber auch ne mege ab kann ;)

der churchill..
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: hänker am 29. Dezember 2009 - 13:03:35
Chruchill oder hetzer? Ich glaueb ein Hetzer verliert sogar gegen einen unupgegradeten Sherman, ganz zu schweigen von einem M10, und dafür ist er mit 600 MP ziemlich teuer, zumal er ja eh kaum vet bekommt...^^
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: GuteMine am 29. Dezember 2009 - 13:07:40
Hetzer > Sherman > Churchill

Hetzer gewinnt gegen beide, sofern sie nicht umfahren.
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: hänker am 29. Dezember 2009 - 13:09:12
Ja ne, Sherman muss ja umfahren und das schafft er auch, der Churchill jedoch nicht, da reicht das Drehmoment des Hetzers aus! ;)
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: togashie am 29. Dezember 2009 - 16:06:44
Chruchill verliert gegen jeden Tank.

nein, ne stuh schafft er bestimmt :D



gruß togashie
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Godkiller am 29. Dezember 2009 - 16:38:45
Ich glaube nen Vet 3 StuH macht den Churchill platt xD
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: JaegerGI am 16. Januar 2010 - 16:47:01
Ne Frage gegen Airborne. Wenn ich an ca. 4 Krad getarnt an den Rändern der Map habe, müssten doch Vierling ac usw. früher schießen bzw. treffen oder macht das kein Unterschied ? Ab wieviel Luftabwehr kommen feindliche Flugzeuge nicht mehr zum Höhepunkt ihres Einsatzes ?
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Beliebiger Name am 16. Januar 2010 - 18:07:26
Ist eventuell wirklich eine Überlegung wert, ob sich eine Vierling im Hinterland lohnt, um die Strafes abzumildern, wenn man bedenkt, dass ein Strafe locker mal zwei PG-Trupps aufwärst killt, welche zusammen 510 Manpower kosten. Wenn die Vierling das verhindern könnte hätten sich die 300Manpower und die 30 Fuel schon wieder rentiert. Bleibt nur die Frage wie hoch die Erfolgschance einer Vierling ist ein Flugzeug abzuschießen.
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Nudl am 16. Januar 2010 - 18:11:19
Gering...ich würde keine Flak nur gegen Strafes bauen.
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Lancezh am 16. Januar 2010 - 19:03:42
Ist eventuell wirklich eine Überlegung wert, ob sich eine Vierling im Hinterland lohnt, um die Strafes abzumildern, wenn man bedenkt, dass ein Strafe locker mal zwei PG-Trupps aufwärst killt, welche zusammen 510 Manpower kosten. Wenn die Vierling das verhindern könnte hätten sich die 300Manpower und die 30 Fuel schon wieder rentiert. Bleibt nur die Frage wie hoch die Erfolgschance einer Vierling ist ein Flugzeug abzuschießen.

gleich null weil der Strafetyp bestimmen kann von wo das flugzeug anfliegt. Und der wird den Anflug über die eigene Base holen
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Knoedel am 16. Januar 2010 - 19:20:04
Jap das ist absolut sinnlos ;)
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Godkiller am 17. Januar 2010 - 05:31:33
Dafür müsste man sicher relativ Zentral 4 Luftabwehrgeschütze errichten, die in alle Himmelsrichtungen zeigen, um sich vollkommen abzusichern, aber selbst dann gibts keine 100%ige Chance, das es den Flieger erwischt. (Häuser und Co)
Da bringen 3-4 ACs sicherlich mehr, da sie zudem mobil sind.  ;D
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: InvalidNick am 17. Januar 2010 - 14:42:59
Auch dann völlig sinnlos, Flaks sind einfach nicht zuverlässig.
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: JaegerGI am 17. Januar 2010 - 14:51:36
Das sie absolut sinnfrei sind, halte ich für ein Gerücht... Noch ne Frage zu den Vierlingen: Die gelten doch als Fahrzeuge oder ? Hab festgestellt das die auf def, fast allen Pak und Panzerschüssen "ausweicht"^^ Auf Off is sie halt gegen Inf top. Wenn ich auf 3 mal def geh kommen eben die Airborne ran und werfen ihre Sprengladung...
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Godkiller am 17. Januar 2010 - 15:22:19
Ausweichen nicht direkt, die Wahrscheinlichkeit es zu treffen sinkt nur beim 1. Vet um 10% beim 2. und 3. Vet jeweils um weitere 5%.
Und die HP steigen mit jeden Vet um 15%.

Wenn ich aber tatsächlich mal eine Vierling baue(was eig nie geschiet, da nen AC viel mehr Sinn macht) und sie Vet bekommt geb ich dem Teil immer Off Vet. Es läd schneller nach, trifft genauer, und penetriert sogar. Ein M8, manchmal soagr Kangs die ins Heck getroffen werden xD haben dann echt wenig zu lachen.
Aber ich empfehle dir trotzdem auf ACs umzusteigen:
1. kostet weniger
2. sind mobil
3. Sniper können Sie nicht ausschalten
4. Der Feind kann es nicht übernehmen
5. Kann vom Bergetiger geborgen werden.
6. Über nen Airbournesprengsatz lacht das AC.
7. Es bekommt schneller Vet als eine Vierling. (Vergleich: Flak Vet3 mit 51 Exp, AC Vet3 mit38 Exp)
8. nicht Doktrinabgängig

Gibt sicher noch mehr Vorteile die mir nur gerade nicht einfallen.
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: JaegerGI am 17. Januar 2010 - 15:24:17
Danke  :-*
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: InvalidNick am 17. Januar 2010 - 15:56:23
Es ging außerdem darum, ob man Flaks gegen Flugzeuge bauen sollte, was man klar mit "nein" beantworten kann.
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Fall Of Liberty am 17. Januar 2010 - 16:03:17
kann man ja an der 88 sehn  :-\ bis die sich dreht ist der jabo schon wieder aufgetankt und wieder beladen im hangar  ;D
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: JaegerGI am 28. Januar 2010 - 22:43:36
Kann mal jemand paar Tipps zur verbrannten Erde Taktik weitergeben ? Bis jetzt hab ich Luft und Panzer genommen, doch gegen Massen von Inf wäre Artillerie nich verkehrt...
Replay´s ? Links ? pers. Strategien ?

Danke
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Pfuscher am 28. Januar 2010 - 23:59:49
Hummel ist sauteuer, die killt verdammt selten genug für ihren Preis. Calli ist viel besser.
Sektorarti trifft auch nur maximal einmal
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Peertel am 29. Januar 2010 - 10:51:08
hatte gestern ein game auf Redball, da schaffte meine Hummel 90 Kills

kommt aber wirklich selten vor

und sector trifft schon öfters als 1x, aber man sollte durchgängige Sicht auf den Sector haben

bei decap ist sie eh weg, aber während der Dauer der Sector Arty sollte man ebenfalls soviel

wie möglich Sicht haben, dann find ich Sie aber recht gut


Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: GuteMine am 29. Januar 2010 - 12:33:47
Ich hatte ein Spiel auf Wolfheze als Doppel US gegen Wehr + PE. Der PEler hatte am Ende 3 Vet3 Hummeln. Lustig war das nicht. Und wir haben nicht einmal Rifles gespammt. Die Hummeln haben einfach alles getroffen (vermutlich Maphack).
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Fall Of Liberty am 29. Januar 2010 - 12:41:12
oder einfach nur serh gut gespottet ,solls ja auch geben  :-*
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: GuteMine am 29. Januar 2010 - 12:46:26
Ich habe das Replay angesehen. Da spottet keiner. Auf Wolfheze trifft man aber auch sehr wahrscheinlich etwas, da die Map extrem klein ist.
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: JaegerGI am 29. Januar 2010 - 18:58:49
LINK HER !!!  ;D
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Mil3s101 am 23. Februar 2010 - 17:41:36
WTF panzer 4 wird in 4 sekunden von zwei roos auseinander genomm
was soll man tun gegen gigantischen briten blob ammi mgs in häusern gedeckt durch sniper ?
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Knoedel am 23. Februar 2010 - 17:45:56
Was ein Roo spamer und sein Mate haben soviel Skill das Einheiten von Mg und Sniper gedeckt werden  :o

Spaß beiseite.

Da kann man sogut wie gar nichts machen. Auf massiv AT gehen und hoffen der Gegner ist so dumm und spamt bis zum ende roos und tanks statt dich dann mit Inf zu überrennen.
Wobei der Brite leider an seiner Taktik gar nichts ändern muss, einfach ohne roo rein rushen.
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: JaegerGI am 25. März 2010 - 15:24:02
Wie nutzt ihr die Mienen am besten (normale) ? Infantrie wird daduch angeschlagen, was sollte ich bereit halten um dem Feind den Rest zu geben ?
Und wie viel stärker ist das MG im HT wenn ein Trupp in ihm sitzt ? Danke
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Kastenbrot am 25. März 2010 - 15:52:56
Und wie viel stärker ist das MG im HT wenn ein Trupp in ihm sitzt ? Danke
Ich wüsste gerne, wer das vor Ewigkeiten mal erzählt hat. Das Mg ist immer gleich stark, unabhängig ob da jemand drin sitzt oder nicht.
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Jagd am 25. März 2010 - 16:19:22
muss das nicht einer bedienen :D
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Kastenbrot am 25. März 2010 - 16:20:09
? Da ist doch schon immer einer?!
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Freestyler am 25. März 2010 - 16:20:53
ja da is schon imemr einer -.- omg bannt ma jagd, der wird ja immer schlimmer. picspam und 0 plan posts
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Weste am 25. März 2010 - 16:27:39

bei decap ist sie eh weg, aber während der Dauer der Sector Arty sollte man ebenfalls soviel


Das stimmt nicht.

Man kann Sektorarty auf eigene und neutrale Sektoren haun, brauch aber immer Sicht auf Einheiten, die getroffen werden sollen.
Wenn der Seltor trotz Sektorarty gecappt wird (allein der Capversuch hat mir schon mehrere Fuks beschert =) ), bleibt der Sektor bis zum Ende unter Beobachtung und Feuer.

Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: derschwarzehai am 05. Juni 2010 - 22:33:34
die sektor ari hat schon ziemlich in sich..... aber unkontrolliert und ungenau manchmal...... hab schon manchmal selbst units verloren weil das zeug runterkommt wo es will ( in dem sektor^^)
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Karpador! Recht hasse am 06. Juni 2010 - 13:06:46
Ich muss mich aber für Sektor-Ari oder Hummel entscheiden, beides zusammen krieg ich im 1v1 nie zusammen.
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: derschwarzehai am 06. Juni 2010 - 18:17:05
ja ich entscheide mich meistens für die hummel.... aber ich bereue es eig öfters weil die sektor ari einfach den ganzen bereich abdeckt
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: BrightsideHC am 07. Juni 2010 - 13:17:15
Kommt stark auf die Map an (im 1 on 1). Auf Ango is Sektorarty auf den Cut Offs echt stark. Auf Wrecked z.B. wo  es nur kleiner Sektoren gibt, die man auch noch gut umgehen kann, würde ich wenn überhaut VE Doc immer auf Hummel gehen.
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Kastenbrot am 07. Juni 2010 - 22:28:52
Die ersten beiden Punkte steckt man doch sowieso erstmal in die linke Seite vom Baum und holt sich die Bobbytraps. Wenn ich danach wieder 2 CP auf der hohen Kante habe, kann ich immer noch entscheiden. Ich hab relativ viel Munition und der Gegner greift das ein oder andere Mal im Blob an? Dann die nächsten 3CP in Sektor Arty. Oder es sind mehr Fahrzeuge oder Paks auf dem Feld und der Gegner spielt relativ defensiv, ich bin vielleicht auch knapp an VP und brauch etwas Luft -> die nächsten CP gehen nach rechts zum Punkte sprengen. Und wenn ich das hab, kann ich wieder entscheiden, ob ich nun mehr Mun oder mehr Manpower habe.
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Daniel273 am 10. Juli 2010 - 10:54:12
ich hab irgendwo mal gelesen das man gegen briten am besten Stgs benutz und gegen amis G43, aber was wenn man gegen beide kämpft?
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: 1stAble am 10. Juli 2010 - 11:00:12
ich hab irgendwo mal gelesen das man gegen briten am besten Stgs benutz und gegen amis G43, aber was wenn man gegen beide kämpft?

hab eig immer beides aufm feld, egal ob gegen briten, amis oder beide. . . G43 für höhere entfernungen oder um auf gebäuden zu schießen und Stgs für den absoluten nahkampf. gerade schützen sterben wie die fliegen, wenn man nah genug dran ist :P
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Devastor am 10. Juli 2010 - 11:01:35
am Besten du spielst t2-t3 mit 3 Grens und dann Ac den ersten und den ten gren mit G43 und den 3ten mit Stg dann 2 ACs wen WM mate dann brauchste keine At zu holen dass muss er dann machen und dann noch einen Gren baun und mit Stg ausrüsten dann die 4 grens je in 2er Gruppen aufteilen ich mache immer G43 "1"    Stg "2"   AC "3"  und At-HT "4"

"x"= Steht für die Gruppe

Wen du Alleine spielst würde ich stat dem 2ten AC t4 und AT-HT baun wichtig ist aber das du den Gegner Dominierst sonst kommt das AT-HT zu spät
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: ibmeistr am 04. August 2010 - 13:20:00
gibt es einen unterschied zwischen schweren sturmgrenadieren und normalen grenadieren die man mit stg44 ausrüstet? munition hat man als peler eigentlich eh immer über und man spart manpower.
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: hänker am 04. August 2010 - 13:22:06
Nope, da gibt es keinen Unterschied und mit der Mun, tja Kettenbrecher, evtl Luftminen, Henschel, Sektorarti, AT-Minen, da fällt mir vieles ein - aber grundsätzlich hast du schon Recht! :)
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: togashie am 04. August 2010 - 17:13:10
is nur nen anderer skin oder?
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Nudl am 04. August 2010 - 17:40:44
Jo.
Verschiedene Skins aber gleiche Werte.
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Karpador! Recht hasse am 04. August 2010 - 17:41:41
Die Standard-PG's sind hübscher... außerdem hab ich gerne Einheit in meiner Armee mit den G43ern^^
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: togashie am 05. August 2010 - 18:55:23
Die Standard-PG's sind hübscher... außerdem hab ich gerne Einheit in meiner Armee mit den G43ern^^

nope die sturmgrens sehen wilder aus^^
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Karpador! Recht hasse am 05. August 2010 - 19:18:22
ich hasse Camo :D
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: togashie am 05. August 2010 - 19:31:40
ich hasse mausgrau :D naja geschmackssache, da sie die gleichen werte haben also nur ne frage von mp und mun.
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Buddlerjunge am 05. August 2010 - 19:56:55
Mich würde mal interessieren, wie ihr Minen einsetzt. Das ist nämlich irgendwie leicht komisch bei PE. Der Schwimmwagen hat Minen, die aber 35 Muni kosten. Diese werden als ganz normale "Minen" angezeigt.
Das Muni HT kann für 25 Muni Minen legen, diese heißen dann aber "Panzerelite-Minen". Wo ist da der Unterschied? Sind die Panzerelite-Minen anders? Und warum kosten die Minen vom Schwimmwagen 10 Muni mehr? Sind die etwa stärker als die nromalen Minen der Wehrmacht, Amis und Briten?
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Nudl am 05. August 2010 - 20:01:58
Sind alles ganze normale Minen.
Die sind einfach so teuer, da der Schwimmwagen so extrem mobil ist.
Ausserdem legt er die Mine viel schneller als ein normaler Pio.
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: RealBonze am 14. Dezember 2010 - 01:05:37
hi,
was tun gegen
sniper-at-t17-strafe spamm?

gestern ein "lustiges" game gehabt auf r&m(dual pe,nicht AT)
lief anfangs gut, die rifles liefen fast schon von alleine ins ht mg,
einige fuks geholt,weil usa zu dumm zum retreaten war,
 mit scorched sprengfallen auch hier und da einen pio.
dann ht1 gestunt vom t17, die einzige schreck drin traff lieber die strasse als den gegner
ht2 wenig später an einer at nicht-vorbeigefahren.
danach "sah" ich nur noch sniper und paar mg's + at...
...paar min nichts, bzw. versucht zu flanken ohne ergebnis und retreat

dann strafe->retreat und auf die weglaufenden reste nochma strafe

konnte noch sector arty schmeissen, die schoss aber nur in die luft

zwischendurch ist ein gegner rausgeflogen, baute aber fleissig weiter at+sniper, dafür mit 2x mp

 kann vampir für die sector arty spotten?
und wäre luftwaffe eine bessere wahl?
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Stefan9290 am 14. Dezember 2010 - 07:46:26
Ich spiel im Moment nur einen fast AC, danach sofort Marder.
Vorher T1 Scoutcar + up auf Fuel, damit der Marder schön früh kommt.
Nach 2 Mardern ist für Panzer erstmal Schluss. Danach kommen wieder ACs.
Diese kurz vor dem Marder bzw. beim Marder zum Schutz vor Inf. Danach Luftwaffe, nur Bodentruppen raushauen, welche die ACs reppen. Dann gehts bei mir schnell.
Die ACs kommen von allen Seiten. Meist kann ich 3-4 ACs gleichzeitig auf dem Feld halten.
Vielleicht noch einen dritten Marder. Dann nur noch Wirbelwind. 2 Stück in einer Wirbelwind Battle Group. Gefolgt von Mardern.
Vielleicht geht auch eine 88er. Zum Schutz die schwach gepanzerten ACs.
Zudem hab ich 3 Kettenkrads auf dem Feld zum spotten. Diese nehm ich wirklich nur aus der Tarnung, wenn die Luft rein ist, oder die Frontlinie weiter weg ist.
Ansonsten Bergetiger zum zurückholen der verlorenen Marder/AC/Wirbelwind
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: RealBonze am 14. Dezember 2010 - 11:39:11
also kann man eigentlich immer gleich auf luftwaffe gehen?  ::)
bei fast jedem game fehlte mir ein spotter und hab immer unnötig sachen verlore, weil ich irgendwo reinfuhr


was ist mit vampir, kann der at sehen? oder nur mit panzerjäger doc?
goliarth kann ja auch spotten  ;D
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Stefan9290 am 14. Dezember 2010 - 13:19:57
Ich spiel nun eigentlich mehr Kettkrads, diese bringen einen zu heftigen Vorteil im Early und sind günstig. Zudem kannst du diese für jede Dok noch sinnvoll gebrauchen. Nur bei Luftwaffe kommen die mir an die Front. Wirkliche Gefahr für meine ACs sind Ranger oder Airbourne mit Herotic. Aber das G43 kann da Abhilfe schaffen.

Ich finde nur Marderspam mit ACspam/Wirbelwindspam zu heftig. Fast unkonterbar. Höchstens eine Haubitze kann da mal was reißen. Panzer kommen nicht ran. AC machen Inf binnen Sekunden platt. Und man hat nachher einfach nur eine Übermacht an Fahrzeugen.

Hab noch einen Sceenshot meines Letzen Games mit den Fahrzeugen und Units auf dem Feld, das reich ich heut abend mal nach.
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: RealBonze am 14. Dezember 2010 - 16:52:49
hört sich sehr fahrzeuglastig an,
wieviele grens hast du aufm feld? nur einen zum bauen?
und wann holst du heal upgrade?

bei fast ac versuche ich mit 2x g43 auszuhalten, klappt aber selten und ich muss noch paar holen,
deswegen hab ich später bei 3cp kein platz mehr für noch mehr inf in form von fallis
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Knoedel am 14. Dezember 2010 - 17:36:33
Lol als ob Marder soviel reißen...
Schön wärs wenn Marder + Ac kombo so geil wären. Dann wäre Pe kein problem mehr.
Konter ich aber ganz banal und simpel mit pak + t17. Weil mit PE inf kommst du da wirklich nicht ran währen die Pak locker den Marder zerhackt und der t17 sich danach das AC schappt.
Marder sind einfach nur schrott finde ich.
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Stefan9290 am 14. Dezember 2010 - 18:02:56
(http://www6.pic-upload.de/14.12.10/a7w49dvml4i3.jpg) (http://www.pic-upload.de/view-8135954/Unbenannt.jpg.html)

sind jetzt weniger Marder, weil mein mate 4 hatte.
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: RealBonze am 14. Dezember 2010 - 19:09:39
101 popcap?
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Knoedel am 14. Dezember 2010 - 19:38:12
(http://www6.pic-upload.de/14.12.10/a7w49dvml4i3.jpg) (http://www.pic-upload.de/view-8135954/Unbenannt.jpg.html)

sind jetzt weniger Marder, weil mein mate 4 hatte.

ja udn was soll ich da jetz sehen? Ne menge einheite, klasse sagt vom spiel aber nichts :P
So weit musst du auch erst mal kommen. Und das ist als PE mehr als schwer und selbst wenn du das alles mal hast, kann der ami immer noch locker dagegen halten.
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: morgotz am 14. Dezember 2010 - 20:27:53
mir würde jetz mal ne calli salve einfallen, die einen der marder killt und dann brauchen mein mate und ich nur noch aufräumen
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: builder396 am 15. Dezember 2010 - 00:03:52
oder nen artyspam. marder sind übelst empfindlich gg arty. sorry, aber im singleplayer mach ich grad nur arty spam auf  ner brückenmap die etwas an lyon erinnert, viele häuser, nur 2 brücken, aber wesentlich weniger platz um gute befestigungen von den briten zu bauen. da is die ami-haubitze praktischer unterzubringen muss ich sagen^^ 6 von den dingern die gleichzeitig losballern sind einfach nur noch epic!

der marder is eben schnell kaputt, aber ein geschütz hat er, halleluja, dagegen ist nicht viel gewachsen. im combo mit p4 bestimmt klasse. der p4 steckt ein und der marder zerhackt panzer. geht natürlich nicht auf wenn der egner den marder anvisiert
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: DiscoStuH am 15. Dezember 2010 - 01:34:14
marder is gegen ALLES empfindlich, der stirbt sogar bei panzerbrechen vom us HMG - LÄCHERLICHST!!!
auf calli reagiert ebenfalls ALLES von PE sehr allergisch.
ich finde im 2v2AT ist das einzig ware SE, wegen hummel und sektor - diese fähigkeiten machen sinn. ebenso wie punkte verminen und sektoren zerstören...

