HQ CoH - Forum

Company of Heroes / Opposing Fronts / Tales of Valor - Strategien => Strategien => Panzerelite => Thema gestartet von: Darkman am 24. Januar 2012 - 13:54:34

Titel: PE vs. AMI (auf Angoville, Langres etc.)
Beitrag von: Darkman am 24. Januar 2012 - 13:54:34
Ja, tausend mal diskutiert, Suchfunktion. Aber mal Hand aufs Herz, wie schafft man es sich gegen fünf mal sechs Amis zu wehren?
AC schafft man doch gar nicht so schnell zu produzieren?!

Meine Buildorder ist wie in der Regel wie folgt: Kettenkrad, Grenadier, T2, Grenadier, MG, Grenadier T3 und dann kommt auch schon das AC.
Da der Ami meine Räder mit dem Jeep jagt bzw. mit seinen Amis auf die Cutpoints geht, geht mir die Luft benzintechnisch aus, was ihn überhaupt nicht hindert auf BAR zu gehen.

Bisher wurde ich mit Airborne beglückt, interessant war auch Arti.....

Natürlich kann ich auch schlichtweg überfordert sein, einzig der Glaube fehlt mir, mit Ruhe und Geduld, dass Ganze aussitzen zu können.

Ich freue mich über eure Erfahrungen.
Titel: Re:PE vs. AMI (auf Angoville, Langres etc.)
Beitrag von: ToySoldier152010 am 24. Januar 2012 - 14:14:37
Kruz als nachfrage: was meinst du mit 5x6 ami? Versteh die Formulierung nich, villt auch zu blöd oder ich steh aufm schlauch...

Zu deinem Problem bau erst mal 4-5 grens, dadurch erzeugst du schon enorm druck gegen den Ami. dann baust du entweder mit allen schnell t1-t3 oder nur mit einem während du mit den anderen noch kämpfst.. dann acs...

denk aber zwischendrin auch an AT für einen M8. Kettenfahrzeug aus t2 ist zwar seit dem patch bisle besser, aber ist fuel verschwendung( wenn du das mit mg gemeint hast)

dann stg grens zum schnellen räumen von möglichen packs/mgs und um gegen bar auf close zu bestehen...

Wenn ich was wichtiges vergessen habe, dann wirds jemand anderes geben ders vervollständigt..

gruß
Titel: Re:PE vs. AMI (auf Angoville, Langres etc.)
Beitrag von: Dagar am 24. Januar 2012 - 14:17:48
Er meint wohl 5-6 Rifles, zumindest hab ichs so verstanden.

Ich würd ja etwas mehr auf Grens mit G43 gehen. Ich bau idR vor meinem ersten Gebäude schon 4 Trupps. Damit hat man im Early eigentlich die Oberhand. Danach T2-T3 und AC. Ich würde den Infkonter an deiner Stelle nicht vom AC abhängig machen...
Titel: Re:PE vs. AMI (auf Angoville, Langres etc.)
Beitrag von: ToySoldier152010 am 24. Januar 2012 - 14:20:35
achso,jetzt... :D leuchtet ein^^
Titel: Re:PE vs. AMI (auf Angoville, Langres etc.)
Beitrag von: Bleibringer am 24. Januar 2012 - 14:36:37
Ich glaube er meint 5 Einheiten a´ 6 Mann :)
Titel: Re:PE vs. AMI (auf Angoville, Langres etc.)
Beitrag von: Pfuscher am 24. Januar 2012 - 15:12:52
Deine Buildorder hat zuwenig capping power und auch zuwenig firepower.

Dein Krad kannst du nicht beschützen, weil du gleich T2 baust und dann einen Ht bringst, was das Ac verzögert.

