Forum

Thema: Ein Jahr Coh2 (und etwas mehr) - ein Zwischenfazit  (Gelesen 18147 mal)

Panther der Zweite

  • Sergeant
  • **
  • Beiträge: 196
    • Profil anzeigen
Re: Ein Jahr Coh2 (und etwas mehr) - ein Zwischenfazit
« Antwort #135 am: 22. September 2014 - 08:45:40 »
Zitat
Ich habe nirgends behauptet, das OKW das non plus ultra sei.
war ja auch nicht auf dich bezogen ...

Zitat
jagdpanzer IV ist bei Weitem nicht das Gelbe vom Ei. OKW-AT im Midgame ist ausreichend, wieso auch nicht?
ähm ja ...was denn jetzt ?
WEIL der Jagdp4 "mäßig" gut ist .

Das stimmt, aber der Jagdpanzer IV macht bei weitem nicht die gesamte AT-Kapazität des OKW aus. Ich sag nur Püppchen und Volks. ;D

donnerbalken28LP

  • First Sergeant
  • ***
  • Beiträge: 642
  • Han shot first.
    • Profil anzeigen
    • E-Mail
Re: Ein Jahr Coh2 (und etwas mehr) - ein Zwischenfazit
« Antwort #136 am: 22. September 2014 - 13:50:43 »
Komm mir nicht mit Volks :P Seitdem der Schreck einen geringen Flächenschaden macht sind Volks absolute Killer  :P
The night is dark and full of terrors.

mehmehmeh

  • Master Sergeant
  • **
  • Beiträge: 495
    • Profil anzeigen
Re: Ein Jahr Coh2 (und etwas mehr) - ein Zwischenfazit
« Antwort #137 am: 27. September 2016 - 11:03:15 »
Es ist jetzt über 3 Jahre her und was ist jetzt das Zwischenfazit? :-D
Schwach angefangen und stark nachgelassen bis kurz vorm Tod.

MyNameIsNobody

  • Captain
  • ****
  • Beiträge: 1628
    • Profil anzeigen
Re: Ein Jahr Coh2 (und etwas mehr) - ein Zwischenfazit
« Antwort #138 am: 27. September 2016 - 16:42:27 »
Coh hatte noch nie so extreme Spielerzahlen wie beispielsweise SC.
Finde das Game ganz gelungen und kann sich mMn auch mit dem ersten Teil messen.
Commander-Politik und co. - P2W, ja, die neuen Commander sind am Anfang immer sehr stark. Das ist aber wohl zeitgemäß und gefühlt bei immer mehr Games der Fall.
Tales of Valor hatte damals auch 30€ gekostet (godlike t17, roos)- naja, habs trotzdem gekauft...

Ein großes Manko ist der Aussetzer den Relic ab und an mal hat, das zeigten sie aber auch schon bei coh1.

pope82

  • Sergeant Major of the Corps
  • ***
  • Beiträge: 996
    • Profil anzeigen
    • DaPope - Company of Heroes 2 Live
    • E-Mail
Re: Ein Jahr Coh2 (und etwas mehr) - ein Zwischenfazit
« Antwort #139 am: 01. Oktober 2016 - 14:31:31 »
Es ist jetzt über 3 Jahre her und was ist jetzt das Zwischenfazit? :-D
Schwach angefangen und stark nachgelassen bis kurz vorm Tod.

es ist amüsant, dass COH von release an immer von allen als kurz vor dem tod beschrieben wird. das war bei vcoh so und ist bei coh2 nicht anders.
dabei sind die spielerzahlen seit langer langer zeit eigentlich sogar relativ konstant bei 4000 spielern im average.
grundsätzlich kommt die größte kritik am spiel auch immer von leuten, die das spiel garnicht spielen, oder nur kurz nach release und dann nie wieder.
 laaaaaangweilig.......
das ist ungefähr das gleiche wie bei der deutschen bahn.  es steht immer mindestens einer am bahnhof, der sich über die 3 minuten verspätung ärgert, obwohl die pünktlichkeit der bahn statistisch eigentlich sogar zeimlich gut ist.
zudem wird immer vergessen, wie oft man mit dem auto im stau steht, dagegen ist bahnfahren ein geschenk des himmels. aber hauptsache gemeckert....

habe übrigens letztens mal rein aus interesse mal wieder coh1 angeworfen, was mich wieder nur in meiner einschätrzung bestätigt, dass das geheule der leute hauptsächlich von menschen kommt, die keine ahnung von coh2 haben. klar hat coh1 seinen charme, aber die steuerung und übersicht ist katastrophal. schon allein die tatsache, dass man auf der minimap keine shift-befehle geben kann ist halt mal sowas von fail.......
sniper sind op as hell, vor allem wenn man sie mit coh2 vergleicht. grundsätzlich ist das balancing in coh1 keinen deut besser, keine ahnung woher das gerücht immer kommt.
briten und pe sind 2 komplette fraktionen , die absolut broken sind, das einzige was spaßß macht, ist wehr gegen us. bei allem anderen kann man eigentlich sofort quitten, wenn man mal ehrlich ist.

das einzige, was mirt an coh1 wirklich besser gefällt ist die mod-tauglichkeit und das ressourcensystem. die bindung des mp-incomes an die kontrollierten sektoren ist ne super sache. total bescheuert, dass es das nicht mehr gibt. da waren cut-off-manöver noch viel effektiver als in coh2, das war nochmal ein taktisches element zusätzlich.

aber im großen und ganzen gilt aus meiner sicht:  vllt mal lieber etwas spielen und weniger heulen......
« Letzte Änderung: 01. Oktober 2016 - 14:44:42 von pope82 »

xanto

  • Gunnery Sergeant
  • **
  • Beiträge: 469
  • Nitzer Ebb
    • Profil anzeigen
Re: Ein Jahr Coh2 (und etwas mehr) - ein Zwischenfazit
« Antwort #140 am: 02. Oktober 2016 - 10:59:32 »
Es ist jetzt über 3 Jahre her und was ist jetzt das Zwischenfazit? :-D
Schwach angefangen und stark nachgelassen bis kurz vorm Tod.

Bei dir ist dein Name Programm.
It´s better to burn out, than to fade away.

GeneralSteiner

  • First Sergeant
  • ***
  • Beiträge: 640
    • Profil anzeigen
    • E-Mail
Re: Ein Jahr Coh2 (und etwas mehr) - ein Zwischenfazit
« Antwort #141 am: 12. Dezember 2016 - 14:55:07 »
Ich hätte gerne die alten CoH2 Sounds zurück, die klingen incredible!

Chaser

  • Gunnery Sergeant
  • **
  • Beiträge: 401
    • ICQ Messenger - 122108199
    • Profil anzeigen
Re: Ein Jahr Coh2 (und etwas mehr) - ein Zwischenfazit
« Antwort #142 am: 11. Mai 2017 - 19:01:01 »
Ja auch die Sounds in COH1 waren deutlich cooler.