luft: die 88 ok - fallies werden eigendlich immer gestrafed, da IMMER wer ab ist wenn man PE spielt, ausserdem brauchst man das fsg ebenso wie vet sonst sind sie schwach. wirbel hält einfach nix aus, streu's sind gut und vergleichsweise günstig. henschel seit dem patch auch sehr gut zu gebrauchen aber einfach zu teuer!

tankdoc war in der v2.301er mein absoluter favorit, aber seitdem alles von pe generved worden ist zahlt sich diese doc iwie nicht mehr aus - hetzer ist zu schwach gegen gewisse tanks (penetriert nie einen pershing) doppelschrecks zu anfällig auf dropps bei arty aller art von combos bzw strafe. jagdpanther ist ein SCHATTEN seiner selbst und nur mehr lächerlich...
ergo hab ich mit meiner spielweise am meissten von SE
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Marodeur am 15. Dezember 2010 - 07:23:47
bergetiger. mittlerweile abgeschossen?
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Stefan9290 am 15. Dezember 2010 - 10:22:21
Ihr zockt alle zu viel CoH:O! Calli macht niemals einen Marder platt zumindest nicht auf Vet0-1. Kla bekommt der 1-3 hits. aber gleich down... Calli gegen Inf ist übel. Aber gegen Fahrzeuge und dann auch ACs, welche schnell raus sind aus dem Gewitter o.O... Niemals. Vorallem musst du die 650 MP erstmal aufbringen. Und dann noch die 6 CP. 2 ACs + Marder hab ich nach ~9 Minuten. Bzw. mein Mate hat ne Pak. 80 Fuel nachm Mardertech. Dann hat der Ami erstmal Bar oder Supportcenter. Dann brauch der Ami 60 Fuel für Greyhound; 70 Fuel für Staghound. Ich brauch 80, kann aber durch meinen AC sicher Fuel dazugewinnen/ dem Ami wegnehmen.

Und wenn es knapp wird, heißt es immer noch nicht, dass ich meiner Taktik treu bleibe. Für 35 Fuel schnell T4 dann AT-HT damit kannst du den ersten Stag aufhalten. Camokrad gibt View und AT-HT macht dann kurzen Prozess.

Bergetiger bringt man nur, wenn wirklich viele Wracks auf dem Feld liegen. nicht nur 2 oder 3. Wird dir aber zu viel weggeschossen, weil du unachtsam bist, hat man kla verloren, weil man BT nicht so schnell bringen kann, und es auch dauert, bis man die Wracks gefresht hat.
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Knoedel am 15. Dezember 2010 - 16:51:16
t17 + pak fickt dich. Dabei bleib ich und im 2on2 so wieso. Da gehen nicht beide amis auf bars. Einer sicher direkt auf t3. Bar rifle sniper paks und t17 und du kannst als Pe einpacken wenn dus nicht derb drauf hast.
Marder ist schlicht und einfach ein Witz. AC ist geil wenn es früh genug kommt.  Aber ac+marder sind kein bischen schwer zu knacken für den Ami, weil bis du marder hast hat er normal t3.

Nen Marder knallt der Calli auf anhieb ohne vet nicht weg, aber dafür jegliche Inf locker, ACs und Hts. Und der Marder bekommt auch derb schaden. Calli salve danach t17 rush und die sache ist gegessen.
Also wenn der Ami zum calli kommt ist für PE sowieso jeglicher spaß vorbei.
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: morgotz am 15. Dezember 2010 - 20:13:32
Ihr zockt alle zu viel CoH:O! Calli macht niemals einen Marder platt zumindest nicht auf Vet0-1. Kla bekommt der 1-3 hits. aber gleich down... Calli gegen Inf ist übel. Aber gegen Fahrzeuge und dann auch ACs, welche schnell raus sind aus dem Gewitter o.O... Niemals. Vorallem musst du die 650 MP erstmal aufbringen. Und dann noch die 6 CP. 2 ACs + Marder hab ich nach ~9 Minuten. Bzw. mein Mate hat ne Pak. 80 Fuel nachm Mardertech. Dann hat der Ami erstmal Bar oder Supportcenter. Dann brauch der Ami 60 Fuel für Greyhound; 70 Fuel für Staghound. Ich brauch 80, kann aber durch meinen AC sicher Fuel dazugewinnen/ dem Ami wegnehmen.

Und wenn es knapp wird, heißt es immer noch nicht, dass ich meiner Taktik treu bleibe. Für 35 Fuel schnell T4 dann AT-HT damit kannst du den ersten Stag aufhalten. Camokrad gibt View und AT-HT macht dann kurzen Prozess.

Bergetiger bringt man nur, wenn wirklich viele Wracks auf dem Feld liegen. nicht nur 2 oder 3. Wird dir aber zu viel weggeschossen, weil du unachtsam bist, hat man kla verloren, weil man BT nicht so schnell bringen kann, und es auch dauert, bis man die Wracks gefresht hat.

hab lange zeit nimmer gezockt, dachte das würd funzen
und selbst wenn hätte ich natürlich noch pak
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: RealBonze am 16. Dezember 2010 - 00:09:46
gibt es irgendwo eine liste mit geheimen PE funktionen?
kann mir jemand folgendes bestätigen:
scoutcar hat mit logistic upgrade mehr life(oder beim secure sector)
und das mg pinnt mit secure sector mehr als nen engi
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Knoedel am 16. Dezember 2010 - 18:09:32
Mehr life hat es soweit ich weiß nicht. Aber pinnen tut es mit secure sector ganz ordentlich.
Geheim ist das allerdings überhaupt nicht :P
Und es muss natürlich auch festgesetz sein udn es reicht nicht das upgrade nur zu erforschen.
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: RealBonze am 16. Dezember 2010 - 18:42:00
dachte das es wie beim vampir ist, nur mit kleinerem bonus von ca. 25hp

"Deployed Vampires gain a 50% increase in health"


haben die pe kar98 auch keinen/kleinen maulus gegen gepinnte wie es bei den volks der fall ist?
wäre evtl brauchbar einen scout mitzuschleppen
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: RealBonze am 25. Mai 2011 - 12:30:57
sorry für doppelpost, aber necroedit ändert datum  nicht .

hat jemand erfahrungen mit TD(im 2v2 at)? patch ist zwar 2 monate alt, hab aber bisher kaum bis garnicht TD gespielt.

gegen usa kann man sich mit t0/t1 ganz gut bis hetzer durchkämpfen mit panzerminen+at nades
wie ist das bei brite?
hab bei 2.601 kein TD gespielt wenn ein oder zwei gegner brite waren, wegen roo und piat.
aber die haben jetzt weniger penetration und hetzer kriegt schneller vet glaub ich
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: oder? am 25. Mai 2011 - 15:59:31
hi, ich bin noch relativ neu bei CoH(hab mir das spiel erst vor 3 wochen gekauft) und hab mich mal an der PE gegen Commonwealth versucht(auf angoville). nach mehreren versuchen hat sich diese taktik bewährt gemacht. Pls sagt mir ob es gut ist oder ob ich noch etwas zu verbessern habe.

Mfg
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Peertel am 25. Mai 2011 - 16:41:46
Hallo und willkommen im CoH Forum !

und Glüsckwunsch zu einem der besten RTS Games.

Dein Replay solltest Du allerdings in die dafür vorgesehen replay sektion hier posten

am besten in den Berreich "Beginner", dann wird bestimmt jemand was dazu sagen

greetz
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Hitme am 25. Mai 2011 - 17:32:39
Hi Oder? ;)
Mit zwei Tarn-Krads zu capen ist ein solider Ansatz. Auch ein schnelles T3 kann erfolgversprechend sein, leider aber nur bis zu einem bestimmten Level.
Gegen Computer zu spielen ist zum warm werden mit dem Game super, nur menschliche Gegner werden anders reagieren. Meine Empfehlung an Dich wäre, suche Dir einen Mate mit dem DU ein paar Spiele machst und der auch Teamspeak besitzt. Nichts geht über eine Unterhaltung wo man viel mehr Input erhält als hier über das Forum, jedenfalls was Beginner betrifft.
Ich wünsche Dir jedenfalls viel Spass mit COH und steck den Kopf nicht in den Sand wenn Dich die ersten menschlichen gegner erst einmal auf die Bretter schicken ;)
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: oder? am 26. Mai 2011 - 15:08:55
@hitme:
Vielen Dank für deine Ratschläge, tatsächlich ist es so, dass mich ein guter freund im RL mich an dieses Spiel herangeführt hat. Leider will er nur solche maps wie schelde oder achelus fluss zocken - Stellungskrieg, der m.E nicht viel mit dem normalen spiel zu tun hat :-\
Ich werds mal in der beginner section probieren.
Übrigens hab ich gestern mein erstes ranglistenspiel gezockt und: verloren  ;D auf dieser 1v1 flussmap mit PE gegen CW. ich hab schnell auf t3 getecht und einen baserush gemacht, seltsamerweise hatte er eine 25er da (mein HQ wär noch nichmal mit großladungen in reichweite von der heubitze gewesen)
die ist dann natürlich sofort geplättet worden, dann bin ich weiter vorgerückt zu seinen trucks und hab tommymetzeln getrieben  ;D und mit dem marder sein inftruck angegriffen. in der zeit hat er i-wie unbemerkt ne bofors aufgebaut und meinen PE-Puma(weiss nich wie das teil heißt) kaputt gemacht und meinen marder schwer beschädigt, dann musste ich mich zurückziehen und der britte hat die zeit genutzt sich total einzubauen, wodurch ich schließlich verloren habe  :(
nochmal vielen dank für deine hilfe, ich muss das spiel erstmal noch besser verstehen  ;D

PS: er hat mir gegen ende gesagt, dass ich viel zu offensiv war und mehr auf defensive setzen sollte; kann man als PE defensiv spielen???

Edit: PS hinzugefügt; replay hinzugefügt
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Luniko16 am 01. Juni 2011 - 02:38:55
@hitme:
Vielen Dank für deine Ratschläge, tatsächlich ist es so, dass mich ein guter freund im RL mich an dieses Spiel herangeführt hat. Leider will er nur solche maps wie schelde oder achelus fluss zocken - Stellungskrieg, der m.E nicht viel mit dem normalen spiel zu tun hat :-\
Ich werds mal in der beginner section probieren.
Übrigens hab ich gestern mein erstes ranglistenspiel gezockt und: verloren  ;D auf dieser 1v1 flussmap mit PE gegen CW. ich hab schnell auf t3 getecht und einen baserush gemacht, seltsamerweise hatte er eine 25er da (mein HQ wär noch nichmal mit großladungen in reichweite von der heubitze gewesen)
die ist dann natürlich sofort geplättet worden, dann bin ich weiter vorgerückt zu seinen trucks und hab tommymetzeln getrieben  ;D und mit dem marder sein inftruck angegriffen. in der zeit hat er i-wie unbemerkt ne bofors aufgebaut und meinen PE-Puma(weiss nich wie das teil heißt) kaputt gemacht und meinen marder schwer beschädigt, dann musste ich mich zurückziehen und der britte hat die zeit genutzt sich total einzubauen, wodurch ich schließlich verloren habe  :(
nochmal vielen dank für deine hilfe, ich muss das spiel erstmal noch besser verstehen  ;D

PS: er hat mir gegen ende gesagt, dass ich viel zu offensiv war und mehr auf defensive setzen sollte; kann man als PE defensiv spielen???