Variante 1:
Buildorder 3 Gren,G43 sobald wie möglich. 3ter Gren baut T1/T2 ->T3. 2x Ac wenn es gut läuft, ansonsten 1x, dann T4 ATHT. Ersten beiden Grens bewachen Cutpunkt und bei Südstart das Haus.
Allgemeine Doc Luftwaffe um was geger Sniper zu haben. Wenn bei 4 cp du noch keine doc hast und gerade seinen Cutpunkt, dann Scorched Earth und eben diesen scorchen. Hast du keinen Bock auf T4 dann Anti Tank Mines, Schrecktech aus T2 und direkt zum Hetzer. Geht wenn überhaupt nur bei Südstart.
Caporder: Das Krad sollte den 5er Fuel neber der base zuerst cappen, dann 10er Mun daneben. Dann ist der Jeep viel zu weit weg.
Danach 16er Fuel,16er Mun. Die ersten beiden Grens die 2Strat Punkte zum connecten

Variante 2(sicherer):
Buildorder 5 Gren, G43 soviel wie möglich. 5ter Gren baut T1/T2 ->T4. Läuft es gut PIV. Läuft es schlecht 2xATHT, Kettenbrecher. Rep Pios killen. Zwischendurch Heal und 4 Mann Trupps erforschen.
Caporder: Die Gleiche, nur diesmal weniger Cutpunkt und Haus bewachen, stattdessen seinen Cutpunkt einnehmen und halten.
Bei Lust und laune mit Scorched Earth die Heuballen und zugänge komplett verdrahten.
Ansonsten wieder Luftwaffe.

Bei MP Überschuss bei Südstart, das Haus in der Mitte zum Fhq machen.

Hat er dann paks und du T2 bring einen Mörser. Hast du T1 hast du 4Mann Trupps mit Stg und G43 um Paks auszuschalten.
Verwende Slow so oft es geht geger Rifles und vorallem um Flamer heimzuschicken.
Titel: Re:PE vs. AMI (auf Angoville, Langres etc.)
Beitrag von: e-gon am 24. Januar 2012 - 18:58:47
Variante 3: ( am sichersten)
2tes Krad, dan 4-5Grens (3xG43), der 4/5te Gren baut T2 und t4, dan Atht MHt Atht, (Heal so bald man es braucht),Schreck Tech -> Schrecksausgeben, dan auf Lwdok und Fallis spammen (für jeden erlitttnen Fuk noch nen Falli), zum Finale auf Panther techen.
THATS IT.
Titel: Re:PE vs. AMI (auf Angoville, Langres etc.)
Beitrag von: Cymophane am 24. Januar 2012 - 22:41:33
Kettenkrad, Grenadier, T2, Grenadier, MG, Grenadier T3 und dann kommt auch schon das AC.

Wo hast du als PE das MG her?
Welches MG??

Ansonsten sind die letzgenannten Strats effektiv, gerade Angoville ist eine super Map fuer die PE.
Langres doch auch, man kann im geschlossenen Verbund auf einer Seite der Map hin und her, dabei jeden
Angriff des USlers kontern, denn uebermaechtig ist die US in den ersten Minuten nicht.
Titel: Re:PE vs. AMI (auf Angoville, Langres etc.)
Beitrag von: Pfuscher am 24. Januar 2012 - 22:53:30
Er redet von nem halftrack mit mg
Titel: Re:PE vs. AMI (auf Angoville, Langres etc.)
Beitrag von: EmpyreDown am 25. Januar 2012 - 08:32:59
2x Krad, 4ter Gren baut t2, t3, AC, AC, Marder (ja er kommt idR gerade gleich mit dem m8, wenn man gut map hat) und dann nach belieben weitertechen.... man kann dann auch ganz schön marder mit fallis spammen...
mach ich immer so....
Titel: Re:PE vs. AMI (auf Angoville, Langres etc.)
Beitrag von: Boglius am 25. Januar 2012 - 09:41:08
Also zu Beginn 3 mal Krad? Ok Du cappst dann viel, aber zum
kämpfen hast Du dann gar nichts. Bis die ersten Grens kommen,
kann der Gegner Dir schon die 4ling entmannen und selbst
besetzen, dann wars das.
Titel: Re:PE vs. AMI (auf Angoville, Langres etc.)
Beitrag von: Darkman am 25. Januar 2012 - 11:39:37
Jungs, vielen Dank für die Anregungen. SPAM erfordert nun mal GEGENSPAM  :P

Ich freue mich über die ganz anderen Ansätze, ich hatte zwar schon mal ein Replay gesehen, wo ähnlich angefangen wurde, was Grenadiere betrifft, war davon aber nicht ganz überzeugt.