Edit: PS hinzugefügt; replay hinzugefügt

schwachsinn, angriff ist die beste verteitigung, auf briten die sich einbunkern hörste besser nich  ::)
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: ToySoldier152010 am 01. Juni 2011 - 08:19:02
wobei eigentlich briten die sich einbunkern grad die besten sind;)

Hast schon richtig gespielt,also habs mir jetzt nich angeschaut,aber offensiv ist immer schön;)

Wobei sich ein einbunkernder brite gegen PE im 1vs1 sehr mies ist. Ich mein was hat PE um z.b. die stellungen auszuhebeln?

Ich mein,klar flankiren,aber solche übertreibens immer mit den stellungen.. Bei wehr gibts neebler und stuka. PE hat nur hotch,wenn man P4 hat fällt das auch weg. Mörser(dauert viel zu lang xD)
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: oder? am 01. Juni 2011 - 13:15:10
Zitat
schwachsinn, angriff ist die beste verteitigung
seh ich auch so
Zitat
auf briten die sich einbunkern hörste besser nich  ::)
das hatt ich auch nicht vor (http://board.de.ikariam.com/wcf/images/smilies/grin.gif) (http://board.de.ikariam.com/wcf/images/smilies/grin)
Zitat
wobei eigentlich briten die sich einbunkern grad die besten sind;)
findest du? also ich halte von solchen überhaupt nix, das hat nix mehr mit können zu tun
Zitat
Hast schon richtig gespielt
bisher 2 ranglistenspiele mit PE(ich bin auf level 2 rangliste) und etliche einfache spiele mit allen fraktionen(von gefechten ganz zu schweigen (http://board.de.ikariam.com/wcf/images/smilies/grin.gif) (http://board.de.ikariam.com/wcf/images/smilies/grin) )
Zitat
Wobei sich ein einbunkernder brite gegen PE im 1vs1 sehr mies ist.
s.o.
Zitat
Ich mein was hat PE um z.b. die stellungen auszuhebeln?
na einen hotch mit 4 stukaraketen  :P nee, da muss eindeutig ein fix her, da z.B. at 17 gegen PE imba sind(gesichert mit vickers und bofors versteht sich), man hat als PE einfach keine arty um die auseinanderzunehmen und kann sie deswegen auch nicht wirklich kontern.

desweiteren hab ich ein weiteres replay in der beginner section gepostet wo ich wirklich teilweise gröbste patzer gemacht habe(aba gegen einen usler gewonnen habe, der nur auf inf und airborne gegangen ist - gegen wirbelwind kanonenfutter m.E ;) )
hier ist der link: klick mich (http://hq-coh.com/forum/index.php/topic,25348.0.html)

Mfg
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: ToySoldier152010 am 01. Juni 2011 - 13:24:04
Das mit den einbunkernden Briten sind die besten, haste bisle falsch verstanden ;D

ich meinte das so: es ist das beste was dir als gegner passieren kann,you know? ;)

Da er dadurch nich von seiner inf hat und dadurch deiner inf unterlegen ist.

und mit "hast schon richtig gespielt" meinte ich das es 1. nich so praktisch ist mit PE defensiv zu spielen und 2. es so kein spaß macht.


wie bereits erwähnt. Wenn man Hotch nicht aktiviert hat,dann fehlt einiges was annähernd als Arty durch kann, Hummel halt noch,aber is doktrin gebunden,und gegen so ne stellungskrieg genügend CP dafür zu bekommen ist denke ich nicht drin.

Wie gesagt,die übertreibens immmer so dass dann auch flankieren schwerer wird da deine inf leicht supressed wird.

Von wirbelwind halt ich wenig.....
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Luniko16 am 01. Juni 2011 - 18:52:13
also mit pe isses am einfachsten die briten zu besiegen, 4 scoutcars hauen im early alles was der brite hat weg vom feld und cappen dem briten auch noch alles weg, danach hotchspam mit stuka, wenn du dich gut anstellst, kannste aber mit den scoutcars das spiel schon im early entscheiden
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Schmackofatz am 13. Juni 2011 - 11:39:14
gegen Briten schwör ich mittlerweile auf den hotch. Ich verzichte auf Ac, baue dafür hotch und evtl. vorher mortar. 2 oder gar 3 hotch machens dem briten unmöglich zu blobben...wenn ers doch tut ---> 230 kills, 40 verluste.  ;D war sicherlich kein guter spieler, gefreut hats mich trotzdem ;)

die scoutcars hab ich gegen brits nie so stark gesehn, hab sie jedenfalls noch nich gespammt, werd ich mal probieren. gegen ami WSC natürlich top.

wie ist es bei euch denn mit stgs? seit dem patch bau ich fast nur noch g43, auch gegen brits. konsequenz: ich bekomme nich mehr so viele fuks ;)
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: morgotz am 14. Juni 2011 - 12:40:18
mal so ne grundsatzfrage: wenn der ami die BAR droppt, sollen dann idealerweise die G43 oder die STG Grens die BAR aufnehmen?
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: RealBonze am 14. Juni 2011 - 12:51:57
die g43 oder neuen squad bauen für bar dropps^^
ka ob stg44 noch einen 5ten slot frei haben, aber die tragen ja schon 4 gute waffen.
bei g43 haben nur zwei eine gute waffe

@Schmackofatz baue auch fast nur g43 gegen brite, stg44 mach ich nur gegen air, wegen defvet und strafe.
mit g43 kann man schön auf long erst den/die luis wegsnipen,
dann den rest, selbst bei retreat ist wenigstens der vet lui down.
mit stg muss man auf close kommen und der brit blobb ist nun mal besser und wird bei jedem versuch auf close zu kommen noch stärker.
ab vet2 lui ist es dann vorbei mit inf gegen inf, zumindest bringt da stg nicht mehr so viel, da man den lui niemals mehr gekillt kriegt, ausser man baut wieder g43 und geht auf long.
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: morgotz am 14. Juni 2011 - 19:51:35
die g43 oder neuen squad bauen für bar dropps^^
ka ob stg44 noch einen 5ten slot frei haben, aber die tragen ja schon 4 gute waffen.
bei g43 haben nur zwei eine gute waffe
also die stg's können noch eine waffe aufnehmen und die BAR ist auf kurze distanz ebenfalls sehr stark und passt irgendwie weniger zu den auf distanz kämpfenden g43
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Karpador! Recht hasse am 14. Juni 2011 - 19:53:35
Ich glaub StG's sind auf Short besser als BAR's. Ich würd sie auch den G43ern geben, da verliert man "nur" die KAR.
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: GuteMine am 14. Juni 2011 - 20:02:13
Die BAR passt viel bessern zu den G43, da:

- STGs immer in Bewegung sein sollten (da schießt die Bar nicht)
- auf Close die STGs viel besser sind
- die BAR mit Off-Vet viel besser wird (und man STGs in der Regel Def gibt)
- die G43 nur 2 Waffen haben und eine zusätzliche gute Waffe bekommen (die STGs haben immer die besten Waffen bereits in der Hand)
....
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: morgotz am 14. Juni 2011 - 20:03:21
Die BAR passt viel bessern zu den G43, da:

- STGs immer in Bewegung sein sollten (da schießt die Bar nicht)
- auf Close die STGs viel besser sind
- die BAR mit Off-Vet viel besser wird (und man STGs in der Regel Def gibt)
- die G43 nur 2 Waffen haben und eine zusätzliche gute Waffe bekommen (die STGs haben immer die besten Waffen bereits in der Hand)
....
fantastisch, danke
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Wasora am 14. Juni 2011 - 20:13:28
Die BAR passt viel bessern zu den G43, da:

- STGs immer in Bewegung sein sollten (da schießt die Bar nicht)
- auf Close die STGs viel besser sind
- die BAR mit Off-Vet viel besser wird (und man STGs in der Regel Def gibt)
- die G43 nur 2 Waffen haben und eine zusätzliche gute Waffe bekommen (die STGs haben immer die besten Waffen bereits in der Hand)
....


Fett gedruckt=Stuss
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Karpador! Recht hasse am 14. Juni 2011 - 20:17:31
Das wollte ich auch gerade schreiben. Das wird mit dem Bren verwechselt.
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: morgotz am 14. Juni 2011 - 20:29:46
Das wollte ich auch gerade schreiben. Das wird mit dem Bren verwechselt.
bren hätte ich auch definitiv den g43 gegeben
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: GuteMine am 14. Juni 2011 - 23:10:30
Die BAR passt viel bessern zu den G43, da:

- STGs immer in Bewegung sein sollten (da schießt die Bar nicht)
- auf Close die STGs viel besser sind
- die BAR mit Off-Vet viel besser wird (und man STGs in der Regel Def gibt)
- die G43 nur 2 Waffen haben und eine zusätzliche gute Waffe bekommen (die STGs haben immer die besten Waffen bereits in der Hand)
....


Fett gedruckt=Stuss

Ja, klar. Hast Recht. Aber sie schießt auf jeden Fall deutlich ungenauer (weshalb man mit Rifles besser stehen sollte) - während die STGs in Bewegung richtig gut sind.
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: morgotz am 14. Juni 2011 - 23:41:08
noch so ne hammer frage (außerdem zu faul den teetrinker thread durchzulesen):

auf welche entfernung lasst ihr pg gegen vanilla squads oder recons kämpfen?
bei mir haben eben drei (einer mit g43) auf mid-long range es nicht geschafft einen normalen squad ernsthaft zu verletzen

und spielt ihr dann lieber T1 + 4 mann upgrade und dann T4 oder T3 oder durch bessere schrecks und inf-ht doch lieber das "harassen" der trucks?
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Kastenbrot am 14. Juni 2011 - 23:59:59
Ich würde am Anfang auf Long und Mid Range kämpfen. Im Nahkampf läuft man Gefahr, dass aus einem Squad 2 Mann umfallen und auf dem Retreat verpasst dir das Recon Squad nen FUK. Je nach Deckung macht man zwar nicht so viel Schaden an den Tommies, diese aber auch nicht. Da ich mit 2 Inf HTs anfange, brauch ich auch ein bisschen Zeit und man kann den Briten schön hinhalten. Auch fürs Mörser HT lohnt sich ein "Stellungskampf" auf größere Distanz. Und wenn man Heal techt, kann man MP sparen und 3 Mann Squads mit 50% auf Long Range geschickt aus dem Kampf ziehen, ohne irgendetwas zu verlieren.

Ich spiel zur Zeit immer 3 Grens, T2, 2 HTs, 4. Gren, dann je nach Lage Mörser oder zuerst Schrecks. Den 4 Grens geb ich 50-50 G43 und Schreck. Gegen Inf sind die HTs mit den G43 eigentlich gar nicht so mies, in Verbindung mit dem Mörser kann man ordentlich Schaden machen. Kommt ein Stuart, dann wird dieser von den beiden Schrecks im HT gejagt und ich bau noch mehr Schrecks nach. Dann ist das Spiel meistens schon gelaufen. Wenn nicht, dann wird spontan entschieden, in der Regel läuft es aber auch einen Infblob hinaus^^
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Nightmare am 15. Juni 2011 - 00:04:28
Ich komm iwie nich kla nach den ersten 2 min min mit meinem max 2 gen trupp nen bren zu kontern...
verlie dann meist vollkommen die kontrolle über das early -.-
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: GuteMine am 15. Juni 2011 - 00:36:17
Du steigst ja auch aus Schelde-Spielen aus, die zu 70% gewonnen sind :D.
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: RealBonze am 15. Juni 2011 - 11:06:35
Ich komm iwie nich kla nach den ersten 2 min min mit meinem max 2 gen trupp nen bren zu kontern...
verlie dann meist vollkommen die kontrolle über das early -.-
wäre besser erst ab 3 squads zu kämpfen, aber gegen bren solltest du
-in deckung bleiben
-aufteilen damit sich der bren drehen muss, bzw. die einheit in fokus bewegen, weil bren sich sehr langsam dreht
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Nightmare am 15. Juni 2011 - 12:44:27
Und wenn dazu noch der Recon kommt kann ich alle retreaten, dann hat der Brite Zeit nen Mörser hochzuziehn und mein Krad mitm Bren zu jagen, bis ich da bin is entweder mein Krad kaputt oder ich bekomm auf longrange gegen die recons vom Mörser aufen Sack...
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: RealBonze am 15. Juni 2011 - 14:14:43
du solltest anfangs einfach nicht kämpfen sondern cappen.
bren kann man gut hören (krads leider auch), kannst so schneller reagieren und dich in ein haus verziehen oder einfach weggehen.
gegen mörser ist es das beste die baustelle zu zerstören bevor er da ist.
ich baue meistens mit gren4 t1 oder t2 und dann kann ich mit sc oder ht baustellen killen

irgendwie spiele ich in letzter zeit gegen briten auf sound.
man kann sogar baustellen, oder schützengräben hören, später sieht man noch eine vertiefung
auf der map, durch fog of war hindurch
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Pfuscher am 15. Juni 2011 - 14:39:47
Mörser kann dir als PEler doch nur Recht sein, hast keine stationären Mgs und nach 55 Fuel kommt die erste Schreck, bzw 75, wenn noch ein Ht dazwischen kommt. Dann mal für Ablenkung irgendwo sorgen und mit dem HT vorbeicruisen.
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: RealBonze am 16. Juni 2011 - 19:28:40
mal ne frage, wie spielt ihr wenn ihr fallies haben wollt? (2v2)
t2 ht's , dann luftwaffe fürs reppen?

fallis kommen relativ spät, im vergleich dazu hat wehr schon stuH
ich mag sie ,aber seit dem patch fast garnicht mehr benutzt  :-\
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Freestyler am 16. Juni 2011 - 19:43:55
neue pe-semois strat = first gren zu den brücken vor der us base und die us kann erst ma nich drüber? ich mag rocky nich wirklich, aber solangsam denke ich auch, dass pe bissl zu stark im 1v1 gegen us is^^
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: morgotz am 16. Juni 2011 - 19:47:48
schickst man die dann jeweils zu der einen brücke am cutoff oder an beide jeweils einen?
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Karpador! Recht hasse am 16. Juni 2011 - 19:49:54
Ähnlich wie Langes oder Ango, einfach auf den Cut gehen und hinter die Stroh-Deckung. Da kommen Rifles oder Engis nie im Leben hin.
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Freestyler am 16. Juni 2011 - 19:52:31
da gibts nur einen cutoof und da kommen se hin^^
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Kornek am 16. Juni 2011 - 20:34:58
neue pe-semois strat = first gren zu den brücken vor der us base und die us kann erst ma nich drüber? ich mag rocky nich wirklich, aber solangsam denke ich auch, dass pe bissl zu stark im 1v1 gegen us is^^

Wen interessierts ?  :D
PE musste sonst immer leiden
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Kastenbrot am 16. Juni 2011 - 20:52:35
Was macht PE den jetzt so stark? Doch nur die Veränderungen vom Cooldown beim G43 und das Sofortunterdrücken haben einen Einfluss aufs Early?! Das gebuffte T1, bessere HTs, etc. braucht und baut doch im Prinzip kein Mensch.
Hab leider zu wenig (lies: gar nicht) US gespielt bis jetzt, aber seh keinen Grund, warum PE jetzt so dermaßen rocken sollte.
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: morgotz am 16. Juni 2011 - 20:53:27
rangerspam funktioniert immer noch
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Freestyler am 16. Juni 2011 - 21:24:04
grens ficken rifles im early nur so weg und das iht kommt auch recht schnell und teilt krass aus. wenn man es versteht, die pe aggresiv zu spielen, dann hat us mehr als große probleme
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Schmackofatz am 17. Juni 2011 - 19:03:58
seh ich auch so, aber ranger sind echt nach wie vor n problem. mit aufstacheln macht das g43 auch kaum noch sinn. allerdings, solange sie noch nicht da sind, kann man schön stressen  ;D
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Schmackofatz am 19. Juni 2011 - 11:31:27
noch n problem sind übrigens nades. haben mir irgendwie in den letzten spielen recht häufig nen FUK eingebracht  :-\ haben die da auch was dran geschraubt?

Mittlerweile mach ich fast immer 4er upgrade. aber liegt auch daran, dass t1 attraktiver geworden is
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Monkey am 12. August 2011 - 11:07:54
Was gefällt dir an T1 besser und wie spielst du dann wenn du t1 spielst nur mit scoutcar oder nutzt du auch vampir oder munifahrzeug?  :)
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Eastwood-23- am 12. August 2011 - 11:44:09
neue pe-semois strat = first gren zu den brücken vor der us base und die us kann erst ma nich drüber? ich mag rocky nich wirklich, aber solangsam denke ich auch, dass pe bissl zu stark im 1v1 gegen us is^^

Das Gefühl hab ich auch, es gibt keine andere Möglichkeit als T3 und M8 so schnell wie möglich zu erreichen. Aber nach dem langen 2.601 geheule der PE kommt das grosse jammern der US im 2.602 Es hat auf Maps mit cutoff einfach keinen Sinn gegen PE. Einzig nach dem 3 Rifle T2 bauen und ein Mg raushauen. Was dir aber ziemlich sicher den Mörser beschert der sowieso kommt.
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Schmackofatz am 17. August 2011 - 13:41:29
Einzig nach dem 3 Rifle T2 bauen und ein Mg raushauen. Was dir aber ziemlich sicher den Mörser beschert der sowieso kommt.

bei mir kommt der nicht unbedingt.....  ::)



Was gefällt dir an T1 besser und wie spielst du dann wenn du t1 spielst nur mit scoutcar oder nutzt du auch vampir oder munifahrzeug?  :)




mir gefällt, dass man den vampir sinnvoll einsetzen kann aber auch und vor allem das mun-ht, weil das teil das at-ht erst wirklich sinnvoll macht...aber auch den mörser, wenn er denn mal kommt  ;D

und sc's sind ne nette einheit für den anfang. die verliert man recht selten und kann die immer schön reppen, verliert also keine arbeitskraft. außerdem ist man mobil und kann ops setzen. einfach genial. ich spiele nur noch selten ohne t1 am anfang. t1 ist immer ein muss
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: pope82 am 19. August 2011 - 15:28:56
also ich spiel gegen us fast immer t2/t4, danach   noch t3, wenns bis dahin nich sowieso schon vorbei is.
t1 hat zwar schon auch geile sachen, 4-manntrupps, sc usw, aber t2 is meiner meinung nach einfach ein muss, wegen mörser und infht . und t4 braucht man meistens auch recht shcnell, von daher is t1,t2,t4 einfach zu gefährlich, weil man kein at hat, sich auf schrecks verlassen is einfach scheiße.
t1, t4 geht zwar auch, aber ich will halt die mörser oder zur not doch shrecks.
auf mörser könnte man zur not noch verzichten, wenn man den hotch drin hat, der das dann übernimmt.
fast ac spiel ich im 1vs1 eigentlich nie. das fenster, wo das ac was bringt is meiner meinung nach einfah zu klein, und marder kommt meistens zu spät als at.
ich seh das ziemlich oft in expert-replays, versteh aber nie, warum die das machen, vor allem seit das t3 und das ac ne längere bauzeit haben.

Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: e-gon am 19. August 2011 - 18:52:46
2Kettenstrat Abusepushen
T1 dan bei BAR+Ranger auf 4man Heal G43 Spam (evtl Fhq), dan t3 (dazu Veb und Sekari)
     bei Nades fast Ac, dan gegen Bar+Ranger Mehr Acs Bodendeppen und 4mann+Heal gegen UsT3 BAserush Supyard schrotten (falls möglich) sonst MIII als At
          bei Fast T3, T4 mit Hotch(2x) mit Stuka dan auf T2(für besser Rep schnellers cappen und Schrecks) At gegen die erste t4 Unit reichen 2 Hotch und ne Atht dazu noch ne Schreck und man hat genug Zeit auf MIII zu gehen, braucht man mehr at oder die Zeit Reicht net = Hetzer.
Wenn der Peler so spielt wirds sehr finster als Usler-.-
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Schmackofatz am 21. August 2011 - 19:23:24
sorry, ich versteh leider nur die hälfte  ;)

2Kettenstrat Abusepushen
   


was genau meinst du mit abusepush? aggressives rumcappen oder beim cappen wegschupsen?

T1 dan bei BAR+Ranger auf 4man Heal G43 Spam (evtl Fhq), dan t3 (dazu Veb und Sekari)

was is veb? meinst du verbrannte erde? sektorarty kommt doch auch nicht unebdingt früh

bei Nades fast Ac, dan gegen Bar+Ranger Mehr Acs Bodendeppen und 4mann+Heal gegen UsT3 BAserush Supyard schrotten (falls möglich) sonst MIII als At
acs bodendeppen? du meinst acs UND die bodentruppen der luftwaffe? also doch wieder ne andere doc?
wie machst du den baserush?

bei Fast T3, T4 mit Hotch(2x) mit Stuka dan auf T2(für besser Rep schnellers cappen und Schrecks) At gegen die erste t4 Unit reichen 2 Hotch und ne Atht dazu noch ne Schreck und man hat genug Zeit auf MIII zu gehen, braucht man mehr at oder die Zeit Reicht net = Hetzer.

also du holst das t4 nach dem t3? nach dem marder? der hotch kommt dann bisschen spät, finde ich....aber ansonsten stimme ich dir vollkommen zu, 2 hotch, dazu at-ht, evtl. noch schrecks UND noch tank doc...das is übel. evtl. kann man den hotch noch upgun geben, wenn man genug muni hat.