Zeit es auszuprobieren.
Titel: Re:PE vs. AMI (auf Angoville, Langres etc.)
Beitrag von: ToySoldier152010 am 25. Januar 2012 - 12:26:58
Er meinte 2 krads insgesamt, denk ich, 3 wären dann im 1on1 gegen ami zu viel...

Das mit 5 Grens,dann erstes gebäude ist eigentlich standard, mit einem gren oder zwei überrennt dich der ami, und das kettenfahrzeug bringt dann au nix ;)
Titel: Re:PE vs. AMI (auf Angoville, Langres etc.)
Beitrag von: Iball am 25. Januar 2012 - 12:34:39
Also zu Beginn 3 mal Krad? Ok Du cappst dann viel, aber zum
kämpfen hast Du dann gar nichts. Bis die ersten Grens kommen,
kann der Gegner Dir schon die 4ling entmannen und selbst
besetzen, dann wars das.

wie rifles 4lling flaks entmannen will ich mal sehen ;D

davon abgesehen meint er natürlich insgesammt 2 krads ;)

bin der meinung dass nach 2 acs, t4 mit atht die effektivere variante als marder tech ist
außerdem ist der fuelaufwand für den marder meines wissens nach auch nen ticken höher.

davon abgesehen gewinnt ein gut gemicroter m8 das duell gegen den marder, gegen das atht zwar reintheoretisch auch,
das hat aber den riesen vorteil durch die kettenbrecher fähigkeit
Titel: Re:PE vs. AMI (auf Angoville, Langres etc.)
Beitrag von: Cymophane am 25. Januar 2012 - 12:59:17
Auf kleinen Karten geht ein Marder klar, halt mit'm AC blocken, dann kann der Ami seinen Greyhound auffegen. Ansonsten aber lieber das ATHT
Titel: Re:PE vs. AMI (auf Angoville, Langres etc.)
Beitrag von: Boglius am 25. Januar 2012 - 13:44:31
Also zu Beginn 3 mal Krad? Ok Du cappst dann viel, aber zum
kämpfen hast Du dann gar nichts. Bis die ersten Grens kommen,
kann der Gegner Dir schon die 4ling entmannen und selbst
besetzen, dann wars das.

wie rifles 4lling flaks entmannen will ich mal sehen ;D

davon abgesehen meint er natürlich insgesammt 2 krads ;)

bin der meinung dass nach 2 acs, t4 mit atht die effektivere variante als marder tech ist
außerdem ist der fuelaufwand für den marder meines wissens nach auch nen ticken höher.

davon abgesehen gewinnt ein gut gemicroter m8 das duell gegen den marder, gegen das atht zwar reintheoretisch auch,
das hat aber den riesen vorteil durch die kettenbrecher fähigkeit

Meinte eher das er dann auf Waffenforschungszentrum geht und
Sniper bringt. Reicht ja schon einer und dann die 4ling entmannen
und mit Rifles besetzen.
Titel: Re:PE vs. AMI (auf Angoville, Langres etc.)
Beitrag von: Iball am 25. Januar 2012 - 13:58:26
wenn der pe ler mehr als 1 krad hat ist das ein starkes indiz dafür, dass er viel fuel braucht, also sccnell durchtechen will.
ein grenspammer braucht kein fuel, also auch keine zwei kräder (ausnahme: große maps, wie z.b. beaux)
-> fast AC oder fast pz4/Hotch

ergo ist bei vielen krädern ein backtech, und damit ein noch langsameres techen bei dir, sprich deutlich später die pak (185 mp für wsc, mind. 340 mp für einen sniper, dazu 15 fuel später), das dümmste was du in diesem fall machen kannst ;)