Wenn der Peler so spielt wirds sehr finster als Usler-.-

richtig gespielt ist die PE defintiv übel, wesentlich stärker als vor dem patch und evtl. sogar die stärkste fraktion, das sei jetzt mal so dahingestellt. vorrausgesetzt ist allerdings ein fast fehlerfreies micro, denn der hotch und die andern "panzer" sind ja nicht gerade bekannt für ihre gute panzerung. ich habe genug spiele verloren, wo der ally mich gut geflankt hat, und ich dadurch zuviele fahrzeuge und oder fuks kassiert habe. dann geht das licht auch mal schnell aus für die pe.
aber eben durch die kombinationsmöglichkeiten der einheiten, einfach ne furchtbar gefährliche und unberechenbare fraktion.

ich liebe sie  ;D
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: e-gon am 21. August 2011 - 19:37:07
ALSO nochmal
Als peler immer 2Kettenstrat mit dem Ketten rumpushen, so kriegt der Usler fast nie nen Highfuel
Und dan t1
wenn der Usler BAr bringt 4man Heal und evtl Fhq, dan auf t3 für Acs und MIII als At
wenn der Usler fast Nades spielt, dan geth man auf fast Acs und reißt ihm (es fehlt ja der Ackonter) den A.. auf
wenn der Usler aber fast T3 (m8,t17 Pak) spielen will, also man weder Bars noch Nades sieht, geth man auf T4 holt 2Hotch
Etz alles klar?
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: morgotz am 21. August 2011 - 19:41:14
man merkts

1. er meint das wegpushen und dann mit dem krad den fortschritt decappen
2. ja, meint er
3. andere situation, andere doc. vorher warens bar+ranger, jetzt meint er nades. baserush wahrscheinlich mit ac und engis beim SY upgrade nerven/killen, da ja T3/SY verspätet kommt, durchaus möglich und weil keine BARs da sind, kann man dann auch mit AC außerhalb der mg's in der basis rumkurven
4. fast T3 gilt hier für US. rest erklärt sich dann quasi von selbst

jetz verstanden?

edit: fffffuuuuuu e-gon, du warst schneller
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Schmackofatz am 21. August 2011 - 22:03:28
danke jungs.
 ich glaube , dass ich verstanden habe, was ihr meint.

ich weiß nur nich, was an den luftwaffen-boden einheiten so toll is. außer die bessere rep fähigkeit und stellungsgedöns.

 ???
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: e-gon am 21. August 2011 - 22:12:23
danke jungs.


ich weiß  luftwaffen-boden einheitenbessere rep fähigkeit

Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: morgotz am 21. August 2011 - 22:26:26
@schmackofatz:

die bringt man, damit man das besser reppen nicht techen muss
es erspart einem zum einen zeit, dann noch mal fuel, das man für ein AC ausgeben könnte
und wenn du nicht mal mit T2 startest, musst du das auch noch nachbauen -> luftwaffe bodentruppen
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: RealBonze am 22. August 2011 - 19:29:11
-ac's/panzer reparieren, ohne 10 jahre warten zu müssen(und ohne t2/upgrade für fuel)
-kampfeinheiten an der front benutzen und nicht bei der reperatur
-draht! gegen ranger und parablobbs
-sandsäcke(grüne deckung geht auch mit se panzersperren)
-waffen erobern und truppen billig auffüllen ohne 4er squads(oder lieber nicht auffüllen und neuen lufteam holen für schellere reperatur mit 2 squads)
-später 88
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: morgotz am 22. August 2011 - 20:14:33
wenn ich von der TankHunter Doktrin die Tank Sichtung habe, gilt das dann nur für die Umgebung meiner Truppen oder in der Umgebung des aufgedeckten/sichtbaren Bereichs?

würde für den zweiten fall dann auch der WM mate davon profitieren in dem er durch DefDoc erweiterte Sicht hat oder mit nem vorgeschobenen Sniper/Storm einfach sehr weit nach Tanks ausschau halten können?
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Karpador! Recht hasse am 22. August 2011 - 20:17:40
Nur für deine Inf.
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: morgotz am 22. August 2011 - 20:20:24
bitter
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Schmackofatz am 25. August 2011 - 19:45:27
sicher? hab eben n spiel gehabt, 3 vs 3. hab keine inf in der nähe gehabt, trotzdem wurden mir im feindlichen territorium auf der minimap feindliche fahrzeuge angezeigt
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Karpador! Recht hasse am 25. August 2011 - 19:49:01
Die Sichtweite ist auch recht hoch. Zieh mal alle deine Inf in die Base zurück, dann wirst du nichts mehr sehen. Kann aber auch manchmal verbuggt sein, schätze ich... ähnlich der Base-Heilung.
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: RealBonze am 31. August 2011 - 21:26:47
hi, in was verbaut man fuelüberschuss, wenn man keinen pe p4 drin hat?
hatte grad nen g43 mob im 2v2 at und "zuviel" fuel, teile in inf upgrades verbaut, und t1-t4 gebaut,
aber irgendwann mp mangel gehabt.
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: e-gon am 31. August 2011 - 21:46:23
Lolz, Pegren spam funtzt eh nur gegen nich so gute Gegner.
Und dein Fuel kannst du je nach Situation in Acs MIII MHts Panthertech usw "stopfen"
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Karpador! Recht hasse am 01. September 2011 - 17:01:07
Es stimmt, im Late hat die PE keine Verwendung mehr für Fuel. Wer da noch AC's baut verschwendet nur MP, und 5 Mörser pumpen kann ich da auch nicht mehr (die 40 Fuel tuen früher im Spiel mehr weh). Dafür hab ich als PE allerdings den besten doktrinunabhängigen Panzer des Spiels parat, ohne Fuel und für 500 MP das Stück.
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: RealBonze am 01. September 2011 - 19:49:26
jo die waren nicht so gut  ::)
hab deswegen thomson ranger mit MEHR g43 grens, 4er squad, groupzeal und heal gekontert ;)
später noch hummel auf die base.

glaub nächstes mal pumpe ich mehr fuel in mörser und marder, die kosten am wenigsten mp
und ergänzen den rest ganz gut.

cap wäre noch ein problem
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Cymophane am 25. Januar 2012 - 23:02:36
Hab bemerkt, dass es einen Trend gibt, wie die PE gegen CW spielt. Mag an mir vorbeigegangen sein,
da ich Ewigkeiten keine Brits gespielt hatte, aber mit Ranked auf Zufall hatte ich nun 3x Brits, immer gegen
PE.

Also, die legen mit dem Schwimmwagen Minen ohne Ende, insb. am Anfang des Spiels. Es folgen im spaeteren
Verlauf Schreck und Hetzer, oder aber StGs + Hetzer.  Habe zwar jedes mal gewonnen, aber der Verschleiss
an Fireflies ist recht hoch, denn Hetzer, die aus versch. Richtungen abwechselnd in Range fahren, schiessen und
wieder zuruecksetzen sind eine echte Bedrohung. Also muss sagen, dass diese Strat eigentlich ganz gut ist.

Daher mal die bloede Frage, wie kontert ihr Hetzer als Brite? Fireflies finde ich noch am besten..
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Pfuscher am 25. Januar 2012 - 23:09:19
Kannst auch Piats nehmen, Hetzer haben wenig HP aber gute Panzerung. Piat penetriert aber eh immer.
Am besten cloaked.
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: EmpyreDown am 15. Februar 2012 - 08:13:03
kleine frage am rande:

wie werden die Brandfallen des schwimms genau ausgelöst? muss da nur so ein Rifle drüberstolpern? Spiele selten mit dem teil ^^
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Boglius am 15. Februar 2012 - 09:27:43
Legt der nicht genauso wie das Krad einfach an Weg/Siegmarken eine Falle
aus die im Gegensatz zu den Grens halt nur einmal anstatt mehrfach explodiert?

Es stimmt, im Late hat die PE keine Verwendung mehr für Fuel. Wer da noch AC's baut verschwendet nur MP, und 5 Mörser pumpen kann ich da auch nicht mehr (die 40 Fuel tuen früher im Spiel mehr weh). Dafür hab ich als PE allerdings den besten doktrinunabhängigen Panzer des Spiels parat, ohne Fuel und für 500 MP das Stück.

Leider werden auch Panther recht schnell zerlegt.
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Carsten_Bräunig am 15. Februar 2012 - 10:16:58
Legt der nicht genauso wie das Krad einfach an Weg/Siegmarken eine Falle
aus die im Gegensatz zu den Grens halt nur einmal anstatt mehrfach explodiert?

Nein.

Der Schwimmwagen legt Brandfallen. Diese wirken wie Minen, werden also ausgelöst, wenn einer drüberläuft. Machen dann einen kleinen Brandteppich, der allerdings nicht zwangsläufig genau da liegt, wo die Mine lag, sondern gern auch mal nen halben Meter daneben -.-

Lohnt meine rMeinung nach nicht... Feind läuft einfach raus, wenn er denn überhaupt Schaden nimmt...

Ich weiß nicht, ob die auch von Fahrzeugen ausgelöst werden, weiß das evtl. jemand?
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: RealBonze am 15. Februar 2012 - 11:17:59
nein nur von inf, hab sandwich aber noch nicht getestet.
der brandteppich ist vergleichbar mit mörserauto feuer
und ist stapelbar

http://www.youtube.com/watch?v=irq4EBXtPRw&feature=related

ich benutze es nicht weil krad besser ist
se=0cp sprengfalle, verzögert recappen und verbraucht micro des gegners im lategame
luft=tarnung
td=repair

dagegen mit schwimm
se=brandfalle
luft=markieren,müll, da zu teuer
td=minen,müll, da zu teuer
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Carsten_Bräunig am 15. Februar 2012 - 12:33:19
td=minen,müll, da zu teuer

Die find ich grundsätzlich nicht mal so schlecht, man bekommt Minen, die von inf ausgelöst werden können, ohne T1 + Mun-HT bauen zu müssen.
Man kann demnach sofort!!! eine Mine an einer, sonstwie wichtigen Stelle legen (Highress-Punkt/Engstelle...).

Nur hat man dann keine Mun für G43...
Und man müsste eben schon vorher wissen, dass man definitiv Tankhunter-Doc nimmt... weil sich diese Mine nur lohnt, wenn man sie schnell legt, sich also einerseits im Spiel sofort für TH entscheiden muss und evtl. sogar schon vor dem Spiel von Kettenkrad auf Schwimmwagen umstellen müsste...
Letzteres ist meiner Meinung nach bei einem Ranglistenspiel nicht sinnvoll, denn:

ich stimme dir grundsätzlich zu. Die globalen Vorteile liegen momentan beim Kettenkrad im Vergleich zum Schwimmwagen (bezüglich der doktrinabhängigen Spezifikationen)

Früher, als der Schwimmwagen noch Sektoren verbrennen konnte und diese Markierfähigkeit bei der Luftwaffen-Doc hatte... naja, Schnee von gestern...
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Fanatic am 15. Februar 2012 - 13:16:35

Die find ich grundsätzlich nicht mal so schlecht, man bekommt Minen, die von inf ausgelöst werden können, ohne T1 + Mun-HT bauen zu müssen.
Man kann demnach sofort!!! eine Mine an einer, sonstwie wichtigen Stelle legen (Highress-Punkt/Engstelle...).


Schwimmwagen Minen können nur von Fahrzeugen ausgelöst werden.
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Boglius am 15. Februar 2012 - 13:38:45
Ist das Video aus einem älteren Patch? Dort
wird sie von Inf ausgelöst.
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Kettenhund88 am 15. Februar 2012 - 14:25:02
Das sind drei Brandfallen...

Achte mal auf den Namen des Viedeos.
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Boglius am 15. Februar 2012 - 16:15:41
War mein Fehler
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: RealBonze am 15. Februar 2012 - 18:06:22
ja ist vor dem patch
die brandfalle triggert jetzt weiter weg
"Incendiary Trap trigger radius increase from 0.5 to 2"
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Luniko16 am 16. Februar 2012 - 18:55:37

Die find ich grundsätzlich nicht mal so schlecht, man bekommt Minen, die von inf ausgelöst werden können, ohne T1 + Mun-HT bauen zu müssen.
Man kann demnach sofort!!! eine Mine an einer, sonstwie wichtigen Stelle legen (Highress-Punkt/Engstelle...).


Schwimmwagen Minen können nur von Fahrzeugen ausgelöst werden.

Das muss aber dann mit 2.602 neu sein, bei 01 bin ich nämlich mal mit dem ersten Pio in eine Mine gelaufen, da konnte der unmöglich schon ein Mht haben.
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: RealBonze am 16. Februar 2012 - 19:19:20
schwimm mine für 35(statt 25) muni triggert weiterhin auch gegen inf.(grad getestet)
die brandmine triggert nur gegen inf

td panzermine triggert nur gegen fahrzeuge
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Kastenbrot am 16. Februar 2012 - 19:20:12
schwimm mine triggert weiterhinschon immer gegen inf
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Carsten_Bräunig am 16. Februar 2012 - 21:52:47
ah super, dann muss ichs nicht testen^^
(hatte das vor, nachdem Fanatic so wehement widersprochen hatte - hab aber immer noch das Kettenkrad dringehabt -.-)
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: RealBonze am 17. Februar 2012 - 17:52:20
hab paar fragen zu schwimm mark target

-kann mir jemand sagen wie die reichweite von mark target ist?
-wird cooldown durch munifahrzeug reduziert?(kostet jetzt ja muni)
-sieht der 2v2at mate die markierten einheiten?
-trifft mate markierte opfer auch besser?
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Pfuscher am 17. Februar 2012 - 18:45:46
hab paar fragen zu schwimm mark target

-kann mir jemand sagen wie die reichweite von mark target ist?
-wird cooldown durch munifahrzeug reduziert?(kostet jetzt ja muni)
-sieht der 2v2at mate die markierten einheiten?
-trifft mate markierte opfer auch besser?

1. Ich würd jetzt etwa 50 schätzen, ausreichen definiert es auch ganz gut.
2. Weiß ich nicht, cooldown ist eh relativ gering.
3. Sieht er
4. Müsste er
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: RealBonze am 17. Februar 2012 - 20:22:43
werds heute wohl mehr im 2v2at testen, auch wenn lose garantiert sind  :D
cooldown ist übrigens 45sec "dank" des patches. (muni auto bringt nix, grad getestet)
man braucht also mindestens 3-5 schwimmautos nur für die sniper
und im 2v2 halt dasdoppelte ;)

ich glaub at und mörser markieren funktioniert nicht
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: pope82 am 17. Februar 2012 - 21:01:53
also ich hab auch mal wieder den schwimmwagen reingemacht und bin ziemlich zufrieden. ich spiel grade immer extremen minenspam gegen briten, das rockt total. g43 brauch ich eh nicht gegen cw und tankdoc is auch gut.
cool auch gegen cappende luis, early stuarts und um die inf auszubremsen.
gegen us mach ich das auch auf passenden maps, zb beaux flachland, klappt echt gut.

Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Hardsör am 17. Februar 2012 - 21:50:56
Was bringt das muniauto überhaupt?
Also für welche Einheiten wird der cooldown verringert?
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Cymophane am 17. Februar 2012 - 22:22:11
Moerser, G43, alles was Cooldown hat? Ist das nicht selbsterklaerend?
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Karpador! Recht hasse am 17. Februar 2012 - 22:23:22
Alles was CD hat und Munition kostet.
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Cymophane am 17. Februar 2012 - 22:27:18
Wollt ich noch dazuschreiben, sollte man aber auch vorraussetzen, sonst waere es etwas hart ^^
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Karpador! Recht hasse am 17. Februar 2012 - 22:29:59
Hummel CD 10 Sekunden - kein Ding^^
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Hardsör am 17. Februar 2012 - 22:39:42
Schwimmi kostet doch die Luftwaffe Fähigkeit auch mun, und da bringts nix.
Das mit der Hummel wusste ich nicht  ;)
Titel: Re: Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Fanatic am 17. Februar 2012 - 22:53:28
Angeblich war die Fähigkeit in 2.601 so OP das man sie (kaputt) genervt hat. Ich habe sie vorher nie im Einsatz gesehen, aber die Experten werden sich schon was gedacht haben. ;)
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Pfuscher am 17. Februar 2012 - 23:19:04
Eine menge Leute haben nur einen 2ten Schwimmwagen gebracht um die Fähigkeit einzusetzen.
Der Delay war geringer als die Wirkungsdauer, man konnte also mehr als einer Einheit immer 20% mehr Schaden machen.
War schon richtig es zu nerfen, aber sie haben es übertrieben. Man muss ja nur bedenken, dass die G43 genausoviel kostet und viel mehr bringt.
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: RealBonze am 18. Februar 2012 - 12:16:03
man macht nicht 20% mehr schaden,
opfer wird "nur" 20% öfter getroffen

ich komm mit dem ding aber trotzdem nicht klar, gegen die meisten einheiten merkt man eh nix und X*15 muni ist schnell weg.
nach 3x benutzen hätte man ein g43 mehr, oder 3 nades werfen können, oder suppress volley.
cooldown 45sec ist auch kacke.

meine einheiten verstärken bringt nix, werde es aber noch mit mate testen,
evtl. wenn ich hinter seinen schreckgrens fahre und gegen m8 benutze
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Pfuscher am 18. Februar 2012 - 13:04:47
man macht nicht 20% mehr schaden,
opfer wird "nur" 20% öfter getroffen

ich komm mit dem ding aber trotzdem nicht klar, gegen die meisten einheiten merkt man eh nix und X*15 muni ist schnell weg.
nach 3x benutzen hätte man ein g43 mehr, oder 3 nades werfen können, oder suppress volley.
cooldown 45sec ist auch kacke.

meine einheiten verstärken bringt nix, werde es aber noch mit mate testen,
evtl. wenn ich hinter seinen schreckgrens fahre und gegen m8 benutze

Was so ziemlich das Gleiche ist :) war zu faul nochmal zu löschen. Merkt man schon, ein normales Gren Squad ohne G43 sieht damit ziemlich gut geger einen Rifle aus,ohne kacken sie in fast jeder situation ab. Wenn man die Munition hat und kein G43 zum supressen schon einsetzbar. Für mich eine vernachlässigbare Fähigkeit, da man ohnehin andauernd cappen muss, also mehr was fürs 2on2.
Bringts halt mehr im 2on2

Vor dem Patch eine klasse Fähigkeit, ohne Frage. Zum einen hatte das slowen eine komplett andere Funktion, zum anderen war es ja umsonst. Das G43 war noch schwächer und so konnte man direkt auf Ango zum cutoff und 1-2 Rifles wurden immer 20% mehr getroffen, ergo der cutoff war recht easy zu nehmen.
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Cymophane am 11. März 2012 - 14:54:02
Wenn man nicht mit Grens spielt, sondern sofort T1 hochzieht und mit zwei SCs die Zeit zum T3 ueberbrueckt..
..wie spielt man mit den Scoutcars? Also wenn ich die nutze, dann verlieren die so schnell HP und ab der haelfte muss man schon zusehen, dass man heimkommt, um keinen Motorschaden abzukriegen. Bitte nicht erklaeren, dass es kein Fahrzeug fuer den Kampf ist und man sich nicht mit Rifles anlegt, ich hab CoH nicht seit gestern.
Aber es ist schwierig, damit nur Pios zu jagen (klar, gegen 4ES Rax macht die Strat Spass) da man nach 3 Minuten auf Rifles an jeder Ecke trifft und das Pathfinding auch grauenhaft ist...
Frage also: Wenn man mit 2 Krads, 1 Gren und 2 SCs spielt, Geht man auf Pio-Jagd, nutzt man die wie Krads um im Hinterland Gebiete zu Cappen und zumindest vor Pios gefeit zu sein oder bewegt man die zusammen und versucht, einzelne Riflesquads abzupassen?
So wie ich es mitbekommen habe, spielen viele dann mit zwei Luftwaffen Rep-Squads, die halt auch noch cappen und immer wieder Reparieren.
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: pope82 am 12. März 2012 - 08:51:48
also ich würd sie strategie gegen normalen rifle-start erst gar nich spielen. habs zwar noch nie versucht, kommt mir aber extrem riskant vor.
und vor allem is pe gegen us im early doch sowieso bockstark, wieso sollte man das machen?
kenn die strat eigentlich nur gegen briten, kann da recht effektiv sein, lässt sich aber auch recht einfach kontern.
aber gegen us riflestart kann ich mir das nur schwer vorstellen, lass mich aber gerne vom gegenteil überzeugen.
aber wenn würd ich halt nur ein sc baun und das dann zb zu nem fuelpunkt schicken um den decap gegen engis zu verhindern.
gegen 4 es  kann ichs mir allerdings gut vorstellen, aber man müsste das dann halt früh genug erkennen, d.h. eigentlich müsstest du dann mit dem 1. krad sofort in die base fahrn und nachschaun.....

aber wie gesagt, ich lass mich gerne mit nem replay überzeugen, hat einer eins mit der strat?
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Karpador! Recht hasse am 12. März 2012 - 08:54:36
Seh ich genauso. Stumpf 4 Grens und dann techen ist solider und flexibler, da brauch ich keine SC's. Wenn ich mehr als 2 Pios sehe kann ich nach dem 2-3 Gren immer noch T1/T2 bauen und HT/SC bringen, oder auch wenn der Ami ausnahmsweise mal mit WSC spielt.
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Carsten_Bräunig am 12. März 2012 - 10:23:12
kann man das nicht auch etwas von der Kartengröße abhängig machen?

Auf kleinen Karten ist das Kampfgeschehen direkt zu Beginn vermutlich intensiver, sodass dann der spieler Vorteile hat, der am schnellsten wirksame Kampfkraft aufbieten kann. Auf großen Karten wirken sich evtl. andere Faktoren stärker aus.

Wenn ich jetzt mal Semois als Beispiel nehmen darf:
Angenommen der Ami spielt dann 4 ES (mal unabhängig davon ob dann WSC oder RAX kommen - gegen PE hab ich da aber häufiger WSC gesehen)
Dann reichen eigentlich 2 Grens, die man entweder an den Cutoff schicken kann, oder zu wichtigen Resspunkten, mit dem/n SC/s kann man dann woanders Stress machen, dann noch nen Vampir hinterher und der Ami kann sich freuen.

Ist natürlich riskanter als nur Grens bauen uns dann schauen. Ist aber denke ich auch profitabler (auf längere sicht betrachtet) - immer vorausgesetzt, es klappt^^
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: pope82 am 12. März 2012 - 10:26:43
das problem ist aber doch rechtzeitig zu erkennen, dass 4es gespielt wird....
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Carsten_Bräunig am 12. März 2012 - 10:34:39
das problem ist aber doch rechtzeitig zu erkennen, dass 4es gespielt wird....