wenn dein gegner mehr als 2 kräder hat, besitzt er fast keine kampfkraft auf dem feld, weshalb du 4 rifles (bei 4es rax 3 rifles) bringen solltest, aggressiv seine kräder jagen und fuel decappen und asap t3 techen um gegen AC/pz4 gewappnet zu sein.
Titel: Re:PE vs. AMI (auf Angoville, Langres etc.)
Beitrag von: Boglius am 25. Januar 2012 - 14:30:22
Ok das macht natürlich Sinn. Nur kommt man bei sovielen
Krädern (Krads!?) oft mit dem Cappen gar nicht hinterher.
Titel: Re:PE vs. AMI (auf Angoville, Langres etc.)
Beitrag von: Iball am 25. Januar 2012 - 14:45:15
jein, natürlich haben die kärder eine höhere caprate (1,75 vs 1,5 der rifles, wenn ich mich nicht irre), allerdings sind sie komplett schutzlos, während deine rifles beim cappen das krad vertreiben, eventuell auch zerstören können, und auch die zu erwarteten 2-3 grens bei fast AC (+1 in der base zum bauen) sollten nicht gegen 3 rifles + 4 engis bzw. 4 rifles + 2 engis, und halbwegs gutem micro gewinnen.

die spielart nennt man "harassen", sich nicht auf kämpfe einlassen, sondern diesen ausweichen und primär cappen, cappen und nochmehr cappen um schnell techen zu können.

und bei diesem cap krieg stehen schnellere, tarnbare krads, gegen langsamere rifles die allerdings kämpfen können, und auch gecapptes gebiet begrenzt verteidigen, während das krad sofort wieder zurück bzw weiter muss, und mit 3 grens kann der pe ler unmöglich 2 fuels verteidigen.

-> in kurz: mehr kräder und weniger grens ist normalerweise angenehmer als us, - sofern man sich auf den capkrieg einlässt und nicht auf der suche nach dem kampf mit einem rifle blob über die map irrt und derweil sämtliche gebiete verliert
Titel: Re:PE vs. AMI (auf Angoville, Langres etc.)
Beitrag von: Knoedel am 25. Januar 2012 - 18:08:30
Wobei man dazu sagen muss das man auf Maps wie Ango und Langres als Ami leichtes Spiel gegen PE hat der so aufs cappen setz. Weil er den Cut easy verteidigen kann während der Peler an keinen Punkt ran kommt der bewacht ist.
Gegen US würd ich nie 2 Krads bauen (also insgesamt dann 3). Gegen Briten ist das recht geil (mit Luftwaffe), aber auch sehr unfair :P

Aber auf jeden Fall hat der Ami nie im Leben deine 4ling entmann wenn du ein zweite Krad baust. Das ist billig und geht schnell, bis dahin hat der nie WSC nachgeschoben und nen Sniper.
Titel: Re:PE vs. AMI (auf Angoville, Langres etc.)
Beitrag von: ToySoldier152010 am 25. Januar 2012 - 21:33:02
Und wenn dir um die zeit en Sniper vor deiner base en prob macht und dir die 4ling entmannen will,tarn ihn doch mit nem krad(hast ja dann bei der taktik genug^^) auf und dann sollte die 4ling schießen,sofern noch zwei da sind und snip auch in reichweite.

Kann das klappen? soo rein theoretisch:D

Auf solche ideen komm ich auch nur wenn ich das spiel nicht spiele-.- ;D
Titel: Re:PE vs. AMI (auf Angoville, Langres etc.)
Beitrag von: Knoedel am 25. Januar 2012 - 21:42:14
Theoretisch schon, kenn die range der 4ling nicht auswendig.
Titel: Re:PE vs. AMI (auf Angoville, Langres etc.)
Beitrag von: Cymophane am 25. Januar 2012 - 21:54:48
Auf Fullrange schiesst die nicht zurueck, ist der Snip nah genug, ist die Chance hoch, dass die Vierling den verdrischt.
Geht man davon aus, dass der Sniper durch das eigene LOS auf die Vierling schiesst, ist er vermutl. in Range.
Titel: Re:PE vs. AMI (auf Angoville, Langres etc.)
Beitrag von: Boglius am 26. Januar 2012 - 09:33:23
Wobei man dazu sagen muss das man auf Maps wie Ango und Langres als Ami leichtes Spiel gegen PE hat der so aufs cappen setz. Weil er den Cut easy verteidigen kann während der Peler an keinen Punkt ran kommt der bewacht ist.
Gegen US würd ich nie 2 Krads bauen (also insgesamt dann 3). Gegen Briten ist das recht geil (mit Luftwaffe), aber auch sehr unfair :P

Aber auf jeden Fall hat der Ami nie im Leben deine 4ling entmann wenn du ein zweite Krad baust. Das ist billig und geht schnell, bis dahin hat der nie WSC nachgeschoben und nen Sniper.

Gestern erst gehabt. Als US (Level 9) gegen PE (Level 11) gespielt und gewonnen.
Er wollte Revanche und bekam sie. Umgedreht ich als PE (Level 6) gegen ihn US (Level 9)
und ging total unter. Als er Bars hatte hatten meine Grens mit G43 keine Chance. Nichtmal
Branntgranaten konnten es reissen. Versuchte es dann mit 2 ACs, er ging Inf und hatte
2 Haubitzen die mir die Base auseinander nahmen.
Titel: Re:PE vs. AMI (auf Angoville, Langres etc.)
Beitrag von: Blumenwiese am 26. Januar 2012 - 11:00:59
Als er Bars hatte hatten meine Grens mit G43 keine Chance. Nichtmal Branntgranaten konnten es reissen.

Mit roter Deckung und zahlenmäßiger Unterlegenheit sind die G43 viel zu schwach ! Sollte Müssen gebufft werden !
Und in Lobbygames geht sowieso Alles mal gut.

Vermisst Heidiheida fast schon

Blumenwiese

Titel: Re:PE vs. AMI (auf Angoville, Langres etc.)
Beitrag von: Boglius am 26. Januar 2012 - 11:17:49
Wer sagt das die nicht in Deckung standen!? Die Rifles rennen dann
ran und auf Short sind die G43 echt kacke.
Titel: Re:PE vs. AMI (auf Angoville, Langres etc.)
Beitrag von: RealBonze am 26. Januar 2012 - 12:07:32
halte ich für ein gerücht.
g43 und die pe kar98 ist auf short immer noch sehr gut und mit suppressiv volley kriegt man schnell einen rifle down.
mit zwei grens kann man aber natürlich keine übermacht aufhalten


wobei g43 schlecht ist, ist schiessen beim laufen
Titel: Re:PE vs. AMI (auf Angoville, Langres etc.)
Beitrag von: Boglius am 26. Januar 2012 - 12:17:30
Für Unterdrückungsfeuer war nicht genug Munition da.
Aber klar als die Rifles dann nah auf Tuchfühlung gingen,
bin ich natürlich zurück gelaufen, denn von Nahem werden
sie durch Bars geschnetzelt.
Titel: Re:PE vs. AMI (auf Angoville, Langres etc.)
Beitrag von: Cymophane am 26. Januar 2012 - 12:20:47
Als er Bars hatte hatten meine Grens mit G43 keine Chance. Nichtmal
Branntgranaten konnten es reissen.


Wer sagt das die nicht in Deckung standen!? Die Rifles rennen dann
ran und auf Short sind die G43 echt kacke.


Wenn du in Deckung stehst und der Ami anrennt - dann wirf im die Brandnade doch in seine angestrebte Deckung.
Dann steht er ohne da oder muss zurueck.
Titel: Re:PE vs. AMI (auf Angoville, Langres etc.)
Beitrag von: Carsten_Bräunig am 26. Januar 2012 - 12:24:42
Wer sagt das die nicht in Deckung standen!? Die Rifles rennen dann
ran und auf Short sind die G43 echt kacke.