Da hst du natürlich recht. Aber spielen Amis im Regelfall (also in mehr als 75% der Fälle) nicht immer 4ES auf großen Karten?
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: pope82 am 12. März 2012 - 13:05:05
naja, was willst du dann damit sagen? immer t1 baun und scs weil man damit ja dann in 75% der fälle richtig liegt?
und so hundertprozentig überzeugt bin ich von der start eh nicht, auch gegen 4es.
also ich persönlich bau sowieso fast nie t1 und fahr ganz gut damit.
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Carsten_Bräunig am 12. März 2012 - 13:36:09
naja, was willst du dann damit sagen? immer t1 baun und scs weil man damit ja dann in 75% der fälle richtig liegt?
und so hundertprozentig überzeugt bin ich von der start eh nicht, auch gegen 4es.
also ich persönlich bau sowieso fast nie t1 und fahr ganz gut damit.

Nein, genau das sage ich natürlich nicht. Weiß auch gar nicht wie du darauf kommst -.-
Ich sage vielmehr, dass ich mir vorstellen kann (!!), dass diese Strategie vor Allem auf großen Karten (!!) eine lohnenswerte (nichtsdestotrotz riskante -(!!)) Alternative darstellen kann (nicht muss).

Mit Determinismen ala, ich bau immer das und es klappt gut kann man natürlich genauso recht haben. Nichts destotrotz finde ich, dass man Alternativen ruhig auch mal eine Chance geben sollte. Allein schon, um weniger vorhersehbar zu sein.
Oder siehst du / seht ihr das anders?
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Cymophane am 12. März 2012 - 13:43:28
Klar, ich spiel auch haeufiger mit 5 Grens, T2 und T3, etc etc.
Habe aber auch einfach ein Profil dafuer angelegt, einfach Strategien auszuprobieren,
entweder eigene Gedanken oder etwas, gegen dass ich verliere. Dann finde ich die Schwaechen,
zumindest ein guter Effekt. Ausserdem besteht die Chance ein interessanten Spielverlauf zu haben.
Mir gefaellt an der SC Sache, dass man bis zu den ACs kaum Manpower Verluste hat, z.B.
Mich wundert es nur, daher anfaengliche Fragestellung, wie manche Spieler ihre SCs recht effektiv
einsetzen, ich habe es halt ausprobiert und hatte Schwierigkeiten.
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Carsten_Bräunig am 12. März 2012 - 14:06:19
Ich persönlich setze die SCs nicht ein, um Kämpfe zu gewinnen (maximal zur Unterstützung). Ich versuche eher, mich damit im Cappingkrieg zu behaupten. (--> große Karten)

Situationen mit Kampfberührung (ein Urteil über den Nutzen kann sich dann jeder selbst bilden):

Die Ami-Pioniere in grüner (manchmal sogar in gelber) Deckung haben zwar kaum etwas zu befürchten, cappen können die dann aber auch nicht (denn dann nehmen sie ja wieder mehr Schaden).

Pioniere beim Cappen überrascht: wegschieben, ähnlich wie mit dem Krad möglich (SC ist aber nicht so wendig), Bordwaffe zieht den Pios HP (sollten diese dann später Flamer werden, sind sie schneller down, fehlendes Triage vorausgesetzt)

Grens bekämpfen Rifels: SC kommt dazu, schiebt Rifels aus der Deckung, zieht hp und kann (muss nicht) retreatende Rifels verfolgen (was Grens ja nun wirklich nicht können, nur verlangsamen - immerhin) evtl. mit viel Glück (MG zu schwach) auch nen FuK dabei erreichen (aber so spät zieht eigentlich kein Spieler mit Hirn seine Rifels zurück).

Ach ja: WSC Einheiten ärgern... das ist natürlich ne prima Sache... Dem MG in den Rücken fahren, es evtl. am Aufstellen hindern (Vorsicht: Abuse!!), Sniper gucken dann auch dumm aus der Wäsche, zu Mörsern sag ich dann mal nix...
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Luniko16 am 12. März 2012 - 17:42:12
Pios in grüner manchmal gelber Deckung hätten nichts zu befürchten, das SC wird in seiner Kampfkraft hier aber ganz schön unterschätzt. Ein SC gewinnt gegen alle art von Pios, grüne Deckung koennte vlt gefährlicher werden, wenn man die Pios nichts flankiert oder sie aus der Deckung schiebt, aber das lässt sich ja leicht machen. Wenn man das Teil gegen die auf Distanz hält, bekommt es sowieso kaum Schaden.
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Cymophane am 15. Juni 2012 - 01:47:59
Nach den letzen Spielen muss ich mich als wirklicher PE Vollnoob outen. Es ist zum kotzen, ich gewinne mit der PE bei Gegnern ab Lv 11 / 12 nichts mehr. Ich habe mit OF generell kaum Erfahrungen, aber mit der PE komme ich wirklich null zurecht, obwohl diese ja nicht gerade schwach ist dieser Zeiten.

Ich stehe selbst mit dieser Fraktion bei Lv11, nur mal als Orientierung. Da bin ich hingekommen mit dummem 5-Grens pumpen, AT-HT blabla und so weiter.
Meine Probleme beziehen sich btw. nur auf US als Gegner.

Ich liste mal auf, was mir jedes mal das Genick bricht, wenn ich gegen US spiele:

Ich versuche Spritlastig zu cappen, bringe auf grossen Maps ein zweites Krad, 3-4 Grens und versuche, ein fruehes T3+ACs zu bringen. AC ist raus, USler versucht etwas Zeit zu schinden (Rifles in gr. Deckung, Harrassment etc) und dann kommen 2 Greyhounds ohne Schuerzen. Durch Greyhounds mit Rifles werde ich komplett vom Sprit geschoben, Engies legen Minen.
(Diese Taktik habe ich nunmehr sehr haeufig gesehen, also den aggressiven Greyhound ohne Schuerzen, Muni in Minen)

Wenn ich nicht Luftwaffe Dok habe, ueberleben es die Krads nicht lange, nach einigen Minuten landen's immer in der Falle...

Riesen Problem sind die CP: Ich stehe immer bei ca. 2 CP, wenn es nicht mehr weiter geht. Also keine Falls, kein Hetzer.
Ich stehe an diesem Punkt also in der Regel mit den Gren Trupps (auf halber Gesundheit, da schnelles T3) einem AC und 800 Manpower auf dem Konto spritlos 3 Rifles, FlameEngies und 2 M8 / M8+Pak entgegen. Danach folgt immer das gleiche, Airborne Doktrin + Sniper vom Gegner und VP Drain.


Wie ihr seht, ich habe keine Ahnung von der PE, habe vl. maechtig Unsinn geredet und uebrigens auch mal Fast T4 getestet, mit vergleichbaren Erfolg.
Jemand Basistipps fuer mich?
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: oreganotester am 15. Juni 2012 - 07:31:28
Hallo,
Mit Krads erobert man das Hinterland da duerfte der Usler gar nicht aggressive agieren koennen. Gegen m8 gehe ich immer auf tankhunter und locke den ersten m8 in eine mine. (fkt. bei ersten m8 immer)Dann atht oder shrecks. (je nach fuel und karte) Ohne Schuerzen kannst du die Dinger auch mit deinen acs besiegen.Wenn er dann ne pak baut oder wsc bau ich immer ein moerser. k.a. ob das das beste ist. In dem Lvl bereich kannst du auch mal den Klassiker t2 2ht versuchen dann bei den cutoffpoints campen. Der Usler hat kein Plan was er kontern soll und gibt auf.(Bis lvl 10 klappt das)
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Luniko16 am 15. Juni 2012 - 12:55:44
3-4 Grens sind zu wenig, bau wenigstens 5 und cape nichts als den Cutohff des Gegners mit denen, halte die immer zusammen oder teile sie nur sehr bedacht auf. Cutte den Gegner einfach, denn US ist von den Ress total abhängig um hochzutechen, während du immer weiter Grens pumpen kannst, ohne viel upkeep einbüsen zu müssen. Wenn du nicht die mega oberhand hast, dann bau nur ein AC und dann erstmal ZWEI athts. Gib schön fleisig G43 aus, nur achte dabei darauf, dass du immer genug Mun für einen KEttenbrecher hast, der ja seit dem Patch 50Mun kostet. Was auf fies ist, sobald du zwei hts hast, alle Grens rein und in seine Base fahren, er MUSS fullretreaten, und wird trotzdem herbe verluste kassieren, deine Krads capen in der Zeit schön weiter (hat ein 16er mal bei mir gemacht). Auf Sturzdorf geht das ähnlich, nur braucht man da noch nichtmal hts für, da kannste die Bunker einfach von der Seite wegballern. Luftdoc ist eig die beste Doc gegen US, kann man meiner meinung nach immer spielen. Generell kannste das Game aber echt schon damit entscheiden, dass du am Anfang einfach immer cutest. Vlt kannste auch einfach mal ein MunHT raushauen, kostet nicht viel und du kannst docungebunden Minen legen (und pushen OHNE Schaden zu nehmen+ 1sec cooldown für abilities wie Brandnades oder Sperrfeuer). Bin ganz gut gefahren mit den oben genannten Makros, ich spiel nicht sehr oft Pe, aber wenn, dann gewinn ich eig immer, verliere nur gegen Briten ;D
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: e-gon am 16. Juni 2012 - 14:04:24
@ Cy
Wofür zum Geier Acs?
Acs bringt man NUR wenn der Uslers fast bar spielt und man meint das man es nicht bis zum P4 schaffen zu kann!

zum drölzilionsten mal

Variante 3: ( am sichersten)
2tes Krad, dan 5Grens (3xG43), der 5te Gren baut T2 und t4, dan Atht MHt Atht, (Heal so bald man es braucht),Schreck Tech -> Schrecksausgeben, dan auf Lwdok und Fallis spammen (für jeden erlitttnen Fuk noch nen Falli), zum Finale auf Panther techen.
THATS IT.
Damit zerlegst du jeden Usler der nur halbwegs in deiner Kragenweite liegt, wenn du damit nicht gewinnst hast du schlicht 0 Skill
Spiel die Takke und zeig mir dan ein Rep wo du nicht aufgrund von mega fails verlierst
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Fanatic am 16. Juni 2012 - 14:13:44
Wofür zum Geier Acs?

Um bei 4ES den cap war zu gewinnen, aber auch wegen der Geschwindigkeit recht interessant gegen WSC oder Paks. Nicht jede map hat einen cut point und nicht jeder USler ist zu unfähig 4ES richtig zu spielen. Man sieht jetzt wider mehr ACs. Natürlich nur bei Spielen im höher leveligen Bereich.
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: e-gon am 16. Juni 2012 - 14:14:49
Lv 11 / 12
Titel: Re:Panzerelite Strategien und Doktrinen
Beitrag von: Luniko16 am 16. Juni 2012 - 14:39:13
Ich find ACs megageil als PE, die hauen die Infanterie weg wie nichts und wenn man Grens daneben stehen hat profitieren die vom Vet. Außerdem sind die super um in kurzer Zeit die KArte zu leeren.