Wenn du siehst, dass er charged, dann geh doch deinerseits wieder auf range^^
Wenn du da mehrere G43 hast, kannst du auch in verschiedene Richtungen ausweichen. Beim Verfolgen verliert der Ami dann Manpower in Form von Rifels. Und du gewinnst Zeit um evtl. Verstärkungen heranzuführen oder neue Deckung zu suchen.
Das Ausweichen in verschiedene Richtungen hat dabei noch weitere taktische Vorteile (falls der Ami Unterdrückungsfeuer aktiviert wird nur ein Trupp gepinnt, falls er blobbt und nur einen G43 verfolgt, kann der andere/die anderen gefahrlos weiter draufhalten, während der eine (verfolgte) sich zurückzieht/Deckung sucht...)

ist halt ne mikrolastige Geschichte, aber das sind die taktischen Kämpfe ja meistens...
Titel: Re:PE vs. AMI (auf Angoville, Langres etc.)
Beitrag von: Boglius am 26. Januar 2012 - 13:08:49
Die Idee ist gut mit dem in verschiedene Richtungen zu laufen.
somit immer ein oder 2 Gren Trupps stehend zu haben, die
somit mehr Schaden machen.

Verlieren Rifles mit Bars beim laufen eher Leute als die Grens?
Dachte das Bars auch beim Laufen noch ordentlich treffen und
Schaden machen.
Titel: Re:PE vs. AMI (auf Angoville, Langres etc.)
Beitrag von: Blumenwiese am 26. Januar 2012 - 13:19:58
Wer sagt das die nicht in Deckung standen!? Die Rifles rennen dann
ran und auf Short sind die G43 echt kacke.

Bei aller Liebe, aber wenn die G43 auf der richtigen Seite der Deckung standen und du von chargenden Rifles geraped wirst ist das sehr "ungewöhnlich".

Geht jetzt auf die "Stille Treppe"

Blumenwiese
Titel: Re:PE vs. AMI (auf Angoville, Langres etc.)
Beitrag von: Carsten_Bräunig am 26. Januar 2012 - 13:34:07
Verlieren Rifles mit Bars beim laufen eher Leute als die Grens?
Dachte das Bars auch beim Laufen noch ordentlich treffen und
Schaden machen.

Kommt drauf an^^
Ich hab das jetzt nicht nur auf Rifles mit Bar bezogen, Rifels chargen ja auch ohne Bar gerne.
Ob sie mehr Schaden bekommen als deine Trupps hängt ja wieder von mehr Faktoren ab.
Wie weit sind die Trupps auseinander (Bars sind glaube ich v.A. auf Mid-Short recht brutal)?
 --> hier ist ja auch einer der Vorteile des "In-verschiedene-Richtungen-gehens": die Grens die nicht verfolgt werden sind tendenziell in einer effektiveren Reichweite relativ zu den Rifels.
Gibts im Laufweg unterschiedliche Deckungen (Straße=negative Deckung; Büsche/Krater=Rundumdeckung; usw.)?
Sind die Trupps zu Beginn des Kampfes auf Full-HP oder evtl schon angekratzt?
Relic-Glücksfaktor^^ der muss auch immer berücksichtigt werden...
Titel: Re:PE vs. AMI (auf Angoville, Langres etc.)
Beitrag von: RealBonze am 26. Januar 2012 - 16:39:48
grad mit g43 würde ich nicht deckung verlassen, selbst wenn bar oder thomson chargen
fakt ist:
nicht bewegen->mehr schaden mit g43/pe kar98->evtl. vet1 off kriegen->noch mehr schaden
nicht bewegen->in deckung bleiben->weniger schaden kassieren


mit volk gegen vanilla rifles gehts auch manchmal auf close.
hab mal mit mate paar tests gemacht, zuerst in deckung stehen bringt oft mehr als optimale reichweite
selbst bei sachen wie fg42 vs thomson
Titel: Re:PE vs. AMI (auf Angoville, Langres etc.)
Beitrag von: Boglius am 26. Januar 2012 - 16:44:36
thomson hauen doch eigentlich alles weg oder? Gefühlt
gehen sie noch besser als PE Sturmgewehre ab. Vielleicht
täuscht es.

Du würdest in grüner Deckung stehen bleiben, selbst wenn
die Rifles sich genau gegenüber der Deckung aufstellen?
In versuche immer auf Distanz zu gehen.

Und Volks sind im Nahkampf doch nur mit MP40 gut, ohne
sind sie auf Range doch am besten.
Titel: Re:PE vs. AMI (auf Angoville, Langres etc.)
Beitrag von: Carsten_Bräunig am 26. Januar 2012 - 17:03:55
In grüner Deckung würd ich unter Umständen auch stehen bleiben - außer, ich weiß dass der Ami Nades hat... Da wärs mir zu gefährlich. Hab mit PE ja auch keine Zombistation^^ Und die 3 bis 4 Hanseln kuscheln ja auch zu gerne in der Deckung (zumindest habe ich grundsätzlich den Eindruck, dass die PE Grens dichter zusammen stehen als die Wehrmachteinheiten).
Titel: Re:PE vs. AMI (auf Angoville, Langres etc.)
Beitrag von: RealBonze am 26. Januar 2012 - 17:09:04

Du würdest in grüner Deckung stehen bleiben, selbst wenn
die Rifles sich genau gegenüber der Deckung aufstellen?


ja.
da pe grens ja auch vet durch kills kriegen, man darf sich nur kein fuk einfangen.


mit volks muss man sich das immer überlegen, man vergibt schliesslich vet an rifles für jeden gefallenen volk und kriegt dafür nichts.
aber wenn paar rifles fallen, verliert usa mp und gerade am anfang ist mp wichtig

habs paar mal bei replays gesehen, manchmal klappts. ka wann es sich lohnt
evtl. sollte ich mal mp schaden am gegner mitzählen und mit einer uhr spielen^^
Titel: Re:PE vs. AMI (auf Angoville, Langres etc.)
Beitrag von: Blumenwiese am 26. Januar 2012 - 17:11:55
Du würdest in grüner Deckung stehen bleiben, selbst wenn
die Rifles sich genau gegenüber der Deckung aufstellen?
In versuche immer auf Distanz zu gehen.

Sollte mit dem nächsten Patch Teleport als Rifleupgrade eingeführt werden, müsste man sicher anders mit G43 Grens spielen ::) ::) ::) ???. Bis dahin gilt G43 +grüne Deckung > Rifle+ BAR und ranchargen.

@Boglius
Was hast du eigentlich für einen 1v1 Lvl?

Blumenwiese
 
Titel: Re:PE vs. AMI (auf Angoville, Langres etc.)
Beitrag von: Knoedel am 26. Januar 2012 - 17:21:22
Der AMi kann aber auch einfach mal flankieren.  Wollt ich nur mal so in Raum werfen :P
Titel: Re:PE vs. AMI (auf Angoville, Langres etc.)
Beitrag von: RealBonze am 26. Januar 2012 - 17:32:25
hmm flankieren ist was anderes
bisher ging ich von einer 100m langen betonmauer/grüne deckung aus  ;D
für sowas gibt es aber eh suppressiv volley
Titel: Re:PE vs. AMI (auf Angoville, Langres etc.)
Beitrag von: e-gon am 26. Januar 2012 - 17:44:14
hab mal mit mate paar tests gemacht, zuerst in deckung stehen bringt oft mehr als optimale reichweite
selbst bei sachen wie fg42 vs thomson
Das Fg42 ist die Waffe der die Range völlig egal ist, druch die wenigen Hp und den Camobug MUSS man sie immer in beste verfügbare deckung packen.
Der Dps von Offvet3 FgFallis in Deckung wird nur noch von Vet3 Tommieranger überboten, aber wie oft hat man Vet3 Fallis und wie oft vet3 Infranger?!
Titel: Re:PE vs. AMI (auf Angoville, Langres etc.)
Beitrag von: RealBonze am 26. Januar 2012 - 17:54:03
jo richtig, die waffe ist in deckung besser.^^

hatte bei den tests auch vet3 ranger vs vet3 fallis
sind ca. gleichstark, egal ob 3x off oder 3x def, zumindest bei 1 einheit vs 1 einheit ohne nades, verlierer war immer der heranlaufende

bei mehreren ist thomson besser
Titel: Re:PE vs. AMI (auf Angoville, Langres etc.)
Beitrag von: Cymophane am 26. Januar 2012 - 18:50:34
Und Volks sind im Nahkampf doch nur mit MP40 gut, ohne
sind sie auf Range doch am besten.

Natuerlich sind Volx auf Range nicht besser.
Volx sind nur auf Short "weniger besser", undzwar machen die etwa 2,5fachen Schaden im Vergleich
zum Longrange Duell. Rifles haben eine andere Damagemechanik, sie werden auf Short 6x staerker.

Klar sollte man daher Distanz wahren mit Volx, aber mit Deckung wird es dann wieder moeglich, einen
chargenden Rifle zu besiegen.
Titel: Re:PE vs. AMI (auf Angoville, Langres etc.)
Beitrag von: Boglius am 27. Januar 2012 - 09:49:33
Du würdest in grüner Deckung stehen bleiben, selbst wenn
die Rifles sich genau gegenüber der Deckung aufstellen?
In versuche immer auf Distanz zu gehen.

Sollte mit dem nächsten Patch Teleport als Rifleupgrade eingeführt werden, müsste man sicher anders mit G43 Grens spielen ::) ::) ::) ???. Bis dahin gilt G43 +grüne Deckung > Rifle+ BAR und ranchargen.

@Boglius
Was hast du eigentlich für einen 1v1 Lvl?

Blumenwiese
 

Rangliste:
US 7
Brite 3
Wehr 5
PE 4


@Cymophane im Forum wurde mir gesagt das sie "ohne" MP40
nur auf Distanz gut sind. Ist das also falsch?
Titel: Re:PE vs. AMI (auf Angoville, Langres etc.)
Beitrag von: Cymophane am 27. Januar 2012 - 10:16:06
Ich dacht, ich haett's eindeutig erklaert^^ Volx verlieren auf Short gegen Rifles, da auf Short beide m e h r Schaden machen, aber Volx nur 2.5fachen und Rifles 6fachen. Gegen kampffaehige Rifle empfiehlt sich Distanz, sind aber Einheiten gepinnt oder man will z.B. Moerser ausschalten, sind Volksgrens aus der Naehe effektiver.
Titel: Re:PE vs. AMI (auf Angoville, Langres etc.)
Beitrag von: TorstiVonEbi am 27. Januar 2012 - 11:19:38
@iball 
3 rifle mit nades entmannen ruckzuck ne vierling und übernehmen das ding,
verlierst dabei einige der rifleheinis aber der pe`ler hat nix zu lachen mit der vierling
vor seiner haustür, macht immer wieder spass^^
Titel: Re:PE vs. AMI (auf Angoville, Langres etc.)
Beitrag von: Knoedel am 27. Januar 2012 - 13:05:48
Wer das zulässt hat auch nichts drauf.
Titel: Re:PE vs. AMI (auf Angoville, Langres etc.)
Beitrag von: Iball am 27. Januar 2012 - 14:05:45
Wer das zulässt hat auch nichts drauf.

word.
Titel: Re:PE vs. AMI (auf Angoville, Langres etc.)
Beitrag von: LaChrisSchnecke am 04. Juli 2012 - 16:33:33
Variante 3: ( am sichersten)
2tes Krad, dan 4-5Grens (3xG43), der 4/5te Gren baut T2 und t4, dan Atht MHt Atht, (Heal so bald man es braucht),Schreck Tech -> Schrecksausgeben, dan auf Lwdok und Fallis spammen (für jeden erlitttnen Fuk noch nen Falli), zum Finale auf Panther techen.
THATS IT.

Kannst Du hierzu evtl. passende Replays, Podcasts ect. anbieten???
Titel: Re:PE vs. AMI (auf Angoville, Langres etc.)
Beitrag von: Pfuscher am 26. August 2012 - 00:25:44
Variante 3: ( am sichersten)
2tes Krad, dan 4-5Grens (3xG43), der 4/5te Gren baut T2 und t4, dan Atht MHt Atht, (Heal so bald man es braucht),Schreck Tech -> Schrecksausgeben, dan auf Lwdok und Fallis spammen (für jeden erlitttnen Fuk noch nen Falli), zum Finale auf Panther techen.
THATS IT.

Warum den MHT dazwischen, da wird man ja schon von 2xM8 geraped, da braucht es keine 2xT17 mit field repair.
Mit 100 Munition hat man dann beide M8 vielleicht aufgehalten, aber down kriegt man sie so nicht und der Ami hat 2 Pios die mindestens einen sofort reppen.